Elektrische Fensterheber reparieren - Dokumentation

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Elektrische Fensterheber reparieren - Dokumentation

Beitragvon André B. » 24.05.2019, 15:05

Hallo Ihr,

ich habe heute den Fensterhebermotor hinten links einmal auseinandergenommen, gereinigt und wieder zusammengebaut (weil er nicht mehr funtionierte). Das möchte ich gern für alle für die Zukunft mit ein paar Bildern festhalten.

Fehlersuche sah folgendermaßen aus:
- Schalter vom EFH an anderem Fenster getestet --> funktioniert
- Funktion der Sperrtaste für die hinteren eFHs mit der anderen Seite überprüft --> i.O.
- Kabel auf durchgang geprüft --> i.O.
- Fensterheber manuell angesteuert (direkt von Batterie zu den Pins mit grünem und schwarzem Kabel (siehe Stromlaufplan siehe google)) --> kein Mucks in beide Richtungen
- Anleitung gefunden: https://audi100.selbst-doku.de/Main/EFH ... tandsetzen

Nach der Reinigung alles wieder zusammengebaut und siehe da... es funktioniert wieder. Den in der Anleitung beschriebenen Kurzschluss konnte ich nicht finden. Vielleicht waren bei mir nur die Anker am Magnet festgerostet. Das sah jedenfalls auffällig aus.

Vielleicht hat einer von Euch auch die Möglichkeit, die Bilder in die Selbstdoku einzupflegen. Ich weiß leider nicht, wie das geht.

IMG_9127_klein.jpg
Das Gestänge im eingebauten Zustand

IMG_9130_klein.jpg
Der obere Teil des Gestänges. Man beachte die kleine messingfarbene Verstellschraube für den Anschlagpuffer in der Mitte des Bildes

IMG_9133_klein.jpg
Mit einem Spiegel auf die Rückseite der Fensteraufnahme geschaut. Man erkennt wieder die messingfarbene Schraube für den Anschlagpuffer und auf der Rückseite grob die Schraube mit Sprengring, welche durch die Scheibenaufnahme geht.

IMG_9142_klein.jpg
Das Gestänge mit Motor im ausgebauten Zustand

IMG_9143_klein.jpg
Die Seilzüge

IMG_9146_klein.jpg
Das Getriebe mit zu weit herausgezogener Welle (ich konnte sie nicht mehr reinschieben, deswegen musste ich überhaupt das Getriebe öffnen). Man beachte die zerbröselte Dichtung. Ich habe mir aus Dichtpapier eine neue Dichtung geschnitten (ATU um die Ecke hatten noch Reste in der Werkstatt und haben mir einen Teil davon geschenkt!).
Dateianhänge
IMG_9148_klein.jpg
Der Motor mit Getriebe
seit 2018: Audi 100 Avant Bj. '89 MKB: NF, 175 Tkm
2016-2018: Audi A6 Avant 2.5 TDI Bj. '03, 170 Tkm
2002-2016: Audi 100 Bj. '87 MKB: PH, 400 Tkm
Benutzeravatar
André B.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.11.2004, 13:31
Wohnort: Woltersdorf

Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste