Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon noidem » 12.05.2020, 18:58

Hallo,
bei meinen Audi 100 von 1988 ist eventuell der Bremskraftregler defekt.
Teilenummer: 443614151J
Bekommt man diesen noch irgendwo ? Hab im Netz und bei Tradition nichts gefunden.
noidem
Entwickler
 
Registriert: 13.10.2013, 20:13
Fuhrpark: Alltag:
VW Passat 3C Variant 2,0TDI (CR) Bj. 2009, 1:200 2Taktöl

Sommer:
Audi 100, Bj 1988, 2,3E Quattro.

Aufbau:
Audi 200 Bj 1989 Turbo Quattro 1B

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon Ceag » 13.05.2020, 09:05

Moin,

kontaktier mal ATE classic, vielleicht können die Dir helfen.
Halte uns bitte auf dem Laufenden.


Gruß

Jens
Wer nicht fähig ist den Blinker seines Kfz´s zu betätigen, dem sollte nich die Erlaubnis erteilt werden sich im Straßenverkehr zu beteiligen!

Audi 200 Automatik Bj 10/1990
Audi 200 Automatik Bj 12/1988 (in Teilen)
Audi 100 Avant Quattro Sport Bj 03/1990 (Verunfallt 07/2010)
Audi 100 Avant Quattro Bj 07/1989
Audi A6 Avant Automatik Bj 03/96
Simson Star Bj 1972
Benutzeravatar
Ceag
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 09.05.2005, 21:16
Wohnort: Langwedel

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon haiforelle » 13.05.2020, 09:18

Benutzeravatar
haiforelle
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 01.04.2005, 17:19
Wohnort: Lüneburg

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon noidem » 13.05.2020, 15:43

Das ebay Angebot habe ich auch gesehen, würde lieber ein neues haben.
noidem
Entwickler
 
Registriert: 13.10.2013, 20:13
Fuhrpark: Alltag:
VW Passat 3C Variant 2,0TDI (CR) Bj. 2009, 1:200 2Taktöl

Sommer:
Audi 100, Bj 1988, 2,3E Quattro.

Aufbau:
Audi 200 Bj 1989 Turbo Quattro 1B

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon haiforelle » 13.05.2020, 18:01

Ich würde auch gerne vieles in NEU haben wollen.

Leider sind wir nicht bei "Wünschdirwas" sondern bei so isses... :twisted:

Gibt es vieleicht einen Vergleichstyp?
Benutzeravatar
haiforelle
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 01.04.2005, 17:19
Wohnort: Lüneburg

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon Hacki » 13.05.2020, 18:09

bei meinen Audi 100 von 1988 ist eventuell der Bremskraftregler defekt.



Aber beim Teiletauschservice sind wir? Wenn du dir nicht 100% sicher bist dass der defekt ist, warum machst du dich denn auf die suche nach so einem schwer zu beschaffenden ersatzteil? :)

Wieso glaubst du dass er defekt ist?
Audi 80 GL - 1.6l 86PS - EZ 1982 - typ 81
Audi 100 Avant 2.3E - EZ 1989 - typ 44
nerdgarage.de
Benutzeravatar
Hacki
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 24.02.2010, 11:22

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon noidem » 13.05.2020, 18:49

Hacki hat geschrieben:
bei meinen Audi 100 von 1988 ist eventuell der Bremskraftregler defekt.



Aber beim Teiletauschservice sind wir? Wenn du dir nicht 100% sicher bist dass der defekt ist, warum machst du dich denn auf die suche nach so einem schwer zu beschaffenden ersatzteil? :)

Wieso glaubst du dass er defekt ist?


Ganz einfach als ich das Auto 2013 gekauft habe, war dieser komplett fest gegammelt und ich musste ihn mit der Flamme heiß machen um ihn Gangbar zu bekommen. Ich habe aber immer wieder ein Knarzen von der HA und da ich alle Lager und Buchsen ausschließen kann inkl Dämpfer etc bin ich nun beim Bremskraftregler angekommen. Diese habe ich mit WD40 eingesprüht und seitdem ist ruhe, jetzt will ich beobachten wann es wieder anfängt und dann die Feder an der HA aushängen. Wenn das Knarzen dann weg ist, bin ich mir sicher das es daran liegt. Jetzt wollte ich halt schon mal gucken wo ich das Teil bekommen kann.
noidem
Entwickler
 
Registriert: 13.10.2013, 20:13
Fuhrpark: Alltag:
VW Passat 3C Variant 2,0TDI (CR) Bj. 2009, 1:200 2Taktöl

Sommer:
Audi 100, Bj 1988, 2,3E Quattro.

Aufbau:
Audi 200 Bj 1989 Turbo Quattro 1B

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon Hacki » 13.05.2020, 21:40

Moin,

Wenn du den Wagen seit 7 Jahren über den TÜV bringst wird mit dem Innenleben aber - trotz flambieren - noch alles in Ordnung sein.
VIelleicht reichts die Achse des Hebels zu ersetzen um das ganze ruhig zu stellen?


Gruß
Audi 80 GL - 1.6l 86PS - EZ 1982 - typ 81
Audi 100 Avant 2.3E - EZ 1989 - typ 44
nerdgarage.de
Benutzeravatar
Hacki
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 24.02.2010, 11:22

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon Helldriver » 14.05.2020, 07:34

Die Besonderheit am C3 quattro ist doch die Bremskreisaufteilung in Vorne/Hinten statt wie üblich Diagonal. Deswegen ist m.E. der BKR "einkanalig" mit nur 2 Anschlüssen statt "zweikanalig" mit 4 Anschlüssen. Kann man nicht einfach den baugleichen mit 4 Anschlüssen nehmen und die zwei überflüssigen Anschlüsse mit Entlüftungsnippeln verschließen?
1990er Audi 100 Avant quattro "Sport" 2.3 E NF/AAT/AML/LY3D/834/NX Modell 445-PH5-WA5 (Aktion S711, Sport II)
Sportis Youngtimer Themen
Sporti auf Facebook
Benutzeravatar
Helldriver
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.12.2010, 14:03
Wohnort: Leonberg

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon Fussel » 19.05.2020, 21:09

Hallo zus@mmen,

den hab ich am 22.01.2018 noch komplett neu bekommen. War mit 260 Eur nicht gerade günstig, aber dafür neu und wunderbar gangbar.
Das Problem ist, das bei dem Regler unterschiedliche Materialien verwendet werden: weiches Messing und Alu, wenn ich mich richtig entsinne. Daher ist es fast unmöglich, einen festgegammelten wieder gangbar zu machen. Ich hatte es mit zwei Stück versucht, bin aber nicht alleine dran gescheitert: auch ein beferundeter Motorrestaurierer hat die Flügel gestreckt.

Die andere Frage ist, wieviel der überhaupt regelt und ob das ganze so viel bringt...?

Quattrogetriebene Grüße, Fussel
Benutzeravatar
Fussel
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.11.2012, 16:53
Wohnort: Nürnberg
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon haiforelle » 19.05.2020, 21:53

Wenn der nicht wäre und die volle Bremskraft auf deine hinteren Bremsen wirkt, werden deine Räder ziemlich schnell blockieren und dein Audi Brumkreisel spielen. Da ist es ratsam lieber zu wenig Bremsleistung auf die Hinterachse zu bekommen. Doch dann leidet natürlich der Bremsweg...
Benutzeravatar
haiforelle
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 01.04.2005, 17:19
Wohnort: Lüneburg

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon Prozac » 19.05.2020, 22:55

Also ich hatte mitte 2018 den vorletzten neuen Regler auf Ebay gekauft. Der hatte damals ~320 € gekostet...
Die einzigen Chancen wieder einen neuen zu bekommen ist, dass irgendwo ein NOS Teil auftaucht oder Audi Tradition eine Nachfertigung anleiert.

Gruß Jan
Prozac
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 31.03.2008, 18:46
Wohnort: Mainz

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon Helldriver » 20.05.2020, 05:29

haiforelle hat geschrieben:Wenn der nicht wäre und die volle Bremskraft auf deine hinteren Bremsen wirkt, werden deine Räder ziemlich schnell blockieren und dein Audi Brumkreisel spielen. Da ist es ratsam lieber zu wenig Bremsleistung auf die Hinterachse zu bekommen. Doch dann leidet natürlich der Bremsweg...


und mit ABS?
1990er Audi 100 Avant quattro "Sport" 2.3 E NF/AAT/AML/LY3D/834/NX Modell 445-PH5-WA5 (Aktion S711, Sport II)
Sportis Youngtimer Themen
Sporti auf Facebook
Benutzeravatar
Helldriver
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.12.2010, 14:03
Wohnort: Leonberg

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon Fussel » 22.05.2020, 20:43

Hallo Harald,

haiforelle hat geschrieben:Wenn der nicht wäre und die volle Bremskraft auf deine hinteren Bremsen wirkt, werden deine Räder ziemlich schnell blockieren und dein Audi Brumkreisel spielen. Da ist es ratsam lieber zu wenig Bremsleistung auf die Hinterachse zu bekommen. Doch dann leidet natürlich der Bremsweg...

Prinzipiell gebe ich Dir vollkommen Recht, dass ein Überbremsen an der Hinterachse zu Instabilität und Ausbrechen führt. Jedoch habe im zum Einen einen Avant, der ist hinten ohnehin schwerer als die Limousine, und es gibt noch das ABS das im Falle eines Blockierens der Hinterachse diese dann herunterregeln würde. Und zum Anderen ist die Reduzierung der Bremsleistung mit dem Hebelchen samt Feder nur sehr gering.

Ebenfalls etwas sinnbefreit ist meiner Meinung nach der Bremsdruck-Regler am Hinterachskörper für das rechte Hinterrad: Das Ding wirkt sich nur auf das rechte Hinterrad aus! In einer schnell gefahrenen Rechtskurve reduziert die Kugel im Inneren - sofern diese sich noch bewegt! - die Bremsleistung eben auf das rechte entlastete hintere Rad. Somit würde das ABS für die Hinterachse später zurückregeln und das linke Rad mehr bremsen. Jetzt könnte man argumentieren, dass alle Autobahnabfahrten ein Rechtskurve beinhalten. Wahrscheinlich gibt es daher mehr Rechts- als Linkskurven. Aber mal ehrlich: wieviel bringen diese beiden Bremsdruck-Regler an der Hinterachse? Wahrscheinlich wirken sich ausstattungs- sowie motorisierungsübergreifende Federn sowie Stoßdämpfer aus dem Zubehör stärker auf das Fahrverhalten aus.

Just my 2 Cents.

Quattrogetriebene Grüße,
Fussel
Benutzeravatar
Fussel
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.11.2012, 16:53
Wohnort: Nürnberg
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon kork » 22.05.2020, 22:53

Unsere Quattros haben ein 4-Kanal ABS mit nur einer Leitung für die Hinterachse.
Ohne den Druckminderer am rechten Hinterrad würde das ABS in Rechtskurven die Bremskraft viel schneller reduzieren da das rechte Rad schneller Blockiert d.h. Das Regelverhalten in Links-und Rechtskurve wäre total unterschiedlich Also Besch..
Ohne Bremskraftregler für die HA ist der 44er in wirklich kritischen Situationen nicht beherrschen, bis ein so träges ABS die Bremskraft an der HA reduziert ist sie überbremst.
Man sollte über ein System wirklich Bescheid wissen bevor man Hand anlegt.
Gruß Kork
kork
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.06.2016, 11:39

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon Ceag » 23.05.2020, 13:26

kork hat geschrieben:Unsere Quattros haben ein 4-Kanal ABS mit nur einer Leitung für die Hinterachse.
Ohne den Druckminderer am rechten Hinterrad würde das ABS in Rechtskurven die Bremskraft viel schneller reduzieren da das rechte Rad schneller Blockiert d.h. Das Regelverhalten in Links-und Rechtskurve wäre total unterschiedlich Also Besch..
Ohne Bremskraftregler für die HA ist der 44er in wirklich kritischen Situationen nicht beherrschen, bis ein so träges ABS die Bremskraft an der HA reduziert ist sie überbremst.
Man sollte über ein System wirklich Bescheid wissen bevor man Hand anlegt.
Gruß Kork


So sehe ich das auch.
Daher auch der Hinweis ATE zu kontaktieren.

Gruß

Jens
Wer nicht fähig ist den Blinker seines Kfz´s zu betätigen, dem sollte nich die Erlaubnis erteilt werden sich im Straßenverkehr zu beteiligen!

Audi 200 Automatik Bj 10/1990
Audi 200 Automatik Bj 12/1988 (in Teilen)
Audi 100 Avant Quattro Sport Bj 03/1990 (Verunfallt 07/2010)
Audi 100 Avant Quattro Bj 07/1989
Audi A6 Avant Automatik Bj 03/96
Simson Star Bj 1972
Benutzeravatar
Ceag
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 09.05.2005, 21:16
Wohnort: Langwedel

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon Helldriver » 23.05.2020, 14:03

kork hat geschrieben:Unsere Quattros haben ein 4-Kanal ABS mit nur einer Leitung für die Hinterachse.
Ohne den Druckminderer am rechten Hinterrad würde das ABS in Rechtskurven die Bremskraft viel schneller reduzieren da das rechte Rad schneller Blockiert d.h. Das Regelverhalten in Links-und Rechtskurve wäre total unterschiedlich Also Besch..
Ohne Bremskraftregler für die HA ist der 44er in wirklich kritischen Situationen nicht beherrschen, bis ein so träges ABS die Bremskraft an der HA reduziert ist sie überbremst.
Man sollte über ein System wirklich Bescheid wissen bevor man Hand anlegt.
Gruß Kork


Einspruch: Im SSP Nr. 64 "Audi 100/200 quattro, Konstruktion und Funktion" heißt unter Anti-Blockier-System für Allradantrieb auf Seite 24 "Die Hydraulikeinheit ist als Dreikanal-Anlage ausgelegt, weil die Bremskreise bei Allradantrieb achsweise aufgeteilt sind. Der Bremsdruck für die Hinterräder wird gemeinsam geregelt.
1990er Audi 100 Avant quattro "Sport" 2.3 E NF/AAT/AML/LY3D/834/NX Modell 445-PH5-WA5 (Aktion S711, Sport II)
Sportis Youngtimer Themen
Sporti auf Facebook
Benutzeravatar
Helldriver
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.12.2010, 14:03
Wohnort: Leonberg

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon kork » 23.05.2020, 15:33

Einspruch teilweise stattgegeben. Drei hydraulische Kanäle und vier elektrische.
kork
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.06.2016, 11:39

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon Fussel » 23.05.2020, 17:00

Hallo Kork,

danke für Deinen Beitrag, auch wenn er nicht unbedingt nur sachlich ist... 8)
Wenn Du meine Antwort gelesen hast, hast Du jedoch scheinbar überlesen, dass ich an der Bremse nichts verändert habe und sowohl einen neuen Bremskraft-Regler an der Hinterachse als auch den Bremsdruckregler für das rechte hintere Rad verbaut habe. Eben so wie es original ist, ohne an irgendwelchen sicherheitselevanten (Bremsen-) Teilen mit fragwürdigen Mitteln oder Aktionen etwas irgendwie wieder gangbar zu machen. Nachdem ich die Kugel im Bremsdruck-Regler beim Hin- und Herbewegen habe anschlagen hören, scheint das Teil in Ordnung zu sein. Was auch immer sich die Inscheniöre (hoffentlich) damals dabei gedacht haben, das Ding einzusetzen...


Hallo Haki,

es tut mir leid, Deinen Einwand mit einem erfolgreichen TÜV verstehe ich nicht: denn auf dem Bremsenprüfstand wird kein dynamisches Verhalten geprüft, wozu aber der Bremskraft- und Bremsdruckregler der HInterachse definitiv zählen. Sobald der Bremskraft-Regler festgegammelt ist, was sicherlich bei den meisten der Typ44 Modellen der Fall sein wird (das Teil ist ständig Spritzwasser und Dreck ausgesetzt, es wurde ein Mix von weichem sowie hartem Material verwendet und die stets nur sehr geringe Auslenkung tut ihr übriges), fällt das erstmal keinem auf - solange, bis man es dann in einer entsprechenden Situation benötigen würde. Und das ist wie gesagt sicherlich nicht auf dem Bremsenprüfstand während der HU der Fall...

kork hat geschrieben:Unsere Quattros haben ein 4-Kanal ABS mit nur einer Leitung für die Hinterachse.
Ohne den Druckminderer am rechten Hinterrad würde das ABS in Rechtskurven die Bremskraft viel schneller reduzieren da das rechte Rad schneller Blockiert d.h. Das Regelverhalten in Links-und Rechtskurve wäre total unterschiedlich Also Besch..
Ohne Bremskraftregler für die HA ist der 44er in wirklich kritischen Situationen nicht beherrschen, bis ein so träges ABS die Bremskraft an der HA reduziert ist sie überbremst.
Man sollte über ein System wirklich Bescheid wissen bevor man Hand anlegt.

Klingt soweit einleuchtend. Gegenfrage zum Bremsdruckregler rechts hinten: Warum aber schafft das träge ABS in Linkskurven das entlastende linke Rad schnell genug auszuregeln? Am Kurvenverhalten des Fahrwerkes kann es ja nicht liegen, da sich das in beide Seiten gleich zu verhalten hat. Ebenso wenig kann es an der Bremsleistung links und rechts liegen, denn diese hat ebenso auf beiden Seiten identisch zus ein. Die längere Bremsleitung zum rechten hinteren Rad kann es aber auch nicht sein, da bei einer korrekt entlüfteten Bremse der Druck in der Leitung keine "Laufzeit" hat: der Druck, der am Leitungsanfang drauf gegeben wird, kommt am Ende der Leitung zur gleichen Zeit an. Warum sollte daher das Regelverhalten für Links- und Rechtskurven unterschiedlich sein? Für mich wäre der Bremsdruckregler daher nur dann hilfreich, um in Links- und Rechtskurven andere Bremskräfte aufzubringen. Aber wem sollte das helfen? Gibt es mehr Rechtskurven (z.Bsp. Autobahnabfahrten), die man als kritischer ansieht? Was habe ich bei meiner Überlegung übersehen?

Hast Du eine Prozent-Zahl, wieviel der Bremskraftregler vom beladenen zum unbeladenen Zustand an Bremskraft reduzieren kann? Das würde mich mal interessieren, vorallem in Verbindung mit dem geringen Weg der Auslenkung. Oder "schaltet" der Regler nur zwischen zwei Zuständen hin und her: von unbeladen (unter xxx kg) mit reduzierter Bremsleistung auf beladen (ab xxx kg) mit voller Bremsleistung an der Hinterachse?

Warum ist das ABS beim Fronttriebler anders als beim Quattro? Beim Bremsen spielt das Antriebskonzept doch keine wirkliche Rolle, sondern die Massen und die Brems- sowie Zemtrifugalkraft?

Quattrogetriebene Grüße,
Fussel

PS: Offtopic zum Thema HU - hier in der Nachbarschaft fährt ein 5er BMW seit Jahren mit blinden Scheinwerfern herum und bei dem vorletzten Typ44 Turbo, den ich mir mit frischem TÜV angeschaut habe, war der Auspuff mittels Kabelbindern befestigt. Die Scheinwerfer waren beide ebenfalls blind, beim Lastwechsel gab es laute Geräusche und die Reifen waren uralt sowie porös: TÜV Bericht aber ohne erkennbare Mängel bestanden. Der private Verkäufer besaß bzw besitzt eine Autowerkstatt, in der ich den Avant begutachten konnte! So viel zum Thema sorgenfreie Verkehrssicherheit bei bestandener HU...
Benutzeravatar
Fussel
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.11.2012, 16:53
Wohnort: Nürnberg
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon kpt.-Como » 23.05.2020, 18:33

Habe seinerzeit nach Überholung der Hinterachse und Umbau auf selbstsperrendes Diff. vom V8 den BremsDRUCKregler rechts auf der HA kpl. entfernt.
Konnte keine negativen Folgen feststellen. ;)
Auch der TÜV nicht, als er fast ins Lenkrad biss bei der Bremsenprüfung. NEIN nicht Rollenprüfstand!
Der lastabhängige BremsKRAFTregler war top i. O.

Nur als Info.
Grüße
Klaus

KlimaKliniK*
Vielen lieben dank für das, über die langen Jahre, entgegengebrachte Vertrauen.
Besonderer Gruß an alle die ich zufrieden stellen konnte.
Benutzeravatar
kpt.-Como
Abteilungsleiter
 
Registriert: 10.11.2004, 14:33
Wohnort: BS
Fuhrpark: S 60 R 2,5T 20V Black Pearl

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon kork » 23.05.2020, 19:13

Hallo Fussel, dass Du nichts wegoptimiert hast ist mir nicht entgangen, mich hat jedoch gestört, dass es im Beitrag so rüber kam als sollte man den verbauten Teilen keine zu große Aufmerksamkeit schenken.
Nun zu deinen Fragen.
Der fliehkraftabhänige Druckbegrenzer am rechten Hinterrad hat die Aufgabe ein eingreifen des ABS bei Entlastung des rechten Rades so lange als möglich hinauszuzögern um möglichst viel Bremsleistung auf die Straße zu bringen.
Das andere Teil ist ein ALB (automatischer, lastabhäniger Bremskraftregler) Der auf die Beladung des Fahrzeugs reagiert und mit steigender Beladung eine höhere Bremskraftverstärker an der HA zulässt. Da er nur links ist zögert er auch in einer Linkskurve das blockieren des linken Hinterrades hinaus und das ABS muss nicht eingreifen.
Zusätzlich zur Beladung reagiert der ALB auch auf die dynamische Achslastverteilung beim Bremsen indem er auf das Aussehen der HA reagiert.
Dieses System ist das aufwendiger aber auch Bessere.
Bei den meisten anderen Fahrzeugen wird das Übernehmen der HA rein statisch gelöst. D.h. es wird mit einem gestuften HBZ gearbeitet die Kolbenfläche für die HA ist einfach kleiner. Dadurch wird aber immer nur die für den schlechtesten Fall mögliche Bremskraft ( unbeladen und maximal mögliche dyn. Achslastverteilung) an die HA übertragen.

Gruß Kork
kork
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.06.2016, 11:39

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon Ceag » 24.05.2020, 15:33

Hallo,

vielleicht hilft ja das Selbststudium Programm 64 dabei, Licht in Dunkel zu bringen.
Ab Seite 28 geht es los.

Gruß

Jens
Wer nicht fähig ist den Blinker seines Kfz´s zu betätigen, dem sollte nich die Erlaubnis erteilt werden sich im Straßenverkehr zu beteiligen!

Audi 200 Automatik Bj 10/1990
Audi 200 Automatik Bj 12/1988 (in Teilen)
Audi 100 Avant Quattro Sport Bj 03/1990 (Verunfallt 07/2010)
Audi 100 Avant Quattro Bj 07/1989
Audi A6 Avant Automatik Bj 03/96
Simson Star Bj 1972
Benutzeravatar
Ceag
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 09.05.2005, 21:16
Wohnort: Langwedel

Re: Bremskraftregler Audi 100 Quattro

Beitragvon noidem » 28.05.2020, 18:47

Der Bremskraftregler ist nicht schuld, keine ahnung wo das Quitschen noch herkommen kann.
noidem
Entwickler
 
Registriert: 13.10.2013, 20:13
Fuhrpark: Alltag:
VW Passat 3C Variant 2,0TDI (CR) Bj. 2009, 1:200 2Taktöl

Sommer:
Audi 100, Bj 1988, 2,3E Quattro.

Aufbau:
Audi 200 Bj 1989 Turbo Quattro 1B


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste