Audi A4 - Brems-Sattelhalter

Da mittlerweile die meisten Typ44 Fahrer ein anderes "Alltagsauto" haben oder aber noch andere Vorlieben haben, wurde auf vielfachen Wunsch hin dieser Bereich geschaffen. Damit sind fachspezifische Themen zu anderen Fahrzeugen besser untergebracht und verschwinden nicht im Talkbereich.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Audi A4 - Brems-Sattelhalter

Beitragvon scotty10 » 23.10.2016, 20:29

Mojn Mojn,

Audi A4 1,6 Limo, Bj. 99

Will bei oben genanntem Auto hinten die Bremsen und Sättel sanieren.
Also auch neue Scheiben + Beläge.

Bin grad mit meinem "Latein am Ende" ,
weil ich am Sattel-Träger hi. re.
" auf Teufel komm raus " die Schrauben nicht los bekomme. :(

Hab schon über Nacht mit reichlich WD40 eingeweicht.
Heut mit autogen Gerät heiss gemacht, später mit Kältespray probiert, etliche kräftige Hammerschläge auf die Schrauben gegeben - nix. :(
Die "Biester" von Inbus-Schrauben wollen einfach nicht losgehen. *grrrr*

Was kann ich noch tun ?
Bin für Vorschläge und Ideen offen.
Vielen Dank im voraus.

Letzte Option wäre die S**-Hunde" abzuflexen,
dann bekomm ich wenigstens den Sattel-Halter von der Achse.
Will ich aber nur ungern, weil dann die Schrauben-Stümpfe immernoch im Halter sind. :|
Benutzeravatar
scotty10
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 30.04.2008, 10:26
Wohnort: Cottbus
Fuhrpark: Audi 100 C4 Avant - 2,3 Fronti (AAR) Bj. 92 - ca.360 000km

Beitragvon michi356 » 24.10.2016, 07:22

Hatte das problem mal bei meinem audi 80. Habs eine mit Meissel und Hammer aufbekommen und die anderen 3 hab ich abflexen müssen. Aber der rest der schraube ging mit heiß machen im Schraubstock sehr leicht raus.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Benutzeravatar
michi356
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 22.08.2012, 22:18
Wohnort: 82140 Olching
Fuhrpark: Audi 100 typ 44 2,3 E Fronti, 280000 km, weinrot

Re: Audi A4 - Brems-Sattelhalter

Beitragvon CarstenT. » 24.10.2016, 07:48

Kenne jetzt die Zugänglichkeit der Achse nicht mehr so genau, bei der Typ 89 Achse half mir ne vernünftige Rohrzange...
CarstenT.
Entwickler
 
Registriert: 05.11.2004, 11:46
Wohnort: Velen

Re: Audi A4 - Brems-Sattelhalter

Beitragvon scotty10 » 24.10.2016, 12:48

Mojn Mojn,

Danke für Eure Anregungen.

Die Idee mit der großen Rohrzange ist gut, aber
wegen fehlendem Platz nicht machbar.

Bleibt nur ordentlich heiß machen - zumindest an der unteren Schraube.
Oben ist - bis zur Rotglut heiß machen - eher keine Option,
weil ca. 4cm daneben der ABS-Sensor sitzt.
Den wollt ich nicht "mitgrillen". :|

Evtl. hab ich - nach entfernen der unteren Schraube - die Chance die obere zu lösen, wenn ich diese als Drehpunkt nutze.

Ansonsten bleibt nur abflexen. :(

Ich geh' heut nachmittag nochmal dran und versuch mein Glück.

Werde berichten.
Benutzeravatar
scotty10
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 30.04.2008, 10:26
Wohnort: Cottbus
Fuhrpark: Audi 100 C4 Avant - 2,3 Fronti (AAR) Bj. 92 - ca.360 000km

Re: Audi A4 - Brems-Sattelhalter

Beitragvon Michael turbo sport » 24.10.2016, 22:28

scotty10 hat geschrieben:Will ich aber nur ungern, weil dann die Schrauben-Stümpfe immernoch im Halter sind.

Die Stummel sehr genau mittig ankörnen und ca. 2mm kleiner wie der Kerndurchmesser des Gewindes ca. 4-5mm in diese bohren. Danach eine Torx-Nuss einschlagen und ausdrehen.

Gruss,
Michael
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: Audi A4 - Brems-Sattelhalter

Beitragvon scotty10 » 25.10.2016, 00:07

Mojn Mojn,

" Es ist vollbracht !!! "
Der Sattelhalter ist runter.

Leider half erneutes Erhitzen in eingebautem Zustand nicht weiter. :(
Musste doch die Flex nehmen.

Hab die Schraubenköpfe soweit runtergeschliffen bis der Schraubenkern zu sehen war.
Anschliessend hab ich im Schraubstock die Schraubenstümpfe mit 'nem Brenner ca. 5 Min. erhitzt bis die komplett rotglühend waren.
Dann sofort mit 'ner Wasserpumpenzange versucht rauszudrehen, was mit Kraftaufwand zum Glück gelang.
Im eingebauten Zustand hätte ich da
- auch aus Platzgründen - keine Chance gehabt.

Morgen muß ich neue Schrauben mit Fein-Gewinde besorgen und dann kann alles wieder dran mit neuen Scheiben und Klötzen.

Übrigens waren die Gleitbolzen vom Sattel auch so gut wie fest, obwohl deren Staubmanschetten intakt waren.
Um diese beim entfernen nicht abzudrehen hab ich
- gestern schon - mit einer Spritze und Kanüle durch die Staubkappe eine gute Ladung WD 40 reingespritzt.
Mit vorsichtigem hin- und her-drehen liessen sich die Bolzen heute soweit bewegen, dass ich sie rausziehen/rausdrehen konnte.

Bei Bj. 99 und mit 267 Tkm "auf der Uhr" sind mit Sicherheit nicht mehr die 1. Scheiben und Steine drauf gewesen.

Nebenbei:
Hi. re. waren keinerlei Brems-Klötze mehr drin.
Nicht einmal mehr die Grundplatten der Bremsklötze !!! :O

Da frag ich mich, wie manche Leute (in diesem Fall der Vorbesitzer/Besitzerin) anscheinend "völlig schmerzfrei" durch die Gegend fahren, weil es gehörig rappelt und schabt, wenn die metallenen Grundplatten der Bremsklötze auf der Bremsscheibe schleifen.
Und das dauert mit Sicherheit mehrere 100km bis diese sich aufgelöst haben. *kopfschüttel*
Benutzeravatar
scotty10
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 30.04.2008, 10:26
Wohnort: Cottbus
Fuhrpark: Audi 100 C4 Avant - 2,3 Fronti (AAR) Bj. 92 - ca.360 000km

Re: Audi A4 - Brems-Sattelhalter

Beitragvon scotty10 » 04.11.2016, 23:31

Mojn Mojn,

Ergänzung:
Die Problematik mit den neuen Schrauben für den Bremssattel-Halter (M10 x 1,25, Innensechskant)
löste sich am Ende sehr schnell.
Nach einigen erfolglosen Telefonaten mit diversen Firmen wurde ich im I-Net auf der Seite von ATU fündig.
Man konnte dort sogar die Verfügbarkeit in der nächstgelegenen Filiale abfragen.
Hab die Schrauben dort auch sofort bekommen.
1 Paar für 2,35€

"Nix bestellen - nix warten - Preis ok"

Zumindest in diesem Fall - und der Filiale bei mir in der Nähe - fand ich den Service bei ATU ok.
Benutzeravatar
scotty10
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 30.04.2008, 10:26
Wohnort: Cottbus
Fuhrpark: Audi 100 C4 Avant - 2,3 Fronti (AAR) Bj. 92 - ca.360 000km


Zurück zu Andere Automarken und Typen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron