Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f ... 1#p1242111
Reiffy
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 52
Registriert: 05.10.2018, 16:20
Fuhrpark: Audi 100 C3 2,3E Automatik EZ: 01/11/1988
Been thanked: 2 times

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Reiffy »

So, bin fürs erste fertig geworden. Denke sieht dem orginalen doch recht ähnlich.
Laufen lassen konnte ich ihn noch nicht, aber hab die spritpumpe schonmal angeworfen und es ist sogar dicht :D

Habe damit nicht auf Anhieb gerechnet.
Eine genaue Aufstellung mit den verwendeten Teilen werde ich hier noch nachreichen, auch die Detaillösungen werde ich nochmal genau fotografieren wenn ich am Fahrzeug bin.
Einspritzleitungen NF finaler Stand
Einspritzleitungen NF finaler Stand
Benutzeravatar
Ceag
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2448
Registriert: 09.05.2005, 21:16
Wohnort: Langwedel
Been thanked: 5 times
Kontaktdaten:

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Ceag »

Hallo,

das sieht sehr gut aus, :respekt: sauberer Arbeit.
Bin schon auf die Teileliste gespannt.

Gruß

Jens
Wer nicht fähig ist den Blinker seines Kfz´s zu betätigen, dem sollte nich die Erlaubnis erteilt werden sich im Straßenverkehr zu beteiligen!

Audi 200 Automatik Bj 10/1990
Audi 200 Automatik Bj 12/1988 (in Teilen)
Audi 100 Avant Quattro Sport Bj 03/1990 (Verunfallt 07/2010)
Audi 100 Avant Quattro Bj 07/1989
Audi A6 Avant Automatik Bj 03/96
Simson Star Bj 1972
Reiffy
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 52
Registriert: 05.10.2018, 16:20
Fuhrpark: Audi 100 C3 2,3E Automatik EZ: 01/11/1988
Been thanked: 2 times

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Reiffy »

[Hi zusammen.

Hier wie versprochen die Detail Fotos des Leitungssatzes:
Verschraubung Mengenteiler
Verschraubung Mengenteiler
Verschraubung ESV ( auf dem Bild sind andere als verbaut, hatte keine mehr für´s Fotoshooting)
Verschraubung ESV ( auf dem Bild sind andere als verbaut, hatte keine mehr für´s Fotoshooting)
KSV Leitung mit Winkel und Banjo
KSV Leitung mit Winkel und Banjo
Doppelkegel Dichtring Verschraubung Mengenteiler
Doppelkegel Dichtring Verschraubung Mengenteiler
Doppelkegel aufgeschoben Mengenteiler
Doppelkegel aufgeschoben Mengenteiler
Dash Verschraubung innen
Dash Verschraubung innen
Dash Verschraubung Bremsleitung
Dash Verschraubung Bremsleitung

Nun mal grob erklärt, was ich nun an Teilen benötigt habe:
1. Standard Stahl Bremsleitung. VIIIEEL Bremsleitung. Durch das Biegen, anpassen, bördeln, schneiden usw. ist leider auch viel Ausschussware entstanden. Mal einen Moment nicht aufgepasst, und schon ist die gebogene Leitung für die Tonne. Hatte hierfür 5m gebraucht (aber bei einem Preis von 9€ für 5m noch verkraftbar :-D )

2. Für den Anschluss am Mengenteiler habe ich Überwurfschrauben genommen, wie man sie von den Bremsleitungen kennt. Wichtig: M10x1 UND E Bördel. Bedeutet das die Unterseite einen Konus nach innen hat und nicht wie standard flach ist.

3. Zur Abdichtung der Bremsleitung am Mengenteiler habe ich Doppelkegel Dichtringe mit 5mm Innendurchmesser genommen. Erhältlich im Landmaschinenhandel.. :lol:

4. Um einen Übergang von starrer Leitung auf Flex Leitung zu bekommen, habe ich sogenannte Anschlusstücke für PTFE Leitungen genommen. Bestehend aus 3/8" UNF Überwurfmutter, und halt das Anschlussstück für die Flexleitung (Erhältlich bei ISA Racing)

5. 2m PTFE Stahlflexschlauch größe D03

6. Für den Übergang von Flex auf Starr die selbe Geschichte wie Punkt 4

7. Dann wieder Bremsleitung. Es hat sich bewährt, den Halter für die Einspritzleitungen zwischen dem 3. und 4. Zylinder zu montieren, und zwar in der Höhe, wie er bei aufgeschraubtem Oberteil sitzt. so wird das Biegen einfacher bzw. genauer und hat nachher weniger Probleme das Oberteil aufzusetzen

8. zu guter letzt an den Düsen eine Überwurfmutter M10x1 und der doppelkegeldichtring.

9. Am KSV bin ich mit flex und einem 45° Winkel auf einen Banjo gegangen. Wichtig ist hier: 8mm innendurchmesser und einem 3/8" UNF Anschluss. Auf dem Bild am KSV zu sehen in Schwarz. Erhältlich in der Bucht.

10. Ein gutes Leitungsbördelgerät mit sämtlichen Pressmöglichkeiten. Dazu eine Rohrbiegezange und Rohrschneider, Entgrater und manchmal starke Nerven :D :D


So, wer jetzt nur noch Bahnhof versteht kann nachfühlen wie ich mich die letzten Wochen mich gefühlt hab.
Jetzt muss ich nur vor Einbau meiner Drosselklappe den Leitungssatz mit den 2 Schaltern revidieren. Das ist dann mein nächstes Problem.

Wenn Ihr Fragen bezüglich der Bezugsquelle habt oder von ISA Racing die Teilenummern braucht helfe ich euch gerne weiter
Dateianhänge
Verschraubung Ansaugbrücke
Verschraubung Ansaugbrücke
Benutzeravatar
Ceag
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2448
Registriert: 09.05.2005, 21:16
Wohnort: Langwedel
Been thanked: 5 times
Kontaktdaten:

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Ceag »

Hallo,

danke für die Erklärung.
Hast Du denn inzwischen das System schon auf Dichtheit prüfen können?

Gruß

Jens
Wer nicht fähig ist den Blinker seines Kfz´s zu betätigen, dem sollte nich die Erlaubnis erteilt werden sich im Straßenverkehr zu beteiligen!

Audi 200 Automatik Bj 10/1990
Audi 200 Automatik Bj 12/1988 (in Teilen)
Audi 100 Avant Quattro Sport Bj 03/1990 (Verunfallt 07/2010)
Audi 100 Avant Quattro Bj 07/1989
Audi A6 Avant Automatik Bj 03/96
Simson Star Bj 1972
Reiffy
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 52
Registriert: 05.10.2018, 16:20
Fuhrpark: Audi 100 C3 2,3E Automatik EZ: 01/11/1988
Been thanked: 2 times

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Reiffy »

Also die Dichtheit konnte ich im realen Betrieb noch nicht testen, habe aber die KS Pumpe überbrückt und die Stauscheibe angehoben. Ausser das es aus dem Saugrohr nach Benzin gerochen hat konnte ich keine undichtigkeit feststellen.
Benutzeravatar
Fussel
Entwickler
Beiträge: 567
Registriert: 08.11.2012, 15:53
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)
Wohnort: Nürnberg
Has thanked: 18 times
Been thanked: 1 time

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Fussel »

Wie schaut's bei Deinen Einspritzleitungen mit der Dichtigkeit aus? Wobei ich da eher weniger daran zweifle: Solange die Nippel korrekt gebördelt sind, muss ja alles dicht bleiben.
Bei den Einspritzleitungen, die Jürgen ausprobiert hat, gab es scheinbar Probleme mit den Vercrimpungen oder Verpressungen, damit diese undicht wurden.

Dein Ergebnis sieht super aus, auch wenn etwas anders als Original - aber wie gesagt: super! Da erkennt man, dass da Arbeit drin steckt, bis jede Leitung korrekt gebogen ist. Ich hab schon einige Bremsleitungen für diverse Autos gebogen: wenn es an's entlüften geht, dann freuen sich die Finger, dass sie entspannen dürfen. Ich hab kein Biegegerät und hab das über die Finger gezogen.

Wenn die Fahrwerk-Sachen fertig sind, wird ich mich an die Einspritzanlage machen: neue Einspritzdüsen, neue Leitungen und mal alles sauber machen.

Quattrogetriebene Grüße, Fussel
Benutzeravatar
Jürgen Ende
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1525
Registriert: 06.11.2004, 01:50
Fuhrpark: Siehe Signatur.
Wohnort: D-45470 Mülheim
Kontaktdaten:

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Jürgen Ende »

Ich habe auf der Technoclassica mit einem Herren vom Traitionsshop gesprochen. Dabei ging es auch um die Einspritzleitungen. Wir haben uns darüber unterhalten, dass es schon reichen würde die Festleitungen nachzufertigen. Denn die Flexschlauchverbindung ist ja nur Meterware. Da der maximale Druck bei 6,5 bar liegt, könnte die Schlauchanschlussseite mit einer einfachen Verdickung versehen werden. Dann würde eine Schlauchklemme reichen.
Er wolle das prüfen lassen.
Das Problem dabei wäre, dass bei einer kompletten Nachfertigung immer die heutigen Sicherheits- und Qualitätsansprüche von Audi erfüllt werden müssen. Dazu kommen dann noch das Gefährdungspotential und die ggf. vorhandenen rechtlichen Probleme. Daher würde eine komplette Nachfertigung kaum erlaubt werden.

Aber auch da kann ich nicht sagen, ob was bei herauskommt.
Typ44: Audi 100 2,3 Sport Avant (AG4) LPG + Sport STH (AG4) LPG + STH (AG3) - 2,1 STH (4+E)+ Typ89: Audi 90 2,3 (AG3) + 2,3 (AG4) + Typ89/8G0: Cabrio 2,8 (AG4) + 2,3 (AG4) Typ 8C: Audi 80 2,3 (AG4) + Typ F104: 2x Audi 100 1,6 (Limo) + Typ F103: Audi 60L + Typ 4A: Audi A6 2,8 Avant Quattro (AG4)

http://audi-club-ruhr.jimdo.com/
Benutzeravatar
Fussel
Entwickler
Beiträge: 567
Registriert: 08.11.2012, 15:53
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)
Wohnort: Nürnberg
Has thanked: 18 times
Been thanked: 1 time

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Fussel »

Hallo Jürgen,

vielen Dank für Dein Engagement und Einsatz! Was mich aber wundert: Vom Audi Traditionsshop waren Vetreter auf der Technoclassica in Essen??? :shock:
Gerade Audi, die ja so bemüht sind, sich um das Ersatzteilgeschäft zu kümmern...? Wenn schon Teile Stück für Stück aus dem Programm entfallen, sobald ein Fahrzeug älter als 15 Jahre wird?

Aber mal ehrlich - so ganz verstehe ich das nicht... Da gibt es andere Hersteller, die sich weitaus besser um das Ersatzteilgeschäft kümmern. Da gibt es nahezu noch jedes Ersatzteil original vom Hersteller und nur sehr wenige Teile sind wirklich nicht mehr lieferbar. Bei Audi aus Ingolstadt scheint es mir aber gerade andersherum zu sein: und wenn ein Teil für den Typ44 noch lieferbar ist, dann liegt es oft daran, dass es noch in späteren Modellen verbaut wurde. Berichtigt mich, wenn ich falsch liege! Denn wenn der markenoffene Aftermarket nicht noch viele Teile im Programm hätte, die es vom Hersteller nicht mehr gibt, sähe es ja noch düsterer aus. Vom Wissen in den Vertragswerkstätten zu den Fahrzeugen will ich ja garnicht reden. Hier ist das Defizit bei den aktuellen Fahrzeugen aus dem Modellprogramm ja schon sehr beachtlich. Oder liegt das nur am örtlichen Händler?

@Jürgen: dass man mit dem Old- und Youngtimer Geschäft unternehmerisch nicht immer in die Gewinnzone fahren kann ist mir schon klar. Die Fahrzeuge werden über die Zeit ja nicht mehr und der Kreis der Interessierten ebenfalls. Allerdings ist das bei allen Marken so und wie gesagt: andere Marken bekommen das trotzdem hin. Schließlich ist es ja auch eine entsprechende Werbung und gut für das Image, wenn die Fahrzeuge in hohem Alter noch laufen. Gerade weil Audi sich ja mit der Quattro-Werbung auf den damaligen Beitrag der 80er bezieht, als sie mit einem Audi 100 Quattro eine Ski-Schanze hochgefahren sind.

Quattrogetriebene Grüße, Fussel

PS: sorry für das Offtopic, aber das musste jetzt mal raus...
Benutzeravatar
Jürgen Ende
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1525
Registriert: 06.11.2004, 01:50
Fuhrpark: Siehe Signatur.
Wohnort: D-45470 Mülheim
Kontaktdaten:

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Jürgen Ende »

@Fussel
Die Diskussion brauchen wir hier nicht wieder zu eröffnen. Das hatten wir alle Jahre wieder. Ich habe nur Fahrzeuge für die es bei Audi so gut wie nichts gibt.

Der Witz des Tages zur TC2019 war sowieso, dass es ein Ausstellerverzeichnis gab. Dort gab es Rubriken wie
- Ersatzteile für DKW
- Fahrwerke
- Restoration
etc.
Rate Mal unter was ich Audi Tradition gefunden habe?
Unter "Nachfertiger"!
Das grenzt schon an eine Unverschämtheit!

Nur deswegen war ich da auf dem Stand. Die haben zu den Leitungen gerade Mal die Einbaulagezeichnung. Da sind aber keine Maße für die Fertigung der Leitungen drauf.
Avant-56
Forumseinsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 30.09.2019, 15:53
Fuhrpark: Audi 100 Avant quattro NF EZ:0588

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Avant-56 »

Hallo,
bin hier neu und das wegen meiner zerbröselnten Verpressungen der Einspritzleitungen.
Habe einen 100 Avant Quattro Bj. 88 mit NF Motor.
Ob NF1 oder NF2 kann ich nicht sagen (Unterschiede?)
Sind die Leitungen von "haiforelle" für mich genau das richtige?
Oder muss ich selbst Hand anlegen wie "Reiffy".

Gruß aus Franken
Avant-56
jockl
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 76
Registriert: 09.11.2004, 18:58
Been thanked: 1 time

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von jockl »

88er könnte schon NF2 sein, muss aber nicht.

NF1 = altes Saugrohr neben dem Ventildeckel - Einspritzleitungen liegen zwischen Saugrohr und Ventildeckel frei zugänglich
NF2 = neues zweigeteiltes Saugrohr über dem Ventildeckel - Einspritzleitungen verschwinden zwischen Saugrohr

Gruß, J.
Avant-56
Forumseinsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 30.09.2019, 15:53
Fuhrpark: Audi 100 Avant quattro NF EZ:0588

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Avant-56 »

Habe das zweigeteilte Saugrohr, also NF2.

Danke für Deine Info

Gruß
Avant-56
Benutzeravatar
Ro80-Fahrer
Entwickler
Beiträge: 998
Registriert: 21.02.2007, 20:35
Fuhrpark: >

NSU Ro80 Bj. 19.09.1973
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976

Audi 100 Avant 2,3 E NF kristallsilbermetallic

Vespa 50N Bj. 1971

Rex Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig/in Restauration)

Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)
Wohnort: Singen/Hohentwiel

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Ro80-Fahrer »

Diese Tüftelaktion gefällt mir sehr, sehr gut! Handwerkskunst in seiner vollendeten Form! :respekt:
Ich hab mir sowas auch schon überlegt. Wenn ich die aufgeschobenen Dichtringe so sehe, stellt sich mir die Frage ob man das auch mit dem Bördelgerät herstellen könnte, oder sind die Flexleitungen so speziell, dass das nicht passt nachher?
Wäre für mich einfacher, da ich ein sehr gutes Bördelgerät dafür habe.
Ansonsten hätte ich noch den Vorschlag zu machen es vielleicht mit Kunifer zu probieren. Das kommt den chromatierten Originalleitungen noch etwas näher und gammelt nicht mehr. Damit die nicht anlaufen, kann man sie ja mit Klarlack überziehen, wenn man will. Der wesentliche Vorteil aber ist, dass man sie viel leichter biegen kann als die Stahlleitungen. Wer schonmal komplett alle Bremsleitungen von vorne bis hinten an einem Auto erneuert und von Hand ohne Biegemaschine nachgebogen hat, der weiß von was ich spreche. Und dicht sollten die auch mit Kunifer allemal sein, wenn man überlegt was für Drücke auf einer Bremsanlage oder der Hydraulikleitung zum Druckspeicher sein können. Da sind die 6,5 Bar Kraftstoffdruck geradezu lächerlich!

schöne Grüße
Matthias
Meine eigenen "Baustellen":
Audi 100 Avant 2,3 E Bj.01.09.1989 "NF" Frontpeitsche (kristallsilbermetallic)
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976 marathonblau-metallic (2013 komplett restauriert)
NSU Ro80 Bj. 09.09.1973 tibetorange
REX Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig)
REX Mofa FM 40 Bj 1952 (in Restauration)
Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)
Benutzeravatar
Fussel
Entwickler
Beiträge: 567
Registriert: 08.11.2012, 15:53
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)
Wohnort: Nürnberg
Has thanked: 18 times
Been thanked: 1 time

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Fussel »

Ro80-Fahrer hat geschrieben:Diese Tüftelaktion gefällt mir sehr, sehr gut! Handwerkskunst in seiner vollendeten Form! :respekt:
Ich hab mir sowas auch schon überlegt. Wenn ich die aufgeschobenen Dichtringe so sehe, stellt sich mir die Frage ob man das auch mit dem Bördelgerät herstellen könnte, oder sind die Flexleitungen so speziell, dass das nicht passt nachher?
Wäre für mich einfacher, da ich ein sehr gutes Bördelgerät dafür habe.
Ansonsten hätte ich noch den Vorschlag zu machen es vielleicht mit Kunifer zu probieren. Das kommt den chromatierten Originalleitungen noch etwas näher und gammelt nicht mehr. Damit die nicht anlaufen, kann man sie ja mit Klarlack überziehen, wenn man will. Der wesentliche Vorteil aber ist, dass man sie viel leichter biegen kann als die Stahlleitungen. Wer schonmal komplett alle Bremsleitungen von vorne bis hinten an einem Auto erneuert und von Hand ohne Biegemaschine nachgebogen hat, der weiß von was ich spreche.
Hallo Matthias,

das Thema schiebe ich auch hier mir her und warte, dass ich in diesem Zug direkt die Einspritzventile mit tauschen kann.

Und ja, ich kann das Biegen nachvollziehen: hatte mich bei meinem BMW damals gegen Kunifer zwecks TÜV entschieden und Stahlleitungen genommen. Was hast Du für ein Bördelgerät? Ich hatte mir extra eines von Hazet gekauft, da hatten die Leitungen durch die Spannzangen allerdings auch Beschädigungen an der Kunststoff-Ummantelung...

Die Flexleitungen kommen meines Erachtens zum Einsatz, damit die Leitungen nicht durch Vibration des Motors und des gesamten Fahrwerk auf kurz oder lang reissen und kaputt gehen.

Quattrogetriebene Grüße,
Fussel
Benutzeravatar
Ceag
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2448
Registriert: 09.05.2005, 21:16
Wohnort: Langwedel
Been thanked: 5 times
Kontaktdaten:

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Ceag »

Hallo in die Runde,

durch die sehr gute Inspiration von Reiffy, bin ich seinem Beispiel gefolgt und habe mich auch an die Arbeit gewagt.

Ein paar Dinge vorab:
1. Fotos dürfen gerne Forenintern genutzt werden. Verboten ist allerdings die Verwendung in/auf Facebook!
2. Vermeintlich vergammelte Einspritzleitungen lassen sich noch retten, sofern genügend Restwandstärke der Verrohrung vorhanden ist.
3. Nachbau auf eigene Verantwortung!
4. Es gibt viel zu lesen:

Im Wesentlichen bin ich Reiffys Beispiel gefolgt, mit einem Unterschied: Ich wollte die Verbindungen zum Mengenteiler (MT) und zu den Einspritzventilen (ESV) so konstruieren, dass diese entfernt und hergestellt werden können. Soll heißen, ohne die Schneidringe.
Mir war es wichtig, auch mal eine Verbindung lösen zu können, ohne dass dann der Schneidring und das Rohr erneuert werden muss.

Ob diese Lösung besser oder schlechter ist, möge bitte jeder selber beurteilen. Rein technisch betrachtet finde ich beide Lösungen Suboptimal.
Die Beste Lösung wäre aus meiner Sicht ein Bördelgerät, welches die beiden Formen der Anschlüsse im MT und bei den ESV`s herstellen könnte.
INFO: Die orginalen Anschlüsse an den Rohren, wurden dem Anschein nach aufgelötet.

Zeiteinsatz für Materialrecherche, Bestellungen und Durchführung betrug ca 80 Stunden.
Bedingt dadurch, im Anhang eine Liste mit den verwendeten Teilen und Bezugsquellen um den Zeiteinsatz bei einem Nachbau zu verkürzen.

Ich werde nicht auf die Demontage und Montage der oberen Hälfte des Saugrohres eingehen, sondern nur auf die Reproduktion der Leitungen.

Kommen wir zunächst zu der Ausgangssituation:
KB 2020_11_06 (2).JPG

Für die Anschlüsse am Mengenteiler habe ich eine Bremsbördelung mit einer angepassten Überwurfschraube verwendet:
KB 2020_11_19 (62).JPG

Die normale Überwurfmutter würde den Sitz im Mengenteiler beschädigen. Somit wurde der Außdendurchmesser auf ca 7,5mm verkleinert:
KB 2020_11_19 (61).JPG
Wichtig ist, der Außendurchmesser der Überwurfmutter muss kleiner als der Bördelrand sein!


Da ich kein Freund von Rost bin, habe ich die abgeschliffenen Stellen mit Zinklamellenspray lackiert:
KB 2020_11_19 (64).JPG


Als Nächstes kümmerte ich mich um den Anschluß der ESV`s. Hier habe ich einen SAE-Bördel erstellt und mit aus einem Messing Schneidring ein Druckstück erstellt:
KB 2020_11_27 (4).JPG
Für die Druckstücke habe ich einen Schneidring verwendet, der am Anfang und Ende zylindrisch ist. Dadurch konnte ich mit festen Maßen arbeiten. Denn sobald das zylindrische Stück entfernt war, hatte ich ein definiertes Restmaß.
KB 2020_11_19 (21).JPG
Auf der Seite zur Überwurfmutter habe ich den zylindrischen Teil abgefeilt:
KB 2020_11_19 (53).JPG
Auf der Seite zum Bördel hin, habe ich mit einem Senker einen Konus erzeugt:
KB 2020_11_19 (52).JPG
Danach wurde das Rohr samt Druckstück mit der Überwurfmutter an einem ESV montiert. Durch das Druckstück wird aus dem SAE Bördel der Kegeldichtsitz des ESV`s:
KB 2020_11_27 (5).JPG
Zuvor habe ich bei einer Versuchsleitung eine Prüfung auf Dichtigkeit durchgeführt:
(Hier habe ich den Druck unterhalb des Öffnungsdrucks des ESV`s angelegt.)
KB 2020_11_19 (56).JPG

Das Thema der Anschlüsse zu den BOSCH Bauteilen sollte somit geklärt sein. Mit einer Drehmaschine könnte man sich natürlich perfekte Adapterstücke selber herstellen. Dann könnte man auch ein Adapterstück für den Anschluss im Mengenteiler konstruieren, somit müßte man nicht die Überwurfschraube anpassen.

Kommen wir nun zu der Verrohrung zwischen ESV`s und dem Kunststoffhalter.
Hier sollte man als Vorlager logischerweise die alten Leitung zur Hand nehmen. Je nach Glück, Können und eigenem Anspruch, kann für diese Arbeit viel Zeit ins Land gehen.
TIPP: Da die Leitung kurz nach dem Kunststoffhalter gebördelt werden müssen, sollte man das Nachbiegen immer bis zu der vorletzten Biegung durchführen. Ist folglich die letzte Biegung unterhalb des Kunststoffhalters. Danach die Leitung in den Kunststoffhalter Klemmen und markieren.
Nun legt man definierte Maß an um eine gleiche Länge der Anschlüsse zu erzielen:
KB 2020_11_22 (9).JPG
Ich habe 50mm von der Oberkante des Halters vor dem Bördeln verwendet:
KB 2020_11_22 (8).JPG
Perfektionisten können nun noch dem Gefälle der Ansaugbrücke folgen und somit das definierte Maß anpassen.
Ich war aber froh, wenn die Leitungen halbwegs gepasst haben.

WICHTIG: Bei der Verrohrung darauf achten, dass sich die Leitungen weder Berühren, noch irgendwo anliegen. Andernfalls würden diese durch Vibrationen beschädigt.

WICHTIG: Wenn die Leitungen montiert sind, muss das jeweilige ESV mittig in dem Kunststoffeinsatz liegen. Andernfalls zieht der Motor dort Falschluft.

Um eine Undichtigkeit auszuschließen, habe ich die Leitungen mit Druck beaufschlagt und die Übergänge mit einem seifigen Reiniger besprüht.
Der Druck sollte unterhalb des Öffnungsdrucks der ESV`s liegen.
KB 2020_11_27 (10).JPG
KB 2020_11_27 (11).JPG
Schlussendlich könnte es wie folgt aussehen:
KB 2020_11_27 (16).JPG
Wie Ihr seht, bin ich Reiffys Beispiel mit dem Schrumpfschlauch gefolgt. Zwischen dem Kunststoffhalter und den ESV`S würde ich es wieder so machen. Zwischen dem Kunststoffhalter und der Rohrüberwurfmutter, allerdings nicht. Dort bekommt man es meiner Meinung nach nicht sauber genug hin.

Wer denkt der Rest sei ein Kinderspiel, der täuscht! Warum?
Es folgte noch einiges an Arbeit.
Als nächstes Machte ich mir Gedanken über die Führung der PTFE / Stahlflex Leitung. Dazu habe ich ein Stück Plexiglas auf den Mengenteiler gelegt
und bin alle möglichen Anordnungen durchgegangen.
Die Leitungen müßen so verlegt werden, dass diese weder aneinander noch an anderen Teilen im Motorraum scheuern können.
Des weiteren müßen eventuelle Kippbewegungen des Motors über bei Leitungslänge berücksichtigt werden.

Letzendlich habe ich mich für die gleiche Führung wie Reiffy entschieden, mit einer kleinen Modfikation:
Ich habe noch eine Kontruktion hinzugefügt, die die Vibrationen der Leitungen abfangen soll.
Dies war zwar bei den orgiginal Leitunge nicht der Fall, aber zum einen waren die original Leitungen eventuell aus einem anderen Material, welches
Vibrationen besser aufnimmt und zum zweiten waren die original Leitungen vorgeformt. Daurch wurden weniger Kräfte von der Leitung auf die Anschlussrohr übertragen.

Zunächst die "Grundidee":
KB 2020_11_27 (34).JPG
Nun werden Konturen abgenommen und das Plexiglas nach und nach angepasst:
KB 2020_11_28 (10).JPG
Hier nun die erste Version:
KB 2020_11_28 (11).JPG
Nun mußte noch die Höhe ausgeglichen werden. Hier habe ich ein Alu U-Profil verwendet. Dieses wurde mit den Befestigunslöchern für die Rohrhalter versehen, sowie dazwischenliegen zwei Löchern um mit einem Innensechkantschlüssel die beiden Schrauben zu kontern, die das ALU Profil an dem Halteblech fixieren.
Das AluProfil gibt dem Halteblech noch ein wenig Steifigkeit.
KB 2020_11_29 (8).JPG

Weiter geht es im nächsten Beitrag . . .
Dateianhänge
KB 2020_11_27 (5).JPG
Zuletzt geändert von Ceag am 21.12.2020, 15:41, insgesamt 2-mal geändert.
Wer nicht fähig ist den Blinker seines Kfz´s zu betätigen, dem sollte nich die Erlaubnis erteilt werden sich im Straßenverkehr zu beteiligen!

Audi 200 Automatik Bj 10/1990
Audi 200 Automatik Bj 12/1988 (in Teilen)
Audi 100 Avant Quattro Sport Bj 03/1990 (Verunfallt 07/2010)
Audi 100 Avant Quattro Bj 07/1989
Audi A6 Avant Automatik Bj 03/96
Simson Star Bj 1972
Benutzeravatar
Ceag
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2448
Registriert: 09.05.2005, 21:16
Wohnort: Langwedel
Been thanked: 5 times
Kontaktdaten:

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Ceag »

Nachdem ich das Alu-Profil mit dem Blech verbunden haben, stellte ich fest, dass man die gesamte Konstruktion so entfernen kann.
Man könnte also auch das Blech und das Profil mit Nieten verbinden.
KB 2020_11_29 (11).JPG
KB 2020_11_29 (13).JPG
Nun noch das Blech vor Rost schützen und ein etwas unauffälligeres Aussehen verpassen:
KB 2020_12_11 (2).JPG
Hier die Konstruktion mit allen Schrauben, Scheiben und Muttern:
(Das Blech wird mittels drei (gekürzten) Schrauben auf dem Mengenteiler montiert.)
KB 2020_12_11 (3).JPG

Kommen wir nun zur Verarbeitung der PTFE/Stahlflexleitung.
---unbedingt nach Herstelleranweisung arbeiten----

1: Schnittstellen mit Klebeband umwickeln um eine Auffransen des Stahlgeflechts zu verhindern.
2: Nach jedem Schnitt die Leitung spülen/durchblasen um Sägerückstände zu entfernen

TIPP: Um die Überwurfmutter auf die Leitunge zu drehen, einen Steckschlüssel verwenden:
KB 2020_11_29 (19).JPG
KB 2020_11_29 (20).JPG
KB 2020_11_29 (21).JPG
Die Dichtolive muss bündig am PTFE Schlauch anliegen und vom Stahlgeflecht umgeben sein:
KB 2020_11_29 (24).JPG
Bei den von mir verwendeten Fittingen, musste die Überwurfmutter so weit zugedreht werden, bis sich ein Spalt von 0,3-0,8mm einstellt:
KB 2020_11_29 (27).JPG
KB 2020_11_29 (25).JPG


Schlußendlich sieht es nun so aus und ist dicht!
KB 2020_12_11 (6).JPG
Hier die "Einkaufsliste":
Material Nachbau ESV Leitung.xlsx
(11.45 KiB) 7-mal heruntergeladen


Fazit:
In Bezug auf die Kosten und benötigten Stunden, wäre ich persönlich bereit für einen neuen kompletten Satz 750€ aus zugeben.
Das aus zwei Gründen:
1. Benötigte Zeit
2. Sicherheitsgefühl

Denn objektiv muss ich sagen:
Der Wagen fährt und es ist alles Dicht, also keine Benzinleckage, aber wie verlässlich meine Nacharbeit ist, wird sich erst noch zeigen müssen.

Wer das hier nachbaut sollte sich stets in Klaren darüber sein, ist hier auch nur eine Verbindung undicht, kann im schlimmsten Fall das Auto abbrennen!

Ich werde versuchen im nächsten Sommer die alten Leitung zu entrosten und neu zu verzinken.
Es gibt auch Leute, die das dem Verzinker überlassen.
Ich möchte aber nur ungerne meine 30 Jahre alten Leitung (mit mir unbekannten Werkstoffen) mit diversen Chemikalien wie Salzsäure behandeln lassen.

Gruß

Jens
Wer nicht fähig ist den Blinker seines Kfz´s zu betätigen, dem sollte nich die Erlaubnis erteilt werden sich im Straßenverkehr zu beteiligen!

Audi 200 Automatik Bj 10/1990
Audi 200 Automatik Bj 12/1988 (in Teilen)
Audi 100 Avant Quattro Sport Bj 03/1990 (Verunfallt 07/2010)
Audi 100 Avant Quattro Bj 07/1989
Audi A6 Avant Automatik Bj 03/96
Simson Star Bj 1972
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2156
Registriert: 06.11.2004, 15:46
Wohnort: Trier
Has thanked: 1 time
Been thanked: 5 times

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von StefanS »

Hallo,
danke für die tollen Lösungsvorschläge.
Ich möchte auf eines kurz hinweisen, weil es mich reichlich "Lehrgeld" gekostet hat.
Ich war mit meinen Leitungen vom 2,2E KZ (ich weiß, dass es hier um den NF2 geht) beim örtlichen Hydraulikbetrieb (Unterstützung des regionalen Marktes) und habe mir dort nach Mustern meiner original Leitungen, auf meine originalen Anschlussstücke, neue Hydraulikleitung pressen lassen. Das war mit 180€ soweit ok.
Dann habe ich die Leitungen eingebaut und alles war dicht. Bei der Probefahrt Konstantfahruckeln!
Einspritzventile überprüft und erneuert, Falschluft gesucht, Mengenteiler getauscht, Zündgeschirr getauscht,...

Irgendwann dachte ich mir dann, dass es mit den alten undichten Leitungen NICHT war und habe mir bei Fabian Spiegler einen Satz Leitungen bestellt. Herr Spiegler hat mir die Leitungen noch rausgeschickt bevor diese bezahlt waren. TOP Service.
Mit den Leitungen von Fabian Spiegler kein Ruckeln mehr.
Also zum Hydraulikbetrieb und um Nachbesserung gebeten. - Da war leider nichts zu holen! "Wäre nicht sein Problem - die Leitungen wären dicht!"

Zum Problem: Die Leitungen sahen aus wie original, hatten einen Berstdruck von 1200 Bar - allerdings waren die Leitungen im Bereich der K(E) Einspritzdrücke NICHT FORMSTABIL - dadurch kam es zu einem "pulsieren" der Einspritzung.
Also keine kontinuierliche Einspritzung, sondern eine pulsierende Einspritzung. Allerdings nur, wenn man mit geringer Last unterwegs war - also Konstantfahrruckeln.

Falls Ihr also solche Phänomene feststellt, denkt an meinen Beitrag hier.

Fabian Spiegler hat mir dann für den anderen Audi noch einen Satz Leitungen nach meinen Vorgaben gefertigt und eine Leitung aus dem ersten Satz kostenlos geändert... Leitungen waren wieder am nächsten Tag da und ich kann über den Service nur positives berichten.

Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Benutzeravatar
Ceag
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2448
Registriert: 09.05.2005, 21:16
Wohnort: Langwedel
Been thanked: 5 times
Kontaktdaten:

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von Ceag »

Hallo zusammen,

nach Stefans Einwand habe ich gestern den Avant noch kurz aus seinem Winterquartier zum Waschen gefahren.
Auf den 40 Kilometern konnte ich kein Ruckeln oder ähnliches feststellen.
Einzig der Leerlauf ist ein wenig unrund, ich denke das ist aber normal, wenn man den 5 Zylinder nicht mehr gewöhnt ist und anstelle dessen den
6 Zylinder als Alltagsfahrzeug nutzt.

Gruß

Jens
Wer nicht fähig ist den Blinker seines Kfz´s zu betätigen, dem sollte nich die Erlaubnis erteilt werden sich im Straßenverkehr zu beteiligen!

Audi 200 Automatik Bj 10/1990
Audi 200 Automatik Bj 12/1988 (in Teilen)
Audi 100 Avant Quattro Sport Bj 03/1990 (Verunfallt 07/2010)
Audi 100 Avant Quattro Bj 07/1989
Audi A6 Avant Automatik Bj 03/96
Simson Star Bj 1972
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2156
Registriert: 06.11.2004, 15:46
Wohnort: Trier
Has thanked: 1 time
Been thanked: 5 times

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitrag von StefanS »

Hallo Jens,
ich freue mich, dass es bei Dir klappt.
Das Ruckeln muss ja nicht sein, aber ich hatte schlechtes „Material“ erwischt.

Ich hatte bei meinem zuletzt die nicht sauber arbeitenden Einspritzventile erneuert.
Eine Münze bleibt zwar nicht auf dem Ansaugrohr stehen, aber er läuft sehr ruhig.
Bei meinem titianrotem musste ich oft auf den Drehzahlmesser schauen, um festzustellen ob er noch läuft ... der war sehr nah am BMW Sechszylinder.

Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Antworten