Motor geht aus - KZ 2.2

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f ... 1#p1242111
Antworten
Drumhead86
Parkwächter
Parkwächter
Beiträge: 18
Registriert: 25.08.2021, 21:17
Fuhrpark: Audi 100 2.2 KZ
Been thanked: 1 time

Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von Drumhead86 »

Hallo Zusammen.

Ich mal wieder. Nachdem die Temperatur geregelt worden ist, findet sich schon saß nächste Problem.

Der Motor geht in voller Fahrt aus!
Er nimmt kein Gas mehr an, DZM geht auf Nullstellung und er rollt aus. Manchmal(!) kann er zum starten bewegt werden, wenn man das Gaspedal weiterhin durchgedrückt hält.


Hat jemand so ein Problem gehabt? Tritt bei kaltem, warmen, nassen und trockenen Wetter auf.


Liebe Grüße

Julian
Benutzeravatar
heiner u.s.k.
Entwickler
Beiträge: 542
Registriert: 25.09.2010, 14:58
Been thanked: 5 times

Re: Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von heiner u.s.k. »

Hallo Julian,
hatte vor ein paar Monaten mit meinem KZ ein ähnliches Problem. Der Wagen nahm plötzlich während der Fahrt kein Gas mehr an und ging aus. Er lies sich danach aber wieder starten.
Erst trat der Fehler sporadisch, dann relativ häufig auf. Sprich, zum Schluß ging er zwar immer wieder an, lief dann aber manchmal nur 2-3 Kilometer oder nur ein paar Hundert Meter weit. Meine Verdächtigen waren die Kraftstoffpumpe oder das Kraftstoffpumpenrelais. Bin das kleinere Übel zuerst angegangen und hab das Relais getauscht. Das war bei meinem Auto anscheinend auch die Ursache, denn seitdem läuft der Wagen wieder ohne Mucken.
Gruß heiner
Man kommt immer zuerst ins Gespräch und dann ins Gerede.

Audi 80 CL, Bj.´84, kopenhagenblau, DT (der Emdener)
Audi 100 CD, Bj.´84, zermattsilber-metallic, KZ (der Japan-Heimkehrer)
Audi Avant S2, Bj.´94, kristallsilber-metallic, ABY (der Ingolstädter)
(alle drei aus erster Hand)
Benutzeravatar
André
Moderator
Moderator
Beiträge: 6058
Registriert: 07.05.2004, 14:17
Wohnort: Göttingen
Been thanked: 6 times

Re: Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von André »

Hallgeber könnte auch ein Kandidat sein

Ciao
André
VW LT 28 WoMo 2,4R6D, ´82, 350tkm, verkauft; VW Passat Variant 32B sandmetallic 1,3, ´83, verkauft; Audi 100 Avant NFL 2,3E, blau, verkauft ins Forum, Audi 100 Avant Sport 2,3E, panthero, 250tkm, verkauft ins Forum; VW Passat Variant Ideal Standard, ´92, indianrot, 178tkm, abgegeben; Opel Omega Caravan 2,5V6, ´97, irgendwie grünblau, 188tkm, entsorgt; Suzuki Baleno Hatchback, 1,3, ´96, racingschwarz, 170tkm, entsorgt; Suzuki Baleno Hatchback, 1,3, ´00, fröhlichblau, 180tkm, entsorgt; VW Golf 3 Avenue 1,8, ´95, indian?rot, 230tkm, auseinandergefallen; Renault Mégane II Luxe dynamique 1,6, ´03, angora-beige, 178tkm, in Zahlung
Nissan Pul sar Tekna 1,5dci, azureblau

Im übrigen bin ich der Meinung, daß Schnellfahrer nicht auch noch drängeln sollten und alle das Rechtsfahrgebot zu beachten haben
CarstenT.
Entwickler
Beiträge: 578
Registriert: 05.11.2004, 10:46
Wohnort: Velen
Has thanked: 3 times
Been thanked: 2 times

Re: Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von CarstenT. »

Wenn der DZM direkt auf 0 geht, wahrscheinlich Hallgeber.
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2319
Registriert: 06.11.2004, 15:46
Wohnort: Trier
Has thanked: 8 times
Been thanked: 41 times

Re: Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von StefanS »

Bei mir war der kleine "Bolzen" von der Hall-Geber Rotorscheibe herausgefallen (während der Fahrt).
Auto lies sich starten, ging aber immer wieder aus.
Kraftstoff da, Zündfunke da, Drehzahlmesser bewegte sich, aber er blieb nicht an.
Ich habe drei Tage gesucht bis ich die "frei bewegliche" Rotorscheibe im Zündverteiler als Ursache entdeckt habe.

Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Drumhead86
Parkwächter
Parkwächter
Beiträge: 18
Registriert: 25.08.2021, 21:17
Fuhrpark: Audi 100 2.2 KZ
Been thanked: 1 time

Re: Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von Drumhead86 »

Hallo Zusammen.
Danke für den Tipp! Ja der Drehzahlmesser ging damals. Vor dem Umbau des Tachos wohl auf Null.

Ich bin jetzt eine Weile gefahren, nich ist das Problem nur einmal aufgetaucht. Und zwar im Stand. Er wollte nicht anspringen. Ich habe dann ein bisschn am Zündschloss gewackelt und er ging an. Vielleicht auch nur Zufall.

Zu dem Hallgeber: Kann man diesen Tauschen oder muss ich einen neuen Zündverteiler einbauen 🙄


Beste Grüße und Danke

Julian
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2319
Registriert: 06.11.2004, 15:46
Wohnort: Trier
Has thanked: 8 times
Been thanked: 41 times

Re: Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von StefanS »

Hallo Julian,
der ZAS (Zündanlassschalter) also der Elektroeinsatz im Zündschloss wäre tatsächlich auch eine recht kostengünstige Fehlerquelle.
Das Zündschloss besteht im Wesentlichen aus drei Teilen
- ZAS (Elektroteil)
- Lenkschloss
- Schließzylinder
Vom Schließzylinder geht eine mechanische Verbindung zum ZAS - da bricht gerne unten der Mitnehmer (Aludruckguss) ab.
Das ZAS-Teil geht an der Stelle kaputt wo der Mitnehmer eingreift - es bricht/reißt dort und dann kommt zu einem Wackelkontakt!
-> Das könnte bei Dir das Problem sein.

Man kann den ZAS-Einsatz einzeln tauschen.
-> Tachoeinheit ausbauen
-> untere Armaturenbrett Fahrerseite ausbauen
-> zwei kleine Madenschrauben aus dem Lenkschloss herausdrehen (nur lösen)
-> ZAS-Einsatz mit Kabeln und Stecker herausziehen (aus dem Lenkschloss)
-> ZAS-Einsatz vom Stecker trennen und ersetzen,
Bei der Gelegenheit einen Blick auf den Mitnehmerzapfer werfen (Endoskop oder Spiegel). Der Mitnehmerzapfen sollte „gerade“ sein. ist dieser „verdreht“, dann bricht er bald.

Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Drumhead86
Parkwächter
Parkwächter
Beiträge: 18
Registriert: 25.08.2021, 21:17
Fuhrpark: Audi 100 2.2 KZ
Been thanked: 1 time

Re: Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von Drumhead86 »

Hallo Stefan, hallo Forum.

Ich bin jetzt eine ganze Weile mit dem Wagen gefahren.
Das Problem mit dem Ausgehen ist noch einmal passiert. Ganz kurz. Eine Sekunde und er ging von selber wieder an.

Was jetzt passiert - und zwar regelmäßig und in absolut unterschiedlichen Situationen - er will einfach nicht mehr angehen. Nach 5 mal Schlüssel rein und raus, springt er ruckelnd an und läuft dann tagelang wieder super. Dann passiert es 6 mal am Tag.

Den Tipp mit dem Zündschloss werde ich nachgehen.

Ansonsten würde mir noch einfallen: Benzinpumpenrelais?

Hallgeber wie oben beschrieben.

Dazu habe ich noch eine Frage : Wie baut man diesen aus? Gibt es für den KZ eine OE-Nummer. Oder hat einer einen Link?

Fragen über Fragen.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2319
Registriert: 06.11.2004, 15:46
Wohnort: Trier
Has thanked: 8 times
Been thanked: 41 times

Re: Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von StefanS »

Hallo,
1. wenn es am Hallgeber liegt, dann „fällt“ die Drehzahlmessernadel auf Null - bei anderer Ursache geht der Drehzahlmesser langsam runter.
2. Wenn es am Kraftstoffpumpenrelais liegt, dann ist dieses (Steckplatz 10) meist „heiß“ oder sehr warm.
3. Zündschloss kann man messen.

Hallgeber Nr. suche ich raus. Wechseln geht aber ganz gut.

Kraftstoffpumpenrelais auch ruhig mal rausnehmen und den Steckplatz anschauen - eine Zentralelektrik ist mir an Steckplatz 10 (KPR) verschmort.
Zündschloss (Elektroeinsstz) kostet so wenig, dass man das auf Vorrat kaufen kann und wenn man zerlegt hat auch gleich einbaut.

Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Drumhead86
Parkwächter
Parkwächter
Beiträge: 18
Registriert: 25.08.2021, 21:17
Fuhrpark: Audi 100 2.2 KZ
Been thanked: 1 time

Re: Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von Drumhead86 »

Hallo Stefan.

Vielen Dank für deine Antwort. In der Tat geht während der Fahrt der DRZM auf Null. Jetzt bin ich leider liegen geblieben. Sobald ich den Zündschlüssel reinstecken, quakt irgendwo links vom Lenkrad ein fürchterlicher Ton. Als ob irgendwo eine Ente zu Muß verarbeitet wird :shock: Er will partou nicht anspringen. Danke das du die Teilenummer vom Hallgeber raussuchst..

Du weißt nicht zufällig warum der Wagen, nach dem er in der Kurve einfach ausgegangen ist, rumquakt??🤣🤣

Lg
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2319
Registriert: 06.11.2004, 15:46
Wohnort: Trier
Has thanked: 8 times
Been thanked: 41 times

Re: Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von StefanS »

Hallo,
die Teilenummer des Hall-Sensors lautet: 034 998 065.
Du wirst nicht drum herum kommen, den Hall-Geber auszutauschen.

Das Relais ist wahrscheinlich das Klemme X Entlastungsrelais - das hat andere Gründe.

Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Drumhead86
Parkwächter
Parkwächter
Beiträge: 18
Registriert: 25.08.2021, 21:17
Fuhrpark: Audi 100 2.2 KZ
Been thanked: 1 time

Re: Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von Drumhead86 »

Hallo Stefan, hallo Forum.

Jetzt ist es passiert : Wagen ist in voller Fahrt ausgegangen. Nichts ging mehr. Entlastungsrelais jault wieder. Der Wagen startet nicht. Ein Freund kam zur Hilfe. Ich konnte vor Ort nicht nachschauen, ob ich den Fehler eingrenzen kann. Ich hab ja auch immer noch das Benzinpumpenrelais im Verdacht.

Kurz vor unserem Haus, nach 30 Minuten Abschleppfahrt, den Motor a gelassen. Erste Umdrehung und Zack war er da. :?:

Ich habe ein Foto angehangen. Dort sieht man die Rückseite des Relais. Das sieht doch nicht gesund aus oder?

Hat jemand so ein Relais zufällig auf Halde? Ich hab leider nicht genau hingeschaut und habe schon mal. Das Falsche gekauft.... Den Hallgeber werde ich versuchen zu tauschen....

Beste Grüße und Danke

Der Julian aus Celle
Dateianhänge
IMG_20211012_165546.jpg
IMG_20211012_130728.jpg
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
Beiträge: 2319
Registriert: 06.11.2004, 15:46
Wohnort: Trier
Has thanked: 8 times
Been thanked: 41 times

Re: Motor geht aus - KZ 2.2

Beitrag von StefanS »

Hallo,
ja, die Lötstellen auf der Relaisplatine haben Risse und können den Fehler verursachen.
1. für den Übergang das alte Lot absaugen und mit neuem Lot verlöten
2. Neues KPR besorgen
3. Für schnelle Hilfe ein 6mm2 Kabel mit zwei Ringkabelschuhen (oder falls vorhanden 10mm Flachkontakt) herstellen und die beiden breiten Kontakt auf Steckplatz 10 überbrücken.
Achtung: das ist keine Dauerlösung, weil die Kraftstoffpumpe dauernd läuft und bei einem Unfall nicht abschaltet.
Im das Fahrzeug zu bewegen geht das aber.

Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Antworten