220V sehr viel Öl im Drucksystem

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

220V sehr viel Öl im Drucksystem

Beitragvon Markus 220V » 09.11.2018, 12:54

Hallo zusammen,

ich habe hier einen 20V der hat ziemlich viel Öl im Drucksystem. Da steht viel im LLK und da der an der Gehäuseseite etwas undicht ist, ist auch immer ein großer Fleck unter dem Auto. Bei meinem 20V ist auch immer etwas Öl drin aber bei weitem nicht soviel. Ich denke der drückt das über die KGE in das System rein? Gibt's da irgendwelche andere Ideen oder wenn es die KGE ist, was könnte da die Ursache sein?
Benutzeravatar
Markus 220V
Projektleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 19:00

Re: 220V sehr viel Öl im Drucksystem

Beitragvon Karl S. » 09.11.2018, 15:59

Turbolader
Benutzeravatar
Karl S.
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 11:59
Wohnort: München

Re: 220V sehr viel Öl im Drucksystem

Beitragvon kspanda750 » 11.11.2018, 16:18

Ich würde auch eher auf den Lader tippen . Mein 10V Turbo hatte auch einiges an Öl drin .
Hab den Lader jetzt im Zuge der Motorrevision getauscht , gegen einen guten gebrauchten
K24 . Ich hoffe das es jetzt besser ist .
kspanda750
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.05.2010, 19:52


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste