Leerlauf/Volllastschalter

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f ... 1#p1242111
Antworten
yabba18
Entwickler
Beiträge: 675
Registriert: 13.08.2009, 14:37
Wohnort: Dautphetal
Kontaktdaten:

Leerlauf/Volllastschalter

Beitrag von yabba18 »

Morgen,
habe grade ein bisschen am Auto nach weiteren Fehlern gesucht, dabei bin ich über folgendes gestolpert...
Die zwei Schalter an sich sind OK, wenn ich aber jetzt den Dreipoligen Stecker ab mache und dort das Multimeter rein stecke, muss ich dann nicht Durchgang haben?
das Multimeter zeigt zwar was an, aber es piept nicht!

Könnte dies an einer kalten Lötstelle im STG liegen, wenn ja welches STG ist das dann und wo sitzt es (links oder rechts)!?

Mfg Yannik
Am 27.01.2012 gestorben:
Audi 100 Typ 44 Avant
2,3L NF2
Baujahr: 06/1989
10,1L auf 100km

Neuerwerb am 03.12.2017
Nach 2 Jahren Schrauben und einem Jahr Testphase, nun im Witerschlaf in dem noch ein paar Sachen gemacht werden müssen!
Audi 100 Typ 44 Avant Quattro
2,3L NF2
Baujahr: 10/90
Benutzeravatar
Mike NF
Geschäftsführer
Beiträge: 16697
Registriert: 05.11.2004, 17:07
Fuhrpark: Audi 195 S-Line
BMW E46 320i
Wohnort: Münster

Re: Leerlauf/Volllastschalter

Beitrag von Mike NF »

Haste keinen KE3-RLF da? Da steht drin wie du den durchmessen kannst.

Grüße

Mike
Bild
Ich hab mehr Spaß, als 'ne blinde Lesbe auf'm Fischmarkt.
yabba18
Entwickler
Beiträge: 675
Registriert: 13.08.2009, 14:37
Wohnort: Dautphetal
Kontaktdaten:

Re: Leerlauf/Volllastschalter

Beitrag von yabba18 »

Leider nicht, mir wurde nur mak erklaert das wenn man dort kein Durchgang hat, entweder ein Kabelbruch vorliegt oder es stimmt was mit dem STG nicht?!

Mfg
Benutzeravatar
André
Moderator
Moderator
Beiträge: 6038
Registriert: 07.05.2004, 14:17
Wohnort: Göttingen
Been thanked: 1 time

Re: Leerlauf/Volllastschalter

Beitrag von André »

yabba18 hat geschrieben:den Dreipoligen Stecker ab mache und dort das Multimeter rein stecke, muss ich dann nicht Durchgang haben?
Durchgang nach wohin ?

wenn Du am VL-Schalter am STecker zum SG misst, und am anderen Ende des Kabels, also am SG den STecker auch abnimmst, und dort den entsprechenden Pol gegenmisst, dann muss da natürlich Durchgang sein ... ist ja nur n Kabel dann.

Wenn Du nur am Stecker selber 2 der 3 Pole gegeneinander Richtung SG misst, warum sollte da Durchgang sein? ... dann wäre an den beiden Polen im SG ja n Kurzschluss, da könnte dann gar nix passieren.

Ciao
André
VW LT 28 WoMo 2,4R6D, ´82, 350tkm, verkauft; VW Passat Variant 32B sandmetallic 1,3, ´83, verkauft; Audi 100 Avant NFL 2,3E, blau, verkauft ins Forum, Audi 100 Avant Sport 2,3E, panthero, 250tkm, verkauft ins Forum; VW Passat Variant Ideal Standard, ´92, indianrot, 178tkm, abgegeben; Opel Omega Caravan 2,5V6, ´97, irgendwie grünblau, 188tkm, entsorgt; Suzuki Baleno Hatchback, 1,3, ´96, racingschwarz, 170tkm, entsorgt; Suzuki Baleno Hatchback, 1,3, ´00, fröhlichblau, 180tkm, entsorgt; VW Golf 3 Avenue 1,8, ´95, indian?rot, 230tkm, auseinandergefallen; Renault Mégane II Luxe dynamique 1,6, ´03, angora-beige, 178tkm, in Zahlung
Nissan Pul sar Tekna 1,5dci, azureblau

Im übrigen bin ich der Meinung, daß Schnellfahrer nicht auch noch drängeln sollten und alle das Rechtsfahrgebot zu beachten haben
yabba18
Entwickler
Beiträge: 675
Registriert: 13.08.2009, 14:37
Wohnort: Dautphetal
Kontaktdaten:

Re: Leerlauf/Volllastschalter

Beitrag von yabba18 »

Nabend,
danke für die Erklärung Andre!
Habe mich schon als gewundert warum/wie dort Durchgang sein soll :oops: !

Hätte denn einer für mich ein Bild oder ähnliches wie ich die Kabel messen kann, also vom Stecker zum STG, welcher Pol das am STG ist!?

Mfg
Am 27.01.2012 gestorben:
Audi 100 Typ 44 Avant
2,3L NF2
Baujahr: 06/1989
10,1L auf 100km

Neuerwerb am 03.12.2017
Nach 2 Jahren Schrauben und einem Jahr Testphase, nun im Witerschlaf in dem noch ein paar Sachen gemacht werden müssen!
Audi 100 Typ 44 Avant Quattro
2,3L NF2
Baujahr: 10/90
ben.seifert
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 338
Registriert: 15.01.2010, 18:21
Fuhrpark: Audi 100 Turbo MC1 VFL
Audi A4 Avant 2,6
Wohnort: Bremen / Schortens, bei Wilhelmshaven (am Wochenende)
Kontaktdaten:

Re: Leerlauf/Volllastschalter

Beitrag von ben.seifert »

Hey Yabba,

andersherum wird ein Schuh draus:

Zieh Deinen Steuergerätestecker ab, und miss zwischen den beiden Kontakten, die zum LL-Schalter gehen. normal sollte da durchgang sein/piepsen. wenn Du aufs Gaspedal drückst/drücken lässt, sollte er unterbrechen, dann ist von der Seite alles OK. Beim Vollastschalter umgekehrt: der sollte erst schließen, wenn Du fast bei vollgas bist.

Passt das nicht, kannst Du den Stecker vom Schalter abziehen, den Schalter selbst testen. Geht der, könntest Du einen Kabelbruch haben, dann musst Du die Kabel einzeln durchmessen, also zwischen Steuergerätestecker und Schalterstecker.

Welche Kontakte das genau sind, kann ich Dir leider von hier aus nicht sagen, geistert aber im Netz rum.

Gruß Ben
Audi 100 CS Turbo (MC1), Bj.86, Steingrau Metallic, fast im Originalzustand
Audi A4 Avant B5, 2,6 V6 (ABC) mit Autronic Autogasanlage, als Bahnalternative und Turboschoner
Mini Cooper, Bj.97, derzeit stillgelegt wegen Korrosionsbeseitigung... Vollverzinkung ist toll...
In der Familie fahren noch: Audi Cabrio 2.3E (NG), Bj. 91 + VW LT 28 "Florida" Bj. 89 + Scirocco GT2
yabba18
Entwickler
Beiträge: 675
Registriert: 13.08.2009, 14:37
Wohnort: Dautphetal
Kontaktdaten:

Re: Leerlauf/Volllastschalter

Beitrag von yabba18 »

Hallo Ben,
die Schalter an sich sind OK, habe schon andere drinne gehabt und mehrmals durch gemessen, diese sind wirklich ok!
Es ist ja schon komisch das er wenn ich im Leerlauf den Volllastschalter betätige er garnicht da drauf reagiert, es interressiert ihn nicht ob man den Schalter betätigt!
Mach ich das bei meiner Freundin am NG, sackt er sofort ein bisschen in der Leerlaufdrehzahl ein und läft nach 5sec. wieder normal!

Warum macht meiner das nicht? Kann doch nur ein Kabelbruch sein, oder halt das STG ist defekt!

Welches STG ist das denn, das auf der Fahrerseite oder das auf der Beifahrerseite!?

Mfg
Am 27.01.2012 gestorben:
Audi 100 Typ 44 Avant
2,3L NF2
Baujahr: 06/1989
10,1L auf 100km

Neuerwerb am 03.12.2017
Nach 2 Jahren Schrauben und einem Jahr Testphase, nun im Witerschlaf in dem noch ein paar Sachen gemacht werden müssen!
Audi 100 Typ 44 Avant Quattro
2,3L NF2
Baujahr: 10/90
Benutzeravatar
quattrolaui78
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 114
Registriert: 02.08.2010, 15:45
Fuhrpark: Audi 100 Turbo Quattro VFL Weiß Ez.05/87
Opel Astra Coupe 2.2 DTI Ez.10/2004.........der Zuverlässige.....
Wohnort: Dillingen a.d. Donau

Re: Leerlauf/Volllastschalter

Beitrag von quattrolaui78 »

Hallo,

wenn ich mich richtig entsinne: Beifahrerseite ist Motorsteuergerät,Fahrerseite Steuergerät für Zündung,VEZ......

Gruß Lars
alain lime
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 251
Registriert: 25.12.2004, 14:18

Re: Leerlauf/Volllastschalter

Beitrag von alain lime »

Hallo Yabba,

warum passiert rein gar nicht, wenn im Leerlauf der Volllastschalter betätigt wird?

Es können nicht beide Schalter GLEICHZEITIG betätigt sein. Das wissen unsere Audi's und sagen sich: Ne, unter diesen Bedingungen machen halt nichts.
Der Volllastschalter wird erst wirksam, wenn der Leerlaufschalter nicht mehr den Betriebart "Leerlauf" anzeigt.
Schlau nicht wahr?

Viele Grüsse

Alain
Antworten