Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f ... 1#p1242111
Benutzeravatar
Poldy
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 444
Registriert: 18.06.2011, 12:13
Fuhrpark: Zu viele Autos, zu viele Fahrräder, zu viele Motorräder und viel zu wenig Platz
Wohnort: 23795 Bad Segeberg

Re: Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Beitrag von Poldy »

Moin,

also so habe ich es noch nie gesehen, dass der Verteiler zerlegt wurde. Normalerweise unten den Split austreiben und dann das Ritzel ab.
Ich wusste nicht mal, dass man Ihn oben zerlegen kann, dachte er wird dadurch zerstört?!

Gruß

Poldy
Unser Fuhrpark………
Audi 200 Quattro 20V Avant in Nauticblau-Perleffekt-Metallic Bj 90
Audi 200 Quattro 20V Avant in Papyrus-Metallic Bj 89
Audi 200 Quattro 10V Avant Lago-Metallic Motronic, RS2 Step Bj 88
Audi 200 5e Typ 43
2x Audi 100 C4 Limo AAR Altagsautos
Audi Coupé GT Typ 81 Bj 83
Audi 80 GTE Typ 81 VFL Bj 84
...
Servergun
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 26
Registriert: 29.08.2020, 22:04
Fuhrpark: Audi 200 Quattro 2.1 Turbo KG Typ44
Audi 100 Avant Quattro 2.3 AAR C4
Audi A4 B5 Avant 1.8T ANB Facelift
Wohnort: 49824
Has thanked: 2 times
Been thanked: 3 times

Re: Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Beitrag von Servergun »

Dieser Verteiler wird oben zerlegt, das ist eine tolle Sache.

Der ist oben zuerst mit einem Sprengring gesichert, dann die Blechkappe, die zusätzlich, um nicht zu verrutschen, mit einen Sicherungspin angepresst ist denn man nach unten ausschlagen muss, dann wieder ein Sprengring, der beim Ausschlagen des Pins an seiner „Aussparung“ mit dem PIN ausgerichtet werden muss und dann kommt der Hallgeber.

Viel angenehmer als bei den Modellen mit Saugermotor.
Dateianhänge
22FDFAB3-4443-4D4F-B17F-F561780E9ECD.jpeg
Zuletzt geändert von Servergun am 11.10.2020, 00:17, insgesamt 1-mal geändert.
Servergun
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 26
Registriert: 29.08.2020, 22:04
Fuhrpark: Audi 200 Quattro 2.1 Turbo KG Typ44
Audi 100 Avant Quattro 2.3 AAR C4
Audi A4 B5 Avant 1.8T ANB Facelift
Wohnort: 49824
Has thanked: 2 times
Been thanked: 3 times

Re: Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Beitrag von Servergun »

plknauber hat geschrieben: 10.10.2020, 23:31 Hallo Servergun,
mein absolutes Kompliment für den Bericht in Etappen zur Wiederbelebung des Turbos.
Es ist schon unfassbar, dass immer wieder Leute an den Motoren bzw. Autos arbeiten, die
scheinbar wenig Qualifikationen haben oder sich einfach nicht um Reparaturanleitungen
kümmern.
Ich finde den Bericht spannend und freue mich mit dir, dass du hier im Forum gute Rückmeldungen und Tipps
bekommen hast. Mein 88er 100Avant Turbo MC1 wartet noch auf Wiedererweckung. Da werden die Hinweise in diesem Bericht
mir die Arbeit wesentlich erleichtern.
Weiter noch viel Spass hier im Forum (das ich täglich lese) und mit dem Wagen...
Hubert
Danke dir Hubert, das motiviert weiter zu machen. Werde auf jeden Fall weiter berichten. Wenn du mal was brauchst sag Bescheid. Inzwischen kenne ich den Teilekatalog ziemlich gut und ich besorge mir auch gerne Fachliteratur aus den 80gern die ich ab und an sammle. Wie die Stromlaufpläne zum Beispiel.

Gruß
Moritz
Benutzeravatar
mauschel
Entwickler
Beiträge: 907
Registriert: 24.10.2007, 19:35
Fuhrpark: Audi 200 quattro MC 1 Bj.88
Audi 100 NF Bj.90 Sport 2
Audi 90 quattro Sport 20v Bj.88
Audi A6 quattro AEL Bj.96
Wohnort: Waldfischbach-Burgalben/Pfalz
Has thanked: 4 times
Kontaktdaten:

Re: Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Beitrag von mauschel »

plknauber hat geschrieben: 10.10.2020, 23:31 Hallo Servergun,
mein absolutes Kompliment für den Bericht in Etappen zur Wiederbelebung des Turbos.
Es ist schon unfassbar, dass immer wieder Leute an den Motoren bzw. Autos arbeiten, die
scheinbar wenig Qualifikationen haben oder sich einfach nicht um Reparaturanleitungen
kümmern.
Ich finde den Bericht spannend und freue mich mit dir, dass du hier im Forum gute Rückmeldungen und Tipps
bekommen hast. Mein 88er 100Avant Turbo MC1 wartet noch auf Wiedererweckung. Da werden die Hinweise in diesem Bericht
mir die Arbeit wesentlich erleichtern.
Weiter noch viel Spass hier im Forum (das ich täglich lese) und mit dem Wagen...
Hubert
Dem ist nichts mehr Hinzuzufügen! :!:
Entweder haben die Mechaniker in den Werkstätten einfach keine Lust oder keine Ahnung!
Was bei der Revision meines 7a im 90er alles zu Tage kam war zum Haare raufen! :kotz:
200Q MC1 Bj.88/ 100 Sport NF Bj.90/ 90Q Sport 7A Bj.88/ A6Q AEL Bj.96
"Man sollte nicht ab und zu Allrad fahren,sondern immer Audi 200 quattro"
Servergun
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 26
Registriert: 29.08.2020, 22:04
Fuhrpark: Audi 200 Quattro 2.1 Turbo KG Typ44
Audi 100 Avant Quattro 2.3 AAR C4
Audi A4 B5 Avant 1.8T ANB Facelift
Wohnort: 49824
Has thanked: 2 times
Been thanked: 3 times

Re: Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Beitrag von Servergun »

Es ist schon etwas Zeit vergangenen seitdem ich mich das letzte Mal gemeldet habe. Ich habe Arbeitsbedingt einiges zu tun gehabt und Geldtechnisch wollte ich erst etwas warten, bis ich andere Baustellen am 200 beseitige. Beim letzten Mal hab ich erzählt, dass der Motor wieder startet. Dass ich davon ein Video gemacht aber nicht. Das Erfolgserlebnis möchte ich mit euch teilen: https://www.youtube.com/watch?v=fUaRXC6ks6A

Heutiges Thema: Was ich habe ich getan, um die Lichtmaschine wieder zum "laufen" zu kriegen?

Zunächst habe ich mich sehr darüber gewundert dass die Batteriekontrollleuchte nicht anging. Augenscheinlich waren alle Leitungen angeschlossen der der Generator sah gut aus. Bei dem hab ich dann auch angefangen. Fix ausgebaut habe ich eine grobe Reinigung durchgeführt und den Spannungsregler ausgebaut. Die Kohlen waren noch vorhanden, der Regler wurde schon mal getauscht. Die stark angerosteten Kontaktflächen für die Kabel vom Erregerstrom und der Plusleitung zur Batterie wurden abgeschliffen. Alles wieder eingebaut tat sich leider immer noch nichts. Dann habe ich am Generator gemessen, ob überhaupt ein Erregerstrom ankommt. Das war nicht der Fall.

Als nächstes habe ich mir das Tacho vorgenommen. Ich habe die Lampe für das Batteriesymbol quergetauscht, um zu sehen ob die vielleicht den Stromfluss verhindert. Auch das war nicht der Fall. Also ging es mit dem Stromlaufplan auf Leitungssuche. An der Leitung des Generator habe ich eine Prüfleitung an mein Messgerät angeschlossen. Die andere Leitung am Tacho. Dann habe ich an unterschiedlichen Stellen den Durchgang gemessen, bis ich am grünen Stecker etwa auf Höhe des rechten Motorhaltes getroffen bin. Der Stecker war korrodiert und nach einer Reinigung mit Kontaktspray hab wurde noch einmal geprüft, ob jetzt bis zum Tacho Durchgang herrscht.

Das war dann endlich der Fall und der Generator hat wieder funktioniert. Was lässt sich daraus lernen?

1. Nicht gleich ne neue Lichtmaschine kaufen wenn die Batterie nicht lädt
2. Kommt kein Erregerstrom an, kann das unterschiedliche Ursachen haben.

Was ist noch passiert?:

In der Zwischenzeit ergab sich der seltsame Zufall, dass bei mir in der Gemeinde ein Typ44 Vorfacelift geschlachtet wurde. Wer rechnet mit so einem Zufall? Das Auto wurde komplett verwertet, was ich sehr gut finde. Selbst das Dach haben sich Leute aus Bayern abgeholt, für einen V8 DTM Umbau, welcher ja kein Schiebedach hatte. Ich habe mir geholt: 4 Türen inkl. Chromlösser (warum das gut ist kommt noch), ein Ersatzblech hinten links, Sonnenblenden, Radhausschale, ABS-Block, Mittelkonsolenträger, Klimablende, Blenden für die Stelle wo jetzt die Ladedruckanzeige reingebastelt ist, Pralldämpfer? vorne vorm Motorlager, Ausgleichsbehälter, kompletter Lüftungskasten der Heizung, 4 Scheiben für die Türen, ein paar Stecker, die Pedalerie, Federn vorne, ein paar Steuergeräte usw. Es war günstig zu kriegen und ich hab mir das geholt was noch da war.

Außerdem war ich ein paar Felgen kaufen, wo ich auch nur zufällig noch einen weiteren Zündverteiler dazu gekauft habe. Das hat mich sehr gefreut bei der Seltenheit der Dinger. Die Felgen sind originale Ronal Felgen mit gutem Lack und neuen Reifen. Für 200€ ein guter Deal. Zwischenzeitlich ist ein Türschloss kaputt gegangen und die Tür ist nicht mehr zugegangen. Verantwortlich dafür war eine Feder in der Schlosseinheit, die aus Materialschwäche gebrochen ist. Wegwerfen tue ich sowas nicht, also wurde die Einheit erstmal provisorisch repariert. Die Schlösser werden später aber durch die neuen Chromversionen ersetzt. Die sehen noch aus wie neu. :)

Die Kupplung musste ich mehrfach entlüften, da das Pedal ja immer unten blieb. Das hat echt gedauert, besonders da ich mich an das neue Gerät gewöhnen musste. Aber inzwischen fährt der Audi auf dem Hof ohne Hilfe :D. Den Nehmer habe ich nicht rausbekommen, weshalb ich den nicht neu abdichten konnte. Hab es lieber erstmal mit dem Entlüften probiert. So ohne Katalysator, nach 5 Jahren Standzeit und viel georgel mit altem Spritt war der erste Start auch sehr qualmig :lol: Das hat sich nach 10 Minuten aber wieder gelegt! Der Leerlauf war nicht vorhanden und ich musste immer auf dem Gaspedal bleiben, damit er nicht ausgeht. Das habe ich provisorisch mit einer Einstellung an der Drosselklappe behoben. Ich weiß das macht so wohl nicht, aber immerhin kann ich dadurch "fahren". Man darf die Drosselklappe nur nicht so weit öffnen, dass der Leerlaufschalter keinen Kontakt mehr hat. Das hört man an einem Klacken. Macht man das, startet das Auto im kalten Zustand nicht mehr richtig.

Wie gehts weiter?

Ich plane das Auto ja zu lackieren, weil der Lack hinüber ist und der Unfallschaden sowieso danach schreit. Das ist aber eine Menge Arbeit. Scheiben müssen aus geglast werden, der Motor soll raus, die Chromleiste muss inklusive Spreiznieten neu, Dichtungen werden kaputt gehen usw. Den passenden Kompressor muss ich mir auch noch anschaffen. Mein Vater ist seit 25 Lackierer und wir machen das zu Hause selbst. Der Platz dafür ist vorhanden. Da ich das aber auch alles das erste Mal machen, werde ich noch viele Fragen haben. Aufgeben ist aber nicht angesagt, sondern eher Geduld. Aktuell suche ich unter anderem Unterlagen wie "Reparaturleidfaden" oder Karosserieinstandsetzung Typ44 usw. Wie man das heute in in den Programmen els... und co hat. Die Stromlaufpläne habe ich ja schon.

Deshalb meine Frage: Hat jemand von euch solche Unterlagen? Meldet euch gerne bei mir. Das würde mir sehr helfen. Den Motor werden ich übrigens auch selber zerlegen und teilrevidieren. Den Kopf werde ich wohl abgeben und überholen lassen. Schaftdichtungen usw. sollen erneuert werden. Das wird alles teuer, aber auch spaßig. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Gruß
Moritz
Dateianhänge
IMG_1132.jpeg
IMG_1040.JPEG
IMG_1035.JPEG
IMG_1032.JPEG
IMG_1023.JPEG
IMG_1018.JPEG
IMG_1016.JPEG
IMG_1015.JPEG
Benutzeravatar
SI0WR1D3R
Projektleiter
Beiträge: 4990
Registriert: 04.07.2008, 14:17
Fuhrpark: 200 Avant Turbo Quattro Bj86 MC1 (ABT)
100 Avant Quattro Sport BJ90 NF sold
S6 C4 Avant Bj97 AAN
A6 C4 Avant Quattro BJ97 ABC
S4 B5 Avant Quattro Bj 99 AGB
A4 B5 Avant Quattro Bj97 30V ACK
Opel Calibra 2.0 Bj91 16V
Wohnort: Niederbayern - REG
Has thanked: 2 times

Re: Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Beitrag von SI0WR1D3R »

Lese schon seit längerem mit, jetzt muss ich mal mitteilen: Respekt!

Hab auch so einen 200er, zwar als Avant und als MC, aber viele Sachen stehen mir auch noch bevor!

Mach weiter so!
MfG
Woife...
:zeitung:
...der im Sommer an den Winter denkt - und stets einen Quattro lenkt...
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2254
Registriert: 06.11.2004, 15:46
Wohnort: Trier
Has thanked: 3 times
Been thanked: 20 times

Re: Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Beitrag von StefanS »

Hallo Moritz,
schönes Projekt!
Zum Thema Lackieren - ich habe meinen Typ 44 schon mehrfach lackieren lassen bzw. selbst lackiert.
1. seitliche Dachleisten: daran lassen. Weder die Leisten noch die Abdeckleisten (welche vorne die Nieten im Bereich der A-Säule abdecken) gibt es noch. Hier hilft nur sauber abkleben - aber es geht.
2. D-Säulenverblendung überm Seitenteil. Dieses Kunststoffteil ist gedübelt und beim Ausbau brechen die Haltezapfen ab.
Weder Abdeckungen noch Dübel gibt es als Ersatzteil.
Als es die Fahrzeuge noch neu gab, habe ich die Abdeckungen und Dübel immer neu gemacht. Zuletzt habe ich dann die glatten Metallabdeckungen der späteren Modelle verwendet. Das Problem mit den Dübeln bleibt.
3. Die Schachtleisten an den Seitenfenstern. Hier wird der Kunststoff mit den Jahren so spröde, dass man die Leisten kaum abbekommt, ohne diese zu beschädigen - zuletzt gab es noch einzelne Leisten bei Tradition - diese Leisten am Besten auch montiert lassen.
4. Dichtleisten an der Motorhaube vorne. Auch diese Leiste ist gedübelt und so spröde, dass die Löcher bei der Demontage ausreißen.
5. Die Klipse der Edelstahlleisten am Frontgrill und den Scheinwerfer brechen eigentlich immer - ob es die aktuell mal wieder gibt weiß ich leider auch nicht.
6. Die Dichtungen an den Scheinwerferblenden zum Kotflügel hin. Diese Teile gibt es schon ewig nicht mehr - also sehr vorsichtig beim Ausbau der Scheinwerfer vorgehen.
7. Dichtgummi Kofferraumschloss - gab es auch eine Zeitlang nicht mehr (aktuell weiß ich es nicht) - also sehr vorsichtig ausbauen.
8. Die unteren Türabschlussleisten. Am vorderen Ende gibt ein kleines Endstück. Dieses muss man mit einem kleinen Schrauben zusammendrücken, dann kann man die Leisten nach hinten abziehen.
9.Die Mittleren Türstoßleisten sind geklebt und geschraubt - vorsichtig mit Wärme und Kunststoffspachtel ablösen und und später wieder mit neuem Butylband verkleben.
Wenn man die Halteklipse ebenfalls mit einem kleinen Schraubendreher löst, dann kann man diese wiederverwenden.
10. Die Rückleuchten sind mit einer Dichtschnur eingesetzt - diese ist noch erhältlich und man kann die Leuchten (seitliche Ecken und Mittelteil) abbauen.
11. Bei den Kennzeichenleuchten sind oft die Kreuzschlitzschrauben eingerostet - ggf. ausbohren und danach komplett neue Kennzeichenleuchten verwenden.
12. Im Bereich der Halteklammern der hinteren Seitenscheibe schauen ob da Rost ist. den Rahmen gibt es nicht mehr.
Da der Himmel auch durchhängt hier vielleicht überlegen, ob die Heckscheibe zum lackieren vorsichtig von innen mit einem Cutter ausgeschnitten wird, damit man sie komplett mit Dichtung und Rahmen wieder einbauen kann und bei der Gelegenheit den Himmel zum überarbeiten ausbaut. Alternativ muss die Frontscheibe bei der Limo raus.
13. Der Rest (Stoßfänger, Radhausschalen, Leisten unten an den Kotflügeln sind nur geschraubt und unproblematisch.

Das dürften so die wichtigsten Eckpunkte sein.
Je nach Zustand des Fahrzeugs und Lacks würde ich - wegen der oben genannten Punkte - über eine Teillackierung nachdenken.

Viel Erfolg Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Servergun
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 26
Registriert: 29.08.2020, 22:04
Fuhrpark: Audi 200 Quattro 2.1 Turbo KG Typ44
Audi 100 Avant Quattro 2.3 AAR C4
Audi A4 B5 Avant 1.8T ANB Facelift
Wohnort: 49824
Has thanked: 2 times
Been thanked: 3 times

Re: Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Beitrag von Servergun »

Hallo Stefan und vielen Dank erstmal für deine Hinweise. Dazu muss ich aber ein paar Fragen stellen.

1. Meinst du diese Leisten?:
https://shops.audi.com/de_DE/web/tradit ... 04e-01c-14
https://shops.audi.com/de_DE/web/tradit ... 03e-01c-14

Die Dichtung der Leiste ist bei mir an mehreren Stellen eingerissen und an einer Stelle ist ein kleiner Rostpunkt. Ich dachte ich nehme die ab um die Dichtung zu erneuern und den Rost sauber zu entfernen. Welche andere Leiste (A-Säule) ist das die du meinst? Gibts da eine Teilenummer?

2. Meinst du von Innen die große Kunststoffverkleidung links und rechts über der Hutablage?
3. Meinst du die Leiste/Dichtung unter den kleinen Seitenscheiben?
4. Wenn du die Lippe vorne meinst, die gibt es neu zu kaufen, bei mir sieht die noch gut aus und ist noch flexibel. Werde sie aber trotzdem tauschen.
5. Hab ich abbekommen. Die Klipse sind heile geblieben
6. Meinst du diese?: https://shops.audi.com/de_DE/web/tradit ... 43821197-9
7. Ich ist noch nicht ausgehärtet, sollte also klappen
8. Danke für den Hinweis!
9. Da ist beim Unfall schon eine Abgegangen, den Rest bekomme ich hin
10. Die Leuchten hab ich schon raus. Das Mittelband noch nicht. Das Zeug ist echt nervig stark.
11. Die sind noch gängig
12. Das habe ich leider nicht verstanden. Hast du dazu vielleicht ein Bild?
12. Der Himmel muss raus. Kann man die Scheibe von innen echt ausschneiden? Muss gibt es zur Not eine neue Dichtung? Ich würde lieber die Frontscheibe rausnehmen beim lackieren. Die Heckscheibe ist eines der wenigen Dinge, die ich dran lassen wollte, weil da kein Rost etc. zu sehen ist und das eine Quattro Scheibe mit Antennen ist. Teuer wenn die kaputt geht...

Zum Glück gibt es inzwischen wieder Teile an der einen oder anderen Stelle. Wenn ich was zerstöre oder ersetzen muss das es nicht mehr gibt, muss ich über eine Nachfertigung über 3D Druck etc. nachdenken. Das geht inzwischen für Gummi, Kunststoff und Metallen.
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2254
Registriert: 06.11.2004, 15:46
Wohnort: Trier
Has thanked: 3 times
Been thanked: 20 times

Re: Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Beitrag von StefanS »

Servergun hat geschrieben: 19.12.2020, 14:05 Hallo Stefan und vielen Dank erstmal für deine Hinweise. Dazu muss ich aber ein paar Fragen stellen.

1. Meinst du diese Leisten?:
https://shops.audi.com/de_DE/web/tradit ... 04e-01c-14
https://shops.audi.com/de_DE/web/tradit ... 03e-01c-14

Die Dichtung der Leiste ist bei mir an mehreren Stellen eingerissen und an einer Stelle ist ein kleiner Rostpunkt. Ich dachte ich nehme die ab um die Dichtung zu erneuern und den Rost sauber zu entfernen. Welche andere Leiste (A-Säule) ist das die du meinst? Gibt es da eine Teilenummer?
-> Im vorderen Bereich und hinten gibt es je eine eingeschobene Kunststoffleiste:
443 853 709 01C
443 853 710 01C
443 853 709A 01C
443 853 710A a
... welche die Nieten abdeckt.

Servergun hat geschrieben: 19.12.2020, 14:05 2. Meinst du von Innen die große Kunststoffverkleidung links und rechts über der Hutablage?
-> Nein, es geht ums Lackieren. Ich meine 443853289F 01C und 443853290F 01C und Spreizmutter 865 853 231 A
Servergun hat geschrieben: 19.12.2020, 14:053. Meinst du die Leiste/Dichtung unter den kleinen Seitenscheiben?
-> Auch, aber hauptsächlich die langen leisten an den Türen. Bei den hinteren Leisten (die gib es aktuell noch) verbiegt man leicht das kurze Stück welches nach oben geht, aber die vorderen , langen leisten brechen gerne.
Servergun hat geschrieben: 19.12.2020, 14:05 4. Wenn du die Lippe vorne meinst, die gibt es neu zu kaufen, bei mir sieht die noch gut aus und ist noch flexibel. Werde sie aber trotzdem tauschen.

5. Hab ich abbekommen. Die Klipse sind heile geblieben

6. Meinst du diese?: https://shops.audi.com/de_DE/web/tradit ... 43821197-9
-> Nein; Einfach ignorieren.
Servergun hat geschrieben: 19.12.2020, 14:057. Ich ist noch nicht ausgehärtet, sollte also klappen

8. Danke für den Hinweis!
9. Da ist beim Unfall schon eine Abgegangen, den Rest bekomme ich hin
10. Die Leuchten hab ich schon raus. Das Mittelband noch nicht. Das Zeug ist echt nervig stark.
11. Die sind noch gängig
Servergun hat geschrieben: 19.12.2020, 14:05 12. Das habe ich leider nicht verstanden. Hast du dazu vielleicht ein Bild?
-> wenn da Rost ist, sieht man es am Übergang Scheibendichtung zum Dach. wenn nichts ist, dann ist es gut;
Rost an diesen Stellen War/Ist aber ein Problem bei diversen T44 Vorfacemodellen.

Servergun hat geschrieben: 19.12.2020, 14:05 Der Himmel muss raus. Kann man die Scheibe von innen echt ausschneiden? Muss gibt es zur Not eine neue Dichtung? Ich würde lieber die Frontscheibe rausnehmen beim lackieren. Die Heckscheibe ist eines der wenigen Dinge, die ich dran lassen wollte, weil da kein Rost etc. zu sehen ist und das eine Quattro Scheibe mit Antennen ist. Teuer wenn die kaputt geht...

-> Dichtungen gibt es nur "universal" in schwarz - also ohne die Edelstahlleiste. Wenn die Scheibe raus muss, dann entweder mit sehr viel Mühe und mit dem Cutter, oder mit einer schwarzen Dichtung ohne Zierleiste leben.

Servergun hat geschrieben: 19.12.2020, 14:05 Zum Glück gibt es inzwischen wieder Teile an der einen oder anderen Stelle. Wenn ich was zerstöre oder ersetzen muss das es nicht mehr gibt, muss ich über eine Nachfertigung über 3D Druck etc. nachdenken. Das geht inzwischen für Gummi, Kunststoff und Metallen.
Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Benutzeravatar
timundstruppi junior
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 68
Registriert: 22.07.2011, 16:47
Fuhrpark: Audi 100 CD - WC
Audi 5000 S - KZ
Wohnort: schloß mühlenhof / nebenwohnsitz villa kunterbunt und da wo man sich sonst noch wohlfühlen kann
Has thanked: 2 times

Re: Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Beitrag von timundstruppi junior »

Moin,

ich hoffe, ich steig da bei euch richtig durch :D

die Leisten außen an der D-Säule gibt es noch: https://shops.audi.com/de_DE/web/tradit ... P:Category
andere Seite: https://shops.audi.com/de_DE/web/tradit ... 16--roh-14

Heckscheiben und Dreiecksscheiben konnte ich per Hand mit Scheibendraht schon dreimal Heile rausschneiden. Die Frontscheiben sind fast immer gerissen. Chromrahmen immer intakt.
Was ich bei den Autos schon an Rost unter den Scheibenrahmen im versteckten Bereich gesehen habe ist heftig. Sichtbar 1 kleiner Punkt mit 0,5cm und darunter 10cm alles zerfressen.

Für die dreiecksscheiben habe ich immer die Chromleiste abgemacht, Problem mit den Abdeckunge besteht dann aber wieder.

Wenn die Fensterahmen draußen sind, kann man leicht die Klipse der Schachtleisten abhebeln, so gehen die heil raus.

Schöne Grüße Tim
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2254
Registriert: 06.11.2004, 15:46
Wohnort: Trier
Has thanked: 3 times
Been thanked: 20 times

Re: Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Beitrag von StefanS »

Hallo Tim,
ja, das sind die Leisten die ich meinte! Toll, dass es die (aktuell) gibt.

beim 87er Audi 100 habe ich an mehreren Stellen Rost am hinteren Scheibenrahmen, beim Mod. 88 (Zwischenmodell) trotz vielfacher Laufleistung nicht. Dafür hatte ich bei dem aber Rast unter den seitlichen Dachleisten durch Waschstraßennutzung.

Bei meinem Cabrio habe ich 2012 zu den Kosten der Komplettlackierung noch 800€ für Klipse und Leisten investieren müssen.

Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Servergun
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 26
Registriert: 29.08.2020, 22:04
Fuhrpark: Audi 200 Quattro 2.1 Turbo KG Typ44
Audi 100 Avant Quattro 2.3 AAR C4
Audi A4 B5 Avant 1.8T ANB Facelift
Wohnort: 49824
Has thanked: 2 times
Been thanked: 3 times

Re: Wiederbelebung 200 Turbo Quattro VFL

Beitrag von Servergun »

Frohes neues Jahr wünsche ich euch Lesern erstmal! :}

Vielen Dank an Stefan für deine Antwort hinterher. So ein paar Sachen bekommt man langsam wieder bei Audi Tradition. Was ich bisher in meiner Teilerecherche nicht gefunden habe, ist erstaunlicherweise ein Kupplungssatz für die Turbomotoren. Gibt es etwa tatsächlich keine Kupplung mehr zu kaufen? Weder Druckplatte noch die Scheibe finde ich online. Nur eine verstärkte Sachs Spezialversion gibt es auf ein oder zwei kleineren Shops noch als Restbestand, die kosten dann aber auch fast 700€. Kann dazu vielleicht jemand was sagen? :shock:
Antworten