Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Kopf

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Audi 100 bzw. A6 des Typs C4 (ab MJ91) einstellen.
Auch passen hier gut Fragen zu den "neuen" V6-Motoren herein, die im Aud 100 C4 sowie Audi 80 B4 eingebaut wurden.

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Kopf

Beitragvon Weixy_95 » 21.06.2018, 13:39

Hallo Audifans,

Ich habe ein Problem mit meinem 2,3e.
Er hat einen AAR Motor aber hat mal einen anderen Kopf (NG) bekommen.

Ich habe die Kopfdichtung erneuert und wollte den Kopf wieder draufpacken.
Aber beim Einbau der Nockenwelle ist die vorletzte Nockenwelle gebrochen.

Motorsteht auf OT.
Und der Strich am Nockenwellenrad ist auf der Zylinderkopfkante.

Was kann es da haben?
Ich habe mir schon eine neue Brücke besorgt aber möchte sichergehen das ich auch alles richtig einbaue.


Vielen Dank für eure Hilfe!
Weixy_95
Forumseinsteiger
 
Registriert: 31.10.2017, 09:20
Fuhrpark: Audi 100 C4 2.3e Quattro

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon Ceag » 22.06.2018, 08:57

Hallo,

verstehe ich das richtig, Dir ist eine Nocke abgebrochen?

Wann ist das passiert? Als Du die Zylinderkopfschrauben angezogen hast?

Bilder?

Gruß

Jens
Wer nicht fähig ist den Blinker seines Kfz´s zu betätigen, dem sollte nich die Erlaubnis erteilt werden sich im Straßenverkehr zu beteiligen!

Audi 200 Automatik Bj 10/1990
Audi 200 Automatik Bj 12/1988 (in Teilen)
Audi 100 Avant Quattro Sport Bj 03/1990 (Verunfallt 07/2010)
Audi 100 Avant Quattro Bj 07/1989
Audi A6 Avant Automatik Bj 03/96
Simson Star Bj 1972
Benutzeravatar
Ceag
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 09.05.2005, 21:16
Wohnort: Langwedel

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon matze » 22.06.2018, 09:03

Oder lagerdeckel...
matze
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:48
Wohnort: Dörndorf aber sehr oft auch Köln

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon Weixy_95 » 28.06.2018, 12:45

Hallo,

Nein nicht die Nocke ist gebrochen.

Es ist eines der Lager (Lagerhälfte) mit denen man die Nockenwelle auf den Kopf schraubt gebrochen.

Beim anziehen der Lager.

Stehd der Motor so richtig (wie oben beschrieben ) zum Nockenwelleneinbau?


Danke für eure Hilfe.

Bilder Folgen
Weixy_95
Forumseinsteiger
 
Registriert: 31.10.2017, 09:20
Fuhrpark: Audi 100 C4 2.3e Quattro

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon Ceag » 28.06.2018, 13:03

Hallo,

was für ein Nockenwellenrad hast Du? Das vom NG oder AAR?

Anbei noch zwei hilfreiche Dokumente

AAR ZR Wechsel

NG ZR wechsel

Gruß

Jens
Wer nicht fähig ist den Blinker seines Kfz´s zu betätigen, dem sollte nich die Erlaubnis erteilt werden sich im Straßenverkehr zu beteiligen!

Audi 200 Automatik Bj 10/1990
Audi 200 Automatik Bj 12/1988 (in Teilen)
Audi 100 Avant Quattro Sport Bj 03/1990 (Verunfallt 07/2010)
Audi 100 Avant Quattro Bj 07/1989
Audi A6 Avant Automatik Bj 03/96
Simson Star Bj 1972
Benutzeravatar
Ceag
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 09.05.2005, 21:16
Wohnort: Langwedel

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon kork » 28.06.2018, 16:21

Wurde die Brücke 180Grad gedreht angeschraubt? Das geht passt aber nicht wirklich und dann bricht das Teil. Das ist der einzige mögliche Grund den ich mir vorstellen kann.
Gruß kork
kork
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.06.2016, 11:39

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon Weixy_95 » 28.06.2018, 17:19

Hallo,

Vielen Dank für die Antwort.

Nein wurde nicht um 180 Grad gedreht montiert.

Ich habe das Nockenwellenrad eines NG.
Ebenso die Zahnriemenabdeckung .

Aber wie gesagt der Rest vom Motor ist ein AAR.

Ich habe den Motor auf Ot und das NG Wellenrad auf die Makierung wie beim NG gestellt.
Ich glaube aber, das die Makierung anders stehen muss weil ja nur der Kopf von NG ist.

Die Frage ist nun denke ich:
Wie muss mein NG Nockenwellenrad stehen damit es zum AAR OT Motor passt.


Oder bin ich mit meiner Vermutung auf dem Holzweg?

Danke im Voraus
Weixy_95
Forumseinsteiger
 
Registriert: 31.10.2017, 09:20
Fuhrpark: Audi 100 C4 2.3e Quattro

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon Ceag » 28.06.2018, 23:29

Hallo,

habe mir gerade nochmal die beiden Anleitungen angeschauen.
Bei beiden wird der OT der Kurbelwelle anhand der Schwungscheibe positioniert.
Wenn nun der der NG-Kopf auf den AAR-Block gesetzt wird würde ich auch den OT der Nockenwelle so einstellen, wie für den NG angegeben.

Da ich persönlich nicht denke, dass sich der Kurbelterieb des NG vom AAR unterscheidet, denke ich das Dein Gedankengang richtig ist.
(Einfach mal bei die Teilenummern der Kurbelwellen vom NG und AAR miteinander vergleichen)
Dennoch bleibt die Frage, warum der Lagerdeckel beschädigt wurde.

Einfacher wäre es gewesen, die Nockenwelle zuerst zu montieren. Dann Block und Kopf auf OT stellen, eine Sichtprüfung durchführen und den Kopf montieren.
Danach den Riemen drauf und den Motor von Hand durchdrehen.

Gruß

Jens
Wer nicht fähig ist den Blinker seines Kfz´s zu betätigen, dem sollte nich die Erlaubnis erteilt werden sich im Straßenverkehr zu beteiligen!

Audi 200 Automatik Bj 10/1990
Audi 200 Automatik Bj 12/1988 (in Teilen)
Audi 100 Avant Quattro Sport Bj 03/1990 (Verunfallt 07/2010)
Audi 100 Avant Quattro Bj 07/1989
Audi A6 Avant Automatik Bj 03/96
Simson Star Bj 1972
Benutzeravatar
Ceag
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 09.05.2005, 21:16
Wohnort: Langwedel

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon Typ44 » 02.07.2018, 07:01

Ganz doofe Frage :roll:
Wenn die Brücke bricht, ist doch der Kopf hin, oder????

War das nicht so, das die Bohrung für Nockenwelle in die Halterung am Block geschieht, und das es so nur ein 100%iges Gegenstück/Brückenstück gibt???
Man soll doch auch beim Einbau (z.B. nach Tausch bzw. Demontage der Nockenwelle) die Reihenfolge und Einbaulage der einzelnen Brücken nicht vertauschen

Zumindest gibt es das Brückenteil nicht als einzelnes ET, ist immer schon auf Kopf geschraubt.
MfG, Oli
Bild
*Das tapfere Schrauberlein*
Audi-Driver Schleswig Holstein

Ich bin lediglich für das Verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was andere daraus interpretieren.
ASKHOLE: a person who constantly asks for your advice, yet always does the opposite of what you told them

AUDI 100 Bj´88 NF2 Frontkratzer, 3-Gang-Automat Limo in Nautic (ED)
AUDI 100 Bj´89 NF2 Frontkratzer Limo in Steingraumetallic (Der Dicke)
AUDI 100 Bj´89 NF2 Frontkratzer Avant in Weiß (Schneewittchen)
AUDI Cabrio Bj´91 NG Frontkratzer Grünmetallic (Die Wanne)
AUDI A8 Bj´01 3.7 Quattro in Silber (Altherrenbeschleuniger)
Benutzeravatar
Typ44
Abteilungsleiter
 
Registriert: 27.05.2005, 08:45
Wohnort: 25358 Sommerland
Fuhrpark: AUDI:
-100 Bj´88 NF2 Limo Automat
-100 Bj´89 NF2 Limo
-100 Bj´89 NF2 Avant
-Cabrio Bj´91 NG
- A8 Bj´01 3.7 Q

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon inge quattro » 02.07.2018, 20:19

Die Oberschale hat entweder schon eine Macke gehabt, oder er hat es einfach zu fest angezogen.
Benutzeravatar
inge quattro
Projektleiter
 
Registriert: 25.03.2005, 20:26
Wohnort: bei Landau/Isar

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon Michael turbo sport » 02.07.2018, 21:01

Die Brücken wurden zusammen mit dem ZK, bei dessen ehemaliger Herstellung im Werk, in einer Aufspannung gemeinsam ausgespindelt.

Von daher wird es wohl so gut wie nicht machbar sein, eine andere Brücke anzupassen. Zumal, der ZK und die anderen Brücken mit den Jahrzehnten schon miteinander eingelaufen sind.

Man könnte es u.U. mit erheblichem Zeitaufwand und Tuschierpaste bzgl. dem Tragbild versuchen.


Gruss,
Michael
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon michaels2s » 05.07.2018, 10:07

Für einen guten Motorenbauer ist das sicherlich kein Problem.
Haben wir schon ein paar mal gemacht.Selbst Hauptlagerböcke gehen nach gleichem Schema.
Dumm ist natürlich das der Kopf für so eine Aktion runter und zerlegt werden muss......
Benutzeravatar
michaels2s
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.10.2011, 09:58
Wohnort: Stuttgart
Fuhrpark: Audi S2 Coupe
Audi 100 (C3) quattro

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon Weixy_95 » 20.08.2018, 10:15

Hallo,

Der Fehler wurde gefunden!!!

Die Brücke ist gebrochen da beim ausbau oder beim Planen lassen des Zylinders eine Mutter in den Kopf gefallen ist.

Diese hat sich dann bei der Ventilfeder verkeilt.

Die Brücke habe ich mit einer Baugleichen aus einem Motor mit ähnlich vielen KM.
Hoffe das ganze funktioniert so.
Ansonsten werde ich den ganzen Zylinderkopf tauschen.


Danke an alle für die Hilfe. :-D
Weixy_95
Forumseinsteiger
 
Registriert: 31.10.2017, 09:20
Fuhrpark: Audi 100 C4 2.3e Quattro

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon Ro80-Fahrer » 22.08.2018, 22:00

Das funktioniert meiner Meinung nach nicht, da die Brückenoberteile und die Unterteile gleichzeitig bearbeitet wurden bei der Fertigung. Wenn Du da jetzt eine andere Brücke drauf schraubst passt das nicht gescheit und der Lagerschaden ist vorprogrammiert. Und wenn Du Pech hast sitzen die Späne nachher im Ölpumpensieb und der Rest gibt dann auch noch vollends den Geist auf!

Nicht umsonst soll man die Lagerbrücken im Reparaturfall auch exakt wieder an der gleichen Stelle einbauen... Kopf runter, anderen Kopf drauf und dann ist gut. Vielleicht in dem Atemzug gleich die Schaftabdichtungen neu machen.
Wenn der Kopf unten ist auf jeden Fall prüfen ob das Ventil am Kolbenboden angestanden ist!!

schöne Grüße
Matthias
Meine eigenen "Baustellen":
Audi 100 Avant 2,3 E Bj.01.09.1989 "NF" Frontpeitsche (kristallsilbermetallic)
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976 marathonblau-metallic (2013 komplett restauriert)
NSU Ro80 Bj. 09.09.1973 tibetorange
REX Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig)
REX Mofa FM 40 Bj 1952 (in Restauration)
Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Weitere "Patienten" unter meiner technischen Betreuung:
Audi 100 Avant Frontpeitsche "SH" 4-Zylinder U-Kat Bj 25.07.1986, tizianrotmetallic 1. Hd. Neulack 2016
Auto Union 1000er Coupè Bj 1959 (2x Restauriert und seit 1977 in Familienbesitz)
Vespa 50 Bj 1971 in leuchtorange (restauriert)
Rex Mofa FM 50 Bj 1953 (restauriert)
Benutzeravatar
Ro80-Fahrer
Entwickler
 
Registriert: 21.02.2007, 21:35
Wohnort: Singen/Hohentwiel
Fuhrpark: >

NSU Ro80 Bj. 19.09.1973
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976

Audi 100 Avant 2,3 E NF kristallsilbermetallic

Vespa 50N Bj. 1971

Rex Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig/in Restauration)

Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon matze » 23.08.2018, 09:00

Brücke drauf wennst mit den Finger keinen verrsatz spürst schaut es gut aus...
Kannst ja noch mit plastigage kontrollieren..
matze
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:48
Wohnort: Dörndorf aber sehr oft auch Köln

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon matze » 23.08.2018, 09:53

Brücke drauf wennst mit den Finger keinen verrsatz spürst schaut es gut aus...
Kannst ja noch mit plastigage kontrollieren..
matze
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:48
Wohnort: Dörndorf aber sehr oft auch Köln

Re: Nockenwellenbrücke bricht beim Einbau 2.3e AAR mit NG Ko

Beitragvon inge quattro » 23.08.2018, 12:38

matze hat geschrieben:Brücke drauf wennst mit den Finger keinen verrsatz spürst schaut es gut aus...
Kannst ja noch mit plastigage kontrollieren..


Des geht schon wenn's einigermaßen zam paßt, hab ich auch schon gemacht, des schleift sich schon ein.
Klar ist es nach Lehrbuch nicht korrekt...

Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
inge quattro
Projektleiter
 
Registriert: 25.03.2005, 20:26
Wohnort: bei Landau/Isar


Zurück zu Der Audi 100/A6 Typ C4 ab MJ91

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste