C4 Achsträger in den Typ 44

Bereich für Upgrades und Veränderungen gegenüber dem Serienstand.
Beispiel: andere Rad/Reifenkombinationen, Veränderungen der Motorsteuerung usw.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon audiquattrofan » 24.10.2009, 17:00

Servus

Neulich hab ich einen S4 geschlachtet und mir ist dabei aufgefallen das der S4 hinten einen Stabi drin hat nun meine Fragen:

-Passt der Achsträger eins zu eins in den Typ 44 (quattro zu quattro ist klar)?
-Die Punkt für die Koppelstangen sind ja nur an den Stoßdämferaufnahmen hingeschraubt
-Fährt jemand diese Kombination? Ist das Fahrverhalten besser geworden? Irgendwas Negatives?

mfg
Peter
Erst wenn der letzte 100 Diesel nach Afrika geht, der letzte V8 geschlachtet der letzte Uri verspoilert, werdet ihr feststellen das Plastik nicht glänzt!
Benutzeravatar
audiquattrofan
Projektleiter
 
Registriert: 22.10.2005, 12:02
Wohnort: Mittelfranken
Fuhrpark: Audi,Mercedes,Fendt

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon JimPanski » 25.10.2009, 18:03

hey peter!

passt zwar am 44er, aber 1:1 nur an ner 20v karosse.
der achstraeger vom stabi C4 hat gelagerte verschraubungen richtung karosse..das haben nur die 20v 44er so..
hab den umbau bei mir am 10v uebrigens auch vor...werd mir dabei mit passenden huelsen fuer die montage helfen ;)

grueße
conny
Kulissenfuehrungen fuers Schiebedach gibts immernoch hier!

«Mit Leuten, die den 44er nicht kennen, kann man nicht viel anfangen.»
Benutzeravatar
JimPanski
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.09.2005, 22:40
Wohnort: Zwickauer Zelle
Fuhrpark: 100 CS Turbo quattro MC ´87 Y7U
100 CC NF automat ´87 Y7U
220v avant quattro 3B ´90 90E

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon audiquattrofan » 25.10.2009, 19:11

Servus

Hast du da Bilder davon? Kann dir jetzt nicht ganz Folgen, heißt das auch das die 20V Achse nicht am 10V passt?
mfg
Peter
Erst wenn der letzte 100 Diesel nach Afrika geht, der letzte V8 geschlachtet der letzte Uri verspoilert, werdet ihr feststellen das Plastik nicht glänzt!
Benutzeravatar
audiquattrofan
Projektleiter
 
Registriert: 22.10.2005, 12:02
Wohnort: Mittelfranken
Fuhrpark: Audi,Mercedes,Fendt

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon StefanR. » 25.10.2009, 21:09

Doch die passt schon nur hast du das Problem das die 4 Stehbolzen die asu dem Unteboden kommen nicht lang genug sind da die Querträger der HA beim 20V und S4 mit Gummimettallalgern versehen sind und beim 10V ist das nicht der Fall der Träger ist starr mit der Karosse verschraubt.

MFG Stefan
Audi S6 C4 2.2 20VT AAN Bj 96 -> 2,5 20VT Umbau under Construction
Audi 100 Sport 2.3 E NF Avant -> 2,5 20V Sauger under Construction
Audi 80 Quattro 16V 6A BJ 91 -> 2.0 16VT Umbau under Construction 2E Basis
Benutzeravatar
StefanR.
Projektleiter
 
Registriert: 22.12.2004, 00:16
Wohnort: 86633 Biesenhard

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon JimPanski » 26.10.2009, 12:38

jop richtig! es gab im originalerhalt mal nen thread fuer die entfallenen lager dieser achstraeger! da gibts bilder der achstraeger..

an ner nicht-20v-karosse sind 2 der 4 gewindebolzen leider zu kurz ausgefuehrt. die 2 "langen" sind dort komischerweise genausolang wie die bolzen an der 20v karosse!
ist halt aergerlich, da es keinen so richtigen grund gibt die anderen kuerzer auszufuehren..
aber machbar bleibts trotzdem mit passenden gewindebuechsen zum festschrauben! so werd ichs bei meinem mcq wohl loesen..

grueße
conny
Kulissenfuehrungen fuers Schiebedach gibts immernoch hier!

«Mit Leuten, die den 44er nicht kennen, kann man nicht viel anfangen.»
Benutzeravatar
JimPanski
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.09.2005, 22:40
Wohnort: Zwickauer Zelle
Fuhrpark: 100 CS Turbo quattro MC ´87 Y7U
100 CC NF automat ´87 Y7U
220v avant quattro 3B ´90 90E

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon audiquattrofan » 26.10.2009, 13:55

Servus

und wenn man einfach längere Bolzen hinschweißt?

mfg
Peter
Erst wenn der letzte 100 Diesel nach Afrika geht, der letzte V8 geschlachtet der letzte Uri verspoilert, werdet ihr feststellen das Plastik nicht glänzt!
Benutzeravatar
audiquattrofan
Projektleiter
 
Registriert: 22.10.2005, 12:02
Wohnort: Mittelfranken
Fuhrpark: Audi,Mercedes,Fendt

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon StefanR. » 26.10.2009, 14:40

Die Halten deine HA also das sollte schon wie orginal gemacht werden. Mal an einem schlachter versuchen die Stehbolzen auszudrehen dann weißt ob es funzt.
Und du kannst längere nehmen.

MFG Stefan
Audi S6 C4 2.2 20VT AAN Bj 96 -> 2,5 20VT Umbau under Construction
Audi 100 Sport 2.3 E NF Avant -> 2,5 20V Sauger under Construction
Audi 80 Quattro 16V 6A BJ 91 -> 2.0 16VT Umbau under Construction 2E Basis
Benutzeravatar
StefanR.
Projektleiter
 
Registriert: 22.12.2004, 00:16
Wohnort: 86633 Biesenhard

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon JimPanski » 26.10.2009, 14:52

nein geht nicht! sind im "laengstraeger" (nennt man das dort so?) verschweißt...hab ich leider schon probiert :(

abflexen und neue hinschweißen ist mir persoenlich zu heiß, daher lieber passende huelsen!

grueße
conny
Kulissenfuehrungen fuers Schiebedach gibts immernoch hier!

«Mit Leuten, die den 44er nicht kennen, kann man nicht viel anfangen.»
Benutzeravatar
JimPanski
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.09.2005, 22:40
Wohnort: Zwickauer Zelle
Fuhrpark: 100 CS Turbo quattro MC ´87 Y7U
100 CC NF automat ´87 Y7U
220v avant quattro 3B ´90 90E

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon Phili MC » 26.10.2009, 15:52

Heißt das, ich könnte die S4 Hinterachse mit dem Stabi in meinem 220V verbauen mit besserer Straßenlage und einer breiteren Spur? Müssen die Antriebswellen getauscht werden oder ists nur die Nabe die breiter baut?

Gruß
Wir gehen erst wenn wir Asche sehen...
Benutzeravatar
Phili MC
Projektleiter
 
Registriert: 09.01.2006, 14:37
Wohnort: Schleswig-Flensburg

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon JimPanski » 26.10.2009, 16:00

jop..normal schon!

die "breiteren" naben hat ja auch schon der v8! zumindest die passen 100pro...wobei ich bei den C4 naben eigentlich auch kein problem sehe!
zumal dann sogar die gelochten zimmermänner (wer drauf steht... :/) ne ganze ecke guenstiger sind, als diese fuer den 20v ;)


grueße
conny
Kulissenfuehrungen fuers Schiebedach gibts immernoch hier!

«Mit Leuten, die den 44er nicht kennen, kann man nicht viel anfangen.»
Benutzeravatar
JimPanski
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.09.2005, 22:40
Wohnort: Zwickauer Zelle
Fuhrpark: 100 CS Turbo quattro MC ´87 Y7U
100 CC NF automat ´87 Y7U
220v avant quattro 3B ´90 90E

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon anstellwinkel » 26.10.2009, 18:17

Hallo Zusammen,

zum Thema Verbesserung der Straßenlage durch die S4 Achse: Den HA-Stabi vom S4 in den 220V zu verbauen ist mit Sicherheit eine Verbesserung. Allerdings durch die breitere Spur an der Hinterachse wird das Auto noch mehr zum Untersteuern neigen, d.h., das Auto schiebt noch mehr über die Vorderräder aus der Kurve raus.

Grüße,
Matthias
anstellwinkel
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 11.07.2009, 22:41
Wohnort: München

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon audiquattrofan » 26.10.2009, 19:11

Servus

Ich veränder doch nicht die Spur wenn ich nur den Achsträger einbaue oder hab ich gerade nen Denkfehler drin?

mfg
Peter
Erst wenn der letzte 100 Diesel nach Afrika geht, der letzte V8 geschlachtet der letzte Uri verspoilert, werdet ihr feststellen das Plastik nicht glänzt!
Benutzeravatar
audiquattrofan
Projektleiter
 
Registriert: 22.10.2005, 12:02
Wohnort: Mittelfranken
Fuhrpark: Audi,Mercedes,Fendt

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon Phili MC » 16.11.2009, 09:54

audiquattrofan hat geschrieben:Servus

Ich veränder doch nicht die Spur wenn ich nur den Achsträger einbaue oder hab ich gerade nen Denkfehler drin?

mfg
Peter


Nein das nicht, aber wir redeten ja auch von den breiteren Naben, dadurch dann logischer Weise eine breitere Spur
Wir gehen erst wenn wir Asche sehen...
Benutzeravatar
Phili MC
Projektleiter
 
Registriert: 09.01.2006, 14:37
Wohnort: Schleswig-Flensburg

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon audiquattrofan » 16.11.2009, 12:03

Servus

Ja dann ist das klar wenn man Naben vom V8 reinmacht, war + 30mm (also 15 links und 15 rechts) oder??

mfg
Peter
Erst wenn der letzte 100 Diesel nach Afrika geht, der letzte V8 geschlachtet der letzte Uri verspoilert, werdet ihr feststellen das Plastik nicht glänzt!
Benutzeravatar
audiquattrofan
Projektleiter
 
Registriert: 22.10.2005, 12:02
Wohnort: Mittelfranken
Fuhrpark: Audi,Mercedes,Fendt

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon Phili MC » 21.11.2009, 10:31

Ich habe mich mal durchs E...S gewühlt und mir das alles angeschaut

so wie ich es gesehen habe, wird der Stabi mittels Halbschale und Lager (wie beim Stabi an der Vorderachse) an den hinteren Lagern des Achsträgers befestigt. Dann wird am Stabiende die Koppelstange befestigt welche dann unten am Radlagergehäuse mit einem Halter verbunden wird, richtig?

Lt. zeichnung kann ich erkennen, dass der Halter am Radlagergehäuse ein einzelndes Teil ist (Teilenr 4A0 511 419 und ...420) ist das korrekt? Sprich das 44er Radlagergehäuse kann beibehalten werden und es mir nur der Achsträger, der Stabi mit Halbschalen und Lagern sowie die Halter für die Koppelstange am Radlager...

Was mir nur gerade einfiel, hat der S4 Hinterachsträger die Halterung für das Bremsdruckregelventil? Eigentlich schon oder?
Wir gehen erst wenn wir Asche sehen...
Benutzeravatar
Phili MC
Projektleiter
 
Registriert: 09.01.2006, 14:37
Wohnort: Schleswig-Flensburg

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon audiquattrofan » 21.11.2009, 19:02

Servus

Ich hatte neulich die gelengenheit gehabt unter einen S4 zu schauen, ich hab ihn auch unter dem Aspekt angesehen den Stabi in meinen 10V zu bauen.

Die Halter des Stabis sind nur so Platten die an die Dämpferaufnahme der Radnabe geschraubt werden.die kann man einfach übernehmen ohne was an den Naben zu machen.

Der S4 hat die Halterung für das Bremsventil, wie es bei den S6 ist weis ich nicht da er ja schon das Neue ABS hat ob und wie man das Ventil befestigen kann

Das mit den Koppelstangen ist auch richtig

mfg
Peter
Erst wenn der letzte 100 Diesel nach Afrika geht, der letzte V8 geschlachtet der letzte Uri verspoilert, werdet ihr feststellen das Plastik nicht glänzt!
Benutzeravatar
audiquattrofan
Projektleiter
 
Registriert: 22.10.2005, 12:02
Wohnort: Mittelfranken
Fuhrpark: Audi,Mercedes,Fendt

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon mechanixs » 01.03.2010, 19:03

der s4/s6 hat den halter für das ventil nicht.
beim s4/v8/s6 kommt die spurverbreiterung ueber die radnabe. oder man verbaut die vom 220v.
ich habe v8 HA-träger mit stabi und koppelstange und 220v radnaben. dadurch bleibt die spurweite gleich.
mit dem v8 evo stabi fährt er sich hecklastiger da ja auch weniger gewicht auf der vorderachse ruht im gegensatz zum v8.
gruß andreas
Audi 200 20V limo
mechanixs
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 10.11.2004, 00:21

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon Phili MC » 01.03.2010, 21:21

Doch der S4-C4 hat den Halter für den Lastabhängigen Bremskraftregler, siehe Etos und meinen den ich habe vom S4 =)
Wir gehen erst wenn wir Asche sehen...
Benutzeravatar
Phili MC
Projektleiter
 
Registriert: 09.01.2006, 14:37
Wohnort: Schleswig-Flensburg

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon JimPanski » 02.03.2010, 13:26

stop! radlagergehaeuse muessen zumindest bearbeitet werden!
es fehlt sonst eine bohrung+gewinde um den halter fuer die koppelstange zu befestigen.
der anguß fuer die verschraubung ist an den NFL radlagergehaeusen zu finden und duerfte somit auch recht einfach realisierbar sein.
am vfl radlagergehaeuse fehlt der anguß leider (somit muß ich zumindest umruesten ;) )


grueße
conny
Kulissenfuehrungen fuers Schiebedach gibts immernoch hier!

«Mit Leuten, die den 44er nicht kennen, kann man nicht viel anfangen.»
Benutzeravatar
JimPanski
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.09.2005, 22:40
Wohnort: Zwickauer Zelle
Fuhrpark: 100 CS Turbo quattro MC ´87 Y7U
100 CC NF automat ´87 Y7U
220v avant quattro 3B ´90 90E

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon Frank Ha » 02.03.2010, 15:22

Hi

Was ist den ein "dem v8 evo stabi" ?

Frank
Audi V8, Audi A8 ... reicht doch ;) oder auch nicht :(
Frank Ha
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 09.10.2007, 14:42
Wohnort: Winterlingen
Fuhrpark: Audi A8 3.7 quattro, Racinggrün
Audi V8 3.6 Automat, Alpinweiß
Audi V8 4.2 Schalter, Silber DTM Basis
Audi V8 4.2 Automat, Perlmut
Seat Ibiza Sport TDI

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon tobi200 » 27.04.2018, 19:44

Hallo zusammen,

habe diesen Fred ausgegraben, da er wie die Faust aufs Auge passt :)

Ich habe frisch gepulverte Teile der Hinterachse eines Audi D11/C4 V8 mit Stabi liegen und möchte diese in meinen Audi 200 Exklusiv, Bj. 12/87 einbauen.

Die Anbindung des HA-Trägers zur Karosse muss ich mir noch ansehen...habe aber in einem anderen Fred gelesen, das wohl alle Typ44 Q die Bolzen an der Karosse haben...da müsste ich mir dann was einfallen lassen...Alu-Spacer anstatt der Lager habe ich bereits

Was mir noch nicht ganz klar ist:
Kann ich die Radlagergehäuse des V8 nehmen ??? Bezieht sich die einzigste Änderung, welche vorzunehmen ist darauf, die Radnaben des Audi 200 zu verwenden ?

Danke und Gruß,
Tobias
Audi 200 5E Typ 43, Bj. '81
Audi 200 turbo quattro exclusiv, Bj. '87
Audi V8 4.2, Bj. '92
tobi200
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 29.01.2010, 15:01

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon Kai aus dem Keller » 27.04.2018, 22:18

tobi200 hat geschrieben:
Was mir noch nicht ganz klar ist:
Kann ich die Radlagergehäuse des V8 nehmen ??? Bezieht sich die einzigste Änderung, welche vorzunehmen ist darauf, die Radnaben des Audi 200 zu verwenden ?

Danke und Gruß,
Tobias

Korrekt! Die Naben vom 200er nehmen und alles sollte passen, denn die breitere Spur bei V8 und C4Q wird lediglich durch die andere Nabe geschaffen. Das Radlagergehäuse hat ansonsten die gleichen Abmaße. Bzgl. der Stehbolzen ists wirklich das einfachste, eine Gewindehülse auf die kurzen Bolzen zu Schrauben, und dann den Träger mit ner Schraube in die Gewindehülse zu verschrauben. Musst dann halt nur die Aluminiumlager auf das Maß der Gewindehülse aufbohren.

Gruß,
Kai
Benutzeravatar
Kai aus dem Keller
Entwickler
 
Registriert: 29.01.2008, 16:12
Wohnort: Hamburg (Süd)
Fuhrpark: 200 20V rot
200 20V schwarz
200 20V Avant silber
100 Sport Avant 10VTQ
V8 4,2 blau
A6 C4 2,6 fronti LPG

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon Poldy » 27.04.2018, 22:28

Moin,

die Radlager Gehäuse sind ziemlich egal aus welchem Fahrzeug die nun stammen, sollten nur eben aus einem Fahrzeug mit Stabi sein, wenn man umbauen will. Ich habe bei mir am 10V Turbo eine S6 HA mit Stabi dran. Ich habe einfach wieder die originalen schmalen Radnaben statt der breiten vom S6 genommen.
Beim VFL Q müsste das das auch so funktionieren, dann musst du hinten nur auch die VFL Radlager und Naben verbauen, dann hast du weiterhin die schmale Spur und die Antriebswellen passen.

Nun zum Problem mit der Befestigung. Wenn man eine Hülse baut, die die zu kurzen Stehbolzen verlängert, die aber auch noch in die Löcher der Lager passen soll. Ist dieser mechanisch nur bis etwas 50-60Nm belastbar, aufgrund der geringen Wandstärke von weniger als 2mm. Ich Fahre diese Lösung zurzeit und werde das aber nochmal ändern. Nur zum Vergleich das Anzugsmoment beträgt 55Nm. Also kurz vorm abreißen.

Meine Idee war jetzt die PE Lage zunehmen, das Loch aufzubohren und Langmuttern M10 in 10.9 mit einem Stück Gewinde Stange 10.9 einzusetzen. Das Sollte deutlich mehr aushalten. Die Alternative dazu wäre eben eine Spezial Verschraubung/Lager fertigen zu lassen mit Gewinde oder wo man die Mutter drin versenken könnte.

Gruß

Poldy
Unser Fuhrpark………
Audi 200 Quattro 20V Avant in Nauticblau-Perleffekt-Metallic Bj 90
Audi 200 Quattro 20V Avant in Papyrus-Metallic Bj 89
Audi 200 Quattro 10V Avant Lago-Metallic Altagsauto Bj 88
Audi 200 Quattro 10V Avant VFL verkauft
Audi 200 5e Typ 43
2x Audi 100 C4 Limo AAR
Audi Coupé GT Typ 81 Bj 83
Audi 80 GTE Typ 81 VFL Bj 84
...
Benutzeravatar
Poldy
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 18.06.2011, 12:13
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Fuhrpark: Zu viele Autos, zu viele Fahrräder, zu viele Motorräder und viel zu wenig Platz

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon Kai aus dem Keller » 27.04.2018, 23:05

Moin!
Genau, mit den originalen Gummilagern in dem Stabiachsträger funktioniert es nicht vernünftig. Diese Gummilager sind an der Stelle allerdings auch überflüssig, denn der normale Achsträger besitzt an dieser Stelle ja auch keine. Also Aluminium oder PE/PU nehmen und aufbohren, sodass eine Gewindehülse mit vernünftiger Wandstärke passt. Wie gesagt, mann kann einfach eine Standart Gewindehülse auf die zu kurzen Bolzen Schrauben und dann den Träger ganz normal mit einer Schraube in die Gewindehülse verschrauben...

Gruß,
Kai
Benutzeravatar
Kai aus dem Keller
Entwickler
 
Registriert: 29.01.2008, 16:12
Wohnort: Hamburg (Süd)
Fuhrpark: 200 20V rot
200 20V schwarz
200 20V Avant silber
100 Sport Avant 10VTQ
V8 4,2 blau
A6 C4 2,6 fronti LPG

Re: C4 Achsträger in den Typ 44

Beitragvon tobi200 » 28.04.2018, 21:17

Hallo,

vielen Dank für die Antworten...dass ist ja dann eine feine Sache :-)

Bzgl. Gewindehülse...wäre doch so etwas vorstellbar...ich denke da an eine lange Hülse, eine Mutter, welche genau auf den Hülsendurchmesser aufgebohrt und mit ihr verlötet wird...dann hätte man die Hülse mit Außensechskant zum anziehen !?

1716_0.jpg
Quelle: Internet...Google


Danke und Gruß,
Tobias
Audi 200 5E Typ 43, Bj. '81
Audi 200 turbo quattro exclusiv, Bj. '87
Audi V8 4.2, Bj. '92
tobi200
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 29.01.2010, 15:01


Zurück zu Upgrades und Veränderungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron