Bremsscheiben Ø280mm

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Bremsscheiben Ø280mm

Beitragvon j.r. » 12.02.2020, 23:21

Hallole

Ich brauche bald wieder neue Scheiben vorne für LK 4x108. Habe mir überlegt, evtl. die 280mm Scheiben vom B4 zu verbauen statt der 256mm. Bremssattel und Beläge sind wohl gleich, nur den jeweiligen Halter müsste ich vom B4 nehmen. Passt der von den Lochabständen?
Hat einer von euch den Umbau schon mal gemacht? Mein allererster Avant, 1998, hatte auch große Scheiben, war auch mit LK 4x108.
Ich denke, die Bremsleistung vorne sollte dadurch etwas besser werden?
Ich fahre auch nur 15 Zoll Felgen auf dem Wagen, da wäre das größere Scheibenmaß kein Problem.
Vielleicht weiß ja einer von euch was dazu zu sagen.

viele Grüße
Jürgen
Audi 100 Avant 2.3E - NF 1'88 Euro2 > 600.000km
Audi 80 B4 2.0 ABT 2'93 > 160.000km
Audi V8 3.6 - PT 12'88 Euro1 > 220.000km

humor und geduld sind zwei kamele, mit denen man durch jede wüste kommt
Benutzeravatar
j.r.
Entwickler
 
Registriert: 14.03.2006, 21:50
Wohnort: Waghäusel/BW

Re: Bremsscheiben Ø280mm

Beitragvon Alex83 » 12.02.2020, 23:32

Moin

das passt von der Topftiefe leider nicht.
Die Geschichte hatten wir doch schon elendig oft hier und es gibt leider nur eine Lösung...

ein umbau auf 5x112.

So der Wissenstand bis dato.

gruß
Alexander
Benutzeravatar
Alex83
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 12.08.2007, 19:41
Wohnort: Duisburg

Re: Bremsscheiben Ø280mm

Beitragvon inge quattro » 13.02.2020, 19:45

Servus,

ja so schaut's leider aus, hatte das auch mal vor und dann wieder sein gelassen.
Hier einer der Beiträge...: viewtopic.php?f=22&t=158696

Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
inge quattro
Projektleiter
 
Registriert: 25.03.2005, 20:26
Wohnort: bei Landau/Isar

Re: Bremsscheiben Ø280mm

Beitragvon j.r. » 14.02.2020, 03:43

Stimmt, da war ja noch die Sache mit der Topftiefe. :(

Umbau auf 5x112 kommt nicht in Frage, zu aufwendig, weil dann ja auch die Hinterachse umgebaut werden müsste, neue Felgen bräuchte ich auch noch....

In der Selbstdoku steht noch der Tipp mit den Scheiben vom B4 V6 drin unter Verwendung der G60-Sättel samt Träger vom 100er Turbo. Topftiefe wäre da ja gleich, würde das passen?
Die B4 Scheiben sind halt 3 mm dünner, bei Daparto sind aber für den 100er Turbo Scheiben von Febi in 276/25 und 280/22 gelistet.
Passen die G60-Sattelträger von den Befestigungsbohrungen?
Wenn das passen sollte, würde ich evtl. auf G60 umbauen, da hielten sich die Kosten dann noch im Rahmen....
Audi 100 Avant 2.3E - NF 1'88 Euro2 > 600.000km
Audi 80 B4 2.0 ABT 2'93 > 160.000km
Audi V8 3.6 - PT 12'88 Euro1 > 220.000km

humor und geduld sind zwei kamele, mit denen man durch jede wüste kommt
Benutzeravatar
j.r.
Entwickler
 
Registriert: 14.03.2006, 21:50
Wohnort: Waghäusel/BW

Re: Bremsscheiben Ø280mm

Beitragvon inge quattro » 14.02.2020, 06:51

Servus j.r.,

du hast scheinbar den Beitrag was ich dir geschickt hab nicht komplett gelesen oder verstanden.
Ich hab es mit der G60 vom B4 probiert uns es paßt von der Topftiefe her überhaupt nicht.
Und die G60 vom 100er Turbo gibts nur in Scheibengröße 5x112mm, soweit ich weis...

Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
inge quattro
Projektleiter
 
Registriert: 25.03.2005, 20:26
Wohnort: bei Landau/Isar

Re: Bremsscheiben Ø280mm

Beitragvon Jens 220V-Abt-Avant » 14.02.2020, 08:56

Servus,

bei unserem Ur-Road (Berichte dazu findest du über die Suche sicher) hatte ich seinerzeit die Scheiben vom ersten Ford Mondeo 200 ST genutzt, die haben die richtigen Maße, lediglich die Nabenbohrung auf Audimaß ausgedreht und die Löcher für die Radschrauben von den 12mm auf die 14er Radbolzen aufgebohrt - paßt perfekt.

Grüßle
Jens
Life sucks!

...then you die!
Benutzeravatar
Jens 220V-Abt-Avant
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 20:40
Wohnort: 73312 NDSK
Fuhrpark: soll ich da jetzt etwa alle...?

Re: Bremsscheiben Ø280mm

Beitragvon BlueBoxStar » 14.02.2020, 09:42

Servus,

theoretisch und praktisch kann man eine 5 Loch Bremsscheibe auch in eine 4 Loch umbauen, lassen. :}
Epytec oder andere bieten das teilweise sogar mit Gutachten an!
Wenn man dann von so einer 4/5 Loch Hybrid Scheibe ausgeht, kannst du je nach kosten Aufwand mehrere Bremsen vorne fahren.

Die "günstigste" Variante wäre dann die Ur200er T43/T44 Bremse.
Sprich du brauchst nur den Sattelhalter: 857615125A und die umgearbeitete 280er Bremsscheibe: 437615301A

Beläge und Sättel bleiben gleich!

Würde in echt dann so aussehen:
DSC_2320.jpg


Hier sieht man gut den Zuwachs an Druchmesser:
DSC_2328.jpg


Und so fertig montiert:
DSC_2329.jpg


Wie gesagt theoretisch/praktisch machbar...
Ob man das dann eintragen lässt oder nicht muss jeder selber wissen!!
Theoretisch muss jegliche Veränderung eingetragen werden!!
Auch wenn du auf 5 Loch umbaust und dann 288iger ATE57 Scheiben oder G60 fahren willst.

Ich will hier keine Grundsatz Diskussion über sinn oder unsinn starten,.
Was man schlussendlich macht oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen.

PS: die Lösung mit der Mondeoscheibe klingt auch super!! Die ATENummer: 24.0124-0149.1; TRW: DF2751

Gruß
Tilo
Technik die Begeistert!

Audi 100 Avant CD BJ87 NF1 Automatik "Captain" Nautic-Metallic
Audi 100 Limo CS ZwiMo BJ87-MJ88 4 Zylinder PH! 4Gang! Nautic-Metallic
Audi 100 Limo NFL NF2 Schalter "Opa" Zermatt
Benutzeravatar
BlueBoxStar
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.11.2008, 21:00
Wohnort: München
Fuhrpark: Audi 100 Avant CD BJ87 NF1 Automatik "Captain" Nautic-Metallic
Audi 100 Limo CS ZwiMo BJ87-MJ88 4 Zylinder PH! Nautic-Metallic
Audi 100 Limo NFL NF2 Schalter "Opa"
VW Bus T3 Bluestar 2,1 WBX "Lutz"

Re: Bremsscheiben Ø280mm

Beitragvon Alex83 » 14.02.2020, 15:49

Theoretisch muss jegliche Veränderung eingetragen werden!!
Auch wenn du auf 5 Loch umbaust und dann 288iger ATE57 Scheiben oder G60 fahren willst.


Hinsichtlich der C4 Bremsanlage und jedweder anderer wilder Umbauten, ja, ansonsten solange du im 44er Sortiment bleibst...

...Veto...

Da es den NF (Front und Quattro) mit beiden Bremsanlagen gab, musst du genau gar nichts eintragen lassen.
Denn das Kfz wird nicht ausserhalb seiner Baumusterzulassung verändert.

Ob an deinem 44er ab Werk die ATE54 mit 256mm (4-Loch) oder ATE57/G60 mit 276 (5-Loch) verbaut war,
steht nicht auf dem Codezettel drauf. Es ist auch sehr unwarscheinlich das Audi zu den FIN's noch Daten im
System hat die eine Auflistung der Fahrwerksvariante anzeigen.

Was wiederum ebenfalls irrelevant ist, da das Baumuster 44/44q mit dieser Motor/Getriebekombi über beide Bremsanlagen verfügte.

gruß
Alexander
Benutzeravatar
Alex83
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 12.08.2007, 19:41
Wohnort: Duisburg

Re: Bremsscheiben Ø280mm

Beitragvon inge quattro » 14.02.2020, 16:38

Servus zusammen,

klar bekommt man das mit irgendeiner Bastlerei, Umbauerei, Adapter, Umbohren und Fräsen, Zeug und Glump irgendwie angepaßt.
Aber aus dem Serien- AUDI/VW Regal paßt soweit ich weis nix. Das war meine Aussage.
Aber wehe dem, einer baut eine RS4 Bremse in den 200 20V oder S4 und macht ein paar Anpassungen am Ferderbein, dann schrein alle gleich Jehova...

Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
inge quattro
Projektleiter
 
Registriert: 25.03.2005, 20:26
Wohnort: bei Landau/Isar

Re: Bremsscheiben Ø280mm

Beitragvon Jens 220V-Abt-Avant » 15.02.2020, 22:53

Naja Thorsten, so ist das eben - die einen schreien, die anderen freuen sich...

war schon immer so, erinnere dich mal an damals, als ich den ersten Druckspeicher wiederbefüllbar gebaut habe,,, meine Fresse bekam ich da Gegenwind. Später hat das dann aus der V8-com einer gemacht und alle haben gejubelt :D
Oder meine eigen konstruierten Sattelhalter, mit welchen am UFO-Federbein nichts geflext werden mußte etc.
Domstreben - viel zu teuer ... und heute?

Ich hatte seinerzeit auf die Mondeoscheiben gesetzt, da mir dies am originalsten und technisch am sinnvollsten erschien, funktioniert ja auch perfekt. Ich hätte damals nur ins Regal greifen brauchen und auf 112 umbauen können, wollte aber einfach die 4x108 erhalten.

Wie auch immer, wenn einer was "bastelt" und das hat Hand und Fuß, dann bn ich eher bei der jubelnden Masse dabei und freu mich, dass sich jemand mit Grips und Fleiß an die Arbeit gemacht hat.

Grüßle
Jens
Life sucks!

...then you die!
Benutzeravatar
Jens 220V-Abt-Avant
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 20:40
Wohnort: 73312 NDSK
Fuhrpark: soll ich da jetzt etwa alle...?

Re: Bremsscheiben Ø280mm

Beitragvon j.r. » 16.02.2020, 01:55

Hallo Thorsten

du hast scheinbar den Beitrag was ich dir geschickt hab nicht komplett gelesen oder verstanden.


Doch, doch, habe das gelesen und verstanden. Hatte aber bei Daparto die Scheiben von Febi in passender Topftiefe mit 4 Bohrungen gesehen, 280/22.
Hatte mir die auch mehrmals angeschaut. Deswegen hatte ich ja auch gefragt.
Heute nochmal geguckt: Da ist nun die Anzahl der Bohrungen korrigiert worden auf 5....
Ob da jemand im Forum mitliest? Hatte mich nicht verguckt, wie gesagt, hatte mir die mehrmals angesehen!

Somit müsste man also die Mondeoscheiben ändern.
Aber wenn es keine Plug and Play Lösung gibt, werde ich das Ganze bleiben lassen.

Vielleicht sollte man auch in der Selbstdoku den entsprechenden Eintrag entfernen, wenn das eh nicht passt.
Der Verfasser schreibt ja auch, er hätte es noch nicht selbst ausprobiert.
Wenn das erwiesenermaßen eh nicht geht, kann man das auch löschen.

Auf jeden Fall danke an alle für die Antworten!

viele Grüße
Jürgen
Audi 100 Avant 2.3E - NF 1'88 Euro2 > 600.000km
Audi 80 B4 2.0 ABT 2'93 > 160.000km
Audi V8 3.6 - PT 12'88 Euro1 > 220.000km

humor und geduld sind zwei kamele, mit denen man durch jede wüste kommt
Benutzeravatar
j.r.
Entwickler
 
Registriert: 14.03.2006, 21:50
Wohnort: Waghäusel/BW

Re: Bremsscheiben Ø280mm

Beitragvon Ro80-Fahrer » 01.03.2020, 12:25

Theoretisch muss jegliche Veränderung eingetragen werden!!
Auch wenn du auf 5 Loch umbaust und dann 288iger ATE57 Scheiben oder G60 fahren willst.


Ääähm, den 100er gab's zumindest als 5-Ender aber auch original mit 5-Loch Fahrwerk. Die 2.3 E gabs entweder mit 4x108 oder mit 5x112. Ich hab meinen Avant damals umgebaut auf 5-Loch und der HU-Prüfer hatte dagegen absolut nichts einzuwenden. Eintragen lassen musste ich es auch nicht, da die Teile original auch mit dieser Motorisierung verbaut worden waren. (G60 Bremse)
Ebenso die Felgen, welches Originalfelgen sind und mit 205/60R15 gefahren werden, die im Brief ab Werk ohnehin schon eingetragen waren.
Anders sieht's wahrscheinlich aus, wenn ich die 7,5Jx15 drauf schraube. Kann natürlich sein, dass das bei 4-Zylinder Modellen anders ist und/oder vom Prüfer abhängt. Wobei man sagen muss, dass wenn da Originalteile (G60 Bremse und Originalfelgen mit Originalbereifung und richtiger Einpresstiefe) dran sind, das wohl eher nicht hinterfragt wird, ob der original so war oder nicht. Zumindest nicht beim 5-Zylinder.

schöne Grüße
Matthias
Meine eigenen "Baustellen":
Audi 100 Avant 2,3 E Bj.01.09.1989 "NF" Frontpeitsche (kristallsilbermetallic)
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976 marathonblau-metallic (2013 komplett restauriert)
NSU Ro80 Bj. 09.09.1973 tibetorange
REX Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig)
REX Mofa FM 40 Bj 1952 (in Restauration)
Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)
Benutzeravatar
Ro80-Fahrer
Entwickler
 
Registriert: 21.02.2007, 21:35
Wohnort: Singen/Hohentwiel
Fuhrpark: >

NSU Ro80 Bj. 19.09.1973
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976

Audi 100 Avant 2,3 E NF kristallsilbermetallic

Vespa 50N Bj. 1971

Rex Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig/in Restauration)

Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)


Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] und 31 Gäste