Motor Startet nicht

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 03.06.2019, 10:21

Hallo zusammen

Ich bin hier so neu wie mit dem ganzen Thema Audi 100 :D
Den Wunsch einen solchen zuzulegen hatte ich schon länger und nun bot sich eine, wie ich fand, gute Gelegenheit.
Das Fahrzeug ist komplett original, die Karosserie nahezu Rostfrei und er hat 183'000km gelaufen was sich auch noch im Rahmen hält.
Verbaut ist ein 2.3E 5 Zylinder NF Motor mit Schaltgetriebe.
Mein Problem ist, dass der Motor zwar dreht, aber nicht startet.
Folgendes habe ich schon unternommen, respektive Geprüft:

Kaltstartventil war zeitweise ohne Funktion, da Stecker defekt. behoben, spritz wieder schön ein.
Zündverteilung, Zündkabel und Kerzen sehen relativ neu aus. Alle Kerzen gereinigt und auf Masse gelegt, es "funken" alle fünf
Kompression gemessen mit vollgeöffnter Drosselklappe, alle 5 Zylinder zwischen 12.5 und 13bar
Starthilfespray verwendet und Stauscheibe per Hand angehoben... läuft trotzdem nicht
Nach einigen Startversuchen sind jedoch die Kerzen Nass und riechen nach Benzin... Somit sollte Sie eigentlich Sprit erhalten...

Was würdet Ihr als nächstes prüfen?

Einspritzventile raus um Gewissheit bezüglich der Benzinzufuhr zu haben?
Oder doch mal auf gut Glück neue Kerzen verbauen und der Zündung mehr Aufmerksamkeit schenken..
Habe schon gelesen, dass trotz Funken gegen Masse die Zündkerzen defekt waren.

Bin um jegliche Hilfe dankbar!
Möchte den 100er mit meinem Sohn gemeinsam restaurieren und zurück auf die Strasse bringen.
Ziel wäre eine Oldtimerzulassung im nächsten Sommer... :mrgreen:

Vorab schon mal vielen Dank für eure Unterstützung und beste Grüsse aus der CH
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon Franck » 03.06.2019, 23:14

Hallo,
wenn es an der Spritzufuhr liegen würde, müßte der Motor mit Starthilfespray anspringen.
Da er das nicht tut, liegt es an der Zündung, da du ja gesagt hast, dass die Kompression in Ordnung ist.
Kerzenstecker vertauscht ? Am Verteiler gedeht, so dass der Zündzeitpunkt nicht mehr stimmt ?
Wenn er 1-2 Sekunden anspringt und dann wieder ausgeht, ist es der Abgasstrang, so dass die Abgase nicht rausgehen, z.B. Kat zu.
Viele Grüße in die schöne Schweiz
Franck
Franck
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 06.11.2004, 08:15

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 04.06.2019, 07:12

Hallo Franck

Vielen Dank für Deine Antwort.
Werde mir also zuerst die Zündung nochmals im Detail ansehen.
Ich hatte auch schon den Verdacht, dass als das Kaltstartventil defekt war jemand fälschlicherweise die Zündeinheit wechselte aber nicht wusste was er tat...
Da das bevorstehende Wochenende ein langes Feiertagswochenende ist sollte genug Zeit zum basteln sein ;)
Werde mich wider melden wenn ich mehr weiss...
Beste Grüsse zurück...
Reto
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon kspanda750 » 04.06.2019, 08:54

Hallo in die Schweiz
Hast du beim Starten schon mal den Stecker vom Leerlaufregelventil abgezogen? Könnte auch helfen.
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 04.06.2019, 10:05

Nein, das habe ich noch nicht versucht. Danke vielmals für den Tipp, werde ich gerne versuchen.
Gruss Reto
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon André B. » 04.06.2019, 13:25

Hallo,

herzlich Willkommen im Forum!
Ich hatte letztens ein ähnliches Problem: alles scheinbar ok, aber der Motor startete nicht. Bei mir war es ein zu groß gewordener Riss im Kurbelwellengehäuseentlüftungsschlauch (schönes Wort :D). Der Motor hat so viel Falschluft gezogen, dass er nicht mehr angesprungen ist.

Viele Grüße

André
seit 2018: Audi 100 Avant Bj. '89 MKB: NF, 175 Tkm
2016-2018: Audi A6 Avant 2.5 TDI Bj. '03, 170 Tkm
2002-2016: Audi 100 Bj. '87 MKB: PH, 400 Tkm
Benutzeravatar
André B.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.11.2004, 13:31
Wohnort: Woltersdorf

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 04.06.2019, 13:47

Vielen Dank, freue mich nun auch zur Audi 100 Community zu gehören :-D
Ja dieses Wort ist wirklich ein Zungenbrecher...
Herzlichen Dank für den Tipp, auch diesem werde ich nachgehen und hoffentlich etwas finden.
Hoffe, dass ich heute Abend noch etwas Zeit investieren kann und werde mich sicher wieder melden wenn ich diese Sachen geprüft habe.
Am besten mit der Nachricht dass der Motor wieder läuft :mrgreen:
Bis dann...

LG Reto
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 05.06.2019, 07:31

Guten Morgen allerseits...

Leider hatte ich gestern Abend nicht mehr viel Zeit um nach meinem Audi zu sehen :-(
Was ich jedoch kontrolliert habe sind die Zündkabel und da war keines, ausser das welches von der Zündspule kommt, korrekt angeschlossen!
Habe mich an das Bild im Anhang (Bild1) gehalten... Hoffe dass das korrekt ist...
Leerlaufregler (Bild2) habe ich gefunden und den Stecker ebenfalls abgezogen.
Leider ist der Audi auch dann und unter nochmaliger Hilfe von Startspray nicht angesprungen.
Da der Audi aber nach diesen zwei drei Startversuchen stark nach Benzin roch, auch am Deckel des Oeleinfüllstutzens, vermute ich dass das Problem wirklich an der Zündanlage liegt.
Wie kann ich die Zündeinstellung am besten prüfen? Gibt es da eine Anleitung für diesen Motor? Alles was ich bis jetzt gefunden habe, bezieht sich auf laufende Motoren und da bin ich ja leider nicht dabei :roll:
Würdet Ihr empfehlen, dass ich schon mal neue Kerzen besorge zur Sicherheit auch wenn die bestehenden noch relativ frisch aussehen?
Noch eine kleine Frage, wo ist der Schlauch für die Kurbelwellenentlüftung angebracht?
Tut mir leid wenn ich soviel, für euch vielleicht logische, Fragen stelle... Nur wie bereits gesagt, habe ich von diesem Motor und der Störungssuche wirklich erst Grundkenntnisse...
Aber ich bin lernwillig und habe keine linken Hände :D :D

Beste Grüsse aus der Schweiz und schon vorab herzlichen Dank für eure Geduld und Unterstützung...
Reto
Dateianhänge
Bild2.jpg
Bild2
Bild1.jpg
Bild1
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon André B. » 05.06.2019, 08:41

Hallo Reto,

hier ein Bild vom Motor mit der Kurbelwellengehäuseentlüftung (grün markiert).

Viele Grüße

André

ps: zum Thema "Zündung einstellen" schick ich Dir gleich noch ein paar Infos per privater Nachricht.

NF_Motor_KWGE.jpg
Zuletzt geändert von André B. am 05.06.2019, 10:16, insgesamt 1-mal geändert.
seit 2018: Audi 100 Avant Bj. '89 MKB: NF, 175 Tkm
2016-2018: Audi A6 Avant 2.5 TDI Bj. '03, 170 Tkm
2002-2016: Audi 100 Bj. '87 MKB: PH, 400 Tkm
Benutzeravatar
André B.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.11.2004, 13:31
Wohnort: Woltersdorf

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 05.06.2019, 09:47

Danke für das Bild, werde diesen Schlauch nochmals gründlich prüfen.

Gruss Reto
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon kspanda750 » 05.06.2019, 10:50

Moin Reto
Stimmt die Reihenfolge der Kerzenstecker auch?
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 05.06.2019, 15:14

Hallo kspanda750

Ich hoffe doch das diese jetzt stimmt...
Ich habe Sie nun so angeschlossen wie auf dem Bild1 ersichtlich.
Oder wie siehst Du das?

Gruss Reto
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon kspanda750 » 05.06.2019, 16:35

IMG_20190605_163313.jpg
Wenns so ist, isses gut.
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 05.06.2019, 17:25

Super, vielen Dank für den Hinweis.
Werde dies gleich nochmals prüfen.

Gruss Reto
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon 1TTDI » 05.06.2019, 21:12

Zündkerzenstecker scheinen zu stimmen.
Allerdings erkennt man das auf dem Bild nicht so richtig..
Nur so als groben Anhaltspunkt:(Verteilerkappe, wie eine Uhr sehen)
Zylinder 1 bei ca. 7Uhr
Zylinder 2 bei ca. 9Uhr
Zylinder 3 bei ca. 5Uhr
Zylinder 4 bei ca. 11Uhr
Zylinder 5 bei ca. 2Uhr
Benutzeravatar
1TTDI
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.06.2005, 11:38
Wohnort: Kreis Borken
Fuhrpark: Audi 100 TDI Sport EZ 12/90, lago , 785000km
Audi 100 TDI Avant EZ 08/90, nautic, 125000km

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 06.06.2019, 07:25

Guten Morgen 1TTDI

Viele Dank für Deine Unterstützung und den Anhaltspunkt.
Habe gestern Abend nochmal alles gecheckt und die Zündkerzenstecker sind nun so angeschlossen.
Wenn man von der Uhr-Grundstellung ausgeht, dass 6 Uhr in die gleiche Richtung zeigt wie der Motorblock, sprich zur Fahrzeugfront.
Der Verteilerläufer steht auch Korrekt zur Markierung am Gehäuse.
Habe dann nochmals einige Startversuche gemacht und hatte eigentlich das Gefühl dass er starten wollte und einmal sogar eine Zehntelsekunde lief, dann aber wieder nur auf dem Anlasser. Habe auch nochmals etwas Startspray eingesetzt, nur dann war langsam meine neue Batterie müde und das Powerpack stand in der Firma :cry:
Im Unterschied zu den Versuchen bevor ich die Stecker korrekt angepasst habe, hat man jetzt aber auch die Stauscheibe immer wieder gehört auf und zu gehen, respektive durch die offene Motorhaube sogar die Bewegungen an der Ansaugung oberhalb der Stauscheibe gesehen.
Die Ansaugbrücke war dann nach einigen, längeren Startversuchen auch relativ heiss... Ist das gut oder schlecht?
Anders gefragt, wie lange darf und soll man den Motor überhaupt auf dem Anlasser drehen, respektive versuchen zu starten? Kann man da dem Motor schaden wenn man es zu lange macht? Oder ist es sogar umgekehrt so, dass man lange und oft auf dem Anlasser drehen muss wenn das Fahrzeug lange nicht mehr lief? Gehe davon aus dass er mindestens 1 Jahr nicht mehr lief... Würdet Ihr präventiv schon mal in neue Kerzen investieren?

Vielen Dank für die Rückmeldungen...

Besten Grüsse

Reto
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon André B. » 06.06.2019, 08:10

Hallo Reto,

nach einem Jahr Standzeit sollte es eigentlich keine großen Probleme geben. Da ist mehr im Argen würde ich denken. Ich könnte mir noch vorstellen, dass Du mal in den "Diagnosemodus" wechselst: hat Dein Benzinpumpenrelais (siehe Relaiskasten kurz vor der Windschutzscheibe auf der Fahrerseite) einen Steckplatz für eine Sicherung? Wenn ja, dann (Zündung aus) stecke mal eine Sicherung ein --> Zündung an + 4 s warten --> Startversuch. Korrigiert mich, aber dann müsste ein konstanter Zündzeitpunkt anliegen. Das könnte vielleicht auch noch helfen, falls da etwas verstellt ist bzw die Elektronik Probleme macht. Alternativ kann ich mich auch an einige Beiträge erinnern, die meinten, wenn man den Stecker der Lambdasonde abzieht, läuft die KEIII-Jetronik in ihrer mechanischen Grundeinstellung. Ob das auch für den Anfang gilt, wenn sowieso keine Lambdaregelung erfolgt, weiß ich nicht, aber damit könnte man weitere Fehler in der Elektronik der Einspritzung gegenprüfen.

Als nächstes würde ich den Fehlerspeicher ausblinken (siehe Reparaturleitfaden Stichwort "Eigendiagnose", https://audi100.selbst-doku.de/Main/Feh ... E4tzliches, https://audi100.selbst-doku.de/Main/Feh ... enNF-Motor und http://audi100.net/Technik/Einspritzung ... gnose.html) und mal eine Stellglieddiagnose (https://audi100.selbst-doku.de/Main/Ste ... diagnoseNF) machen. Da kannst Du Deinem Audi vielleicht noch ein paar Fehlerhinweise entlocken.

Darüber hinaus findest Du in dem Reparaturleitfaden-pdf ab Seite 109 eine Fehlertabelle. Die dort beschrieben möglichen Fehlerursachen für "Motor geht aus bzw. startet nicht mehr" kannst Du nacheinander mal durchgehen. Wenn Du fragen hast, melde Dich einfach wieder!

Liebe Grüße

André
seit 2018: Audi 100 Avant Bj. '89 MKB: NF, 175 Tkm
2016-2018: Audi A6 Avant 2.5 TDI Bj. '03, 170 Tkm
2002-2016: Audi 100 Bj. '87 MKB: PH, 400 Tkm
Benutzeravatar
André B.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.11.2004, 13:31
Wohnort: Woltersdorf

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 06.06.2019, 09:28

Guten Morgen André

Herzlichen Dank für Deine Antwort und die Tipps.
Ja mein Benzinpumpenrelais hat einen solchen Steckplatz für eine Sicherung.
Wie stark muss die Sicherung sein, oder spielt dies keine Rolle?
Werde versuchen heute Abend nochmals etwas zu testen und ansonsten steht ja das lange Pfingstwochenende bevor... :D
Bleibe dran und halte euch auf dem laufenden, respektive komme sicher mit neuen Fragen... :lol:

Liebe Grüsse

Reto
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon André B. » 06.06.2019, 09:52

Hallo Reto,

ich habe bei mir die erstbeste, die ich finden konnte, genommen. War eine 5 A-Sicherung. Es spielt wahrscheinlich keine Rolle.

Liebe Grüße

André
seit 2018: Audi 100 Avant Bj. '89 MKB: NF, 175 Tkm
2016-2018: Audi A6 Avant 2.5 TDI Bj. '03, 170 Tkm
2002-2016: Audi 100 Bj. '87 MKB: PH, 400 Tkm
Benutzeravatar
André B.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.11.2004, 13:31
Wohnort: Woltersdorf

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon André » 06.06.2019, 10:04

R+R100Avant hat geschrieben:Ja mein Benzinpumpenrelais hat einen solchen Steckplatz für eine Sicherung.
Wie stark muss die Sicherung sein, oder spielt dies keine Rolle?

Moin,
aufgrund der Fragestellung würde ich da gerne ergänzend anmerken,
dieser Steckplatz hat keine sichernde Funktion, sondern ausschließliche eine "überbrückende".
Im Normalbetrieb gehört da keine Überbrückung (Sicherung) rein, sondern ausschließlich für verschiedene Diagnosefunktionen.
(eben, wie schon angesprochen, zum FS auslesen, für die Stellglieddiagnose, und um den ZZP auf einem festen Wert zu halten (braucht man eigentlich, um den ZZP per Stroboskop-Lampe überhaupt ermitteln und ggf. einstellen zu können))
Dementsprechend ist die Sicherungsstärke dann auch nahezu egal (es sollte vermutlich nicht gerade 0,1 A oder so sein ;-) )

Das Prüfen des ZZP duch Anblinken wäre evtl. auch einer der nächsten sinnvollen Schritte, wenn die nächsten Startversuche noch nix bringen.
Da ja offenbar Sprit eingespritzt wird, prüfe mal von Zeit zu Zeit, ob sich größere Mengen Sprit im Zylinder gesammelt haben; wenn er "abgesoffen" ist, tut sich erstmal auch nicht viel. Ggf. dem Motor Zeit geben, dass der Sprit verdampfen kann, ggf. Zündkerzen dazu raus, im schlimmsten Fall auch raussaugen.

Deine Beschreibung klingt, dass bei der Zündreihenfolge auf jeden Fall was nicht stimmte, das Problem behoben, daher jetzt anderes Verhalten beim Startversuch, aber irgendetwas passt immer noch nicht (wenn Du Glück hast, halt "nur" abgesoffen durch die vielen Versuche ...)

Dem Motor an sich sollte viel Anlasserdrehen recht wenig ausmachen; dem Anlasser selber tut es aber nicht besonders gut, zumal der zwar im Prinzip für viele Starts ausgelegt ist, aber nicht für langes Drehen am Stück; dass die Batterie einem das übel nimmt, hast Du ja schon festgestellt ;-)

Ciao
André
VW LT 28 WoMo 2,4R6D, ´82, 350tkm, verkauft; VW Passat Variant 32B sandmetallic 1,3, ´83, verkauft; Audi 100 Avant NFL 2,3E, blau, verkauft ins Forum, Audi 100 Avant Sport 2,3E, panthero, 250tkm, verkauft ins Forum; VW Passat Variant Ideal Standard, ´92, indianrot, 178tkm, abgegeben; Opel Omega Caravan 2,5V6, ´97, irgendwie grünblau, 188tkm, entsorgt; Suzuki Baleno Hatchback, 1,3, ´96, racingschwarz, 170tkm, entsorgt; Suzuki Baleno Hatchback, 1,3, ´00, fröhlichblau, 180tkm, entsorgt; VW Golf 3 Avenue 1,8, ´95, indian?rot, 230tkm, auseinandergefallen; Renault Mégane II Luxe dynamique 1,6, ´03, angora-beige, 178tkm, in Zahlung
Nissan Pul sar Tekna 1,5dci, azureblau

Im übrigen bin ich der Meinung, daß Schnellfahrer nicht auch noch drängeln sollten und alle das Rechtsfahrgebot zu beachten haben
Benutzeravatar
André
Moderator
Moderator
 
Registriert: 07.05.2004, 14:17
Wohnort: Göttingen

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 06.06.2019, 14:02

Hallo André

Vielen dank für Deine Nachricht und die guten Input's.
Das mit dem "versoffen" sein, könnte definitv auch noch eine Option sein... Schliesslich haben wir schon vor der Zündkabelanpassung einige Startversuche unternommen und die Zündkerzen waren immer ordentlich nass :mrgreen:
Werde die sicher nochmals rausnehmen, reinigen und mal hinein schauen.

Bin wirklich sehr dankbar über all eure Nachrichten und bin mir sicher, das ich mit dieser tollen Unterstützung auch wieder Leben in meinen Audi 100 bekomme... :-D

Beste Grüsse

Reto
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon 1TTDI » 06.06.2019, 20:45

R+R100Avant hat geschrieben:Guten Morgen 1TTDI

Viele Dank für Deine Unterstützung und den Anhaltspunkt.
Habe gestern Abend nochmal alles gecheckt und die Zündkerzenstecker sind nun so angeschlossen.
Wenn man von der Uhr-Grundstellung ausgeht, dass 6 Uhr in die gleiche Richtung zeigt wie der Motorblock, sprich zur Fahrzeugfront.
Der Verteilerläufer steht auch Korrekt zur Markierung am Gehäuse.....


Reto

Hallo Reto,

also 6 Uhr ist unten und 9 Uhr wäre in Richtung Fahrzeugfront. Ich schaue von der Fahrerseite seitlich auf den Motorblock und sehe von links nach rechts die Zylinder 1 bis 5 und oben rechts den Verteiler. Und den , wie eine Uhr.
Bild-20190606_205347_DRO.JPG
Benutzeravatar
1TTDI
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.06.2005, 11:38
Wohnort: Kreis Borken
Fuhrpark: Audi 100 TDI Sport EZ 12/90, lago , 785000km
Audi 100 TDI Avant EZ 08/90, nautic, 125000km

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 07.06.2019, 07:01

Guten Morgen 1TTDI

Vielen Dank für die detaillierte Erläuterung und das Foto.
Leider kam ich gestern Abend nicht mehr dazu diese zu prüfen, aber wenn ich das Bild so sehe vermute ich, dass ich genau um einen Stecker verschoben bin...
Sprich habe bei der 2 die 1, bei der 4 die 2 etc.
Werde dem heute Abend nochmals im Detail auf den Grund gehen...

Einen guten Start in den Tag allerseits...

Reto
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 04.07.2019, 07:42

Einen recht guten Morgen alle zusammen

Nach langer Absenz wollte ich mich wieder einmal bei euch melden...
Leider war ich die letzten Wochen beruflich sehr eingespannt, so dass ich nicht wirklich zum Arbeiten an meinem Audi 100 kam. Ich hab zwar nochmals die Zündkerzenstecker geprüft und korrekt angeschlossen und wenn man einen Startversuch unternimmt, dann drückt er auch ordentlich aus dem Auspuff raus, so das dort auch nichts verstopft sein sollte. Ebenso sind alle Kerzen nach einigen Startversuchen ordentlich nass. Auch das stecken einer Sicherung im Benzinpumpenrelais hat leider nichts gebracht. Ich denke als nächster Schritt werde ich wohl nicht darum rum kommen, dass ich mir eine Lampe baue um einmal den Fehlerspeicher "ausblinken" zu können. Da wir aber ab Ende nächster Woche im Urlaub sind, wird es realistischerweise leider August bis ich wieder daran weiterarbeiten kann.
Dies wollte ich euch einfach kurz als Update mitteilen, nicht dass Ihr denkt ich hätte aufgegeben... Mit nichten! Es fehlt mir zur Zeit einfach gerade die Zeit... Werde mich gerne wieder melden wenn es Neuigkeiten gibt oder ich mit der nächsten Frage anstehe :mrgreen:

Wünsche euch allen eine gute Zeit und bis bald...

Reto
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon Franck » 04.07.2019, 11:22

Hallo,
ich würde nach wie vor als Erstes kontrollieren, ob es Zündung oder Sprit ist, was nicht läuft:
Sicherung Benzinpumpe ziehen. Starten, dabei vom Helfer in die Ansaugöffnung Starterspray (Start Pilot o.ä.) einsprühen. Wenn die Zündung ok ist, muss er anspringen und laufen, bis man nicht mehr einsprüht. Wenn er nicht anspringt, liegt es an der Zündung. Wenn er anspringt, liegt es an der Spritversorgung.
Gruß
Franck
Franck
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 06.11.2004, 08:15

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon Audi_44Q » 04.07.2019, 17:39

Da kommt mir doch spontan der Hallsensor am Zündverteiler in den Kopf.
Dieser übermittelt dem Steuergerät durch ein Fenster in der Scheibe, wann der 1.Zylinder in OT-Stellung ist.
Hoffentlich bin ich nicht auf dem Holzweg, da ich nicht weiß ob der NF einen Hallsensor im Verteiler hat, ich mein aber schon. Bei meinem 20V war der auch mal defekt; sprang da auch nicht mehr an.
Gruss
Heinz-Walter
Audi 200 20V schwarz, stark, KI mit weißen Folien und ATA, Sitzheizung vo. u. hinten
Audi A4 B5 1,6l (für Tochter, Sohn, Kurzstrecke, Winter)
Benutzeravatar
Audi_44Q
Entwickler
 
Registriert: 11.04.2005, 21:36
Wohnort: Remscheid

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon Quattro-Jan » 14.07.2019, 20:01

hallo, und willkommen, Glückwunsch zum 5-Ender :)
wurde denn jetzt eigentlich mal die komplette Grundeinstellung der Zündung gemacht bzw kontrolliert also auch am Schwungrad geschaut?
desweiteren kann eine schwache Zündspule auch genau das bewirken, man sieht zwar funken die reichen aber nicht hatte ich auch schon evtl hat ja einer um die ecke das gleiche auto um das mal querzutauschen und auszuprobieren, wenn die Kerzen nass sind, glaub ich erstmal nicht an ein Spritproblem damit es wirklich zu viel ist braucht es sehr viel :D kannst zum starten auch mal das ksv abziehen dann kann es eigentlich garnicht zu viel werden, alter Sprit kann das auch bewirken hatte ich erst an meinem S2 die ganze zeit lief er und vom einen auf den anderen Tag nichts mehr, alles geprüft Zündung Einspritzung Sensoren usw. Kraftstoffpumpe ausgelitert usw usw. und am ende dann doch tank ausgepumpt und 15 liter neuen Sprit rein und er sprang direkt an. Also das wäre auch noch eine Möglichkeit, wenn es das nicht ist kannst ja das abgepumpte immer noch wieder einfüllen.

Grüßle vom Jan
Quattro-Jan
Entwickler
 
Registriert: 13.09.2016, 14:31
Wohnort: nahe Karlsruhe
Fuhrpark: 200 20V 3B Limousine
100er nf2 Quattro Sport Limousine
S2 Coupe 3B
80er Coupe NG Schalter Fronti

Re: Motor Startet nicht

Beitragvon R+R100Avant » 06.08.2019, 07:38

Hallo zusammen...

Melde mich aus den Ferien zurück, wie schnell die Zeit doch vergeht... :(
Vielen Dank für die erneuten Tipps.
Einen Startversuch mit abgezogenem Benzinpumpenrelais und Startpilot habe ich gemacht, aber er lief auch nicht an.
Habe nun einen Kollegen gebeten mir eine "Lampe" zu bauen, so dass wir einmal das Steuergerät ausblinken können.
Ebenso verfügt er über ein Oszilloskop um die Zündung zu prüfen. Sobald er die Lampe hat und Zeit hatte bei mir vorbei zukommen, werde ich wieder ein Update durchgeben.
Natürlich sitze ich wie auf heissen Kohlen, würde ich den Motor doch endlich gerne einmal laufen hören um dann endlich mit dem Ersatz der ganzen Verschleissteile etc. beginnen zu können.
Also habe ich mal die Front etwas demontiert und den Zahnriemen freigelegt. Den Motor habe ich von Hand so gedreht bis er auf OT stand (festgestellt mit der guten alten Schweissdrahttechnik. Kerze des 1 Zylinders raus, Motor gedreht bis der Draht am höchsten Punkt war.) Kurbelwellenmarkierung stimmte ziemlich überein, vielleicht 0.5mm Versatz (siehe Foto1). In der In der Öffnung der Getriebeglocke ist gerade noch ein O und ein Strich zu erkennen (Siehe Foto2). Nun zum Nockenwellenrad (Siehe Foto 3 und 4) und meiner eigentlichen Frage: Muss die Markierung des Nockenwellenrads mit der Markierung auf der hinteren Abdeckung des Zahnriemens übereinstimmen? Dann wäre die Nockenwelle locker um 6 Zähne versetzt, oder muss die Markierung, wie ich auch schon gelesen habe, oberhalb der Ventildeckeldichtung sein? Wenn dem so wäre würde auch dies in etwa passen...

Was meint Ihr wenn Ihr die Fotos seht???

Vielen Dank im voraus für eure Rückmeldungen und liebe Grüsse...

Reto
Dateianhänge
Foto4.jpg
Foto4
Foto3.jpg
Foto3
Foto2.jpg
Foto2
Foto1.jpg
Foto1
R+R100Avant
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 03.06.2019, 09:22
Fuhrpark: Audi 100 Avant 2.3E BJ1990weinrot
Audi A6 Avant 3.0BiTdi quattro BJ2012 daytonagrau
Skoda Octavia Kombi 2.0 Tdi 4x4 BJ2014 candyweiss


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste