Antriebswellengelenk tauschen

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Antriebswellengelenk tauschen

Beitragvon Mattzepeng » 09.12.2019, 22:44

Moin
Da bei meinem 44er die Antriebswelle Geräusche macht, bei Lenkeinschlag und Gas geben, muß ich da wohl ran...
Ich habe mal geschaut, ich kann die Antriebswelle ca. 3-4mm rein-raus schieben. Andere Seite , wo es keine Gräusche macht, sind es 1mm Spiel.
Soweit ich das jetzt in der Sucher recherchiert habe, schraubt man Getriebeseitig die Welle ab, zieht sie aus der Nabe, spannt die Welle im Schraubstock ein, schraubt die Zentralschraube so tief rein, bis das Gelenk kommt und baut dann alles wieder zusammen... Soweit Richtig?

Kann man das Gelenk nehmen:
https://www.ebay.de/itm/Gelenksatz-Antr ... SwU-1akEJO

Braucht man spezielles Werkzeug?

VG
Mattze
Benutzeravatar
Mattzepeng
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 11.01.2019, 15:54

Re: Antriebswellengelenk tauschen

Beitragvon kai 1 » 09.12.2019, 23:15

hallo

kann man so durch führen

wer nicht gerade schrauber neuling ist wird aber die welle nicht aus bauen , mit einer hand das gelenk in flucht zur welle gehalten und dann gibt`s nen gezielten schlag mit dem hammer auf das gelenk und man hat es in der hand :mrgreen:

Mfg Kai
Sound-Cars Team
kai 1
Entwickler
 
Registriert: 15.12.2005, 22:51
Wohnort: Leipzig
Fuhrpark: A6 4B 1,8t Avant 2002
Golf 1 Bj 1980

Re: Antriebswellengelenk tauschen

Beitragvon j.r. » 10.12.2019, 01:29

Hallole

So pauschal klappt das aber nicht!
Bei meinem Avant musste ich sehr wohl die Welle ausbauen und dann von der Rückseite her zuerst den Seegering entfernen. Dann ging alles ganz einfach.
Bei meinem 80er ging das mit der Schraubenreindrehmethode ganz leicht.

viele grüße
Jürgen
Audi 100 Avant 2.3E - NF 1'88 Euro2 > 550.000km
Audi 80 B4 2.0 ABT 2'93 130.000km
Audi V8 3.6 - PT 12'88 Euro1 > 220.000km

humor und geduld sind zwei kamele, mit denen man durch jede wüste kommt
Benutzeravatar
j.r.
Entwickler
 
Registriert: 14.03.2006, 21:50
Wohnort: Waghäusel/BW

Re: Antriebswellengelenk tauschen

Beitragvon Manu F. » 11.12.2019, 21:03

Hallo,

man muss den Sicherunsgring mit der Zange aufdrücken und dann gleichzeitig das Gelenk mittel hammerschläge oder der Methode mit der Schraube herausdrehen...

Das Gelenk vom Link passt nicht... Da sind ja alle typen aufgeführt^^
Du brauchst eins vom Typ44 turbo NFl oder 220V.
Nur diese passen, alle anderen sind "falsch".

gruß Manu

P.S. am alten Gelenk hätte ich Interesse ;-)
Lieber 5 fleißige als 6 faule

Audi Coupe Quattro Typ89 20V 7A, steht Teilzerlegt herum :-(
Audi 220V Limo, wartet auf Neuaufbau :-(
Audi S6 C4 V8 Avant Schalter, Alltagsfahrzeug
Audi RS6 C5 Avant, Sommerfahrzeug
Manu F.
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 17.01.2006, 14:48
Wohnort: Beilngries
Fuhrpark: Audi Coupe Quattro Typ89 20V 7A, steht Teilzerlegt herum :-(
Audi 220V Limo, wartet auf Neuaufbau
Audi S6 C4 V8 Avant Schalter, Alltagsfahrzeug
Audi RS6 C5 Avant, Sommerfahrzeug

Re: Antriebswellengelenk tauschen

Beitragvon kpt.-Como » 12.12.2019, 10:02

Man kann auch so lange auf den Zapfen schlagen bis das Gelenkgehäuse platzt.
Lieber den Sicherungsring öffnen und ohne Gewalt das Gelenk auseinanderziehen.
Grüße
Klaus

KlimaKliniK*
Vielen lieben dank für das, über die langen Jahre, entgegengebrachte Vertrauen.
Besonderer Gruß an alle die ich zufrieden stellen konnte.
Benutzeravatar
kpt.-Como
Abteilungsleiter
 
Registriert: 10.11.2004, 14:33
Wohnort: BS

Re: Antriebswellengelenk tauschen

Beitragvon kai 1 » 12.12.2019, 11:39

kpt.-Como hat geschrieben:Man kann auch so lange auf den Zapfen schlagen bis das Gelenkgehäuse platzt.
Lieber den Sicherungsring öffnen und ohne Gewalt das Gelenk auseinanderziehen.


hast mal ein bild wo der aufbau ersichtlich ist ?

Mfg Kai
Sound-Cars Team
kai 1
Entwickler
 
Registriert: 15.12.2005, 22:51
Wohnort: Leipzig
Fuhrpark: A6 4B 1,8t Avant 2002
Golf 1 Bj 1980

Re: Antriebswellengelenk tauschen

Beitragvon käfertönni » 12.12.2019, 11:46

Bitteschön, Teil 5:
Draufkloppen / mit alter Schraube abziehen und das Gehäuse sprengen geht, ist mir auch schon passiert...
AWelle.PNG

Gruß Stephan
Benutzeravatar
käfertönni
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 08.07.2014, 21:41
Wohnort: Osnabrück
Fuhrpark: 1973 Citroen DS; 4-Zyl.
1975 Passat TS; Typ 32 YP; 4-Zyl.
1981 Yamaha XS 400; Typ 2A2; 2-Zyl.
1987 Passat Trophy; Typ 32b KX; 5-Zyl.
1990 Audi 100 Avant; Typ 44 NF; 5-Zyl.
1994 Audi Cabriolet; Typ 89 ABK; 4-Zyl.
1996 Yamaha TDM 850; Typ 4TX; 2 Zyl.

Re: Antriebswellengelenk tauschen

Beitragvon kai 1 » 12.12.2019, 21:16

hallo

danke , nun bin ich wieder etwas schlauer :}

man lernt nie aus :mrgreen:

Mfg Kai
Sound-Cars Team
kai 1
Entwickler
 
Registriert: 15.12.2005, 22:51
Wohnort: Leipzig
Fuhrpark: A6 4B 1,8t Avant 2002
Golf 1 Bj 1980


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], MSN [Bot] und 10 Gäste