Hilfe!!! Audi 200Q MKB 1b läuft nach Sommerpause nicht mehr!

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Hilfe!!! Audi 200Q MKB 1b läuft nach Sommerpause nicht mehr!

Beitragvon audi210 » 13.11.2004, 18:30

Hallo, brauche dringend hilfe!

der Audi war 7 Monate in der Sommerpause und ich hab ihn noch mitte August ohne probleme laufen gelassen.
Jetzt springt er sofort an und läuft normal im standgas, geb ich 2-3mm gas dreht er hoch, aber mit aussetzern. Geb ich mehr gas, dann kommt nur würgen, bis er ausgeht. Mit zunehmender temperatur, nimmt er das gas williger an, aber auch nur mir aussetzern. Ab 4000/min bringt er halbwegs Leistung, darunter geht fast gar nix. Der ladedruck ist normal.
Hab schon die Zündkerzen, Verteiler und Finger, gewechselt. Die Zündkerzen schauen nach dem laufen, sehr normal aus. Hab nach Falschluft gesucht, aber alles dicht. Hab den Zündzeitpunkt und Motordrehtzahlgeber getauscht. Hat aber nichts gebracht, auch der Stift auf der Schwungscheibe ist vorhanden.

Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen! Mir gehen schön langsam die Ideen aus.

Gruß

Bernd
audi210
 

Gemisch!

Beitragvon Remo Arpagaus » 13.11.2004, 18:53

Hi Bernd

Prüf mal das Tastverhältnis für die CO-Einstellung! Die K-Jetronic mags nicht, wenn sie lange steht!

Gruss Remo
Benutzeravatar
Remo Arpagaus
Entwickler
 
Registriert: 06.11.2004, 00:07
Wohnort: CH-8215 Hallau

Beitragvon André B. » 13.11.2004, 18:59

Hallo Ihr,

ich habe zwar keine richtige Ahnung von der Materie, aber mir fällt etwas anderes dazu ein.
Wo stand das Fahrzeug?
Obwohl Du meintest, daß keine Falschluft gezogen wird: vielleicht war doch irgendwo ein Marder oder sonstwer, der gerne Autoteile ißt, dran?

Grüße

André
Benutzeravatar
André B.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.11.2004, 13:31
Wohnort: Woltersdorf

Beitragvon Gast » 13.11.2004, 19:06

keine Ahnung hab' ich auch - welchen Teil wollt ihr hören??? :D :D :D

Gruß
Hlemut
Gast
 

Beitragvon Helmut_B » 13.11.2004, 19:10

Mist, war schon wieder raus-geloggt ...

(Hallo Admins: wieder mal ne Kleinigkeit, die im alten immerklappte, da bei jedem Beitrag UserID und PW angegeben wurden.
Hier sehe ich noch nichtmal beim Schreiben, wer ich bin (Gast oder ich selbst))

Das passiert, wenn ich einen zweiten Tab aufgemacht habe, weil ich per email ein posting bekommen habe und den Link darin öffne.

Gruß
Helmut
Helmut_B
 

Re: Hilfe!!! Audi 200Q MKB 1b läuft nach Sommerpause nicht m

Beitragvon Audi210 » 13.11.2004, 19:19

Oje, Tastverhältnis??? Wie prüfe ich das am besten?
Nach Marder schäden hab ich auch schon gesucht - negativ! War auch in einer Garage.
Weis einer ob und wie ich beim 1b, denn Fehlerspeicher auslesen kann?
Audi210
 

Re: Hilfe!!! Audi 200Q MKB 1b läuft nach Sommerpause nicht m

Beitragvon Remo Arpagaus » 13.11.2004, 20:16

Audi210 hat geschrieben:Oje, Tastverhältnis??? Wie prüfe ich das am besten?
Nach Marder schäden hab ich auch schon gesucht - negativ! War auch in einer Garage.
Weis einer ob und wie ich beim 1b, denn Fehlerspeicher auslesen kann?


Hi Bernd

Betreffend Fehlerspeicher und Tastverhältnis kannst Du im Wiki nachlesen. Ist keine grosse Sache!

Gruss Remo
Benutzeravatar
Remo Arpagaus
Entwickler
 
Registriert: 06.11.2004, 00:07
Wohnort: CH-8215 Hallau

Re: Hilfe!!! Audi 200Q MKB 1b läuft nach Sommerpause nicht m

Beitragvon Gast » 14.11.2004, 15:37

Wollte heute den Fehlerspeicher auslesen, nur finde ich bei meinem die drei Stecker unterm Lenkrad nicht. Weis einer von euch wo ich die beim 1b finde???
Gast
 

Fehlerspeicher beim 1b

Beitragvon Helmut_B » 14.11.2004, 21:07

Hallo Bernd,

ich denke, wenn du den Stecker im Fahrerfußraum nicht hast, siehe doch mal, ob das Benzinpumpen-Relais oben einen Einsteckpaltz für eine Flachsteck-Sicherung hat. Wenn ja:
Zündung rein (Motor muss nicht laufen, aber Zündung an), 10A Sicherung ins Relais für ca. 5 Sekunden, dann wieder raus - dann sollte der Blink-Code im AutoCheck angezeigt werden.
So ging es bei meinem MC1.

Das Relais ist im Sicherungskasten (Motorhaube).

Gruß
Helmut
Helmut_B
 

Re: Fehlerspeicher beim 1b

Beitragvon Bernd F. » 14.11.2004, 22:03

Helmut_B hat geschrieben:Zündung rein (Motor muss nicht laufen, aber Zündung an), 10A Sicherung ins Relais für ca. 5 Sekunden, dann wieder raus - dann sollte der Blink-Code im AutoCheck angezeigt werden.
So ging es bei meinem MC1.


Hallo Helmut,
hmm, ich kenns so das ich einmal über 4000U/min und min. einmal Vollast gefahren sein muß um alle erkennbaren Fehler abspeichern zu lassen. So geh ich beim NF vor!
Maschinenzustand natürlich Warm ;)

Drum war ich heut auch auffer Bahn. Aber außer kurzem Klopfen unter hohem Staudruck war nix :?

Gruß
Bernd
Gruß
Berni

Audi 100 2.3 E Automatik
Benutzeravatar
Bernd F.
Projektleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 22:46
Wohnort: 27474 Cuxhaven
Fuhrpark: Audi 100 2.3 E Automatik, Bj 88

Re: Fehlerspeicher beim 1b

Beitragvon Gast » 14.11.2004, 23:54

Hab das auslesen nochmal versucht, geht aber nix! Ich fahr morgen zum Audi Händler, der wird das hoffentlich können.
Mir ist aber noch aufgefallen, das einige Fehlzündungen, über die Ansaugbrücke, raus gehen.
Gast
 

Beitragvon Gstoetti » 15.11.2004, 00:00

Fehlzündungen? Vielleicht die Stauklappe des Mengenteiler. Lockere die Kraftstoffleitung vorm Mengenteiler u. dann die Einspritzleitungen nach der Reihe direkt am Gehäuse. Dann müßte normalerweise was rauskommen-wenn nicht ist der Mengenteiler defekt.
mfG gstötti.
Gstoetti
 

Fehler gefunden!!!

Beitragvon Audi210 » 15.11.2004, 13:30

War heute, beim fehlerspeicher auslesen, hatte aber keinen gespeichert. Der Mechaniker meinte, ich soll mal an der CO Schraube rum drehen. Gesagt getan, und siehe da er läuft, zwar noch nicht mit voller Leistung. Die ASU ist eh abgelaufen, werde ich morgen früh gleich machen lassen. Dann hoffe ich, das er wieder wie gewohnt läuft.
Das einzige was mir heute noch aufgefallen ist, das er beim anheben der stauscheibe, ein wenig Benzin in den Luftfilterkasten pisst. Ist nicht viel, aber hoffentlich ist das bei dem alter normal und zieht nicht noch mehr probleme nach sich!?
Vielen dank für die Antworten und besonderen an Remo, der mit seinem Tip wohl gleich richtig lag!

Bernd
Audi210
 


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], MSN [Bot] und 9 Gäste