MC2 Leerlaufschwankungen und zeitweiliges Schütteln

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

MC2 Leerlaufschwankungen und zeitweiliges Schütteln

Beitragvon Anawand » 18.04.2019, 12:16

Hallo in die Runde,

habe bei meinem 100 turbo sport (MC2) sporadisch Probleme mit Leerlaufschwankungen, zumeist verbunden mit leichtem Schütteln.
Bei kalten Umgebungstemparaturen (über 0°C) springt er zuweilen schlecht an und ist mir auch schon ein paarmal im Stand ausgegangen, selbst wenn er dann warm war.
Beim Fahren und unter Last gibt es keine Auffälligkeiten.
Was ich bisher gemacht habe:
- Benzinpumpe neu
- Benzinfilter neu
- Kerzenbild kontrolliert (außer ein bischen Ruß am 2. Zyl eigentlich unauffällig)
- Zündverteilerkappe- und finger neu
- Unterdruckschläuche auf Dichtigkeit geprüft
- Benzinpumpenrelais gewechselt (gegen ein gebrauchtes)
- Leerlaufregelventil mit WD40 gereinigt
- Leerlaufsteuergerät gewechselt (gegen ein gebrauchtes)

Nach dem Wechsel des LLSG im letzten Herbst schien das Problem behoben. Allerdings bin ich in den Wintermonaten dann kaum und keine weiten Strecken mehr gefahren.
Nun nach den ersten Fahrten im Frühjahr hat es leider wieder angefangen :(
Jetzt wollte ich mal den Leerlaufschalter überprüfen und stehe mit dem Drosselklappen-Aggregat etwas auf dem Schlauch. Ok der blaue Schlauch in der Drosselklappen-Zuführung ist hiermit nicht gemeint. Ist nicht sonderlich schön was der Vorbesitzer da gemacht hat, aber immerhin dicht :wink:
Gemeint ist viel mehr das HELLA Teil auf der rechten Seite mit dem 5-Pin Anschlußkabel.
01_IMG_7791.JPG

Weis jemand was das ist und wo genau sich der Drosselklappenschalter (Leerlauf-/Vollastschalter) verbirgt?


Danke und Gruß, Günther
Dateianhänge
05_IMG_7789.JPG
01_IMG_4286.JPG
Anawand
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 17.10.2013, 14:03
Fuhrpark: Uri

Re: MC2 Leerlaufschwankungen und zeitweiliges Schütteln

Beitragvon Anawand » 18.04.2019, 15:38

ach so, eins fällt mir gerade noch ein zum LLRV:
Wenn ich den Stecker abziehe kommt es zu unruhigem Leerlauf und bleibt auch so wenn wieder gesteckt.
Ist das nachvollziehbar (weil sich das Steuergerät evtl irgendeinen Wert gemerkt hat) oder sollte das gleich wieder in ein normales Leerlauf-Verhalten übergehen?
Das LLRV läuft hörbar.
Anawand
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 17.10.2013, 14:03
Fuhrpark: Uri

Re: MC2 Leerlaufschwankungen und zeitweiliges Schütteln

Beitragvon Michael turbo sport » 19.04.2019, 08:07

ASR-Drosselklappe überprüfen -> klick mich!

Gruss,
Michael
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: MC2 Leerlaufschwankungen und zeitweiliges Schütteln

Beitragvon Anawand » 23.04.2019, 16:22

Michael turbo sport hat geschrieben:ASR-Drosselklappe überprüfen -> klick mich!

Gruss,
Michael


Danke Michael !

Der Drosselklappenstellmotor der ASR ist es also :)

Da werde ich mich mal mit der Eigendiagnose und insbesondere dem Drosselklappensteller/poti befassen.

Aber einen direkten Zusammenhang zu meinem Fehlerbild ausgelöst durch die ASR kann ich zunächst einmal nicht erkennen,
oder sehe ich das falsch?

Gruß, Günther
Anawand
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 17.10.2013, 14:03
Fuhrpark: Uri

Re: MC2 Leerlaufschwankungen und zeitweiliges Schütteln

Beitragvon Michael turbo sport » 23.04.2019, 22:43

Leuchtet die ASR-Anzeige im KI ab und zu rechts über den Zusatzinstrumenten ohne das diese gerade regelt? Wenn ja, kann dies auch ein Grund für den schlechten LL, das Ausgehen und Schütteln sein. Es kann dann evtl. auch helfen, mal die Batterie für eine Zeit abzuklemmen und damit das ASR-Steuergerät zu resetten.

Wichtig und unabhängig vom ASR sind beim MC2 die beiden einpoligen Temperaturgeber. Einmal der wichtigste für das MAC-14 hinter der Servopumpe im Zylinderkopf. Dann noch der andere im Wasserstützen am Zylinderkopf für das LL-Steuergerät.

Es kann auch nicht Schaden, das LL-Steuergerät zu öffnen und auf kalte Lötstellen zu untersuchen.

Gruss,
Michael
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron