Leerlaufregelventil ausbauen

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Leerlaufregelventil ausbauen

Beitragvon André B. » 29.09.2018, 18:23

Hallo Ihr,

ich möchte morgen mein Leerlaufregelventil reinigen und habe heute schon einmal geschaut, ob ich das rausbekomme. Allerdings sitzen die Schläuche ziemlich fest drauf. Da ich nicht meine Schläuche beschädigen will habe ich folgende Frage:

Gibt es irgendeinen Trick, um die Schläuche vom LLRV runterzuziehen oder geht das nur mit purer (natürlich trotzdem dosierter) Gewalt? Außerdem kommt man ziemlich schlecht an den Schlauch unter der Ansaugbrücke ran. Da kann man gar nicht richtig greifen :(
Ich habe heute schon etwas WD40 draufgesprüht. Vielleicht hilft das...
Vielleicht habt Ihr aber auch noch einen Tipp.

Viele Grüße

André
seit 2018: Audi 100 Avant Bj. '89 MKB: NF, 170 Tkm
2016-2018: Audi A6 Avant 2.5 TDI Bj. '03, 170 Tkm
2002-2016: Audi 100 Bj. '87 MKB: PH, 400 Tkm
Benutzeravatar
André B.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.11.2004, 13:31
Wohnort: Woltersdorf

Re: Leerlaufregelventil ausbauen

Beitragvon kspanda750 » 29.09.2018, 19:44

WD40 macht die Sache noch schwieriger, weil dann noch rutschiger wird. Musst sehen, das du irgendwie einen großen Schraubendreher ansetzen kannst. Dann den Schlauch damit runterscbieben. Vorher einmal rundum den Schlauch auf dem LLRV lösen. Wenn du die Schläuche runterziehst geht's schwieriger. Ventil nicht mit Bremsenreiniger behandeln. Am besten mit Balistol oder ähnliches fluten und ausblasen.
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Leerlaufregelventil ausbauen

Beitragvon André B. » 29.09.2018, 20:38

Alles klar, vielen Dank. So werde ich es morgen mal ausprobieren.
(Das WD40 habe ich auch nur am Übergang Ventil zu Schlauch gesprüht, sodass der Schlauch nicht zu rutschig wird)
seit 2018: Audi 100 Avant Bj. '89 MKB: NF, 170 Tkm
2016-2018: Audi A6 Avant 2.5 TDI Bj. '03, 170 Tkm
2002-2016: Audi 100 Bj. '87 MKB: PH, 400 Tkm
Benutzeravatar
André B.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.11.2004, 13:31
Wohnort: Woltersdorf

Re: Leerlaufregelventil ausbauen

Beitragvon André » 29.09.2018, 21:10

André B. hat geschrieben:Allerdings sitzen die Schläuche ziemlich fest drauf. Da ich nicht meine Schläuche beschädigen will habe ich folgende Frage:
Gibt es irgendeinen Trick, um die Schläuche vom LLRV runterzuziehen oder geht das nur mit purer (natürlich trotzdem dosierter) Gewalt?


Fand es nie übermäßig schwer, das LLRV runterzukriegen.
Ich glaube, viele machen den Fehler, das Teil möglichst schnell und "mit einem Ruck" abzuziehen. Besser geht es m.A.n. wenn man es in kleine Schritten abzieht, also immer rundrum nur ein kleines Stück abziehen, und dabei mehr zur Seite, als nach hinten ziehen.
(Vergleichbar vielleicht mir dem Ausziehen von (Latex)Handschuhe, in einem Rutsch wird das auch nix ohne Zerreißen)

... ich meine, ich hab hauptsächlich nur am LLRV gezogen und die jeweiligen Schläuche nur leicht gegengehalten (von wegen des Greifenkönnens)

Ciao
André
VW LT 28 WoMo 2,4R6D, ´82, 350tkm, verkauft; VW Passat Variant 32B sandmetallic 1,3, ´83, verkauft; Audi 100 Avant NFL 2,3E, blau, verkauft ins Forum, Audi 100 Avant Sport 2,3E, panthero, 250tkm, verkauft ins Forum; VW Passat Variant Ideal Standard, ´92, indianrot, 178tkm, abgegeben; Opel Omega Caravan 2,5V6, ´97, irgendwie grünblau, 188tkm, entsorgt; Suzuki Baleno Hatchback, 1,3, ´96, racingschwarz, 170tkm, entsorgt; Suzuki Baleno Hatchback, 1,3, ´00, fröhlichblau, 180tkm, entsorgt; VW Golf 3 Avenue 1,8, ´95, indian?rot, 230tkm, auseinandergefallen; Renault Mégane II Luxe dynamique 1,6, ´03, angora-beige, 178tkm, in Zahlung
Nissan Pul sar Tekna 1,5dci, azureblau

Im übrigen bin ich der Meinung, daß Schnellfahrer nicht auch noch drängeln sollten und alle das Rechtsfahrgebot zu beachten haben
Benutzeravatar
André
Moderator
Moderator
 
Registriert: 07.05.2004, 14:17
Wohnort: Göttingen

Re: Leerlaufregelventil ausbauen

Beitragvon André B. » 30.09.2018, 11:19

Hallo Ihr,

das LLRV ist draußen. Etwas WD40 über Nacht zwischen Schlauch und Ventil hat den Schlauch angelöst. Dann habe ich vorsichtig mit einem Schraubenzieher den Schlauch vom LLRV gelockert und anschließend konnte ich über eine seitliche Rausziehbewegung den Schlauch relativ leicht entfernen.

Jetzt badet das Ventil gerade im Keller von innen mit WD40 :)

Ich bin gespannt, wie der Leerlauf danach ist...

Viele Grüße

André
seit 2018: Audi 100 Avant Bj. '89 MKB: NF, 170 Tkm
2016-2018: Audi A6 Avant 2.5 TDI Bj. '03, 170 Tkm
2002-2016: Audi 100 Bj. '87 MKB: PH, 400 Tkm
Benutzeravatar
André B.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.11.2004, 13:31
Wohnort: Woltersdorf

Re: Leerlaufregelventil ausbauen

Beitragvon André B. » 30.09.2018, 17:32

Hallo Ihr,

das Leerlaufregelventil ist gereinigt. Der Einbau war gar nicht so schwer (ich habe noch ein kleines bisschen WD40 auf den Schlauchanschlussstutzen gegeben, damit es flutscht). Jetzt ist der Leerlauf wieder tip-top. Allerdings waren gerade bei der Testfahrt 17°C. Mal sehen, ob es im Kalten auch so gut klappt.

Vielen Dank für Eure Tipps und viele Grüße

André
seit 2018: Audi 100 Avant Bj. '89 MKB: NF, 170 Tkm
2016-2018: Audi A6 Avant 2.5 TDI Bj. '03, 170 Tkm
2002-2016: Audi 100 Bj. '87 MKB: PH, 400 Tkm
Benutzeravatar
André B.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.11.2004, 13:31
Wohnort: Woltersdorf


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste