Mc1 überfettet im Leerlauf, einspritzventilfrage

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Mc1 überfettet im Leerlauf, einspritzventilfrage

Beitragvon Moomsen3000 » 05.03.2019, 23:03

Moin,
Ich bin Marco, aus dem Wendland, ca 1h Stunde unter Hamburg.
Ich fahre einen Audi 100 quattro mit mc1.
Ich habe ihn seit einem Jahr, seither hat er seine H-Zulassung und ist neu gelackt, technisch ist soweit alles schick ausser, jetzt zum Problem.

Ich habe das Problem sobald er warm wird überfettet er im Stand schwarze wolke, Leerlauf bei 600upm oder er dreht bei 1200-1400 und schwankt in allen anderen Situationen läuft er sauber und zieht gut.

Gemacht habe ich:
Leerlaufregler getauscht
Falschluft geprüft
Temperatursensoren geprüft.
Leitungen zum Steuergerät durchgemessen
Unterdruckschläuche erneuert
Zündkabel und verteiler neu
Widerstand im leerlaufsteuergerät neu
Kurbelwellensensor neu
Neue Crimpstecker im stecker zum Multifuzzi
Jetzt hat er noch ne neue Lambdasonde
Und ich stehe jetzt bei den Einspritzventilen.
Das spritzbild bei niedriger Stauscheiben Anhebung ist eher Sprenkeln, dicht sind sie.
Ich habe neue bestellst, die alten haben die Nummer 0437502032 die neuen 0437502043 sind wohl eine neuere Version.
Bei den neuen ist das Problem wenn ich die Stauscheibe bis auf maximum anhebe schaltet das Einspritzventil ab im letzten viertel? Kann mir jemand sagen soll das so sein? Warum ist das so?
Hier ein video zu den Einspritzventilen.

https://youtu.be/EGHz5PEgffc

Wäre super wenn jemand noch ne gute Idee hat damit mein Schätzchen sein leerlauf wiederfindet.
Ich habe hier schon sehr viele gute Interessante sachen gelesen, aber hat leider noch kein Erfolg.
Vielen Dank und Gruss
Moomsen3000
Forumseinsteiger
 
Registriert: 26.02.2019, 00:59
Fuhrpark: Audi 100 C3 TYP 44 Turbo Quattro mc1 Baujahr 86 Tornadorot

Re: Mc1 überfettet im Leerlauf, einspritzventilfrage

Beitragvon matze » 06.03.2019, 06:10

Drücke messen, kann sein das bei voll abgehobener stauscheibe der benzindruck zusammenfällt. Sprich kraftstoffpumpe.
matze
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:48
Wohnort: Dörndorf aber sehr oft auch Köln

Re: Mc1 überfettet im Leerlauf, einspritzventilfrage

Beitragvon Moomsen3000 » 06.03.2019, 10:20

Ok, wieso schafft er es dann mit den alten Ventilen? Sehen die alten wirklich schlecht aus? Ich werde mich mal schlau lesen zum Drücke messen. Danke dir schonmal.gruss
Moomsen3000
Forumseinsteiger
 
Registriert: 26.02.2019, 00:59
Fuhrpark: Audi 100 C3 TYP 44 Turbo Quattro mc1 Baujahr 86 Tornadorot

Re: Mc1 überfettet im Leerlauf, einspritzventilfrage

Beitragvon Moomsen3000 » 10.03.2019, 16:46

Moin,
Hab dieses Wochenende einmal wieder Zeit gefunden.
Also wenn alle 5 neuen esv's montiert sind geben alle ein schönes Spritzbild ab.

Die Kunststoffeinsätze habe ich gleich mit getauscht.
Vorher den Motor so gedreht, dass das jeweilige Ventil zu ist, die Einsätze sind auch direkt zerbröselt sodass ich die Ansaugbrücke abgebaut habe (doofe Arbeit) um alles vernünftig zu reinigen, mit Staubsauger und Bremsenreiniger.

Alles penibel montiert und abgedichtet. Die Schrauben der Ansaugbrücke waren nicht gerade sehr fest, die vom Krümmer habe ich auch nochmal nachgezogen.

Ebend einmal schön warm laufen lassen, und er scheint nun sauber zu laufen.

Läuft ruhiger und ist bissiger am Gas.

Wenn das Wetter die Tage gut ist, wird noch eine ausgibiege Testfahrt erfolgen.

Vielen Dank erstmal für die Zahlreichen und hilfreichen Infos die ich mir hier im Forum erlesen konnte.

Die Akustik des 5 Zylinders streicht alle Wogen wieder glatt. :)
Gruss
Moomsen3000
Forumseinsteiger
 
Registriert: 26.02.2019, 00:59
Fuhrpark: Audi 100 C3 TYP 44 Turbo Quattro mc1 Baujahr 86 Tornadorot


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Krtek und 18 Gäste