Bremsen vorne überhitzen

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Bremsen vorne überhitzen

Beitragvon tintenschleuder » 28.04.2018, 17:15

Hallo an alle,
ja alte Autos -neue Probleme. Neulich ist mir nach längerer Fahrt in unserem 44er aufgefallen , dass sich die vordere Bremse stark erhitzt. Und nicht nur einseitig , sondern auf beiden Seiten. Der Wagen wurde während der Fahrt auch immer mehr abgebremst. Die Felgen waren übermäßig heiß und der Geruch tat sein übriges. Ich habe die Bremsschläuche vorne erneuert (da diese auch gerne zumodern-auch eh fällig waren) und natürlich neue Bremsflüssigkeit verwendet. Dann eine ausführliche Fahrt gemacht und festgestellt...jau alles beim Alten! Bei kurzen Strecken im Stadtverkehr hält die Sache sich noch im Rahmen. Aber bei schneller und längerer Fahrt ist das beschriebene Problem immer noch da.
Dann habe ich bemerkt dass der ABS-Block auch etwas warm war. Noch dramatischer war es bei dem Hauptbremszylinder. dieser war richtig warm. Er dürfte sich doch eigentlich gar nicht erwärmen. Jetzt meine ich den Übeltäter ausfindig gemacht zu haben. Ich tippe auf den Hauptbremszylinder. Ich habe aber keine Einschränkung der Bremsleistung festgestellt. Aber bevor ich weiter ermittle würde ich gerne eure Meinungen mal hören. Hat jemand dieses Problem auch schon mal gehabt, oder einen guten Ratschlag für mich, wo der Teufel im Detail stecken könnte?
Ein sonniges langes Wochenende...und danke für Tipps!
tintenschleuder
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 05.07.2015, 16:21

Re: Bremsen vorne überhitzen

Beitragvon kork » 28.04.2018, 17:32

Da ist ein neuer Hauptbremszylinder fällig.
Gruß kork
kork
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.06.2016, 11:39

Re: Bremsen vorne überhitzen

Beitragvon tintenschleuder » 28.04.2018, 17:36

Oh ging ja schnell! Bist du sicher? Ist es so, dass im Hauptbremszylinder vielleicht ein Ventil nicht öffnet, so dass der Weg der Bremsflüssigkeit zurück zum Behälter blockiert ist?
tintenschleuder
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 05.07.2015, 16:21

Re: Bremsen vorne überhitzen

Beitragvon tintenschleuder » 28.04.2018, 17:38

Oder anders! Hattest du das Problem mit der gleichen Thematik schon irgendwie erlebt oder von gehört?
tintenschleuder
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 05.07.2015, 16:21

Re: Bremsen vorne überhitzen

Beitragvon kpt.-Como » 28.04.2018, 17:51

Ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der HBZ, ist schon sehr oft aufgefallen.

Folgender Test:
Wenn die Bremse wieder mal blockiert, einen Eimer kaltes Wasser über den HBZ entleeren, schon ist die Bremse wieder offen.
Grüße
Klaus

KlimaKliniK*
Vielen lieben dank für das, über die langen Jahre, entgegengebrachte Vertrauen.
Besonderer Gruß an alle die ich zufrieden stellen konnte.
Benutzeravatar
kpt.-Como
Abteilungsleiter
 
Registriert: 10.11.2004, 14:33
Wohnort: BS

Re: Bremsen vorne überhitzen

Beitragvon tintenschleuder » 28.04.2018, 18:08

Danke, dann wird es wohl auch der HBZ sein. Hatte am meisten Angst das es etwas an der Abs Einheit ist. Ach ja, wenn der Wagen länger gestanden hat, macht das Brems erhalten am Anfang einen normalen Eindruck. Darum denke ich der Eimer Wasser ist nicht nötig.
tintenschleuder
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 05.07.2015, 16:21

Re: Bremsen vorne überhitzen

Beitragvon tintenschleuder » 28.04.2018, 18:08

Danke, dann wird es wohl auch der HBZ sein. Hatte am meisten Angst das es etwas an der Abs Einheit ist. Ach ja, wenn der Wagen länger gestanden hat, macht das Brems erhalten am Anfang einen normalen Eindruck. Darum denke ich der Eimer Wasser ist nicht nötig.
tintenschleuder
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 05.07.2015, 16:21

Re: Bremsen vorne überhitzen

Beitragvon heiner u.s.k. » 28.04.2018, 18:27

Servus,
hatte letztes Jahr bei meinem das gleiche Problem.
Du hast schon recht wenn du schreibst das nach längerer Standzeit (z.B. über Nacht) das Bremsverhalten einen "normalen" Eindruck macht. War bei mir auch so. Aber nach einigen Kilometern geht's los. Und warten bis sich das Ganze von allein abgekühlt hat wird dir wahrscheinlich zu lange dauern. Deswegen solltest du auf alle Fälle ein paar gefüllte Wasserflaschen an Bord haben. Ein voller Eimer schwappt immer so gern über. :wink: Ist aber natürlich keine Dauerlösung.
Ein neuer HBZ sollte schleunigst verbaut werden. Dann solltetst du wieder Ruhe haben.
Gruß heiner
Man kommt immer zuerst ins Gespräch und dann ins Gerede.

"Die Längsträger sind so dimensioniert, daß sie sich von vorn beginnend deformieren, entsprechend dem bei Audi bewährten Prinzip des autogenen Faltbeulens." (Auszug aus der Pressemappe über den neuen Audi 100, C3)

Audi 80 CL, Bj.´84, kopenhagenblau, DT <201tkm
Audi 100 CS, Bj.´87, zermattsilber-metallic, KZ <107tkm
Audi Avant S2, Bj.´94, kristallsilber-metallic, ABY <127tkm
(alle drei aus erster Hand)
Benutzeravatar
heiner u.s.k.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 25.09.2010, 14:58

Re: Bremsen vorne überhitzen

Beitragvon tintenschleuder » 28.04.2018, 18:59

Danke, mittlerweile bin ich schon bei der nächsten spannenden Frage. Welcher ist verbaut? Handyfotos gemacht und folgende Zahlen entdeckt: einen Kreis mit einer 88 - wohl des Baujahr-. Einen Kreis mit einer 08 oder 80 und die Nummer 154/13 17. Ganz vorne oben ist eine 19 eingestanzt.
Er ist von ATE. Welchen bräuchte ich. Die Nummern sagen mir nichts. Steht da keine VAG-Nummer drauf?
tintenschleuder
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 05.07.2015, 16:21

Re: Bremsen vorne überhitzen

Beitragvon heiner u.s.k. » 29.04.2018, 16:56

Welche Schlüsselnummer ?
Gruß heiner
Man kommt immer zuerst ins Gespräch und dann ins Gerede.

"Die Längsträger sind so dimensioniert, daß sie sich von vorn beginnend deformieren, entsprechend dem bei Audi bewährten Prinzip des autogenen Faltbeulens." (Auszug aus der Pressemappe über den neuen Audi 100, C3)

Audi 80 CL, Bj.´84, kopenhagenblau, DT <201tkm
Audi 100 CS, Bj.´87, zermattsilber-metallic, KZ <107tkm
Audi Avant S2, Bj.´94, kristallsilber-metallic, ABY <127tkm
(alle drei aus erster Hand)
Benutzeravatar
heiner u.s.k.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 25.09.2010, 14:58

Re: Bremsen vorne überhitzen

Beitragvon tintenschleuder » 06.05.2018, 14:52

Schlüsselnummer ist 0588 / 462
tintenschleuder
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 05.07.2015, 16:21


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Boris Ivanitsch, Google [Bot], Marcus und 14 Gäste