Erleichtete Schwungscheibe 3B

Bereich für Upgrades und Veränderungen gegenüber dem Serienstand.
Beispiel: andere Rad/Reifenkombinationen, Veränderungen der Motorsteuerung usw.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Erleichtete Schwungscheibe 3B

Beitragvon karel5000 » 07.06.2018, 13:23

Hallo,

ist ein niedrigeres Gewicht über 1kg auf dem Schwungrad vom Audi 200 20V (7.1kg) schon beim Fahren merkbar?

Danke und Gruß,
Karel5000
karel5000
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 27.01.2005, 16:56
Wohnort: Neckarsulm

Re: Erleichtete Schwungscheibe 3B

Beitragvon Manu F. » 08.06.2018, 15:15

nen originaler 20V Schwung hat 8Kg, somit fehlt nicht mal 1Kg ;-)

Den Unterschied wirste nicht wirklich merken, aber is ja eh egal weil der 20V Schwung nicht beim 6Gang Umbau beibehalten werden kann!
Lieber 5 fleißige als 6 faule
Manu F.
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 17.01.2006, 14:48
Wohnort: Beilngries

Re: Erleichtete Schwungscheibe 3B

Beitragvon Michael turbo sport » 08.06.2018, 18:22

Eine zu leicht gewählte Schwungmasse sollte bei einem turbo aber auch nicht gegeben sein, da solche sich beim Gangwechsel oder Schubbetrieb bzgl. dem wiederaufbau des Ladedrucks negativ auswirken kann.


Gruss,
Michael
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: Erleichtete Schwungscheibe 3B

Beitragvon Bommel220VAvant » 08.06.2018, 21:03

... viele wissen auch nicht, dass beim 5 Zylinder eine definierte Unwucht konstruktiv mit "eingebaut"
wurde um die unausgeglichenen Massenmomente eines 5Zyl. auszugleichen.
Es ist somit nicht immer ratsam die Kurbelwelle mit Riehmenscheibe und Schwung feinzuwuchten.
Probleme ? Wenn ich morgen aufwache und mein Kopf wäre am Teppich festgenäht, dass wären Probleme :-)
Benutzeravatar
Bommel220VAvant
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 27.07.2007, 20:15
Wohnort: GF'ner Kennzeichen

Re: Erleichtete Schwungscheibe 3B

Beitragvon Acki » 09.06.2018, 11:16

Die Aussage ist so nicht korrekt.
Die Kurbelwelle muss mit Meistergewichten gewuchtet werden. Riemenscheibe und Schwungrad wie gehabt wuchten.
Es gibt stimmen die sagen das ohne Meistergewichte gewuchtet auch bzw. sogar besser funktioniert.
Acki
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 07.05.2011, 13:50
Fuhrpark: Audi 100 Avant S4 V8 quattro

Re: Erleichtete Schwungscheibe 3B

Beitragvon Manu F. » 09.06.2018, 12:41

Michael turbo sport hat geschrieben:Eine zu leicht gewählte Schwungmasse sollte bei einem turbo aber auch nicht gegeben sein, da solche sich beim Gangwechsel oder Schubbetrieb bzgl. dem wiederaufbau des Ladedrucks negativ auswirken kann.


Gruss,
Michael


Eigene Erfahrung zeigt das dies nicht stimmt...

Bezüglich der Wuchtung, die "gewollte" Unwucht wurde nur bei Straßenmotoren vorgenommen. Die Rennmotoren wurden damals auch auf 0 gewuchtet.
Lieber 5 fleißige als 6 faule
Manu F.
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 17.01.2006, 14:48
Wohnort: Beilngries

Re: Erleichtete Schwungscheibe 3B

Beitragvon Bommel220VAvant » 10.06.2018, 23:35

Manu F. hat geschrieben:
Bezüglich der Wuchtung, die "gewollte" Unwucht wurde nur bei Straßenmotoren vorgenommen. Die Rennmotoren wurden damals auch auf 0 gewuchtet.


Na,ja das liegt evtl. auch daran, dass die Audi Rennmotoren nach jedem Rennen auch wieder neue Lager bekommen haben.
Ich denke für eine längere Haltbarkeit der äußeren Kurbelwellenlager solte es immer gut sein die "gewollte" Unwucht einzubauen.
Aber das kann ja jeder machen wie er will.
Ich persöhnlich glaube, das bei unseren Umbauten kaum einer den unterschied von einem erleichtertem Schwung wirklich merkt.
Wenn man bedenkt, was im eingekuppelten Zustand da alles an Masse beschleunigt werden will kommt es auch die 2-3 Kg auch nicht mehr an.

Gruß
Probleme ? Wenn ich morgen aufwache und mein Kopf wäre am Teppich festgenäht, dass wären Probleme :-)
Benutzeravatar
Bommel220VAvant
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 27.07.2007, 20:15
Wohnort: GF'ner Kennzeichen

Re: Erleichtete Schwungscheibe 3B

Beitragvon Manu F. » 11.06.2018, 08:02

Nicht ganz ;-)

Die Sollunwucht wurde nur aus Komfortgründen "eingebaut"... Sie sollte eventuell entstehende Schwingungen kompensieren.
Für hohe Drehzahlen/Belastungen ist diese Unwucht kontraproduktiv, unabhänhig davon ob und wie häufig die Motoren damals neu gelagert wurden
Lieber 5 fleißige als 6 faule
Manu F.
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 17.01.2006, 14:48
Wohnort: Beilngries

Re: Erleichtete Schwungscheibe 3B

Beitragvon michaels2s » 12.06.2018, 10:36

Michael turbo sport hat geschrieben:Eine zu leicht gewählte Schwungmasse sollte bei einem turbo aber auch nicht gegeben sein, da solche sich beim Gangwechsel oder Schubbetrieb bzgl. dem wiederaufbau des Ladedrucks negativ auswirken kann.


Gruss,
Michael



Michael hat absolut recht .... habe die beste Erfahrung mit schweren Schwungrädern gemacht.So habe ich zb.NG/NF Schwungräder unbearbeitet auf den S2 gebaut.
War überrascht wie gut der Motor nach den Schaltwechseln am Ladedruck blieb.
Wenn man jetzt nicht gerade auf der Rundstrecke unterwegs ist würde ich immer ein "Schweres" Schwungrad verbauben und bevorzugen.
Benutzeravatar
michaels2s
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.10.2011, 09:58
Wohnort: Stuttgart
Fuhrpark: Audi S2 Coupe
Audi 100 (C3) quattro

Re: Erleichtete Schwungscheibe 3B

Beitragvon Manu F. » 12.06.2018, 11:05

Wie bereits erwähnt kann ich diese Aussage lt. meinen Erfahrungen nicht bestätigen!

Kann mir das ganze jemand erklären wie das technisch gesehen mit dem Ladedruck zusammenhängen soll?
Lieber 5 fleißige als 6 faule
Manu F.
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 17.01.2006, 14:48
Wohnort: Beilngries

Re: Erleichtete Schwungscheibe 3B

Beitragvon karel5000 » 12.06.2018, 12:25

Bommel220VAvant hat geschrieben:... viele wissen auch nicht, dass beim 5 Zylinder eine definierte Unwucht konstruktiv mit "eingebaut"
wurde um die unausgeglichenen Massenmomente eines 5Zyl. auszugleichen.
Es ist somit nicht immer ratsam die Kurbelwelle mit Riehmenscheibe und Schwung feinzuwuchten.


Das kann ich nicht glauben, weil die rotierende Unwucht normallerweise meisten der 1. Ordnung ist, jedoch die harmonischen Frequenzen in einem höheren Ordnungsbereich liegen. Also man kann die höheren harmonischen Frequenzen mit der Unwucht der 1. Ordnung gar nicht beeinflussen...
karel5000
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 27.01.2005, 16:56
Wohnort: Neckarsulm

Re: Erleichtete Schwungscheibe 3B

Beitragvon Bommel220VAvant » 14.06.2018, 13:46

karel5000 hat geschrieben:Das kann ich nicht glauben, weil die rotierende Unwucht normallerweise meisten der 1. Ordnung ist, jedoch die harmonischen Frequenzen in einem höheren Ordnungsbereich liegen. Also man kann die höheren harmonischen Frequenzen mit der Unwucht der 1. Ordnung gar nicht beeinflussen...


... es geht nicht um die 1. oder 2. Ordnung der Kräfte, der 5 Zylinder ist da wie ein 6 Zylinder ausgeglichen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hubkolbenmotor

... es geht um die 1. und 2. Ordnung der Massenmomente.

Ich hatte dazu aber auch schon mal was in einem anderen Beitrag gepostet:

https://forum.group44.de/viewtopic.php?t=149665

Gruß
Probleme ? Wenn ich morgen aufwache und mein Kopf wäre am Teppich festgenäht, dass wären Probleme :-)
Benutzeravatar
Bommel220VAvant
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 27.07.2007, 20:15
Wohnort: GF'ner Kennzeichen


Zurück zu Upgrades und Veränderungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron