Ladeluftkühler vom Audi 200 MC2 in 3B?

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Ladeluftkühler vom Audi 200 MC2 in 3B?

Beitragvon turbopapa » 28.09.2017, 20:34

Moin.
Der Ladeluftkühler meines 20V ist undicht. Zum Glück habe ich seit 10 Jahren einen Ersatz im Keller liegen. Habe den dann auch bei VAG abdrücken lassen, 100% dicht. Leider habe ich dann beim Einbau festgestellt, dass die Verbindung zum Druckrohr nicht passt. Es ist nämlich ein LLK vom MC2. Hat jemand schon mal dieses Problem gehabt/gelöst? Evtl mit einem Silikonschlauch als Verbindung?

Hilfesuchende Grüsse aus Hamburg,
Axel.
turbopapa
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 22.04.2006, 21:30

Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 13 Gäste