Einbau Mittelarmlehne - mit Bilder

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Re: Einbau Mittelarmlehne - mit Bilder

Beitragvon Fussel » 10.07.2019, 23:04

jogi44q hat geschrieben:Ich habe die Lehne zum Fahren relativ senkrecht (Schulterkontakt beim lenken) und dennoch zeigt die Armlehne schräg nach hinten, das ist die richtige Grundstellung. Beim runterklappen gibt es keinen Kontakt zur Sitzwange.

@ Fussel, auf deinem Bild zeigt die hochgeklappte Lehne senkrecht zum Dach. Also Lehne abschrauben und um 30° (eine Raste in der 12-kant-Nuss) nach hinten verdreht wieder anschrauben, dann ist das Problem mit der Sitzwange gelöst. (Sollte da eine 6-kant Nuss angeschweisst sein, gibt es keine Lösung).
Beim Selber nachrüsten kann es sein das die Position der Nuss quer zum Sitz zu weit drin oder draussen ist


Hallo Jörg,

Danke für die Info. Allerdings muss ich ehrlich sagen, verstehe ich nicht so ganz, was eine andere Position der MAL in der Nuss an der Situation verändert: Wenn ich die Endposition weiter nach hinten verlagere, dann wird die MAL im Bereich der Seitenwange doch auch nicht schmäler...? Denn der Drehpunkt der MAL bleibt ja der gleiche...? Die einzige Abhilfe wäre für mich nur, wenn ich die Nuss und somit den Anschraubpunkt der MAL weiter nach hinten setze. Aber die Position der Nuss und somit auch des Anschraubpunktes der MAL ist durch das gestantzte Loch im Untergestell der Lehne ja fest vorgegeben...?

In 14 Tagen bekomme ich meinen Avant mit frischem Schweller vorne rechts an der Wagenheberaufnahme samt neu lackierten Schwellern. Dann werd ich das mit der Mittelarmlehne testen können: ich hab eine Vielzahn-Nuss eingeschweißt und werd dann die MAL um einen Zahn nach hinten setzen. Ich bin gespannt, denn aktuell hab ich ehrlich gesagt nur Fragezeichen im Hirn...

Was sind das eigentlich für Sitze in meinem Sport Avant (Baujahr 1990)? Sind die aus einem C3 oder schon vom C4? Braucht's da irgendwo eine Nummer zur genauen Identifikation oder reichen da die Bilder und Euer geschultes Auge?

Quattrogetriebene Grüße, Fussel
Benutzeravatar
Fussel
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.11.2012, 16:53
Wohnort: Nürnberg
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)

Re: Einbau Mittelarmlehne - mit Bilder

Beitragvon jogi44q » 11.07.2019, 10:54

Hallo Fussel,

Deine Sport-Sitze sind vom Typ 44 (C3), es fehlen nur die quatro-Schriftzüge im Sitzbezug
quattroschriftzug.jpg


entweder wurde der original so ausgeliefert und der Erstbesitzer hatte ohne Schriftzug im Sitz bestellt (?) oder die Innenausstattung wurde mit einem sport-Fronti getauscht.
Aufschluß bringt evtl. der ausgedruckte Auslieferzustand ab Werk.

Den könnte der Freundliche ausdrucken, wenn er willig ist und sich nicht hinter dem Datenschutz versteckt,
oder für viel Geld eine "Geburtsurkunde" bei Audi Tradition kaufen
Geburtsurkunde.jpg

oder bei Lackierer des Vertrauens, der kommt nur mit FIN auch an den "Auslieferzustand"
bei mir sind das 2 Seiten
aussliefer.jpg



Wesentlicher Unterschied zwischen C3 und C4 Sitzen ist die andere Sitzhöhenverstellung:
C3 Hebel seitlich hinten = Schaukelstuhl
C4 "Reißleinenhebel mit großem Loch" weiter vorn am Sitz
c4 Sitz.jpg


Die C4 Sportsitze waren ergonomisch schon viel besser und langstreckentauglich, Sitztiefenverstellung !
siehe Bild auf Seite 1 ganz unten von Klaus

und wegen der Armlehne, lass Dich überraschen, wen Du Die Lehne um eine Raste nach hinten verdreht montiert hast... :wink:
Gruß Jörg
jogi44q
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 24.03.2007, 19:12

Re: Einbau Mittelarmlehne - mit Bilder

Beitragvon Fussel » 07.08.2019, 12:08

Hallo Jörg,

seit letzten Samstag ist der Avant wieder bei mir in Nürnberg und ich habe die MAL um einen Zahn weiter nach hinten versetzt. Doch leider hat dies nichts an der Tatsache geändert, dass beim nach vorne Klappen die MAL an der Sitzwange streift. Allerdings ist mir aufgefallen, dass die MAL nicht ganz mittig über Mittelkonsole sitzt. Die Nuss ist in meinen Augen allerdings rechtwinkelig in das Blech eingeschweißt. Das einzige, was mir jetzt noch übrig bleibt, ist die seitliche Sitzwange im Winkel etwas zu biegen, damit das eingesetzte Blech den Winkel etwas ändert. Außerdem werde ich eine Beilagscheibe in die eigeschweißte Nuss legen, damit der Sechskant der MAL nicht so tief in die Nuss rutschen kann und somit weiter vom Fahrersitz wegkommt - dafür dann aber weiter auf den Beifahrersitz zuwandert.

Gibt es eine Möglichkeit, die Sitzbefestigung etwas zu lösen, um die beiden Vordersitze weiter auseinander zu bekommen - das heißt, den Fahrersitz etwas nach links und den Beifahrersitz nach rechts zu bekommen? Es muss nicht viel sein, wenn ich hier noch 1-2 mm Platz gewinne, reicht das vollends aus.
Edit: habe gerade am Auto gesehen, dass die Vordersitze im seitlichen Teil des Fahrzeugbodens laufen und ein versetzen nicht möglich ist. Ich kenne es von anderen Herstellern, dass die Laufschienen am Fahrzeugboden montiert werden. Hier gibt es noch etwas Spielraum, um den Sitze etwas in der Position zu verändern.

Leider ist das Wetter nicht gerade prickelnd und das Regenwetter lädt nicht so wirklich draußen im freien auf dem Parkplatz zum Schrauben ein.

Nun habe ich mir die Verkleidung des Fahrersitzes vorgenommen und wollte das Loch bohren, um die MAL-Befestigung durchführen zu können. Ursprünglich wollte ich das Loch an Position 1 (siehe Anhang) anbringen und ein 43 mm großes Loch bohren, als ich jedoch nochmal grob Maß genommen und gesehen hatte, dass das viel zu tief ist! Das Loch zur Befestigung der MAL muss daher bei Position 2 (siehe Anhang) gebohrt werden... Nur stellt sich mir die Frage: welchen Durchmesser habt Ihr gebohrt? Den großen mit 43 mm, damit die Abstandshülse durchpasst, oder aber nur 22 mm, damit nur der 6-Kant durchpasst? Diese Anmerkung fehlt in Jens Anleitung leider noch.

Quattrogetriebene Grüße, Fussel
Dateianhänge
MAL_Abdeckung_Fahrersitz_02.JPG
Abdeckung Fahrersitz
MAL_Abdeckung_Fahrersitz_01.JPG
Abdeckung Fahrersitz
Benutzeravatar
Fussel
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.11.2012, 16:53
Wohnort: Nürnberg
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)

Vorherige

Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron