Motorruckeln NF in Schubphase

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f ... 1#p1242111
SAM
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 86
Registriert: 06.04.2007, 12:13
Fuhrpark: Audi 100 Quattro NF Bj.1989 Limousine weiss.
Schiebedach, Klimaautomatik, Tempomat, heizbare Ledersitze aus V8.
Tempomat, AHK.
Wird hauptsächlich als Zugfahrzeug eingesetzt.
VW Polo rot 1.4 Bj.2002
Wohnort: Jaberg nähe Thun
Kontaktdaten:

Re: Motorruckeln NF in Schubphase

Beitrag von SAM »

Hallo Alain

Danke für deine Idee. Die Zündkabel sind ganz neu, heisst aber vielleicht nicht, dass sie störfrei sind. Die Masseanschlüsse habe ich sorgfältig gereinigt, an der Ansaugbrücke, VEZ -Steuergerät, suche aber noch weitere ab.

Ciao und alles Gute Sam
alain lime
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 251
Registriert: 25.12.2004, 14:18

Re: Motorruckeln NF in Schubphase

Beitrag von alain lime »

Hallo Sam,

noch eine Idee (ich hoffe diesmal eine überzeugendere):
Ich zweifle nicht daran, daß der Leerlaufschalter (an der Drosselklappe) richtig schaltet ABER:
Das Schließen des Schalters wird von Steuergerät nur als Solche erkannt bzw. akzeptiert, wenn der Poti des Luftmengenmesser "plausible" Werte liefert (weiß zwar nicht so recht wie in dem Fall "Plausible" zu verstehen ist, ist aber irgendwie so).
Nun heiß es im Umkehrschluß, daß wenn der Poti völlig irre Werte lifeert (zum Beispiel Aussetzer) das Steuergerät keine Leerlaufstellung erkennt und auch dann: Nix Schubaschaltung dafür aber wieder Benzin rein.
Unter Umständen würde ich also an Deiner Stelle meine Aufmerksamkeit 8zum mindestens ein teil davon) jetzt dem Luftmengerpoti widmen.

Viele Grüsse aus dem Taunus

Alain
SAM
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 86
Registriert: 06.04.2007, 12:13
Fuhrpark: Audi 100 Quattro NF Bj.1989 Limousine weiss.
Schiebedach, Klimaautomatik, Tempomat, heizbare Ledersitze aus V8.
Tempomat, AHK.
Wird hauptsächlich als Zugfahrzeug eingesetzt.
VW Polo rot 1.4 Bj.2002
Wohnort: Jaberg nähe Thun
Kontaktdaten:

Re: Motorruckeln NF in Schubphase

Beitrag von SAM »

Hallo ihr geschätzten Cracks
Hallo maark

:} Dies müsst ihr einfach wissen, da ihr euch dermassen um mein Problem gekümmert habt.
:} Seit heute läuft mein Nf ruckelfrei und die Schubabschaltung arbeitet genau wie maark mir beschrieben hatte. (Messung Druckstellerstrom)
Die Sucherei hat ein Ende Hurra Hurra ! Nicht aufgeben hat sich gelohnt.
Hatte ja in meinem Beitrag geschrieben, dass ich das originale Jetronic Steuergerät mit der VW Nummer 443 906 264 C ausgewechselt hatte. Das Austauschgerät stammte von einem Forummitglied und hatte die Nummer VW 443 906 264 CA. Da der A am Schluss auf der Etikette etwas unleserlich war, hatte ich dies übersehen und demzufolge ein falsches Steuergerät eingebaut, welches die Schubabschaltung über 2600 U/min. einschaltet und bei 2200 U/min. wieder ausschaltet.
Kann mir jemand von euch sagen, in welchem Fahrzeugtyp ein solches Steuergerät verbaut wurde? ( Ev. Automatikfahrzeuge?) Wenn jemand von euch ein solches verwenden kann, ist es zu haben.

Jedenfalls bin ich über die Auflösung des Rätsels überglücklich. Habe die Abgasuntersuchung bestanden obwohl noch die Lambdasonde ersetzt werden musste.

Grüsse an Alle Sam
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Motorruckeln NF in Schubphase

Beitrag von mAARk »

Hallo Sam,

Erstmal herzlichen Glückwunsch, und danke für die Rückmeldung!

Zur Teilenummer kann ich nicht wirklich was sagen. Ich dachte, das "CA" ersetzte irgendwann mal das "A" (bzw. war die spätere Version, die im AAR und späten NG verbaut wurde) und man kann sie durchaus untereinander tauschen. In diesem Fall wäre dein CA-Gerät nicht etwa das falsche Steuergerät, sondern hätte schlicht einen Defekt. Aber da habe ich mich vielleicht geirrt?

Vielleicht kann JörgFL dazu was sagen - ich sehe gerade, dass er zum ersten Mal seit (gefühlten) Jahren heute mal wieder was im Forum geschrieben hat...

Ciao,
mAARk
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
SAM
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 86
Registriert: 06.04.2007, 12:13
Fuhrpark: Audi 100 Quattro NF Bj.1989 Limousine weiss.
Schiebedach, Klimaautomatik, Tempomat, heizbare Ledersitze aus V8.
Tempomat, AHK.
Wird hauptsächlich als Zugfahrzeug eingesetzt.
VW Polo rot 1.4 Bj.2002
Wohnort: Jaberg nähe Thun
Kontaktdaten:

Re: Motorruckeln NF in Schubphase

Beitrag von SAM »

Hallo maark

Das ist wirklich perfide. Mein erstes originales Steuergerät hatte wirklich einen Defekt, hatte es geöffnet, brauner Flecken auf Printplatte, verkohlter Widerstand. Aber dass ich nochmals ein defektes eingebaut habe, das gemäss Verkäufer I.O. war hätte ich zuerst nie geglaubt. Darum die Suche an allen anderen Orten.
Dann will ich es auch nicht mehr weitergeben, wenn dieses auch einen Defekt aufweisen sollte.

Nochmals herzlichen Dank am Interesse meiner Knacknuss.

Grüsse an Alle Sam
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Motorruckeln NF in Schubphase

Beitrag von mAARk »

Hi Sam,

Wiegesagt, meine Infos sind nur aus dem hohlen Bauch erinnert - ich mag mich da irren. Ich habe aber daheim noch ein NF2-Steuergerät (1990) liegen, welches laut Verkäufer (genauer: Schenker) bis zum Ausbau funktionierte. Ich kann ja mal interessehalber die Nummer nachsehen. Mein zerschossenes AAR-Steuergerät fliegt vielleicht auch noch irgendwo rum, die Nummer kann ich dann auch mal ermitteln.

Ciao,
Mark
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
SAM
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 86
Registriert: 06.04.2007, 12:13
Fuhrpark: Audi 100 Quattro NF Bj.1989 Limousine weiss.
Schiebedach, Klimaautomatik, Tempomat, heizbare Ledersitze aus V8.
Tempomat, AHK.
Wird hauptsächlich als Zugfahrzeug eingesetzt.
VW Polo rot 1.4 Bj.2002
Wohnort: Jaberg nähe Thun
Kontaktdaten:

Re: Motorruckeln NF in Schubphase

Beitrag von SAM »

Hallöchen maark

Sehr nett von dir, aber mach dir nicht zuviel Mühe damit. Wichtig ist für mich, dass ich nicht ein möglicherweise defektes Steuergerät weitergeben würde.

Ob die Schubabschaltung nicht bei allen Motor-und Getriebevarianten einheitlich angewendet wurde, wäre natürlich interessant zu erfahren.

Werden die Steuergeräte wirklich mit zunehmendem Alter ausfällig, oder hatte ich einfach Pech? Der Verkäufer beteuerte jedoch, das Gerät sei in Ordnung.

Bei meinem originalen Steuergerät C wurde bei der Schubabschaltung gar kein Druckstellerstrom mehr ausgesteuert (ist eindeutig defekt), beim Austauschgerät CA unter 2200 U/min. + 11-12 mA, anstatt -62.5 mA. Ruckeln tat es aber mit beiden Steuergeräten.

Nun bin ich happy, ein wirklich intaktes Steuergerät gefunden zu haben. Der Motor läuft wie eine Schweizeruhr. Vielleicht muss ich mir in Zukunft noch eine Reserve zulegen, im Falle eines Falles.

Wünsche ein schönes Weekend. Bei uns klettern die Temperaturen langsam auf 30 Grad

Gruss Sam
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Motorruckeln NF in Schubphase

Beitrag von mAARk »

Hallo Sam,

Ist (fast) keine Mühe. :)

Mein Ersatz-SG aus dem 90er NF hat die Nummer 443 906 264C bzw. Bosch 0 280 800 252. Und das originale AAR-SG ließ sich nicht mehr finden.

Im Bosch-Katalog werden für den NF folgende Boschnummern angegeben:
0 280 800 238 (bis 12.88), 0 280 800 294 (ab 1.89, mit integrierter WFS) und 0 280 800 456. Alle als "KE 3.3" beschrieben.

Und für den AAR:
0 280 800 308 (KE 3.3.1) und 0 280 800 398 (KE 3.2, fährt im südafrikanischen AAR)

Sucht man nun unter der OE-Nr. 443 906 264C, findet man Boschnummern
0 280 800 252 (Zubehör, KE 3.2)
0 280 800 253 (OE, KE 3.2)
Ersatzteil: 0 280 800 456

Und sucht man unter OE-Nr. 443 906 264CA, findet man Boschnummern
0 280 800 456 (Zubehör, KE 3.3)
0 280 800 457 (OE, KE 3.3)

An den roten Nummern kannst du also eindeutig erkennen, dass das CA-Steuergerät in deinem NF hätte funktionieren müssen. Es lag wohl tatsächlich ein Defekt vor. Eigenartig, dass dein originales Steuergerät UND das erste Ersatzteil ausgerechnet in der SAS einen Fehler hatten...

Als besonders störanfällig (im Alter) sind mir die Steuergeräte nämlich nicht bekannt.

Ciao,
mAARk
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
SAM
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 86
Registriert: 06.04.2007, 12:13
Fuhrpark: Audi 100 Quattro NF Bj.1989 Limousine weiss.
Schiebedach, Klimaautomatik, Tempomat, heizbare Ledersitze aus V8.
Tempomat, AHK.
Wird hauptsächlich als Zugfahrzeug eingesetzt.
VW Polo rot 1.4 Bj.2002
Wohnort: Jaberg nähe Thun
Kontaktdaten:

Re: Motorruckeln NF in Schubphase

Beitrag von SAM »

Ciao maark

Wirklich interessant was du da herausgefunden hast. Die rote Nummer stimmt wirklich überein. Warum beide Steuergeräte "faul" sind kann ich mir auch nicht erklären. Hatte ja wirklich nur beim CA beim Herauslesen des Fehlerspeichers ein einziges Mal einen Kurzschluss verursacht. Dabei ging ja die berühmt, berüchtigte Sicherung Nr.21 durch, also müsste dem Steuergerät nichts passiert sein. Mal schauen wie lange das zuletzt eingebaute hält. Ist ja beruhigend, dass dies wahrscheinlich ein Einzelfall war.
Nochmals herzlichen Dank, wie ich mich dafür revanchieren kann weiss ich nicht, bin einfach am Lernen.

Liebe Grüsse sam
Antworten