Typ 44 MKB KZ springt nicht an

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f ... 1#p1242111
Antworten
StefanF
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 303
Registriert: 09.06.2008, 14:06
Wohnort: Röhrmoos
Been thanked: 1 time

Typ 44 MKB KZ springt nicht an

Beitrag von StefanF »

Moin Gemeinde,

heute früh hat mich mein Winterauto hängen lassen....

Typ 44 Avant Automatic, MKB KZ mit Kat und KE jetronic.

- Batterie war voll
- Standheizung lief, Motor vorgewärmt
- Außentemperatur ca. -7 °C
- Benzinpumpe konnte ich bei den ersten Startversuchen nicht hören, beim zweiten Startversuch habe ich dann mal das Relais gebrückt: -> Benzipumpe lief hörbar, sprang aber trotzdem nicht an.
- an der Zündspule lagen 11 V an.
- Anlasser drehte völlig normal
- kein Spritgeruch festgestellt (hab aber auch nicht exzessiv am Auspuff geschnüffelt)
- bei den Startversuchen nicht einmal einen Anschein von Anspringenwollen bemerkt

Weitere Analysen habe ich dann seinlassen, mußte ins Büro.

Mein Plan für's Wochenende:
- Zündkerze raus und gegen Block -> Zündfunke ja/nein
- wenn ja: Überprüfung Spritversorgung
- wenn kein Zündfunke: Überprüfung Zündkabel, Tausch Steuergerät. Was noch??
- Zur Überprüfung der Spritversorgung zuerst Kaltstartventil ausbauen und prüfen, ob es einspritzt
- Wie kann ich dann die Spritversorgung weiter prüfen, ohne die Einspritzdüsen auszubauen? Bei den aktuellen Temperaturen habe ich Bedenken, daß mir die Kunststoffhülse zerbröseln.....

Was sollte ich noch checken,

Danke für's mitdenken,
Gruß,
Stefan
StefanF
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 303
Registriert: 09.06.2008, 14:06
Wohnort: Röhrmoos
Been thanked: 1 time

Re: Typ 44 MKB KZ springt nicht an

Beitrag von StefanF »

Hallo allerseits,

nur zum Abschluß, als ich Mittwoch heimkam hatte ich mich ohne große Hoffnung nochmal ins Auto gesetzt, den Schlüssel umgedreht und die alte Zicke sprang an.....

Am Wochenende damit gefahren, heute früh zur Arbeit als ob nie etwas gewesen wäre..... - Sensibelchen.

Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
Ro80-Fahrer
Entwickler
Beiträge: 998
Registriert: 21.02.2007, 20:35
Fuhrpark: >

NSU Ro80 Bj. 19.09.1973
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976

Audi 100 Avant 2,3 E NF kristallsilbermetallic

Vespa 50N Bj. 1971

Rex Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig/in Restauration)

Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)
Wohnort: Singen/Hohentwiel

Re: Typ 44 MKB KZ springt nicht an

Beitrag von Ro80-Fahrer »

Klingt für mich nach Hallgeber! Spritpumpe wird normal über Relais und das vom KE-Steuergerät versorgt. Das widerum schaltet erst die Masse fürs Relais durch, wenn das SG ein Signal vom Hallgeber bekommt. Zumindest ist das beim NF so und wird beim KZ ähnlich sein.
Evtl. wirst das in naher Zukunft nochmal so nen Ausfall haben. Mal weiter beobachten.....
Meine eigenen "Baustellen":
Audi 100 Avant 2,3 E Bj.01.09.1989 "NF" Frontpeitsche (kristallsilbermetallic)
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976 marathonblau-metallic (2013 komplett restauriert)
NSU Ro80 Bj. 09.09.1973 tibetorange
REX Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig)
REX Mofa FM 40 Bj 1952 (in Restauration)
Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)
StefanF
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 303
Registriert: 09.06.2008, 14:06
Wohnort: Röhrmoos
Been thanked: 1 time

Re: Typ 44 MKB KZ springt nicht an

Beitrag von StefanF »

Servus,

hätte er dann nicht beim Brücken der Spritpumpe anspringen müssen?

Ich beobachte auf jeden Fall weiter, aktuell ist aber alles wieder gut. Schlüssel drehen und die Zicke faucht mich an :D

Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
Ro80-Fahrer
Entwickler
Beiträge: 998
Registriert: 21.02.2007, 20:35
Fuhrpark: >

NSU Ro80 Bj. 19.09.1973
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976

Audi 100 Avant 2,3 E NF kristallsilbermetallic

Vespa 50N Bj. 1971

Rex Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig/in Restauration)

Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)
Wohnort: Singen/Hohentwiel

Re: Typ 44 MKB KZ springt nicht an

Beitrag von Ro80-Fahrer »

Stimmt! Das hatte ich nicht bedacht. Komischerweise funzt ja bis jetzt alles. Manchmal weiß man auch nicht, was die Kisten haben. Werden halt auch alt.... Da bisher nix mehr von Dir zu lesen war, gehe ich davon aus, dass weiterhin alles störungsfrei läuft.

schöne Grüße
Matthias
Meine eigenen "Baustellen":
Audi 100 Avant 2,3 E Bj.01.09.1989 "NF" Frontpeitsche (kristallsilbermetallic)
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976 marathonblau-metallic (2013 komplett restauriert)
NSU Ro80 Bj. 09.09.1973 tibetorange
REX Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig)
REX Mofa FM 40 Bj 1952 (in Restauration)
Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)
StefanF
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 303
Registriert: 09.06.2008, 14:06
Wohnort: Röhrmoos
Been thanked: 1 time

Re: Typ 44 MKB KZ springt nicht an

Beitrag von StefanF »

This is history repeating.... -
Heute früh um kurz vor Sieben ins Büro fahren wollen, selbes Phänomen wie vor knapp zwei Jahren.

Sch....-Karre!

Also hab ich das Coupé S aktiviert - der springt selbst jetzt ordentlich an. Zum Glück hatte ich bei dem die Batterie noch nicht abgeklemmt.
Also über Weihnachten mal wieder damit anfangen, was ich 2019 schon geplant hatte.....

:kotz:

Gruß,
Stefan
Wieman
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 31
Registriert: 20.09.2019, 06:32
Fuhrpark: Audi 80 1982
Audi 90 1990
Audi 90 20V 1989
Audi 90 quattro 1987
Audi 90 quattro V8 1988
Audi 90 quattro 1991
Audi 100 CS quattro 1986
Audi V8 4,2 1992
Audi Cabrio 1996
Audi A4 Avant 2001
Wohnort: Hasenthal! Liegt zwischen Vorwerk und Spechtsbrunn

Re: Typ 44 MKB KZ springt nicht an

Beitrag von Wieman »

Moin Moin,

hatte das Gleiche letztens bei meinem KU. Sprang bisher immer an. Letzten Montag keinen Zucker.... War auch extrem feucht. Zündkabel von Spule zum Verteiler getauscht. Nichts. Verteilerkappe ab, gereinigt. Nichts. Benzinpumenrelais gezogen,überbrückt. Nichts.
Nach Einbau eines dritten Zündkabels lief er wie wenn nichts gewesen wäre. Kabel 1 wieder montiert, läuft.

Was war das? Keine Ahnung bisher...

Gruß Stefan
Bodenfreiheit ist Platzverschwendung!
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2159
Registriert: 06.11.2004, 15:46
Wohnort: Trier
Has thanked: 1 time
Been thanked: 5 times

Re: Typ 44 MKB KZ springt nicht an

Beitrag von StefanS »

StefanF hat geschrieben: 04.02.2019, 13:01 Hallo allerseits,

nur zum Abschluß, als ich Mittwoch heimkam hatte ich mich ohne große Hoffnung nochmal ins Auto gesetzt, den Schlüssel umgedreht und die alte Zicke sprang an.....

Am Wochenende damit gefahren, heute früh zur Arbeit als ob nie etwas gewesen wäre..... - Sensibelchen.

Gruß,
Stefan
Hallo Stefan,
auf insgesamt 750.000km mit meinen Audis mit KZ Motor gab es genau vier Pannen.
Bei drei dieser Pannen war der Hallgeber verantwortlich.
Bei der anderen Panne war der Steckplatz 10 unter dem Kraftstoffpumpenrelais "weggeschmolzen".

Der Hallgeber ist beim KZ Motor beweglich eingebaut und wird über drei dünne Litzen mit dem Stecker am Zündverteiler verbunden.
Es ist sogar "typisch", dass der Hallgeber nochmals kommt. Verlassen würde ich mich nicht darauf.
Bei meinem Saphirblauen begann es im Frühjahr damit, dass er ein paarmal beim Fahren "gezuckt" hat - also einzelne Zündaussetzer.
Nach der HU in der Werkstatt sprang er dann nicht mehr an.
Zündverteiler gewechselt und startete sofort wieder.

Nach 30 Jahren immer noch mein Lieblingsmotor!!!
Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
StefanF
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 303
Registriert: 09.06.2008, 14:06
Wohnort: Röhrmoos
Been thanked: 1 time

Typ 44 MKB KZ neues Fehlerbild - geht nach ca. 10 Sekunden wieder aus.

Beitrag von StefanF »

Mahlzeit allerseits und vor allem ein frohes und gesundes 2021!!

Nachdem die Diva ja vor Weihnachten mal wieder morgens streikte und gar nicht tat hatte ich mich abends wieder in die Kiste gesetzt, Schlüssel rum und lief. Dann vor Weihnachten und zwischen den Jahren ein paarmal gefahren - einwandfrei.

Meine Diva hat aber nun ein neues Fehlerbild! Der Hobel springt an, läuft dann für ca. 10 Sekunden mit stabilem Leerlauf bei rund 1000 Umdrehungen, dann sackt der Leerlauf auf ca. 600 Umdrehungen ab, der Motor humpelt noch für ein paar Sekunden dahin und geht dann aus.
Wenn er dann aus geht läßt es sich problemlos wieder starten und läuft wieder für ca. 10 Sekunden.
Versuche die Kiste mit Gasstößen am Laufen zu halten sind fehlgeschlagen.

Zündung würde ich eher ausschließen - wenn die einen Schuß hätte, würde er ja doch am Anfang nicht vernünftig laufen.

Prinzipiell würde ich hier an die Gemischbildung denken - also in die Richtung, daß der Vogel eben mit dem Sprit aus dem Kaltstartventil am Anfang läuft und dann entweder massive abmagert oder überfettet und ausgeht.

Ich hatte mal eine kaputte Lambda-Sonde - ich meine mich zu erinnern, daß die ein ähnliches Fehlerbild zeigt.
Weitere Vorschläge sind gerne genommen.....

Danke für Eure Unterstützung,
Gruß,
Stefan
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2159
Registriert: 06.11.2004, 15:46
Wohnort: Trier
Has thanked: 1 time
Been thanked: 5 times

Re: Typ 44 MKB KZ springt nicht an

Beitrag von StefanS »

Hallo Stefan,
die Lambdasonde ist beim MKB KZ ziemlich unempfindlich.

Mögliche Ursachen:
1. Einspritzventile(e) undicht und dadurch fehlende Druck beim Starten -> das war es bis vor kurzem bei meinem. Zwei undichte ESV, dadurch kein Druck beim Starten und kein stabiler Leerlauf.
2. Zündgeschirr (Zündkabel, Zündverteilerkappe und -finger) marode und dadurch fehlende Zylinder
3. Kraftstoffleitungen am Unterboden undicht, dadurch kein Systemdruck


Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Antworten