Seite 1 von 1

Lambdasonde wechseln - Werkzeug?

BeitragVerfasst: 27.04.2019, 16:47
von André B.
Hallo Ihr,

ich möchte nächste Woche die Lambdasonde an unserem Audi 100 (NF, Bj. 89) wechseln. Habt Ihr Erfahrungen und könnt mir sagen, ob ich das mit einem Ringschlüssel hinbekomme? Es sieht ziemlich eng aus und der Ringschlüssel ist ca. 30 cm lang.

Oder brauche ich so eine Lambdasondenstecknuss mit seitlichem "Anschluss" für die Ratsche? Eigentlich lohnt sich der Kauf für die eine Lambdasonde ja nicht (und im Idealfall sollte die ja dann einige Jahre halten)...

Wie macht Ihr das so :?:

Vielen Dank und viele Grüße

André

Re: Lambdasonde wechseln - Werkzeug?

BeitragVerfasst: 27.04.2019, 19:39
von Bernd F.
Lambdasonde abklemmen, Kabel durch den Ringschlüssel stecken und direkt an der LS ansetzen.

Re: Lambdasonde wechseln - Werkzeug?

BeitragVerfasst: 27.04.2019, 21:30
von Typ44
Bernd F. hat geschrieben:Lambdasonde abklemmen, Kabel durch den Ringschlüssel stecken und direkt an der LS ansetzen.

Genau so :D

Re: Lambdasonde wechseln - Werkzeug?

BeitragVerfasst: 28.04.2019, 09:02
von André B.
Vielen Dank für die Rückmeldungen!
Wäre ja auch noch schlimmer, wenn man für alles Spezialwerkzeug braucht :)

Die 50 Nm Anzugsdrehmoment habt Ihr dann "nach Gefühl" gemacht, oder?

Viele Grüße

André

Re: Lambdasonde wechseln - Werkzeug?

BeitragVerfasst: 28.04.2019, 11:16
von Bernd F.
Genau, dichtet ab und kann nicht wieder rausfallen :)

Re: Lambdasonde wechseln - Werkzeug?

BeitragVerfasst: 02.05.2019, 12:34
von André B.
Hallo Ihr,

die Lambdasonde ist getauscht. Ein gekröpfter Ringschlüssel passt nicht. Man sollte nur einen leicht abgewinkelten Ring haben. Allerdings gibt es da kleine unterschiede in der Neigung der Ringe. Wenn die "Abwinkelung" etwas stärker ist, passt es besser.

Die erste Probefahrt zeigt, dass der Wagen zwar gefühlt wesentlich besser läuft, dass aber die teilweise hohen Leerlaufdrehzahlen, das Leerlaufsägen und das Ausgehen bei lauwarmem Motor immernoch da sind. Die Fehlersuche geht weiter... :)

Viele Grüße

André