Seite 2 von 2

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 30.05.2020, 20:24
von Gitzmo
Hi, hab Mal die Zündkerzen angeschaut,
Sieht sehr mager aus. Hängt das mit der Zylinderkopfdichtung zusammen? Oder deutet das auf etwas anderes hin?

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 30.05.2020, 20:29
von Gitzmo
3ter Zylinder.

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 30.05.2020, 20:31
von Gitzmo
4ter Zylinder

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 31.05.2020, 15:55
von Poldy
Moin,
das Kerzenbild wird hauptsächlich durch die letzten Kilometer geprägt. Wenn du wissen willst ob er unter Last korrekt anfettet, muss du dir die Kerze direkt danach anschauen. Wenn du dann erst wieder paar Kilometer Stadt oder Landstraße fährst wird das Kerzenbild dadurch verfälscht.
Im normalbetrieb und Teillast laufen die meisten Motoren generell ehr Mager, aufgrund der Schadstoffminimierung.
Für mich sehen die Kerzen vom Bild her erstmal OK aus.
Nichtsdestotrotz halte ich die hier gezeigte Kerze ehr ungeeignet für den MC. Generell empfiehlt sich für Turbomotoren eine Kerze mit nur einer Elektrode und möglichst kurzen Abstand. Da dir sonst der Ladedruck den Funken ausbläst. Ich selber fahre die Bosch WR6DP, die wird allerdings nicht mehr Hergestellt.
5. Zündverteiler minimal nachgestellt, da bei der Überprüfung die Diagnose-Lampe geblinkt hat.
Zündspule muss ich noch durchmessen.
Ich verstehe deine Aussage hier nicht ganz. Stand der Halgeber im Fehlerspeicher oder wie darf ich das hier verstehen?

Gruß

Poldy

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 31.05.2020, 17:47
von Gitzmo
Bin auf der Selbstdoku auf das korrekte Einstellen des Zündverteilers gestoßen.
Da steht drin dass man den über die Diagnose-lampe feineinstellen kann.
Korrekt ist der wohl eingestellt, wenn die Lampe nicht mehr blinkt. Laut Anleitung.

Gesendet von meinem Pixel 3 mit Tapatalk

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 31.05.2020, 17:48
von Gitzmo
Immernoch kein Fehler im Speicher.

Gesendet von meinem Pixel 3 mit Tapatalk

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 31.05.2020, 17:52
von Gitzmo
[quote="Poldy"]Moin,
Nichtsdestotrotz halte ich die hier gezeigte Kerze ehr ungeeignet für den MC. Generell empfiehlt sich für Turbomotoren eine Kerze mit nur einer Elektrode und möglichst kurzen Abstand. Da dir sonst der Ladedruck den Funken ausbläst. Ich selber fahre die Bosch WR6DP, die wird allerdings nicht mehr Hergestellt.

[quote]



Gesendet von meinem Pixel 3 mit Tapatalk

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 31.05.2020, 17:55
von Gitzmo
Gitzmo hat geschrieben:
Poldy hat geschrieben:Moin,
Nichtsdestotrotz halte ich die hier gezeigte Kerze ehr ungeeignet für den MC. Generell empfiehlt sich für Turbomotoren eine Kerze mit nur einer Elektrode und möglichst kurzen Abstand. Da dir sonst der Ladedruck den Funken ausbläst. Ich selber fahre die Bosch WR6DP, die wird allerdings nicht mehr Hergestellt.



Gesendet von meinem Pixel 3 mit Tapatalk
Können die Zündkerzen solche Ladedruck-Probleme verursachen?
Ich schaue mal welche einpoligen Zündkerzen noch verfügbar sind für den MC.
Danke Gruß Timo

Gesendet von meinem Pixel 3 mit Tapatalk

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 02.06.2020, 22:31
von Michael turbo sport
Poldy hat geschrieben:
5. Zündverteiler minimal nachgestellt, da bei der Überprüfung die Diagnose-Lampe geblinkt hat.
Zündspule muss ich noch durchmessen.
Ich verstehe deine Aussage hier nicht ganz. Stand der Halgeber im Fehlerspeicher oder wie darf ich das hier verstehen?

Gruß

Poldy
Der Zündverteiler kann beim MCII (MAC-14), im gegensatz zum MCI (MAC-11), bzgl. seiner korrekten Einstellung ausgeblinkt werden. Wenn es nicht mehr blinkt, dann ist der Zündverteiler korrekt ausgerichtet.

Wenn der Hallgeber beim MCII durch ist bzw. defekt, dann springt er auch nicht mehr an. Der Motor wird zwar wie wenn nichts wäre weiterlaufen wenn der Hallgeber während des Motorlaufs verreckt, aber wird nach abstellen des Motors nicht mehr gestartet werden können.

Der Hallgeber ist lediglich für den Motorstart zuständig, danach steuert das MAC-14 alles selbsttändig mittels den beiden Gebern G4 & G28.

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 04.06.2020, 02:49
von Gitzmo
OK danke, muss halt Mal alles überprüfen.
Hat ja auch nix gebracht.
Probier jetzt als nächstes die Zündkerzen.
Gruß

Gesendet von meinem Pixel 3 mit Tapatalk

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 04.06.2020, 15:15
von ELCH
Moin,

Mein Senf:

Kerzen gemäss empfehlung neu. (Beru verbaue ich sehr gerne)
Lu-Fi neu.
evtl. Benzinfilter neu.
Zündung einstellen.
Lambda abklemmen und CO grundeinstellen. Ganz normal mit dem Tester. 0.2 bis 0.4 zu hoch einstellen.

-> Vergessen dass das Schätzeisen 0.1 bar zu wehnig anzeigt und den "Poppometer" entscheiden lassen ob das Auto zufriedenstellend läuft.

Grüsse

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 05.06.2020, 18:24
von Gitzmo
Hallo Elch, Luftfilter und Benzinfilter sind auch schon neu.

Nachdem der 100er jetzt 2Tage stand, weil der Thermostat den ich bei Audi geholt habe beim Kochtopf Heißmachtest nicht funktioniert hat, ich auf einen anderen Thermostat warten musste, habe ich gleich Zündkerzen besorgt.

Habe ihn vorhin fertiggemacht.
Neuer Thermostat und Bosch WR4CC- Zündkerzen ( Hatte hier im Forum gelesen, daß die gut funktionieren sollen mit erhöhtem Ladedruck).

Erster halbstündigen Test war super.
Kühlwassertemp konstant leicht unter 90Grad,
vor dem Tausch pendeln zwischen 65 und max leicht über 90 Grad.
Ladedruck war die ganze Zeit voll da.
Daß werden sicherlich die Zündkerzen sein.
Aber das alte Thermostat war definitiv defekt.
Mache nachher noch einen Kochtopf-Test mit Thermometer.
Danke nochmal an alle die mir Tips gegeben haben. Ich melde mich nochmals bdie Tage.

Gesendet von meinem Pixel 3 mit Tapatalk

Re: Mal wieder so ein Ladedruckthema am MC2

Verfasst: 20.06.2020, 20:05
von Gitzmo
Hallo nochmal, habe heute eigentlich zu Testzwecken die alten Zündkerzen eingebaut.
Ladedruck voll da. Leistungsentfaltung sogar harmonischer. Somit komme ich zum Schluss, dass es wohl bei mir das Thermostat war, da ich ja beides zur gleichen Zeit getauscht habe.
Sprich die Zündkerzen mit Drei Elektroden funktionieren.
Gruß Timo

Gesendet von meinem Pixel 3 mit Tapatalk