Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Manfred R. » 14.06.2017, 20:14

Hallo,

nach meinen Informationen passen Leitungen vom NG auch für den NF, feste Leitungsteile sollen identisch sein, flexible Teile beim NG wohl nur enger gebogen.
Aber weiß jemand, ob auch die Leitungen eines Baujahr MC Turbo 10V passen??? Baujahr abhängig?
Ich entsinne mich dunkel, dass da mal eine Änderung der Anschlüsse am Mengenteiler diskutiert wurde.

Danke für alle Infos.

Gruß
Manfred
Manfred R.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 29.01.2005, 16:43

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon kork » 14.06.2017, 20:46

Es gibt das Hochdruckkonzept (Überwurfmuttern am Mengeteiler) und das Niederdruckkonzept (Hohlschrauben am Mengenteiler).
kork
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.06.2016, 11:39

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Alex83 » 17.06.2017, 23:40

Die Leitungen vom NG/AAR bekommst im NF2 nicht verbaut, da sie leider viel zu kurz sind, also die Flexschläuche, die
Metallleitungen sind identisch.

gruß
Alexander
Benutzeravatar
Alex83
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 12.08.2007, 19:41
Wohnort: Duisburg

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Manfred R. » 18.06.2017, 11:37

Hallo Alexander,

den Hinweis auf "NG paßt" hatte ich aus dem englischen Audiforum:
http://www.classic-audi.co.uk/forum/sho ... tion+pipes

Ich werd's vermutlich im Sommer ausprobieren, vielleicht passen notfalls ja nur ein/zwei Flexleitungen vom NG, um die am schlimmsten angerosteten NF-Leitungen zu ersetzen.
Manfred R.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 29.01.2005, 16:43

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Alex83 » 20.06.2017, 00:33

Naja die Leitungen für Zylinder 1&2 passen jedenfalls nicht, das hab ich schon selber ausprobiert ;)

Die Leitung fürs Kaltstartventil passt so gerade eben.

gruß
Alexander
Benutzeravatar
Alex83
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 12.08.2007, 19:41
Wohnort: Duisburg

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Manfred R. » 20.06.2017, 10:15

Danke Alexander, diese Details sind sehr hilfreich. KSV ist bei uns ok.
Manfred R.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 29.01.2005, 16:43

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon inge quattro » 20.06.2017, 14:22

Servus,

also was ohne Anpassungen paßt, sind die Leitungen vom NG auf den AAR.
Zum NF kann ich leider nix sagen...

Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
inge quattro
Projektleiter
 
Registriert: 25.03.2005, 20:26
Wohnort: bei Landau/Isar

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon noidem » 20.06.2017, 16:21

NG auf NF passt, hat einer bei facebook in der Group44 gemacht und auch Bilder hochgeladen. Zwar sind die leitungen normal zu kurz aber wenn man auf Optik kein Wert legt und einen das egal ist wenn die Quer lang laufen geht das!
noidem
Entwickler
 
Registriert: 13.10.2013, 20:13
Fuhrpark: Alltag:
VW Passat 3C Variant 2,0TDI (CR) Bj. 2009, 1:200 2Taktöl

Sommer:
Audi 100, Bj 1988, 2,3E Quattro.

Aufbau:
Audi 200 Bj 1989 Turbo Quattro 1B

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Manfred R. » 20.06.2017, 17:49

Oh danke, das ist gut. Jens ist bei Facebook, da kann er sich das mal ansehen. Klar, dass das dann optisch nicht der Bringer ist, aber wenn's nix anderes gibt.
Jens versucht in England auch einschlägige Firmen wegen Nachbau zu kontaktieren. Wenn sich da was ergibt, melde ich mich natürlich.
Manfred R.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 29.01.2005, 16:43

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon haiforelle » 26.06.2017, 22:38

Wenn ihr ggf. noch etwas warten könnt.

Ich habe gerade in Planung die Leitungen für den NF2 original nachfertigen zu lassen.

Hier sind noch ein paar kleine Punkte zu klären.

Gruß
Benutzeravatar
haiforelle
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 01.04.2005, 17:19
Wohnort: Lüneburg

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon tschortschoquattro » 26.06.2017, 22:50

Ahoi Leute,

ich war auch gerade auf der Suche nach Leitungen für meinen HX.
Eine Anzeige im Oldtimer Markt brachte mich zu diesem Herrn:

https://fabian-spiegler.de/

Herr Spiegler bot mir an, pauschal für 37,95 € pro Einspritzleitung, diese nach Vorlage nachzufertigen.
Für die gängigeren Typen scheint er die MAße zu haben. Er kann dann ohne Vorlage die Leitungen fertigen und schicken...

Ich finde, das ist ein fairer Kurs.

Was ich an Nachfertigungen bisher im Forum gefunden habe, scheint ja nie so recht geklappt zu haben.
Habt Ihr vielleicht schon Erfahrungen gemacht?

Grüßle
jOerCh
Das Leben ist eher breit als lang
und wir stehn alle mittenmang!
W. Moers
Benutzeravatar
tschortschoquattro
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 09.04.2007, 20:21
Wohnort: Berlin, Neukölln
Fuhrpark: Audi 100 Avant Quattro CS von 10/86 "Toni"
MZ125 ES "Michi Metzler"

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon haiforelle » 26.06.2017, 22:52

So wie ich das verstehe wird das dann in Stahlflex sein.
Nicht schön, aber funktioniert.

Bei mir sind die Leitungen dann wie original.
Benutzeravatar
haiforelle
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 01.04.2005, 17:19
Wohnort: Lüneburg

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon inge quattro » 26.06.2017, 23:16

Hallo zusammen,

klingt ja alles nicht schlecht.
Wenn jemand einen Satz gute gebrauchte Leitungen vom NG/AAR zum fairen Kurs braucht, kann er sich gerne bei mir melden....

Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
inge quattro
Projektleiter
 
Registriert: 25.03.2005, 20:26
Wohnort: bei Landau/Isar

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Jürgen Ende » 27.06.2017, 01:28

Stahlflex von Spiegler im NF2. -NF1 müssten die passen. NF2 jedenfalls nicht.-
Hier mal mein Bericht an Herrn Spiegler dazu mit Vorschlägen, wie man es besser machen könnte. Leider hat er ein Jahr gebraucht um mir abzusagen.

Jürgen Ende

ESV-Leitungen Spiegler.pdf
Bilder der Spiegler-Einspritzleitungen
(6.05 MiB) 94-mal heruntergeladen


Bericht zu Spiegler Einspritzleitungen für NF.pdf
Einbaubericht Spiegler-Einspritzleitungen
(3.72 MiB) 91-mal heruntergeladen


Montagebedingungen und Vorschlag V2.pdf
Fertigungsangaben für Nachfertigung
(3.82 MiB) 82-mal heruntergeladen
Typ44: Audi 100 2,3 Sport Avant (AG4) LPG + Sport STH (AG4) LPG + STH (AG3) - 2,1 STH (4+E)+ Typ89: Audi 90 2,3 (AG3) + 2,3 (AG4) + Typ89/8G0: Cabrio 2,8 (AG4) + 2,3 (AG4) Typ 8C: Audi 80 2,3 (AG4) + Typ F104: 2x Audi 100 1,6 (Limo) + Typ F103: Audi 60L

http://audi-club-ruhr.jimdo.com/
Benutzeravatar
Jürgen Ende
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 02:50
Wohnort: D-45470 Mülheim
Fuhrpark: Siehe Signatur.

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Manfred R. » 01.07.2017, 18:56

Hallo Jürgen,

schön, dass Du Dich hier auch gemeldet hast. Mein Thema bezog sich ja auf NF/NG Kompatibilität und evtl. MC Leitungen, aber wenn das Thema akut ist, kommt man ja schnell zum Nachbau.
Deine Odyssee mit Spiegler hatte ich schon früher mal im Audicabrioforum gefunden. Deine hier mitgeschickten Bilder und Dateien sind sehr hilfreich, vielen Dank.
Im englischen Audiforum wurde kürzlich auch darüber diskutiert, und dort hat jemand von Earls (earls.co.uk) in Silverstone Leitungen nachmachen lassen für einen CQ (B2 Coupé), die ganz passabel aussehen aber auch ähnlich wie bei Spiegler gestrickt sind - ohne feste Rohre. Jens wird sich in England mal darum kümmern, was sonst noch möglich wäre.
Wir sind dann schnell bei vielen Fragen und Überlegungen gelandet, für die hier der eine oder andere vielleicht Antworten hat.
Alle angefragten Firmen scheuen sich offensichtlich vor allem Leitungen mit festen Endstücken zu produzieren.
Ich vermute Flexleitungen werden im Original mit den Rohrenden verpreßt. Wie sieht das Rohrende aus? Gebördelt oder wie?
Ich gehe ferner davon aus, dass das Verpressen ein Standardverfahren ist, es also Fachfirmen geben muß.
Aufwendig bis eklig wird die Sache vor allem durch die bizarren Formen auf der ESV-Seite (5 verschiedene) und auf der Mengenteiler-Seite (6 mit KSV, davon sind 2x2 gleich).
Hat schon mal jemand alte Leitungen zerlegt??? Bilder?
Kann man die festen Rohre zerstörungsfrei von den Flexleitungen abbekommen?
Dann könnte man sie genau markieren, die Flexleitungslänge vorgeben und neue aufpressen lassen. Ginge das oder ist das eine Schnapsidee?
Wenn das machbar wäre, könnte man komplette Sätze oder auch nur einzelne Leitungen anfertigen lassen.
Die Korrosion an den Verbindungsstellen ist ja zunächst mal nur optisch nicht schön. Wenn die Hülsen ganz abgerostet sind, wird man nachdenklich und überlegt sich, was alles passieren könnte bei 6-7 bar .... Aber: Sind überhaupt schon mal jemandem die Leitungen auseinander geflogen? Ängstigen wir uns unnötig, weil die Verpressung ewig hält und die Hülse nur "nice to have" aber technisch irrelevant ist? Die Hülsen bei unserem NG-Satz lassen sich drehen, sie können eigentlich nichts halten, vielleicht nur ein Ausfransen des Metallgeflechts verhindern.
Die englische Werkstatt hat bei Jens NF um eine Leitung ohne Hülse eine winzige Schelle angebracht - abfliegen wird da erstmal nichts, aber einen Schönheitspreis gibt es dafür nicht.

Ich stelle das hier mal zur neuerlichen Diskussion und freue mich auf eure Rückmeldungen und Ideen.

Grüße und ein schönes WE
Manfred
Manfred R.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 29.01.2005, 16:43

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Jürgen Ende » 01.07.2017, 20:02

Hi,

ich mache mit weniger Sorgen um die Flexleitungen. Die bekommt man an jeder Ecke angeboten. Auch die Verbindung herstellen zwischen Flex- und Rohrleitung ist eigentlich kein Probelm.

Die Krimpung (Hülse) sorgt nur dafür, dass der Schlauch drehbar aber dicht angedrückt an die Rohrleitung angedrückt wird. Weder zu fest (dann wird die Flexleitung zerdrückt) noch zu lose (dann wäre die Verbindung nicht dicht).
Das kann man aber auch mit Bördel und Schraubverbindung (wie bei den Bremsleitungen) realisieren.

Das eigentliche Problem liegt in den Festleitungen. Die will einfach keiner herstellen. Warum? Keine Ahnung.
Die Festleitungen können eigentlich für alle Audi 5Zylinder Sauger ab 1988 bis 1994 verwendet werden.

Was ich noch klären muss ist, welches Material ich verwende. Nichtrostender Stahl ist schwierig zu biegen und zu bördeln. Wie sieht es mit KuNiFe-Leitungen aus? Wie beständig sind die? Kann da einer was zu sagen?

Wie man auf einem meiner Bilder gut erkennen kann, sind bei den originalen Rohrleitungen am Mengenteiler keine Bördel sondern Schneidringe eingesetzt worden. Jetzt muss ich nur noch herausbekommen, wo die her sind.
Vergleich Verschraubung.jpg
Oben: Spiegler (Bördel)
Unten: Audi (Schneidring)

Man kann hier gut sehen, dass bei einem Bördel kein Rohr mehr zu sehen ist. Da bei der Audi-Verbindung innen noch das Rohr zu sehen ist, ist davon auszugehen, dass es sich um einen Schneidring handelt.

Ein weiteres Problem ist die Höhe der Überwurfmutter zum Einspritzventil. Wie ich bei Spiegler feststellen musste sind deren Muttern 2 mm zu hoch. Da ist noch Suchen angesagt.

Bevor es also Sinn macht da was zu basteln, müssen erst mal die Voraussetzungen geklärt werden. Dann muss Testmaterial beschafft werden und dann erst werden die ersten Rohre gebogen. Wenn die dann passen, kommt die Verbindung mit Flexleitungen dran.

Schön wäre es, wenn ich das nicht alles alleine versuchen müsste. Biegewerkzeug bekomme ich von Kollegen. Bleiben also die restlichen Fragen.

Gruß
Jürgen Ende
Typ44: Audi 100 2,3 Sport Avant (AG4) LPG + Sport STH (AG4) LPG + STH (AG3) - 2,1 STH (4+E)+ Typ89: Audi 90 2,3 (AG3) + 2,3 (AG4) + Typ89/8G0: Cabrio 2,8 (AG4) + 2,3 (AG4) Typ 8C: Audi 80 2,3 (AG4) + Typ F104: 2x Audi 100 1,6 (Limo) + Typ F103: Audi 60L

http://audi-club-ruhr.jimdo.com/
Benutzeravatar
Jürgen Ende
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 02:50
Wohnort: D-45470 Mülheim
Fuhrpark: Siehe Signatur.

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon haiforelle » 01.07.2017, 20:07

Ganz einfacher Kommentar von mir:

Ich habe einen zugelassenen Produzenten, der die Einspritzleitungen nach Muster von mir (NF2) wie das Original nachbauen kann.
Kostenschätzung ca. 450 - 480 Euro pro Satz (5+1 Einspritzleitung)

Dieses Projekt kann ich aber erst umsetzen wenn die anderen beiden Projekte (Fensterdichtleisten für den Avant sowie Tastengummies für die original Radios) umgesetzt und wieder Kapital vorhanden ist.
Es sei denn jemand kann hier einen guten Betrag sponsorn....

Gruß
Harald
Benutzeravatar
haiforelle
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 01.04.2005, 17:19
Wohnort: Lüneburg

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Michael turbo sport » 01.07.2017, 20:25

Na, da bin ich mal mehr wie gespannt wer hier in nächster Zeit fast 500€ für Einspritzleitungen ausgibt?

Ist nicht böse gemeint.

Der ehemalige Mike NF hatte/wollte doch sowas auch schonmal ins laufen bringen, aber hat sich irgendwohin verlaufen...

Gruss,
Michael
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Manfred R. » 01.07.2017, 20:29

Genau wegen dieser Abneigung die festen Verbindungen herzustellen war eine meiner Frage, ob ihr es schon mal überlegt habt, die jeweils vorhandenen festen Rohre von den alten Leitungen abzutrennen und dann mit neuen Flexleitungen zu verpressen?
Kann man die alten Leitungen sauber trennen und den festen Teil weiterverwenden? Wie sehen die Enden unter den Flexleitungen aus, könnte man sie technisch einwandfrei mit neuen Flexleitungen verpressen? Man bräuchte einen "Opfersatz" für den ersten Neuen, und der wird im Austausch gegen neue feste Endstücke geliefert usw. usw.
Logistisch kompliziert aber machbar.
Manfred R.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 29.01.2005, 16:43

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon haiforelle » 01.07.2017, 20:41

Wie lange möchtest denn du an jeder Leitung rumbasteln und wer möchte in seinen Audi so eine Leitung wirklich einbauen (Kraftstoff in ausreichender Menge und mit hohem Druck im Bereich vom Abgaskrümmer) ???
= Gewährleistung wenn du die Leitungen dann noch verkaufts? (Diese Diskussion kommt dann, wenn der Kollege seinen Audi abgefackelt hat und sein Anwalt bei dir klingelt)

Wenn du dann mit deinem Zeitaufwand mal zwei oder drei Leitungssätze gemacht hast, wie sieht dann die weitere Zukunft aus?

Sollte man nicht bereit sein den Preis zu bezahlen, bleiben später nur zwei Möglichkeiten: Jeder bastelt sich was oder der NF wird verschrottet.

Aber anscheinend ist auch hier das Interesse eher zum basteln als sich ein vernünftiges Neuteil zu einem guten Preis einzubauen.

Ich brauche die Leitungen nicht, bei mir liegt ein guter Satz im Lager. Wäre dennoch mal ein Angebot gewesen, aber wenn nicht spare ich mir die Arbeit.

Mit solchen Kommentaren werden es keine Neuteile mehr.
Benutzeravatar
haiforelle
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 01.04.2005, 17:19
Wohnort: Lüneburg

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Manfred R. » 01.07.2017, 21:16

@Haiforelle: Ehrlich gesagt, eine Lösung hast Du ja auch nicht - außer verschrotten, und man wird doch wohl mal überlegen dürfen über Alternativen!
Dass man (Firmen) neue Leitungen machen können ist ja schon bewiesen.
Wenn die Firmen nicht die Anschlüsse biegen wollen, könnte man sie ihnen liefern. WO ist da das (Sicherheits)Problem, vorausgesetzt es geht technisch.
Sind denn schon mal Leitungen nach Korrosion an den Verbindungen auseinandergeflogen?
Ich warte weiter auf Erlebnisberichte.
Manfred R.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 29.01.2005, 16:43

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Jürgen Ende » 01.07.2017, 21:40

@Manfred R.
Ich habe nicht vor alten Kram wiederzuverwenden. Die Originalleitungen haben reichlich Probleme mit Korrosion. Das sind nicht nur die Krimpungen. Die Verschraubungen am Mengenteiler lassen sich manchmal nicht mehr um das Rohr drehen und reißen dann ab. Gleiches bei den Überwurfmuttern am Einspritzventil. Also die alten Leitungen wieder zu verwenden wäre für mich bestenfalls eine Notlösung.

Nun, mir sind schon welche abgerissen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass verzweifelte Leute, die keinen Ersatz liegen haben versuchen, diese wieder in Form zu bringen und dann zu verwenden. Das wiederum kann zu Rissen an den Leitungen führen.
Undichtigkeiten an den Anschlüssen am Mengenteiler hatte ich dagegen schon.

@Haiforelle
Nun habe ich bereits 12 Audi. Davon verwenden acht diese Einspritzleitungen in verschiendenen Längen. Das würde also 8x450 € bedeuten. Da bin ich ganz ehrlich, da steigt mir meine Frau auf den Kopf und erklärt mich für verrückt. Der Satz von Spiegler kostet gerade mal 185 € für alle fünf Leitungen. Gut, die Flexleitungslösung ist einfach nur was für NF1. Aber warum sollte dann eine andere Lösung mehr als das doppelte kosten?
Typ44: Audi 100 2,3 Sport Avant (AG4) LPG + Sport STH (AG4) LPG + STH (AG3) - 2,1 STH (4+E)+ Typ89: Audi 90 2,3 (AG3) + 2,3 (AG4) + Typ89/8G0: Cabrio 2,8 (AG4) + 2,3 (AG4) Typ 8C: Audi 80 2,3 (AG4) + Typ F104: 2x Audi 100 1,6 (Limo) + Typ F103: Audi 60L

http://audi-club-ruhr.jimdo.com/
Benutzeravatar
Jürgen Ende
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 02:50
Wohnort: D-45470 Mülheim
Fuhrpark: Siehe Signatur.

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon haiforelle » 01.07.2017, 21:58

@Manfred R.
Du hast es wohl noch nicht ganz verstanden. Ich biete eine Lösung an: die Leitungen wie ORIGINAL.

Das ist die Alternative und heist inclusive den festen Leitungen.

Und das Sicherheitsproblem kommt dann, wenn DU Leitungen gefertigt und verkauft hast und irgendwann mal der Rechtsanwalt klingelt. Muss ja nicht so sein, kann aber. Dann könntest du leidig pleite sein...

Aber wie ich schon anderswo angemerkt habe; wenn ihr basteln wollt gerne. Dann wird auch dieser Ansatz untergehen und es werden immer mehr günstige Bastelbuden.

@Jürgen
Warum fahre ich einen Audi und nicht einen *****?
Warum lackiere ich ein Blechteil wieder in Wagenfarbe?
Warum möchte ich eine Instandsetzung so, das es wieder wie original oder im ggf. besser ist?


Für alle Anderen ist dieser Ansatz nichts.

Somit wird wohl der Ersatzteil-Markt für die 44er so bleiben wie er ist: "Die Hofnung das Audi alle Probleme löst und wieder liefern kann"

Es war die Frage nach Alternativen, ich hätte eine geboten.
Hiermit ist für mich die Diskussion beendet.
Benutzeravatar
haiforelle
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 01.04.2005, 17:19
Wohnort: Lüneburg

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Jürgen Ende » 01.07.2017, 23:07

@haiforelle
Was bist Du denn jetzt so ungehalten?
Es ist niemanden verboten diese Leitungen anfertigen und verkaufen zu lassen. Das bleibt Dir unbenommen.
Es gibt garantiert Leute, die sich das nicht zutrauen und noch Geld übrig haben.
Ca. 250 € fände ich angemessen und würde das ggf. auch ausgeben. -Allerdings auch nur, weil ich dann Zeit spare.-

Nun komme ich auch aus dem Maschinenbau. Daher traue ich mir auch zu, diese Leitungen selber herzustellen. Es wird halt Zeit in Anspruch nehmen, weil ich gerades solche Leitungen immer sehr genau prüfe.
Typ44: Audi 100 2,3 Sport Avant (AG4) LPG + Sport STH (AG4) LPG + STH (AG3) - 2,1 STH (4+E)+ Typ89: Audi 90 2,3 (AG3) + 2,3 (AG4) + Typ89/8G0: Cabrio 2,8 (AG4) + 2,3 (AG4) Typ 8C: Audi 80 2,3 (AG4) + Typ F104: 2x Audi 100 1,6 (Limo) + Typ F103: Audi 60L

http://audi-club-ruhr.jimdo.com/
Benutzeravatar
Jürgen Ende
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 02:50
Wohnort: D-45470 Mülheim
Fuhrpark: Siehe Signatur.

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Manfred R. » 01.07.2017, 23:34

@Jürgen
Danke für Deine Rückmeldung mit den grundsätzlichen Bedenken bzgl. der Qualität und Haltbarkeit von wiederverwendeten festen Anschlußstücken.
Das ist natürlich zu bedenken und wird eine Firma schon aus Garantiegründen ablehnen.
Interessant und neu für mich war, dass die Hülse nur zur Stabilisierung der Drehbarkeit dient, die ich hier gerade an den NG Leitungen festgestellt hatte.
Wie ist die eigentlich technisch realisiert? Flex auf Rohr drehbar und trotzdem dicht, das klingt komplex und damit vielleicht nicht so verwunderlich, dass die anderen Firmen da nicht ran wollen.
Manfred R.
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 29.01.2005, 16:43

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Jürgen Ende » 01.07.2017, 23:50

@Manfred R.
Selbst die Spiegler Leitungen lassen sich drehen. Wie ich schon sagte, die Flexleitungen müssen gekrimpt werden. Wenn das richtig gemacht wird, dann ist die Verbindung dicht UND beweglich.

Noch was, die Unternehmen wollen da nicht dran, weil sie die Festleitungen nicht machen wollen. Die Biegerei ist mit reichlich Aufwand verbunden. Das wollen die alle aus dem Weg gehen. Dafür muss man Biegeformen haben. Das ist Aufwand und somit kein leichtes Geld. Noch dazu, wenn man nicht weiß für wie viele Leitungen.
Ich habe ja schon versucht denen klar zu machen, dass die Festleitungen bei allen 5Zyl. ab 1988 gleich sind. Trotzdem wollen die nicht.
Typ44: Audi 100 2,3 Sport Avant (AG4) LPG + Sport STH (AG4) LPG + STH (AG3) - 2,1 STH (4+E)+ Typ89: Audi 90 2,3 (AG3) + 2,3 (AG4) + Typ89/8G0: Cabrio 2,8 (AG4) + 2,3 (AG4) Typ 8C: Audi 80 2,3 (AG4) + Typ F104: 2x Audi 100 1,6 (Limo) + Typ F103: Audi 60L

http://audi-club-ruhr.jimdo.com/
Benutzeravatar
Jürgen Ende
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 02:50
Wohnort: D-45470 Mülheim
Fuhrpark: Siehe Signatur.

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Michael turbo sport » 02.07.2017, 00:24

Es gibt Buden, die arbeiten mit CNC-gesteuerten Biegemaschinen. Einmal Programmiert - mittlerweile mittels Cam-Software - und jedes Rohr wird wie das andere. Das Program wird hinterlegt und bei Bedarf einfach abgerufen. Die einzige evtl. Problematik sollte sein, die passenden Zangen dafür zu fertigen. Sollte aber auch nicht so schwer sein.

Evtl. einfach mal bei einem professionellen Auspufftuner dsbzgl. nachfragen.

Gruss,
Michael
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Jürgen Ende » 02.07.2017, 00:36

@Michael Turbo Sport
Die Abgasbuden kannst Du vergessen. Du benötigst eine Biegemaschine für 6 mm Rohr. Sowas haben die nicht. Habe ich auch schon durch.
Typ44: Audi 100 2,3 Sport Avant (AG4) LPG + Sport STH (AG4) LPG + STH (AG3) - 2,1 STH (4+E)+ Typ89: Audi 90 2,3 (AG3) + 2,3 (AG4) + Typ89/8G0: Cabrio 2,8 (AG4) + 2,3 (AG4) Typ 8C: Audi 80 2,3 (AG4) + Typ F104: 2x Audi 100 1,6 (Limo) + Typ F103: Audi 60L

http://audi-club-ruhr.jimdo.com/
Benutzeravatar
Jürgen Ende
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 02:50
Wohnort: D-45470 Mülheim
Fuhrpark: Siehe Signatur.

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Canopus » 22.11.2017, 11:49

Hallo Audifreunde
Bei meinem NF2 sind die Einspritzleitungen inzwischen dermassen vergammelt dass ich unbedingt etwas machen muss.
Selbst fertigen kommt für mich nicht in Frage, da ich weder das Können noch die Werkzeuge dazu habe.
Hat sich inzwischen etwas ergeben in Sachen Nachfertigung? Ich würde auf jeden Fall eine Lösung vorziehen, die wie das Original aussieht.

Grüsse
Alfred
Canopus
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 10.08.2005, 21:21
Wohnort: CH-4710 Balsthal
Fuhrpark: Audi 100 2.3E 100 kW, BJ 89

Re: Ersatz für Einspritzleitungen NF Bj. 90

Beitragvon Jürgen Ende » 22.11.2017, 13:24

@Canopus
Leider nicht wirklich. Von meiner Seite her ist das zwar nicht vergessen, aber einfach aus Zeitmangel noch nicht weitergeführt worden. -Deshalb hatte ich ja gehofft, dass sich eine Unternehmen finden lässt.-
Werkzeug für eine Handfertigung habe ich im Zugriff. Was jetzt Rohre und sonstige Teile angeht, habe ich da auch schon was gefunden. Bloß halt die Zeit fehlt.
Leider habe ich bis dato keinen Freiwilligen gefunden, der das mit mir mal zusammen versucht:(

Vergessen ist es aber nicht!
Schließlich habe ich reichlich Audi wo ich die selber gebrauchen kann.
Typ44: Audi 100 2,3 Sport Avant (AG4) LPG + Sport STH (AG4) LPG + STH (AG3) - 2,1 STH (4+E)+ Typ89: Audi 90 2,3 (AG3) + 2,3 (AG4) + Typ89/8G0: Cabrio 2,8 (AG4) + 2,3 (AG4) Typ 8C: Audi 80 2,3 (AG4) + Typ F104: 2x Audi 100 1,6 (Limo) + Typ F103: Audi 60L

http://audi-club-ruhr.jimdo.com/
Benutzeravatar
Jürgen Ende
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 02:50
Wohnort: D-45470 Mülheim
Fuhrpark: Siehe Signatur.

Nächste

Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste