Reparaturbleche Kotflügelecke

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon Raffke » 24.11.2018, 19:39

Hallo,
Es gibt für verschiedene Fahrzeuge Reparaturbleche für die Kotflügel vorne, für die hintere Ecke

Kotflügelecke Audi.jpg


Ich suche so was für den Audi 100 Typ 44.

Dürfte einfacher sein als den kompletten Kotflügel zu tauschen, habe damit auch oft Probleme mit der Farbe,
Raffke
Forumseinsteiger
 
Registriert: 14.06.2018, 22:40

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon Ro80-Fahrer » 26.11.2018, 19:16

Da wirst wohl keinen Erfolg haben! Ich hab da auch schon danach gesucht. Außer Kotis aus dem Zubehör die vorne und hinten nicht gescheit passen gibbet garnix. Meine Kotis an meiner Frontpeitsche sind aktuell auch durchgegammelt und zwar so, dass die Devise heißt großzügig raustrennen!!! :kotz: :kotz:
Tja was machen? Billigheimer kaufen, Blech unten raus trennen und bei den Originalen einschweißen würde auch gehen. Kotis bei Audi kosten irgendwas um 300 Euro/Stk. die sollten zwar gut passen, sind aber auch nicht verzinkt.

schöne Grüße
Matthias
Zuletzt geändert von Ro80-Fahrer am 28.11.2018, 10:40, insgesamt 2-mal geändert.
Meine eigenen "Baustellen":
Audi 100 Avant 2,3 E Bj.01.09.1989 "NF" Frontpeitsche (kristallsilbermetallic)
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976 marathonblau-metallic (2013 komplett restauriert)
NSU Ro80 Bj. 09.09.1973 tibetorange
REX Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig)
REX Mofa FM 40 Bj 1952 (in Restauration)
Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Weitere "Patienten" unter meiner technischen Betreuung:
Audi 100 Avant Frontpeitsche "SH" 4-Zylinder U-Kat Bj 25.07.1986, tizianrotmetallic 1. Hd. Neulack 2016
Auto Union 1000er Coupè Bj 1959 (2x Restauriert und seit 1977 in Familienbesitz)
Vespa 50 Bj 1971 in leuchtorange (restauriert)
Rex Mofa FM 50 Bj 1953 (restauriert)
Benutzeravatar
Ro80-Fahrer
Entwickler
 
Registriert: 21.02.2007, 21:35
Wohnort: Singen/Hohentwiel
Fuhrpark: >

NSU Ro80 Bj. 19.09.1973
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976

Audi 100 Avant 2,3 E NF kristallsilbermetallic

Vespa 50N Bj. 1971

Rex Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig/in Restauration)

Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon scotty10 » 27.11.2018, 01:38

Mojn Mojn,
Ro80-Fahrer :"...Edelstahl heißt für mich die Lösung. Gammelt nie wieder weg!!..."
Ääh - der Grundgedanke ist gut.
Deine angefertigten Bleche sehen auch sehr gut aus.

Aber Edelstahl (V4A bzw. V2A) an gewöhnliches Stahlblech anschweißen ??? :roll:

Also der Edelstahl wird mit Sicherheit nicht so schnell weggammeln.
Aber bei der Schweißnaht bin ich skeptisch. :?
--> klick <--
Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe besteht das Problem in der unterschiedlichen (elektrischen) Wertigkeit der Stähle.
Dabei wird das "unedlere" Metall vom "edleren" Metall "aufgefressen".
Das Prinzip der Opfer-Anode.
D.h. die Korrosions-Stelle wird somit nur verlagert - an die Schweißnaht. :shock:
Gruss Scotty
Audi 100 C4 Avant 2,3 - Bild
Wer selber schraubt ist klar im Vorteil.
FREIHEIT FÜR DIE BRENNRÄUME !!!
Weg mit Ruß und Ölkohle !!!
Benutzeravatar
scotty10
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 30.04.2008, 10:26
Wohnort: Cottbus
Fuhrpark: Audi 100 C4 Avant - 2,3 Fronti (AAR) Bj. 92 - ca.360 000km

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon Ro80-Fahrer » 27.11.2018, 19:38

*****gelöscht*****
Zuletzt geändert von Ro80-Fahrer am 28.11.2018, 10:44, insgesamt 1-mal geändert.
Meine eigenen "Baustellen":
Audi 100 Avant 2,3 E Bj.01.09.1989 "NF" Frontpeitsche (kristallsilbermetallic)
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976 marathonblau-metallic (2013 komplett restauriert)
NSU Ro80 Bj. 09.09.1973 tibetorange
REX Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig)
REX Mofa FM 40 Bj 1952 (in Restauration)
Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Weitere "Patienten" unter meiner technischen Betreuung:
Audi 100 Avant Frontpeitsche "SH" 4-Zylinder U-Kat Bj 25.07.1986, tizianrotmetallic 1. Hd. Neulack 2016
Auto Union 1000er Coupè Bj 1959 (2x Restauriert und seit 1977 in Familienbesitz)
Vespa 50 Bj 1971 in leuchtorange (restauriert)
Rex Mofa FM 50 Bj 1953 (restauriert)
Benutzeravatar
Ro80-Fahrer
Entwickler
 
Registriert: 21.02.2007, 21:35
Wohnort: Singen/Hohentwiel
Fuhrpark: >

NSU Ro80 Bj. 19.09.1973
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976

Audi 100 Avant 2,3 E NF kristallsilbermetallic

Vespa 50N Bj. 1971

Rex Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig/in Restauration)

Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon Michael turbo sport » 28.11.2018, 01:28

Ro80-Fahrer hat geschrieben:[...] und musste feststellen, dass außer dem Endrohr alles magnetisch war. :shock: Soviel zum Thema Edelstahlauspuff. :roll: [...]

Edelstahl ist nicht immer Nicht-Magnetisch. Es kommt auf dessen Legierungselemente an. Es gibt Edelstähle, die mittels kos­ten­güns­ti­ge­ren Legie­rungs­ele­men­ten hergestellt werden. Solche sind dann auch Magnetisch und trotzdem ressitender gegen Korrosion.
Im Grunde ist Edelstahl oder z.B. auch Aluminium genauso Rostend wie Nicht-Edelstahl. Es ist durch deren Zusammensetzung nur eine kleine Schicht an deren Oberfläche, solche durch die Reaktion der Legierungsbestandteile mit dem Sauerstoff der Atmosphäre entseht, die das Rosten verhindert. Ohne diese sehr dünne Schicht - auch Passivschicht genannt, würde auch jeder Edelstahl rosten.

Gruss,
Michael
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon Michael turbo sport » 28.11.2018, 01:40

.
Zuletzt geändert von Michael turbo sport am 28.11.2018, 11:43, insgesamt 1-mal geändert.
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon matze » 28.11.2018, 09:52

Der Begriff Edelstahl sagt nur was aus das er besonderes rein und nur geringe Verunreinigungen hat (Phosphor und Schwefel) was nix über die oxidationsbeständigkeit aus sagt.

Rostfreier Edelstahl ist dann mit Nickel und Chrom legiert.. Und oxidationsbeständiger....

Aber Top gemacht... würde es dann mit cusi3 verlöten ....

Grus
matze
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:48
Wohnort: Dörndorf aber sehr oft auch Köln

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon Ro80-Fahrer » 28.11.2018, 10:24

Wenn ich gewusst hätte, dass hier so ne Diskussion losbricht um die scheiß zwei Bleche die ich gemacht hab, hätte ichs erst garnicht gepostet. Nunja man ist ja lernfähig. :roll: Komischerweise hat sich zu der eigentlichen Frage keiner zu Wort gemeldet... Das war lediglich eine Lösung die ich aufgezeigt habe auf die Frage ob es was zu kaufen gibt oder wie man es vielleicht noch lösen kann. Seis drum: Beitrag editiert und fertig.
Meine eigenen "Baustellen":
Audi 100 Avant 2,3 E Bj.01.09.1989 "NF" Frontpeitsche (kristallsilbermetallic)
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976 marathonblau-metallic (2013 komplett restauriert)
NSU Ro80 Bj. 09.09.1973 tibetorange
REX Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig)
REX Mofa FM 40 Bj 1952 (in Restauration)
Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Weitere "Patienten" unter meiner technischen Betreuung:
Audi 100 Avant Frontpeitsche "SH" 4-Zylinder U-Kat Bj 25.07.1986, tizianrotmetallic 1. Hd. Neulack 2016
Auto Union 1000er Coupè Bj 1959 (2x Restauriert und seit 1977 in Familienbesitz)
Vespa 50 Bj 1971 in leuchtorange (restauriert)
Rex Mofa FM 50 Bj 1953 (restauriert)
Benutzeravatar
Ro80-Fahrer
Entwickler
 
Registriert: 21.02.2007, 21:35
Wohnort: Singen/Hohentwiel
Fuhrpark: >

NSU Ro80 Bj. 19.09.1973
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976

Audi 100 Avant 2,3 E NF kristallsilbermetallic

Vespa 50N Bj. 1971

Rex Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig/in Restauration)

Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon kspanda750 » 28.11.2018, 15:36

So ist das. Manche machen aus allem ein wissenschaftliches Projekt. Ich hab auch schon Edelstahl und Anderen Stahl miteinander verschweissen lassen. Bis jetzt hab ich an den Nähten nichts auffälliges gesehen.
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon kpt.-Como » 28.11.2018, 15:55

Mach Dir nichts d'raus, sei stolz darauf das Du solche Bleche selbst fertigen kannst
Andere würden daran verzweifeln oder Dich mit dieser Aufgabe betrauen, weil sie's NICHT können.

Genau so halte ich es mit meinen Diensten. ;)
Übrigens, wer auf Anfragen nicht mehr antwortet, hat wohl schon.
Ich kümmere mich dann nicht mehr. :haken:
Grüße
Klaus

KlimaKliniK*
Vielen lieben dank für das, über die langen Jahre, entgegengebrachte Vertrauen.
Besonderer Gruß an alle die ich zufrieden stellen konnte.
Benutzeravatar
kpt.-Como
Abteilungsleiter
 
Registriert: 10.11.2004, 14:33
Wohnort: BS

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon Ro80-Fahrer » 28.11.2018, 21:38

Naja ernüchternd ist die Sache schon etwas, aber ich schätze es verhält sich halt ähnlich wie mit der Geschichte der 8Jx16 BBS die nicht auf den Gradkantler passen sollen und in Reutlingen hat einer bewiesen dass es doch geht entgegen der weitläufigen Meinungen. Manchmal muss man auch mal was probieren. Wer it wagt der it gewinnt, heißt es immer so schön.
Ich hab jedenfalls bisher noch nirgends Gammel gehabt an den Nähten, weil Stahl und Edelstahl verschweißt wurde und ich hab schon einige Sachen gemacht und nicht nur am Auto. Warum sollte das ausgerechnet jetzt passieren? Jeder Italienstahl aus Autos die in den 70er Jahren gebaut wurden gammelt da mit Sicherheit deutlich schneller.
Beim Ro80 wurden ab Werk bis 1972 die Abgaskrümmer aus V4A-Rohren mit 6,5 mm Wandstärke gefertigt und direkt dahinter normale 4,5mm dicke Rohre aus Stahl angeschweißt. Das hält jetzt seit über 50 Jahren!!!! Die Stahlrohre korrodieren mit den Jahren, die V4A Krümmer mitsamt Nähten sind immer noch rostfrei. Wenn das kein Langzeittest ist??

Übrigens hat BMW sogar mal damit experimenteirt in den 70er Jahren. Da wurde der E9 versuchsweise mit Edelstahlkarosserie gebaut. Schade, dass das nie in Serie ging. ;)
Meine eigenen "Baustellen":
Audi 100 Avant 2,3 E Bj.01.09.1989 "NF" Frontpeitsche (kristallsilbermetallic)
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976 marathonblau-metallic (2013 komplett restauriert)
NSU Ro80 Bj. 09.09.1973 tibetorange
REX Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig)
REX Mofa FM 40 Bj 1952 (in Restauration)
Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Weitere "Patienten" unter meiner technischen Betreuung:
Audi 100 Avant Frontpeitsche "SH" 4-Zylinder U-Kat Bj 25.07.1986, tizianrotmetallic 1. Hd. Neulack 2016
Auto Union 1000er Coupè Bj 1959 (2x Restauriert und seit 1977 in Familienbesitz)
Vespa 50 Bj 1971 in leuchtorange (restauriert)
Rex Mofa FM 50 Bj 1953 (restauriert)
Benutzeravatar
Ro80-Fahrer
Entwickler
 
Registriert: 21.02.2007, 21:35
Wohnort: Singen/Hohentwiel
Fuhrpark: >

NSU Ro80 Bj. 19.09.1973
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976

Audi 100 Avant 2,3 E NF kristallsilbermetallic

Vespa 50N Bj. 1971

Rex Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig/in Restauration)

Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon scotty10 » 28.11.2018, 21:44

Mojn Mojn,

"Hey , Hey !!!" :wink:
Ro80-Fahrer :"...Wenn ich gewusst hätte, dass hier so ne Diskussion losbricht um die scheiß zwei Bleche die ich gemacht hab, hätte ichs erst garnicht gepostet. ..."

Ich wollte keine Diskussion "lostreten".

Ehrlich !!! :cry:

Das waren nur paar Gedankengänge meinerseits.

Deine Arbeit sieht wirklich sehr gut aus !!!
Zum Löschen/editieren wirklich zu schade. :cry:
Gruss Scotty
Audi 100 C4 Avant 2,3 - Bild
Wer selber schraubt ist klar im Vorteil.
FREIHEIT FÜR DIE BRENNRÄUME !!!
Weg mit Ruß und Ölkohle !!!
Benutzeravatar
scotty10
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 30.04.2008, 10:26
Wohnort: Cottbus
Fuhrpark: Audi 100 C4 Avant - 2,3 Fronti (AAR) Bj. 92 - ca.360 000km

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon Ro80-Fahrer » 29.11.2018, 18:46

Aber Top gemacht... würde es dann mit cusi3 verlöten ....


würde ich gerne machen, hab aber weder das passende Gerät noch den richtigen Draht dafür.

Ich persönlich würde die Bleche auch gerne WIG schweißen, hab aber kein WIG gerät. Vielleicht regnet's ja in naher Zukunft mal eins....
Morgen werd ich dran weiter arbeiten in der Hoffnung, dass sich der Verzug in Grenzen hält.
Hauptsache das Spaltmaß passt..!

schöne Grüße
Matthias
Meine eigenen "Baustellen":
Audi 100 Avant 2,3 E Bj.01.09.1989 "NF" Frontpeitsche (kristallsilbermetallic)
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976 marathonblau-metallic (2013 komplett restauriert)
NSU Ro80 Bj. 09.09.1973 tibetorange
REX Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig)
REX Mofa FM 40 Bj 1952 (in Restauration)
Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Weitere "Patienten" unter meiner technischen Betreuung:
Audi 100 Avant Frontpeitsche "SH" 4-Zylinder U-Kat Bj 25.07.1986, tizianrotmetallic 1. Hd. Neulack 2016
Auto Union 1000er Coupè Bj 1959 (2x Restauriert und seit 1977 in Familienbesitz)
Vespa 50 Bj 1971 in leuchtorange (restauriert)
Rex Mofa FM 50 Bj 1953 (restauriert)
Benutzeravatar
Ro80-Fahrer
Entwickler
 
Registriert: 21.02.2007, 21:35
Wohnort: Singen/Hohentwiel
Fuhrpark: >

NSU Ro80 Bj. 19.09.1973
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976

Audi 100 Avant 2,3 E NF kristallsilbermetallic

Vespa 50N Bj. 1971

Rex Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig/in Restauration)

Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon Reiffy » 10.12.2018, 13:34

Hallo.

Um nochmal auf die Zubehör Kotflügel zurück zu kommen.

Sind die wirklich so schlecht vom anpassen her?
Weil ich auch schon mit dem Gedanken gespielt habe da welche aus dem Zubehör drauf zu machen??
Was passt denn da am wenigsten bei den Dingern?? Spaltmaße? gesamte Form? Zierleisten?

LG

Christian
Reiffy
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 05.10.2018, 16:20
Fuhrpark: Audi 100 C3 2,3E Automatik EZ: 01/11/1988

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon Ro80-Fahrer » 10.12.2018, 14:05

Die was ich zuletzt verbaut hatte aus der Not heraus waren zu kurz und waren zu bauchig von oben nach unten gesehen. Man könnte keine gescheite Linie mit der Fahrertür bilden. Der Kotflügel Stand in der Mitte immer weiter raus wie die Tür.
Das Spaltmaß war oben 1cm breit und unten 2mm...
Benutzeravatar
Ro80-Fahrer
Entwickler
 
Registriert: 21.02.2007, 21:35
Wohnort: Singen/Hohentwiel
Fuhrpark: >

NSU Ro80 Bj. 19.09.1973
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976

Audi 100 Avant 2,3 E NF kristallsilbermetallic

Vespa 50N Bj. 1971

Rex Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig/in Restauration)

Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Re: Reparaturbleche Kotflügelecke

Beitragvon Reiffy » 11.12.2018, 12:46

Hm, das ist ja schon dann ärgerlich das dieser nicht wirklich passt.
Mit minimalen abweichungen von der Passgenauigkeit könnte ich ja noch leben, aber das klingt ja echt schon heftig.
Welcher Hersteller war das denn??
bzw. wo gekauft??

LG

Christian
Reiffy
Parkwächter
Parkwächter
 
Registriert: 05.10.2018, 16:20
Fuhrpark: Audi 100 C3 2,3E Automatik EZ: 01/11/1988


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 13 Gäste