Bremskraftverstärkung weg

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Bremskraftverstärkung weg

Beitragvon kac8813 » 29.06.2018, 16:24

Liebe Forumsgemeinde,

ich habe mit meinem 10/87er TQ mit MC1 Motor folgendes Problem:

Das Bremspedal hat keine Bremskraftverstärkung mehr.
Abends abgestellt, alles ok.
Am nächsten Morgen kein Bremsdruck mehr, nur mit viel Pedalkraft bremsen möglich.
Die Warnlampe für den Bremsdruck am Cockpit leuchtet auf.
Die Servopumpe ist trocken, der Hydraulikbehälter ist normal voll.
Die 'Bombe' wurde vor ein paar Monaten gewechselt.
Die Servolenkung geht normal.
Die Werkstatt hat den Bremskraftverstärker ausgebaut, es ist noch der Erste seit 1987.
Er ist ölig an der Gummimanschette.
Meine Frage: Kann man zwingend auf einen defekten BKV schließen?

Vielen Dank

Grüße aus Linkenheim
Lothar
____________________________
100er Avant Turbo Quattro BJ 10/87 MC1 121kW
kac8813
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 12.02.2007, 18:51
Wohnort: Linkenheim-Hochstetten

Re: Bremskraftverstärkung weg

Beitragvon kork » 29.06.2018, 17:57

Kann auch die Pumpe (es handelt sich um eine zweikreisige Pumpe Servolenkung und Bremsunterstützung sind getrennt) oder der Druckspeicher sein. War denn noch druck auf den Leitungen als der BKV ausgebaut wurde. Außerdem kann auch die Hochdruckleitung verstopft sein.
Mein neuer Druckspeicher ist bereits nach ca 2 Jahren verreckt.
Gruß
kork
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.06.2016, 11:39

Re: Bremskraftverstärkung weg

Beitragvon kac8813 » 16.07.2018, 14:26

Hallo,

ich habe jetzt folgende Teile von Audi Tradition bekommen:
Bremskraftverstärker 441 612 101 B, lt. Audi Tradition ein neuer Nachbau, der sieht anders aus als mein alter BKV.
Hauptbremszylinder 447 611 021, der sieht geneuso aus wie der alte HBZ, scheint ATE zu sein.
Die beiden Teile passen lt. meiner Werkstatt nicht zusammen. Das Bremspedal fällt durch.
Es scheint der Kolben vom BKV zu kurz zu sein, genauer kann ich es momentan nicht beschreiben, ist eine telefonische Info.

Hat jemand einen Tip, wo der Fehler liegen kann?

Grüße Lothar
____________________________
100er Avant Turbo Quattro BJ 10/87 MC1 121kW
kac8813
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 12.02.2007, 18:51
Wohnort: Linkenheim-Hochstetten

Re: Bremskraftverstärkung weg

Beitragvon Audi_44Q » 16.07.2018, 18:32

Der Bremskraftverstäker mit der Nummer 441 612 101 B sieht aber aus wie ein Unterdruck-BKV. Fahrzeuge ohne Servolenkung und ohne Servo-Pumpe (und Bombe) für Bremse haben diese, und neuereAudi's so ab 1992.
Entweder sind die angezeigten Bilder bei meiner Internetrecherche falsch gewesen oder wer weiß.
Normalerweise ist der Bremskraftverstärker an die Servo angeschlossen. Der ältere BKV war noch aus Stahl, die neueren aus Alu. Bei dem BKV aus Stahl wurde zwischen diesem und dem Hauptbremszylinder ein Zwischenring (Adapter) montiert. Dieser ist etwa 30-40 mm lang. Bei den BKV's aus Alu wird dieser weggelassen, da der Stößel länger ist. Außerdem sind an dem neueren BKV aus Alu Ein- und Ausgang der Servoleitungen genau entgegengesetzt wie bei dem aus Stahl.
Wenn der Hauptbremszylinder gleich ist, kann ja nur die Stößelstange aus dem BKV zu kurz sein.
Gruss
Heinz-Walter
Audi 200 20V schwarz, stark, KI mit weißen Folien und ATA, Sitzheizung vo. u. hinten
Audi A4 B5 1,6l (für Tochter, Sohn, Kurzstrecke, Winter)
Benutzeravatar
Audi_44Q
Entwickler
 
Registriert: 11.04.2005, 21:36
Wohnort: Remscheid


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste

cron