Zylinderkopf Revision beim MC1

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 21.04.2018, 11:15

Hallo
Da der MC immer schlechter anspringt , wenn er etwas gestanden hat und dann erstmal blau räuchert , soll der Zylinderkopf überholt werden . In dem Zuge sollen die ESV´s , Ventilschaftdichtungen und Hydros neu . Da ich die Ölwanne auch abnehme , soll die Ölpumpe auch neue Dichtungen bekommen . Zahnriemen und Wasserpumpe werden natürlich auch getauscht . Sämtliche Stehbolzen sollen auch erneuert werden . Ansaugbrücke , Ventildeckel , Zahnriemenabdeckung und Ölwanne sollen gestrahlt und neu lackiert werden . Kriegt man das mit Auffahrrampen zu Hause hin ? Hat jemand einen Ablaufplan in welcher Reihenfolge und wie ich alles demontiere ?
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 21.04.2018, 14:10

Die Vorbereitungen laufen. Im Michellinmänchen und in der Drosselklappe war ein Ölfilm. Was sagt mir das? Normal oder ein defekt?
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon ELCH » 25.04.2018, 09:40

Grüzi,

Bitte einmal den Schlauch am Turbo abbauen und schauen ob das Öl schon drinn steht.

Ein Öl FILM ist normal. Ein Öl SEE ist defekte Wellendichtung am Turbo. Die Revision ist bei diesem Fehlerbild nicht so teuer. Besser gleich als wenn die Räder schon schleifen.

Übrigens erklärt sich so vielleicht der Qualm beim Starten.
grüsse aus dem Emmental!
Benutzeravatar
ELCH
Entwickler
 
Registriert: 26.03.2011, 21:58
Fuhrpark: NFL Typ44
Audi 100 2,3E
Avant ohne Dachreling
Schwarzes Leder

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 27.04.2018, 01:21

Im Schlauch stand schon ein wenig Öl . Hast du eine Firma, die diese alten Lader noch überholt?
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon ELCH » 27.04.2018, 10:30

Ich wohne in CH.

Wenn beim Lader wohl eh nur das Lager und die Dichtung gewechselt werden muss. Dann sollte das jede Firma hinkriegen.

In CH gibts die Firma Alumetall.
Benutzeravatar
ELCH
Entwickler
 
Registriert: 26.03.2011, 21:58
Fuhrpark: NFL Typ44
Audi 100 2,3E
Avant ohne Dachreling
Schwarzes Leder

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 18.09.2018, 14:34

Hallo
Der Zusammenbau geht in die Endphase . Jetzt hab ich ein paar Teile , von denen ich nicht
mehr weiß , wo sie hingehören . Kann mir jemand sagen wo die Teile hingehören ?
IMG_20180918_142122.jpg

IMG_20180918_142137.jpg

IMG_20180918_142141.jpg
Ist aus Gummi und ca.80mm lang

Sind diese beiden Stecker über ? Finde kein Gegenstück !
IMG_20180917_142201.jpg

IMG_20180917_142206.jpg
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon Michael turbo sport » 19.09.2018, 09:55

Der weissen Stecker ist ein Diagnoseanschluss bzgl. der Taktung des Lambdaregelventils (Duty-Cycle).

Der schwarze Stecker könnte für das Taktventil des Aktivkohlefilters sein.


Gruss,
Michael
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon Karl S. » 19.09.2018, 11:52

Das obere Teil gehört an das LLRV. Größerer Durchmesser LLRV, kleinerer Durchmesser Schlauch von der Kurbelgehäuseentlüftung.

Die Gummilippe ist für den unteren Zahnriemenschutz gedacht.

Grüßle,

Karl
Benutzeravatar
Karl S.
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 11:59
Wohnort: München

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 19.09.2018, 15:24

Danke für eure Antworten. Wo sitzt denn das Taktventil für den Aktivkohlefilter?
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon Michael turbo sport » 19.09.2018, 19:45

Das sollte, in Fahrtrichtung gesehen, unten etwas versteckt zwischen dem Luftfiltergehäuse und dem Dom sein. Bei montierter Lufthutze etwas schwer zu sehen und auch zu erreichen. Die Länge der Kabel zum Stecker sollten den Weg dorthin auch zeigen.


Gruss,
Michael
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 19.09.2018, 20:23

Hab eben nochmal das Krokodil abgebaut. Aber in Reichweite des Stecker ist kein Gegenstück zu finden. Oder gibt's das bei MC1 VFL nicht? Vielleicht kann ja mal jemand bei seinem Turbo nachschauen.
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 20.09.2018, 08:24

Ist der Stecker für die Verbrauchsanzeige, wenn man einen BC hat. Hab ich aber nicht. Also nicht belegt.Damit
sind alle Stecker und Schläuche hoffentlich wieder da wo sie hin gehören . Heute noch die Servopumpe einbauen
Flüssigkeiten drauf und morgen Probelauf . :}
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 20.09.2018, 13:18

Da ich noch ein wenig Zeit hatte , wollte ich meinen neuen Satz Einspritzleitungen
verbauen . Passen aber nicht . Anschlüsse am Mengenteiler sind anders .
IMG_20180920_112245.jpg
Der neue Satz

IMG_20180920_122621.jpg
So muß er aussehen .

Was fürn Sch.iß . Wieviele Versionen gibts davon ? Im Netz noch einen gefunden .
Sieht aber auch anders aus .
Screenshot (50).png
Der markierte Anschluß ist bei mir eine Verschraubung .

Anschluß Mengenteiler.jpg
Mein Anschluß sieht so aus .

Ich werd noch wahnsinnig .
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon Michael turbo sport » 20.09.2018, 21:25

Sollte evtl. auch so gehen. Durch den Ringanschluss die originale Hohlschraube mittels links und rechts jeweils einer Dichtungsscheibe.

Wobei ich mich gerade Frage, weshalb man beim Bestellen den Unterschied der Anschlüsse nicht gleich vorab bemerkt?


Gruss,
Michael
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 20.09.2018, 21:44

Hab mich auf die Beschreibung verlassen und nicht gewusst, daß es so viele verschiedene Versionen gibt.
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon Michael turbo sport » 20.09.2018, 21:57

Nur nebenbei...

die Nasen der Timerkontakte in dem Stecker sehen nicht mehr gerade besonders aus. Am besten neue Timerkontakte mittels Auspinwerkzeug und Crimpzange neu crimpen.
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 22.09.2018, 16:30

Weiß jemand welche Temperatursensor in Abdeckblech vom Wastegate gehört? Sitzt da der einpolige 140°C Sensor drin? Den hätte ich noch über.
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon Karl S. » 22.09.2018, 19:01

Da müsste ein einpoliger 85°C Schalter rein.

Teilenummer: 034 919 369 B

Grüßle,

Karl
Benutzeravatar
Karl S.
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 11:59
Wohnort: München

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 23.09.2018, 18:48

Michael turbo sport hat geschrieben:Nur nebenbei...

die Nasen der Timerkontakte in dem Stecker sehen nicht mehr gerade besonders aus. Am besten neue Timerkontakte mittels Auspinwerkzeug und Crimpzange neu crimpen.

Wenn ich den Stecker eh nicht brauche , bleibt er erstmal so . Temperatursensor 85°C ist bestellt . Ist der für die Einspritzdüsen Kühlung ?
Der Stecker fürs Multifuzzy wird neu gemacht . Gehäuse , Kontakte und Tülle hab ich schon . Nun warte ich noch auf die Crimpzange .
Wirft mich in meinen Zeitplan ein wenig zurück . Öl ist aufgefüllt .
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 28.09.2018, 15:49

Heute versucht zu Starten. Nix. Bei Zündung ein läuft die Benzinpumpe nicht an. Dreh ich den Zündschlüssel auf Starten tut sich auch nichts Was kann das sein, was die Benzinpumpe und das Starten blockiert? Ist ein Automat.
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kork » 28.09.2018, 16:13

Die Benzinpumpe läuft beim MC nie wenn nur die Zündung eingeschaltet wird sondern erst wenn gestartet wird. Kommt denn Benzin vorne an, ist ein Zündfunke da, ist die Automatik auf Parken geschaltet?
kork
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.06.2016, 11:39

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 28.09.2018, 17:04

Der Anlasser dreht nicht. Magnetschalter kriegt auch keine Spannung. Steht auf P. Schalter vom Wählhebel schaltet auch. Ich meine die Pumpe hätte bei Zündung Ein kurz gesummt. Aber gut, mag ich auch mit dem NF verwechseln.
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 03.10.2018, 15:16

Heute nochmal alles unter die Lupe genommen . Direkt Spannung auf den Magnetschalter
vom Anlasser gegeben . Keine Reaktion . Wollte schon den Anlasser tauschen . Dann schon
den Neuen aus dem Lager geholt und erstmal testen ob er läuft . Fehlanzeige . Dann die
Stromlaufpläne gewälzt . Siehe da , den falschen Pin am Magnetschalter angeschlossen .
Hatte den Draht auf Kontakt 15 gesteckt . Muß aber auf 50 . Alles am Turbo wieder
angeschlossen und siehe da er läuft .
https://www.dropbox.com/s/paxvuy21fkre2 ... 4.mp4?dl=0
Jetzt noch die Front wieder kompletieren und dann schauen wir mal ob sich die Mühe und
die nicht unerhebliche Investition gelohnt hat .
Danke an alle die mich unterstützt haben . Besonderen Dank an Kai aus dem Keller .
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon Kai aus dem Keller » 08.10.2018, 14:42

Freut mich das er läuft! :}
Dann viel Spaß damit und denk daran ihn erstmal ruhig einzufahren! :wink:

Gruß,
Kai
Benutzeravatar
Kai aus dem Keller
Entwickler
 
Registriert: 29.01.2008, 16:12
Wohnort: Hamburg (Süd)
Fuhrpark: 200 20V rot
200 20V schwarz
200 20V Avant silber
100 Sport Avant 10VTQ
V8 4,2 blau
A6 C4 2,6 fronti LPG

Re: Zylinderkopf Revision beim MC1

Beitragvon kspanda750 » 08.10.2018, 18:09

Mach ich Kai.
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste

cron