Auffahrunfal: Stoßstangen-Außenhaut verkratzt

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Auffahrunfal: Stoßstangen-Außenhaut verkratzt

Beitragvon Fussel » 22.11.2019, 17:29

Hallo zus@mmen,

gestern Abend hatte ich einen Besuch von der Polizei, da eine Frau meinen geparkten Avant angefahren hat. Erst dachte ich, dass es schlimmer ist, aber es sah dann nicht so wild aus, wie gedacht: Sie stand hinter mir auf dem Gehsteig, das Auto ist nach vorne gerollt, vom Gehsteig herunter und hat sich *klack* auf meiner Anhängerkupplung eingehakt. Daher konnte sie auch nicht mehr wegfahren und musste die Polizei verständigen.

Heute haben wir die beiden Autos getrennt, an der Stoßstange sind leichte Kampfspuren vom Kennzeichenhalter des VW Polo zu sehen. Zum Aushaken hatte ich den Polo wieder nach oben auf den Gehsteig geschoben, Sie hat gebremst und bin dann nach vorne weggefahren. Die Anhängerkupplung hatte sich im Plastik verhakt, nicht wie ursprünglich gedacht im Querträger der Stoßstange.

Die Außenhaut der Stoßstange mit der Teilenumer 443 807 301 gibt es bei Audi nicht mehr, habe gerade telefoniert - das hatte ich mir auch schon gedacht. Mein Plan wäre eigentlich gewesen, dass sie mir eine neue Außenhaut kauft ich und diese dann selber anbaue, fertig. Wäre beiden geholfen.

Nun ist die Frage: eine neue Außenhaut aus dem Zubehör kaufen, oder aber sich auf die Suche nach einer mackenfreien Gebrauchten zu begeben? Was würdet Ihr tun - hat jemand von Euch Erfahrung mit Zubhör-Stoßstangen? Im Allgemeinen ist die Passgenauigkeit ja nicht wirklich so gut gegeben... Sieht man dann einen Unterschied zu den restlichen originalen Leisten?

Quattrogetriebene Grüße,
Fussel
Dateianhänge
IMG_5750.JPG
IMG_5751.JPG
IMG_5752.JPG
IMG_5753.JPG
IMG_5756.JPG
IMG_5762.JPG
IMG_5768.JPG
IMG_5769.JPG
IMG_5771.JPG
Benutzeravatar
Fussel
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.11.2012, 16:53
Wohnort: Nürnberg
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)

Re: Auffahrunfal: Stoßstangen-Außenhaut verkratzt

Beitragvon André » 22.11.2019, 18:42

Moin,

die Stelle scheint ja recht überschaubar, und nur wenig eingedrückt.
Auch wenn es kein Blech ist, würde ich vielleicht über n Smart-Repair nachdenken; also n "Dellendoktor" mal fragen, ob er das wieder hübsch machen kann.
(Also, der muss natürlich wissen, dass das Ziel nicht eine Hochglanzlackierung ist, sondern eben die Struktur wieder möglichst original hergestellt werden soll. ;-) )

Ciao
André
VW LT 28 WoMo 2,4R6D, ´82, 350tkm, verkauft; VW Passat Variant 32B sandmetallic 1,3, ´83, verkauft; Audi 100 Avant NFL 2,3E, blau, verkauft ins Forum, Audi 100 Avant Sport 2,3E, panthero, 250tkm, verkauft ins Forum; VW Passat Variant Ideal Standard, ´92, indianrot, 178tkm, abgegeben; Opel Omega Caravan 2,5V6, ´97, irgendwie grünblau, 188tkm, entsorgt; Suzuki Baleno Hatchback, 1,3, ´96, racingschwarz, 170tkm, entsorgt; Suzuki Baleno Hatchback, 1,3, ´00, fröhlichblau, 180tkm, entsorgt; VW Golf 3 Avenue 1,8, ´95, indian?rot, 230tkm, auseinandergefallen; Renault Mégane II Luxe dynamique 1,6, ´03, angora-beige, 178tkm, in Zahlung
Nissan Pul sar Tekna 1,5dci, azureblau

Im übrigen bin ich der Meinung, daß Schnellfahrer nicht auch noch drängeln sollten und alle das Rechtsfahrgebot zu beachten haben
Benutzeravatar
André
Moderator
Moderator
 
Registriert: 07.05.2004, 14:17
Wohnort: Göttingen

Re: Auffahrunfal: Stoßstangen-Außenhaut verkratzt

Beitragvon kpt.-Como » 23.11.2019, 13:59

Hast aber Glück gehabt das Sie nicht mehr wegfahren konnte. ;)

Hmm, auf dem Bürgersteig parken?
Das kost extra.

Ansonsten würde ich mir als Geschädigter keine Gedanken machen.
Die gegenerische Versicherung zahlt doch.

Gibst bei Audi ab und die sollen den Schaden beseitigen.
Woher die die das benötigte Ersatzteil her bekommen soll dich nicht kümmern.

Viel Erfolg
Grüße
Klaus

KlimaKliniK*
Vielen lieben dank für das, über die langen Jahre, entgegengebrachte Vertrauen.
Besonderer Gruß an alle die ich zufrieden stellen konnte.
Benutzeravatar
kpt.-Como
Abteilungsleiter
 
Registriert: 10.11.2004, 14:33
Wohnort: BS

Re: Auffahrunfal: Stoßstangen-Außenhaut verkratzt

Beitragvon typ443 » 24.11.2019, 08:42

Hallo zusammen,

es soll vielleicht Leute geben, die nicht gleich aus jedem Schaden Profit schlagen wollen und sich vernünftig einigen.

Wenn die Versicherungsprämien steigen, regt sich wieder jeder darüber auf...

Zum eigentlichen Thema: die Nachbaustoßstangen sind von der Struktur her etwas anders, über die Passgenauigkeit des Metallträgers in diese Zubehörhaut habe ich keine Informationen.

Wenn es nicht zu eilig ist, kann ich mal nachschauen, ob ich noch eine sehr gute Gebrauchte habe - als Neuteil kann ich leider nichts abgeben.

Viele Grüße

Christian
typ443
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 09.11.2009, 10:04

Re: Auffahrunfal: Stoßstangen-Außenhaut verkratzt

Beitragvon kpt.-Como » 24.11.2019, 13:03

Hmm wieso kommt man da gleich auf Profit machen?
Eine völlig normale Abwicklung.
Dafür zahle ich doch meine Prämie.

Anders wäre es, wenn der Unfallverursacher den Schaden SELBST aus eigener Tasche bezahlen wolle.

Was hättest Du wohl gemacht wenn sich kein Unfallverursacher zu erkennen gibt?
Wut und Geheule wären groß, ebenso der Geldwerte einschnitt.

So hattes doch noch Glück das die Verursacherin nicht verschwinden konnte.
Grüße
Klaus

KlimaKliniK*
Vielen lieben dank für das, über die langen Jahre, entgegengebrachte Vertrauen.
Besonderer Gruß an alle die ich zufrieden stellen konnte.
Benutzeravatar
kpt.-Como
Abteilungsleiter
 
Registriert: 10.11.2004, 14:33
Wohnort: BS

Re: Auffahrunfal: Stoßstangen-Außenhaut verkratzt

Beitragvon Maschesi » 27.11.2019, 12:33

Hallo Fussel,
Dein Problem kenne ich leider nur zu gut, sind mir in der Vergangenheit doch mehrfach Schäden an meinem Audi 100 Avant VFL 66KW zugefügt worden. Der letzte Schaden wurde übrigens von der Versicherung mit ca 7T€ reguliert.
Zweimal habe ich die Außenhaut der Stoßstange aus dem Zubehörmarkt angebaut und konnte beide male keinerlei Auffälligkeiten bezüglich Beschaffenheit oder Maßhaltigkeit feststellen.
(Autoteile Gocht BildArt.Nr.696154 131596 mit Versand 56,49€)
Die Außenhaut zu wechseln (ohne selbige weiter zu zerstören )bedeutet leider die Anhängekupplung komplett ausbauen was einigermaßen aufwändig ist.
Benutzeravatar
Maschesi
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 13.09.2015, 19:07
Fuhrpark: Auto Union 1000 Coupé 1959
Audi 100 Avant 1986

Re: Auffahrunfall: Stoßstangen-Außenhaut verkratzt

Beitragvon Fussel » 30.11.2019, 10:17

Maschesi hat geschrieben:Dein Problem kenne ich leider nur zu gut, sind mir in der Vergangenheit doch mehrfach Schäden an meinem Audi 100 Avant VFL 66KW zugefügt worden. Der letzte Schaden wurde übrigens von der Versicherung mit ca 7T€ reguliert.
Zweimal habe ich die Außenhaut der Stoßstange aus dem Zubehörmarkt angebaut und konnte beide male keinerlei Auffälligkeiten bezüglich Beschaffenheit oder Maßhaltigkeit feststellen.
Die Außenhaut zu wechseln (ohne selbige weiter zu zerstören )bedeutet leider die Anhängekupplung komplett ausbauen was einigermaßen aufwändig ist.

Hallo Maschesi,

Danke für Deine Antwort. Dein anderes Posting zwecks der 7ooo Eur Reparatur habe ich gelesen. Die Anhänger-Kupplung soll ohnehin verschwinden. Ich werde sie nicht benötigen und dann mach ich mir auch nicht ständig die Hose dreckig...


typ443 hat geschrieben:Wenn es nicht zu eilig ist, kann ich mal nachschauen, ob ich noch eine sehr gute Gebrauchte habe - als Neuteil kann ich leider nichts abgeben.

Hallo Christian,

das wäre super! Ich habe der Gegnerin gesagt, dass ich mich im Laufe des Dezembers darum kümmere und mich dann bei ihr melde. Wäre der Zeitplan passend? Außerdem benötige ich noch weitere Teile, hast Du einen größeren Fundus? Dann schick mir doch bitte mal eine PN mit Deiner eMail-Adresse, damit ich Dir meine Liste schicken kann.

typ443 hat geschrieben:es soll vielleicht Leute geben, die nicht gleich aus jedem Schaden Profit schlagen wollen und sich vernünftig einigen.

So sehe ich das auch! Vorallem da es wirklich kein großer Schaden ist und nur oberflächliche Kratzer sind. Daher würde ich der Dame entgegen kommen und ihr auch nur die Teile berechnen und den Austausch selber vornehmen. Vorallem auch mit dem Hintergrund, da ich schon genug pfusch von Werkstätten gesehen habe. Ich ich denke, dass der nicht weniger wird, wenn es sich um kein alltägliches Fahrzeug handelt und dann dran herumgedoktert wird. Selbst ist man ja auch froh, wenn man auf entgegenkommende Menschen trifft, wenn man selbst einen Fehler gemacht hat.

Mit einem freundlichem und kollegialen Miteinander macht das Leben doch gleich viel mehr Spaß und Freude - anstelle der unpersönlichen ständigen Konfrontationen, die man nicht nur im realen Leben sondern leider auch allzuoft in in den Medien und im Internet begegnet. Etwas weniger Drehzahl im Gemüt fördert zudem auch die Gesundheit.

Quattrogetriebene Grüße, Fussel
Benutzeravatar
Fussel
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.11.2012, 16:53
Wohnort: Nürnberg
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)

Re: Auffahrunfal: Stoßstangen-Außenhaut verkratzt

Beitragvon Franck » 01.12.2019, 03:54

Das nenne ich eine richtig coole Einstellung. So müsste es immer sein !
Franck
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 06.11.2004, 08:15

Re: Auffahrunfal: Stoßstangen-Außenhaut verkratzt

Beitragvon VierRingeFreund » 01.12.2019, 21:45

Da gebe ich dir recht, Franck.
Aber das ist halt Franken :roll: ... etwas gelassener mit allem umgehen. :wink:

Verhalten+Argumentation von Fussel finde ich voll ok :) ... hätte ich auch so gemacht ohne lange darüber nachzudenken.

Mit den besten Grüssen aus der Nachbarschaft,
VierRingeFreund.
ok, bin ja schon wieder leise...;
denn:
intellektuell: scio nescio;
Fatalismus: Wissen ist Macht - und nichts wissen macht (auch) nichts;
sarkastisch: dumm geboren, nichts dazu gelernt - und die Hälfte vergessen.
VierRingeFreund
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 08.06.2019, 14:58
Wohnort: Fränkische Metropolregion
Fuhrpark: Audi D11 V8 3,6, C3 200turbo (KG) VFL, C4 (AAE), B4 (ABT), und weitere, ältere Vierberingte (ab 1964).


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 9 Gäste