Seite 1 von 1

Zentralverriegelung

Verfasst: 06.07.2013, 14:52
von Duffy
Hallo Leute, kann in der Suche nichts finden.
Brauche aber Eure Hilfe. Bei meinem Audi 100 Typ 44 C3 1986 funktioniert auf einmal die Zentralverriegelung nicht mehr. Kann mir jemand Tips geben über die Ursache. Vielen Dank.
Egal welche Seite ich schließe, es passiert nichts.
Es findet sich zwar immer was über eine Türseite die nicht funzt, aber alle Türen?

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 06.07.2013, 14:55
von Peter Heinz
wenn die Tür an der Du abschliesst, also hauptsächlich die Fahrertür, nicht funzt, bekommen die anderen Türen auch kein Signal :wink:

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 06.07.2013, 14:59
von jürgen_sh44
Wenn du weder an der Fahrer noch der Beifahrertüre die Pumpe aktivieren kannst,
prüf erstmal die Sicherung.

Anschließend die Pumpe unter der Heckbank (geht einfach raus die Bank) Spannung da ? was passiert wenn du die passenden Pins brückst ?
und dann die Kabeldurchführungen an den Türen (Türpappen sind bissl doof).

Läuft die Pumpe = Geräusch ?


--
Eigene Erfahrung:
Bei mir gings, gings mal nicht, auf beiden Seiten. Wackelkontakt in den Türdrähten vermutet, nachgelötet, auch den Türschalter getauscht. (Beim Jens auf der Alp)
Daran lags aber nicht. Pumpe getauscht, dann gings immer.
Daheim die "alte" Pumpe geöffnet und einen geplatzten Kondensator gefunden. Gegen einen einigermaßen passenden getauscht,
seitdem tuts wieder seit knapp .. .. hmm.. 8 Jahren ? (Findet sich irgendwie im Forum oder der Selbstdoku)


hmm.. http://audi100.selbst-doku.de/Main/Zent ... OderDefekt

da ist meine Anleitung mit drin, aber leider keine Bilder zum Kondensator.

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 06.07.2013, 15:37
von StefanS
Hallo,
klingt sehr nach "defekter Pumpe".
Wenn Du die Batterie für 10 Minuten ab klemmst, dann wieder an klemmst und es danach wieder geht, ist entweder ein Kondensator oder eine Diode (1N4007) in der Pumpe defekt.

Gruß S.

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 07.07.2013, 09:49
von Duffy
Erstmal Danke, werde mal die Pumpe checken. Super Eure schnelle antwort

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 12.07.2013, 22:11
von Duffy
Bin jetzt am Wochenende erst wieder daheim. Sicherung überprüft, ok. Fahre mit Familie zum Essen, beim Einsteigen muss ich jede Tür einzeln öffnen. Lecker gegessen, öffne die Fahrertür und nur sie geht auf. Ziehe den Stift auf dre Beifahrerseite alle Türen gehen auf. Und das nach 2 Monaten des Nichtfunktionierens. Bin selber nur noch ein Fragezeichen.

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 12.07.2013, 22:35
von Peter Heinz
wenn Du Teile brauchen solltest .............

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 12.07.2013, 22:40
von Duffy
Danke für das Angebot, habe ja Deine telefonnummer. Aber im Moment weis ich noch nicht mal welche Teile ich brauchen sollte. Warum funktioniert es aufeinmal?

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 12.07.2013, 22:42
von Peter Heinz
Duffy hat geschrieben: Aber im Moment weis ich noch nicht mal welche Teile ich brauchen sollte. Warum funktioniert es aufeinmal?
Die Pumpe zu tauschen ist ja kein Akt ;)

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 13.07.2013, 09:56
von Duffy
Hast Du denn eine Pumpe liegen? Und wenn ja wie hoch muss der Kredit sein den ich aufnehmen muss um sie zu erwerben. :wink:

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 13.07.2013, 10:07
von Peter Heinz
Duffy hat geschrieben:Hast Du denn eine Pumpe liegen? Und wenn ja wie hoch muss der Kredit sein den ich aufnehmen muss um sie zu erwerben. :wink:
Ich schlachte seit 3 Monaten einen 44er und für n zwanni kannst Du die voll funktionierende Pumpe erwerben

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 13.07.2013, 10:56
von Duffy
Nehm ich, es ist doch aber fraglich, ob das der Fehler sein kann oder?
Leg die Pumpe beiseite, bitte. Ich ruf Dich dann an wann ich sie abholen kann, ok?

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 13.07.2013, 11:03
von Bauplatzgangster
Prüfts die Kabel in den Gummitüllen zwischen Vordertüren und A-Säulen !

Pumpen sind eigentlich nie kaputt.

Was ich auch schon ein paar mal hatte waren defekte Stellelemente in den Vordertüren, die nicht mehr umschalteten.

BG

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 13.07.2013, 18:01
von Duffy
Danke

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 13.07.2013, 18:23
von StefanS
Bauplatzgangster hat geschrieben:Prüfts die Kabel in den Gummitüllen zwischen Vordertüren und A-Säulen !

Pumpen sind eigentlich nie kaputt.

Was ich auch schon ein paar mal hatte waren defekte Stellelemente in den Vordertüren, die nicht mehr umschalteten.

BG
...stimmt nicht....

hatte schon drei Pumpen mit defekter Diode

Verhalten:
Beifahrerseite geht,
Fahrerseite geht nicht,
nach Batterieabklemmen und wieder anklemmen geht es wieder für kurze Zeit...
Beim Öffnen (der Fahrertüre) geht nur die Fahrertüre, andere Türen folgen mit einigen Minuten Verspätung ...
abschließen muss man dann natürlich alle einzeln.

mit dem Wort NIE wäre ich vorsichtig...
auch wenn ich 20 Jahre keine Probleme mit ZV Pumpen im Typ 44 und Typ 89 hatte...
danach dann schon drei mal...

Gruß S.

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 14.07.2013, 09:52
von Duffy
Werde mal die Pumpe von Peter Heinz versuchen. Bei mir ist es jetzt so, das die Zv nur auf der Beifahrerseite funktioniert. Fahrerseite öffnet dann mit. Schließe ich von der Fahrerseite bleiben alle anderen Schlösser zu. :?:

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 15.07.2013, 10:18
von QT-220
Muss kurz mal meine gestrige Fehlersuche und die Lösung posten (evtl. Hat ja jmd mal ein vergleichbares Problem):
Fehlerbild: ZV sperrt zu, Fahrerseite bleibt zu, Beifahrerseite geht zu und dann sofort wieder auf (Fahrer bleibt aber geschlossen).
Also hab ich mal alles durchsucht. Pumpe i.O. Dann die Verkleidungen abgemacht an Beifahrerseite. Unterdruck kommt überall an. Sah auf en ersten Blick wie ein defektes Stellelement aus. Aber weit gefehlt! Kurz die menschliche Pumpe angeschlossen (meine Lunge) und es ging einwandfrei auf und zu.
Nach langem suchen dann das Ergebnis: eine Unterdruckleitung (also nicht der Schlauch sondern die Plastikleitung) die am Boden neben Kabelbaum verlegt war, war an einer Stelle (durch den warmen Kabelbaum) geschmolzen und somit dicht. Das hat sich natürlich wie ein defektes Stellelement ausgewirkt.
Evtl. Hilft das ja mal jmd weiter wenn er ein ähnliches Fehlerbild hat.

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 23.11.2019, 23:08
von plknauber
hallo,
danke für die darstellung der lösung des problems. meine beifahrerseite schließt nicht, nur die fahrerseite (100 limo nf sport ez 90) mal sehen.
beste grüße
plkn.

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 28.11.2019, 23:01
von Gitzmo
Hallo Leute,
Bei mir schliesst bzw. öffnet immer nur die Türe die gerad betätigt wird.
Die Pumpe arbeitet hörbar. Ich vermute mal, daß die Unterdruckleitungen vom Schloss zur Pumpe somit ok sind?

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 28.11.2019, 23:32
von André
Gitzmo hat geschrieben:Bei mir schliesst bzw. öffnet immer nur die Türe die gerad betätigt wird.
Die Pumpe arbeitet hörbar. Ich vermute mal, daß die Unterdruckleitungen vom Schloss zur Pumpe somit ok sind?
Nö, warum sollte sie?
Der Mikroschalter am Schloss und das Kabel zur Pumpe sind dann offenbar ok; die Unterdruckleitungen vermutlich gerade nicht.

Ciao
André

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 29.11.2019, 22:21
von jürgen_sh44
Mahlzeit!

Die Türe an der man schlüsselt geht direkt und mechanisch auf/zu (vergleichpar Türpinöpel ziehen/drücken), die anderen 3 Türen werden über die Pumpe betätigt.
- Spricht hier also wirklich dafür, dass was undicht ist oder die Pumpe nicht mehr genug Druck produziert.

:-)

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 29.11.2019, 23:01
von Gitzmo
OK, danke.
dann schaue ich erstmal nach der Pumpe.

Re: Zentralverriegelung

Verfasst: 05.12.2019, 22:12
von StefanS
Gitzmo hat geschrieben:OK, danke.
dann schaue ich erstmal nach der Pumpe.
Ich vermute eher
- Unterdruck-/Druckleitung gebrochen (im Türbewegubgsbereich)
- Betätigungselement undicht
- Gummiverbindungsschlauch abgesrungen

In dieser Reihenfolge.

Das System verzeigt sich mehrfach.
Rechte Seite,
Linke Seite,
Vorne/Hinten,
Kofferraumklappe

Das kann man abschnittsweise testen.

Gruß Stefan