Seite 1 von 1

Tachoabweichung bei meinen 5 Zylinder

BeitragVerfasst: 08.08.2018, 11:02
von silver55
Bei meinen 100er ist die Abweichung immer so im Bereich zwischen 6-7 %.

Allerdings oben herum wird es sehr grass. Tachoanzeige 210 km/h Navi 192 km/h. Ist das nicht extrem viel. Das sind extrem weiter?

Re: Tachoabweichung bei meinen 5 Zylinder

BeitragVerfasst: 08.08.2018, 11:03
von Gerhard
Absolut richtig und nicht zu beanstanden.
Der Gesetzgeber verlangt, dass bei jeder möglichen Rad Reifen Kombination auf jeden Fall sicher gestellt ist, das nie zu wenig angezeigt wird.

Re: Tachoabweichung bei meinen 5 Zylinder

BeitragVerfasst: 08.08.2018, 15:47
von André
silver55 hat geschrieben:Bei meinen 100er ist die Abweichung immer so im Bereich zwischen 6-7 %.
Allerdings oben herum wird es sehr grass. Tachoanzeige 210 km/h Navi 192 km/h. Ist das nicht extrem viel. Das sind extrem weiter?


Das ist normal, und alle meine Wagen aus allen Altersklassen, bis hin zu einem ziemlich aktuellen, haben Abweichungen im Bereich 6-10 %, meist eher Richtung 10 %
(Ausnahme war mein allererster, der hatte tatsächlich weniger).

Dazu kommt, dass die Anzeige oberhalb von 150 km/h sowieso egal ist, weil man jenseits aller Tempolimits unterwegs ist, warum soll die da noch genau zeigen ?

Ciao
André

Re: Tachoabweichung bei meinen 5 Zylinder

BeitragVerfasst: 08.08.2018, 16:07
von silver55
ja es gibt aber auch in Deutschland noch immer Autobahnen ohne Limit :)

Re: Tachoabweichung bei meinen 5 Zylinder

BeitragVerfasst: 08.08.2018, 21:11
von Hacki
Was er damit meint: Was interessiert dich deine geschwindigkeit, wenn die autobahn unbeschränkt ist. Den Tacho brauchst du ja eigentlich nur um zu checken dass du dich innerhalb der geltenden Limits bewegst..



Wenn du es doch kalibrieren willst geht das auch selbst - setzt aber ein bisschen geschick vorraus. Ich habe hier dokumentiert wie ich das gemacht habe: http://nerdgarage.de/tachoanpassung-am- ... im-typ-44/

Re: Tachoabweichung bei meinen 5 Zylinder

BeitragVerfasst: 08.08.2018, 21:47
von 1TTDI
Wers genau wissen will:

"Laut EU-Richtlinie "75/443/EWG" darf der Geschwindigkeitsmesser bei Fahrzeugen, die vor 1991 zugelassen wurden, bis zu sieben Prozent vom realen Wert abweichen. Bei Fahrzeugen, die nach 1991 zugelassen wurden, dürfen die Tachonadel oder das Digitaldisplay sogar bis zu zehn Prozent mehr anzeigen – plus einem Zuschlag von vier Kilometern pro Stunde. Bei einem realen Tempo von 100 km/h erlaubt der Gesetzgeber also eine Tachoanzeige von maximal 114 km/h."

Wobei ich eher die Erfahrung gemacht habe, das neuere Autos genauere Werte anzeigen, als unsere alten Kisten. Liegt evtl. auch daran, das heute alles digital gesteuert werden kann. Per OBD kann man Tacho und DZM oft auf 1/4, 1/2, 3/4 vom Max. Wert testen und das passt sehr genau. Unsere Tachos sind dagegen eher Schätzeisen.

Re: Tachoabweichung bei meinen 5 Zylinder

BeitragVerfasst: 08.08.2018, 22:24
von scotty10
Mojn Mojn,

@ 1TTDI

Danke für die Erläuterung.

Bist meiner Frage nach der Quelle zuvor gekommen. :wink:

Re: Tachoabweichung bei meinen 5 Zylinder

BeitragVerfasst: 09.08.2018, 06:42
von Helldriver
Wer braucht schon einen Tacho?

Berechnung Geschwindigkeit mit Motordrehzahl AML.jpg

Re: Tachoabweichung bei meinen 5 Zylinder

BeitragVerfasst: 09.08.2018, 06:47
von 1TTDI
Da bliebe dann aber die Frage nach der Abweichung bzw. Genauigkeit des DZM :-)
Wenn du danach fahren würdest, könntest es evtl. as eine oder andere mal Post bekommen :D