Elektrikprobleme 200 10V

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Re: Elektrikprobleme 200 10V

Beitragvon BAUM4477 » 06.02.2019, 22:06

matze hat geschrieben:Aber nicht im Betrieb


Ja, korrekt.

André hat geschrieben:Mir ist nicht ganz klar, warum SSP 110 und SSP 57 verglichen werden, m.A.n. sind das sehr unterschiedliche Motoren.
110 beschreibt den MC Motor, und da ist der 1B grundsätzlich ähnlich, nur eben ohne Lambda-Kram.

57 beschreibt den KG Motor, der in der Elektronik dann doch deutlich anders, und denk ich nicht vergleichbar ist; u.a. darüber war ich hier gestolpert und wurde ja auch schon angesprochen: die Diagnose und MKL sind komplett anders. Ich vermute, zur Fehlersuche hilft dessen Pinbelegung nicht weiter.


:oops: Bin auf die 57 gewechselt, weil da der PIN 5 ab Werk nicht belegt ist. Nagut :roll: dann hab ich wenigstens mal einen schönen Vergleich zwischen KG und MC gemacht - und die Fehler im SSP_110 gefunden :lol:

Wie auch immer: Da scheinbar sowohl am Steuergerät, als auch am Kabelbaum aus meiner Sicht komische Dinge vorliegen ( z.B. unterbrochenen Leiterbahnen, die mit Drahtbrücken über andere Pins wieder hergestellt werden, Pin ohne Belegung, wo eigentlich was sein sollte) - bleibe ich bei der Empfehlung, das mal sauber durch zu messen und zu dokumentieren.

VG
BAUM4477
Benutzeravatar
BAUM4477
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 29.09.2007, 16:14

Re: Elektrikprobleme 200 10V

Beitragvon 220V » 06.02.2019, 23:31

so, anbei zumindest mal schon die Abweichungen sowohl der Farben, als auch der Belegung gem. der Aufstellung bei Isham https://audifans.com/mirror/www.isham-research.co.uk/quattro/wiring/Typ85/mac12pin.html

Grundsätzlich sollte zumindest die Belegung doch dennoch (Typ85) passen, oder ?
Dateianhänge
Pinbelegung MAC-12.JPG
Benutzeravatar
220V
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 10.11.2004, 16:50
Wohnort: Neckarsulm/Bad Wimpfen
Fuhrpark: ´89er 220V Avant, lagometallic
´88er 210V Avant, perlmuttweiss-metallic

Re: Elektrikprobleme 200 10V

Beitragvon BAUM4477 » 07.02.2019, 02:29

Sieht soweit plausibel aus - bis auf die Farben.

Ich frage mich halt, wie die Kontrolllampe angesteuert wird, wenn der Pin 31 und Pin 5 nicht belegt sind. Aber erstmal egal.

Die Masseverbindung zum Saugrohr ist ok (PIN 18) ? Hab ich in Deinen Messungen nicht erkennen können.

Wenn Du alle Stecker der Sensoren, Lambdasonde , Zündspule etc. abziehst - ändert sich was am Verhalten der Pumpe? Die dürfte ja wie gesagt nur laufen, wenn die Sicherung im KPR steckt bzw. ein Signal vom Motordrehzahlgeber kommt.

Falls die Pumpe da nicht läuft / pulsiert, der Reihe nach die Stecker wieder anstecken und schauen, was sich ändert.

VG
BAUM4477
Benutzeravatar
BAUM4477
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 29.09.2007, 16:14

Re: Elektrikprobleme 200 10V

Beitragvon 220V » 07.02.2019, 16:52

BAUM4477 hat geschrieben:Sieht soweit plausibel aus - bis auf die Farben.

Ich frage mich halt, wie die Kontrolllampe angesteuert wird, wenn der Pin 31 und Pin 5 nicht belegt sind. Aber erstmal egal.

Die Masseverbindung zum Saugrohr ist ok (PIN 18) ? Hab ich in Deinen Messungen nicht erkennen können.

Wenn Du alle Stecker der Sensoren, Lambdasonde , Zündspule etc. abziehst - ändert sich was am Verhalten der Pumpe? Die dürfte ja wie gesagt nur laufen, wenn die Sicherung im KPR steckt bzw. ein Signal vom Motordrehzahlgeber kommt.

Falls die Pumpe da nicht läuft / pulsiert, der Reihe nach die Stecker wieder anstecken und schauen, was sich ändert.

VG
BAUM4477


Hallo Baum4477,

habe den Stromlaufplan jetzt nicht zur Hand - ist PIN 31 nicht lediglich die Leitung zu den Diagnosesteckern im Fahrerfussraum ? Wobei das ausblinken via KPR ja funktioniert hatte und das an einem Strang hängen müsste ?

Kann die Masse von PIN 18 direkt zum Saugrohr noch messen; Masseband Saugrohr/Wasserkasten und Masse Karosse/PIN 18 hatte ich allerdings schon überprüft, i.O., sollte ergo passen.
Stecker (bis auf Lambda, hat er ja zumindest vom SG her nicht) hatte ich bereits alle abgezogen, da änderte sich nichts.

Abgesehen vom Durchmessen kann ich für den Moment eh nicht testen, da ich das SG zur Analyse geschickt hab - ich bin sehr gespannt was dabei raus kommt.

Danke & Gruß
Frank
Benutzeravatar
220V
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 10.11.2004, 16:50
Wohnort: Neckarsulm/Bad Wimpfen
Fuhrpark: ´89er 220V Avant, lagometallic
´88er 210V Avant, perlmuttweiss-metallic

Re: Elektrikprobleme 200 10V

Beitragvon BAUM4477 » 07.02.2019, 20:43

Ja, Pin 31 geht zum Stecker im Fußraum und zur Lampe im KI.

Die Fehler werden im Steuergerät hinterlegt und über die Lampe ausgegeben.

Wenn aber keine Verbindung zwischen Lampe und Steuergerät vorhanden ist, dann finde ich es eben sehr komisch. Funk war bei unseren alten Kisten ja nicht Mode :wink:

VG
BAUM4477
Benutzeravatar
BAUM4477
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 29.09.2007, 16:14

Re: Elektrikprobleme 200 10V

Beitragvon 220V » 07.02.2019, 21:34

Dann muss ich denjenigen, der die Lampe bedient hat halt noch finden, irgendwo im Off :-)

Spass beiseite - leider wurde an dem sehr seltenen Wagen von den Vorbesitzern viel zu viel schon gefrickelt und gemurkst, selbst am und hinter dem KI kriegt man das Ko....

Ich pieps mal durch, wo genau die Lampe denn hinführt, ist ja wieso alles noch zerlegt.

Gruss Frank
Benutzeravatar
220V
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 10.11.2004, 16:50
Wohnort: Neckarsulm/Bad Wimpfen
Fuhrpark: ´89er 220V Avant, lagometallic
´88er 210V Avant, perlmuttweiss-metallic

Vorherige

Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste