Kaltstartprobleme beim 200er Turbo MC

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Kaltstartprobleme beim 200er Turbo MC

Beitragvon Helmut200 » 12.11.2004, 10:39

hallo,

ich habe bei meinem 200er, turbo, bj.87, MC, (alles orig.) kaltstartprobleme. d.h. die batterie und anlasser arbeiten einwandfrei - der motor wird kräftig angeschmissen - aber er springt nicht an, als ob er kein benzin bekommen würde. erst nach 7 bis 10 versuchen mit zusätzlichem einsatz des gaspedals springt er an und läuft etwas unregelmäßig mit qualm. wenn man danach noch ein paar mal stark gas gibt , läuft er normal. was kann das sein?

gruß

helmut
Helmut200
 

Beitragvon FrankSchr » 12.11.2004, 18:35

Hallo,
könnte eine Undichtigkeit im Ansaugsystem sein sein, so dass die Stauscheibe im mengenteiler nicht richtig angehoben wird und so auch kein Sprit kommt..
Ansonsten natürlich solche Sachen wie Zündkerzen, Zündkabel, richtige CO und LeerLauf-einstellung, Einspritzventile, evtl auch (falls das schlechte anspringen schon länger ist) verstellter Verteiler....

Ist er warm denn gut angesprungen? Dann können es auch noch die Temp-sensoren im Kühlwasserkreislauf sein.

Grüße
Frank
Audi 200 Turbo Quattro MKB MC(1) NFL, BJ `88, Ausstattung Exkl., Vitamin B, 2.-tes N75, MC2-LLK, POPOFF, 277 TKm
Bild

Porsche 911 Carrera 3,0 L, BJ `75, Old but Gold
Bild
Benutzeravatar
FrankSchr
Entwickler
 
Registriert: 08.11.2004, 14:17
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon FrankSchr » 12.11.2004, 18:36

Hallo,
könnte eine Undichtigkeit im Ansaugsystem sein sein, so dass die Stauscheibe im mengenteiler nicht richtig angehoben wird und so auch kein Sprit kommt..
Ansonsten natürlich solche Sachen wie Zündkerzen, Zündkabel, richtige CO und LeerLauf-einstellung, Einspritzventile, evtl auch (falls das schlechte anspringen schon länger ist) verstellter Verteiler....

Ist er warm denn gut angesprungen? Dann können es auch noch die Temp-sensoren im Kühlwasserkreislauf sein.

Grüße
Frank
Audi 200 Turbo Quattro MKB MC(1) NFL, BJ `88, Ausstattung Exkl., Vitamin B, 2.-tes N75, MC2-LLK, POPOFF, 277 TKm
Bild

Porsche 911 Carrera 3,0 L, BJ `75, Old but Gold
Bild
Benutzeravatar
FrankSchr
Entwickler
 
Registriert: 08.11.2004, 14:17
Wohnort: Ingolstadt

Habe ähnliche Symtome, jedoch einen 'verdächtigen MT'...

Beitragvon turbaxel » 12.11.2004, 21:58

Hallo,

mein MC mit Buergi Chip hat ähnliche Symtome. Im Winter, in 90% aller Fälle startet er nur, wenn ich auch das Gas pulsen lasse.

Sonst geht er sofort aus. Dann ruckelt er für 1min erbärmlich und ist unfahrbar. Dann fährt er kurz normal, bis er in 90% aller Fälle im Warmbetrieb unterhalb von 2000rpm ruckelt, das einem übel wird.

Ach ja, der Mengenteiler oder die Verteilerpumpe macht sehr häufig beim Starten ein intensives, klapperndes Geräusch.

Ideen?

Mit abgezogenem KSV startet er übrigens gar nicht, das scheint zu funzen.
Leerlauf ist bei 1100 - 1300 rpm. :wink:
Alles Gute,
turbaxel

Bild
http://audi100.selbst-doku.de

Betreiber Audi 100 Selbst Doku, Organisator. Münchner Treffen
Benutzeravatar
turbaxel
Projektleiter
 
Registriert: 06.05.2004, 21:13
Wohnort: München

Beitragvon Fairlane » 13.11.2004, 21:18

Prüfe mal den Wellschlauch vom LL zum Ansaugkrümmer. Der reißt gerne ein und das meistens an der Unterseite wo man das nicht sieht. Dadurch hat Du Unterdruckabriss und die Stauscheibe wird nicht genügend angehoben.

Bis dann
Fairlane
Fairlane
 

Beitragvon Markus(Audi200AvantTQ) » 14.11.2004, 00:04

Hallo,

schau auch mal, ob das Kunstsoffknie von der Hutze zum Aktivkohlefilter richtig drin ist.

Diese befindet sich rechts unterhalb vom Kraftstofffilter und verschindet im Kotflügel.

Gruß Markus
Audi 100 C4 S4 2,3ltr Bj 92 230 PS
Ford Taunus 1,6 ltr. Bj 79 72 PS
Ford Taunus 2,3 ltr. Bj. 73 108 PS
Fortschritt RS09
Benutzeravatar
Markus(Audi200AvantTQ)
Entwickler
 
Registriert: 06.05.2004, 22:53
Wohnort: Bertoldshofen

@Markus, was hat

Beitragvon Thomas H » 14.11.2004, 00:34

es für Auswirkungen, wenn das nicht richtig sitzt?
Bei mir war das eingerissen und ich hab es provisorisch geflickt.

Grüssle

Thomas H
der "Schalter" V8 Schalter (PT, 11/90 + 1/91)
der "V8" (PT, 3/89 + 3/90)
der "Große" Avant Quattro Sport (MC2, 10/90)
"`s Gölfle" Golf 2 Automatik (RP, 4/91)
der "Polo" 6N2 (AHW, 5/2000)
A3 8L Automatik (APF, 8/1999)
Yamaha Cygnus 125

Schöne Audis heißen Avant
Benutzeravatar
Thomas H
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 13:50
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Markus(Audi200AvantTQ) » 14.11.2004, 01:18

Hi,

dann zieht er Falschluft.

Die Stauscheibe wird nicht richtig angehoben.

Gruß Markus
Audi 100 C4 S4 2,3ltr Bj 92 230 PS
Ford Taunus 1,6 ltr. Bj 79 72 PS
Ford Taunus 2,3 ltr. Bj. 73 108 PS
Fortschritt RS09
Benutzeravatar
Markus(Audi200AvantTQ)
Entwickler
 
Registriert: 06.05.2004, 22:53
Wohnort: Bertoldshofen

Beitragvon schwabenturbo » 14.11.2004, 12:30

moin,
hatte einige der benannten probleme auch bis vor kurzem.
also kaltstartprobleme, vor allem bei feuchtkaltem wetter, zum ende ging sogut wie garnix mehr. leistungsabriss ("absaufen") bei vollgas (ebenfalls v.a. bei feuchtem wetter), extremes ruckeln beim übergang auf teil/vollast bei niedertourigem fahren...
ich hatte auch erst undichtigkeit im ansaugtrakt im verdacht, habe aber beim absprühen mit startpilot keine feststellen können.
habe meinem MC nun neue zündkabel gegönnt, seither tut er wieder ohne probleme.
gruß,
ts
schwabenturbo
 

Re: Habe ähnliche Symtome, jedoch einen 'verdächtigen MT'...

Beitragvon Daemonarch » 14.11.2004, 18:53

turbaxel hat geschrieben:Hallo,

mein MC mit Buergi Chip hat ähnliche Symtome. Im Winter, in 90% aller Fälle startet er nur, wenn ich auch das Gas pulsen lasse.

Sonst geht er sofort aus. Dann ruckelt er für 1min erbärmlich und ist unfahrbar. Dann fährt er kurz normal, bis er in 90% aller Fälle im Warmbetrieb unterhalb von 2000rpm ruckelt, das einem übel wird.

Ach ja, der Mengenteiler oder die Verteilerpumpe macht sehr häufig beim Starten ein intensives, klapperndes Geräusch.

Ideen?

Mit abgezogenem KSV startet er übrigens gar nicht, das scheint zu funzen.
Leerlauf ist bei 1100 - 1300 rpm. :wink:


Willkommen im Club!
EXAKT dieselben symptome...

Tippe auch bei mir mal auf Falschluft, da eine normale AU auch nicht zu bewerkstelligen war..
Leidlich geduldeter Fremdmarken-Kutscher

Profi-Münsterlandstammtischler, E85-Tester und Labertasche par excellence...
Benutzeravatar
Daemonarch
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 13:23
Wohnort: Dortmund
Fuhrpark: Mercedes 200K S210

EX : 200 20v Avant, 100 Sport Avant, 200 Limo, Coupe Typ89


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot], Sebastian S und 14 Gäste