Gehäuse für Frontblinker gesucht (Audi 100)

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Gehäuse für Frontblinker gesucht (Audi 100)

Beitragvon Fussel » 21.12.2019, 20:14

Hallo zus@mmen,

nachdem der Vorbesitzer vorne rechts einen Stein angerempelt hat und der Kotflügel nicht ganz akkurat gerichtet wurde, sitzt der Blinker nicht fest an seinem Platz und rastet auch nicht sauber ein. Teilweise rutscht der komplette Blinker auch heraus. Daher ist der Stecker für den Blinker nicht mehr der Beste und hat sich auch etwas verformt, sodaß ein Kontakt nicht mehr richtig im Steckergehäuse hält.

Stecker_Frontblinker_02.JPG
Stecker Frontbloinker Audi 100

Stecker_Frontblinker_01.JPG
Stecker Frontblinker Audi 100


Laut Schaltplan sind es 1 mm² Kabel und bei den Kontakten handelt es sich um positive Lock Flachsteckhülsen. Die gibt's beim Conrad, ich finde dazu aber nirgends ein passendes zweipoliges Gehäuse. Gerade habe ich die Seite von TE Connectivity durch. Ist dass das passenden Gehäuse? Leider kann man sich von dem Typ keine Muster schicken lassen...

Bei diesen Steckern bin ich nicht fündig geworden:



Daher meien Frage: kann mir bitte jemand die Teilenummer oder eine Bezugsquelle für das zweipolige Steckergehäuse sagen?

Quattrogetriebene Grüße,
Fussel
Benutzeravatar
Fussel
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.11.2012, 16:53
Wohnort: Nürnberg
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)

Re: Gehäuse für Frontblinker gesucht (Audi 100)

Beitragvon quattroandy » 21.12.2019, 22:04

Hallo,

laut Edgar sollte es das Flachkontaktgehäuse 443 971 989 sein.
Es sieht zumindest deinem verlinkten sehr ähnlich.
Aber nachdem es das noch beim freundlichen für ~2€ geben sollte, würde ich da nicht experimentieren.
Bei EoE-Teilen ist eine alternative Quelle natürlich immer interessant.

Gruß
Andreas
quattroandy
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 18.01.2013, 09:27
Wohnort: Augsburg

Re: Gehäuse für Frontblinker gesucht (Audi 100)

Beitragvon Fussel » 21.12.2019, 23:11

quattroandy hat geschrieben:laut Edgar sollte es das Flachkontaktgehäuse 443 971 989 sein.


Hallo Andreas,

vielen Dank für die Nummer - wie hast Du das Gehäuse gefunden? Ich hab beim Blinker geschaut und bei Kabelbäumen. Allerdings habe ich nur Zugriff auf einen kostenfreien Online-Katalog und keine VAG Software. Beim Audi Katalog tue ich mir immernoch etwas schwer, bei den bayrischen Kollegen sowie mein Motorrad Microfiche komme ich mit den Explosionszeichnungen sehr gut zurecht.

Bei dem Blinker-Gehäuse ist es denke ich nicht so tragisch, wenn es nicht exakt das gleiche Gehäuse ist: es muss ja nirgends einrasten oder in eine Führung gesteckt werden. Aber ich gebe Dir auf jeden Fall recht: bei dem Betrag mache ich mir nicht ins Hemd, da ist eine Alternative suchen zeitraubender, als unter'm Strich dann gespart wird.

Quattrogetriebene Grüße,
Fussel
Benutzeravatar
Fussel
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.11.2012, 16:53
Wohnort: Nürnberg
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)

Re: Gehäuse für Frontblinker gesucht (Audi 100)

Beitragvon quattroandy » 22.12.2019, 21:59

Hallo Fussel,

bei den Kabelbäumen habe ich es gefunden. Hauptgruppe 9 Untergruppe 71.
Wenn man sich eine zeitlang damit beschäftigt, findet man die Teile schon.
Ich nutze beides, Nemiga hat z.B. den Vorteil, dass Entfall-Teile trotzdem mit Nummer aufgeführt sind.
Auf 7zap oder im Edgar sind nur noch Striche und "nicht mehr Lieferbar".
Manchmal sind aber gerade so Kleinteile nicht da wo man sie vermutet, da sucht man dann länger.

Gruß
Andreas
quattroandy
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 18.01.2013, 09:27
Wohnort: Augsburg


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste