Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Audi 100 bzw. A6 des Typs C4 (ab MJ91) einstellen.
Auch passen hier gut Fragen zu den "neuen" V6-Motoren herein, die im Aud 100 C4 sowie Audi 80 B4 eingebaut wurden.

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f ... 1#p1242111
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von mAARk »

Hallo in die Runde,

Seit langem hätte ich gern mal wieder ein Problem - man gönnt sich ja sonst nix. :P

Vorbemerkung: Es kann sein, dass diese Problematik nur am Rechtslenker vorkommt. Eine ähnliche Situation gab es am Golf 1, wo das Kupplungsseil durch die Spritzwand geführt wurde: die Spritzwand wurde an der rechten Seite nicht ausreichend verstärkt, und riss nach einigen Jahren an der Durchführung ein.

OK, zum hiesigen Fall:

Meine Scheibenwischer zeigen in Ruheposition nach links, zum Beifahrer, wischen also von "9 Uhr" bis "12 Uhr". In den letzten Monaten steht mein fahrerseitiges Wischerblatt beim oberen Totpunkt (an der rechten A-Säule) immer weiter von der Scheibe ab. Unten steht die Scheibe etwas weiter vor, also war noch genügend Anpressdruck, dass die untere Hälfte vom Feld noch gewischt wurde. Aber am oberen Totpunkt, direkt an der A-Säule, war das Blatt schon ca.1,5 cm von der Scheibe abgehoben - wischte also gar nicht mehr. Das federgespannte Klappscharnier vom Wischerarm hat ja einen Anschlagpunkt. Und dieser hob das Blatt wiegesagt schon von der Scheibe ab.

Jetzt wo wieder Regensaison ist, habe ich mal die Abdeckungen ausgebaut und die Wischermechanik untersucht. Ich dachte, vielleicht hat sich nur eine Schraube gelockert, aber Fehlanzeige. Folgendes fand ich vor:

Die Mechanik (die ohne offensichtliches Spiel oder Verbiegungen ist ) ist an drei Punkten an der Karosserie befestigt:
1) Mit zwei Schrauben nahe der linken Wischerspindel, an einer breiten Halterung, mittig im Auto, unterm Scheibenrahmen,
2) Mit einer Schraube nahe der rechten Wischerspindel, an einer schmaleren Halterung, rechts fast an der A-Säule, unterm Scheibenrahmen,
3) Mit einer Schraube nahe dem Wischermotor, am "Buckel" vom Wasserkasten, worunter der Bremskraftverstärker liegt.

Die Halterung Nr. 1 ist an der "Hinterwand" vom Wasserkasten (Richtung Armaturenbrett) festgepunktet, als auch an der "Oberwand" vom Wasserkasten, also von unten am Scheibenrahmen angepunktet. Sie ist quasi eine Diagonalverstrebung zwischen den zwei Blechen und entsprechend sehr stabil. Die Halterung Nr. 2 ist aber nur am Blech zwischen Wasserkasten und Armaturenbrett festgepunktet, nicht von unten am Scheibenrahmen. Von ihren Schweißpunkten bis zur Stelle, wo das Wischergestänge angeschraubt wird, ist sie ca. 5 cm lang - also übt sie bedeutende Hebelkräfte auf die Schweißpunkte aus. Es sind nur zwei Schweißpunkte, und zwar horizontal zueinander. Entsprechend ist diese Halterung in der senkrechten Ebene nicht kreuzverstrebt, und lässt sich schon mit zwei Fingern etwas bewegen.

Das Ganze erscheint mir irgendwie unterdimensioniert und auch ermüdet. Wiegesagt: in der unteren Ruheposition ist der rechte Wischer stärker vorgespannt als am oberen Totpunkt bei der A-Säule. Dies bedeutet, dass die Halterung jedesmal beim Wischvorgang arbeiten muss - vor allem, wenn der Wischer wieder zum unteren Totpunkt runterfährt, muss die Halterung gegen die zunehmende Federspannung arbeiten.

Die Schweißpunkte sind zwar (noch) nicht offensichtlich ausgebrochen, aber die Halterung erscheint mir in der senkrechten Ebene einfach zu weich. Beispiel: Wenn der Wischer eingebaut ist und am oberen Totpunkt steht, und ich am fest verschraubten Teil vom Wischerarm bei der Spindel rüttel, kann ich das Blatt mit relativ wenig Muskelkraft wieder an die Scheibe pressen, bzw. ohne weiteres bis zu 3 cm von der Scheibe wegziehen. In dieser senkrechten Ebene ist die Halterung also einfach "weich" geworden.

Ich habe nun als Provisorium zwischen den festen Teil vom Wischergestänge (ein Rohrprofil) und den BKV-Buckel einen Holzblock gekeilt, so dass der rechte Teil vom Gestänge näher an den Scheibenrahmen hochgepresst wird. Dadurch wird die rechte Spindel in Fahrtrichtung nach hinten rotiert, und der Wischer liegt nun wieder an.

Aber ich mache mir Gedanken, was hier genau vorgefallen ist, und wie ich es fachgerecht beheben kann. Eine Möglichkeit wäre, die rechte Halterung von unten neu vorzuspannen, und dann zwischen der Halterung und dem Scheibenrahmen zwei Schweißpunkte zu setzen, aber
1. habe ich nur ein Lichtbogenhandschweißgerät, kein Schutzgasgerät - und bin mit meinen 2,5 mm Elektroden bei dünnen Blechen einfach zu doof
2. mache ich mir Sorgen um die Verklebung der Scheibe, die direkt über der angedachten Schweißstelle liegt
3. mache ich mir Sorgen um die Scheibe selbst, wenn der Scheibenrahmen an dieser Stelle künftig immer beim Wischen "mitarbeitet".

Ich hätte ja gerne einfach zwischen die schwache Halterung und den Boden vom Wasserkasten eine Platte oder einen Block gekeilt, aber sobald das Wischergestänge eingebaut ist, kann man die Halterung von unten nicht abstützen, weil dort der bewegliche Teil vom Gestänge hin-und-herläuft.

So - danke für's Mitlesen... Ich wäre über Lösungsansätze und eigene Erfahrungswerte sehr dankbar!

Ciao,
mAARk/Mark
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
Acki
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1558
Registriert: 07.05.2011, 13:50
Fuhrpark: Audi 100 Avant S4 V8 quattro
Audi S6 Avant 4.2
Audi RS4 B5
Fiat Uno Turbo

Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Acki »

Hab jetzt nicht den ganzen Roman gelesen.
Aber bei meinem C4 wischte es im Hauptsichtbereich und Links zur A Säule sehr bescheiden. (Wurde mir von anderen als normal bestätigt. Wäre halt so. Für mich ist dies nicht OK)
Entweder ist die Feder Schlaf geworden oder der Wischer reingerutscht (selber Effekt).
Hab den Arm nachgebogen und es geht.
Umstieg auf neue AeroTwin (oder wie heißen die ganz flachen Wischer?) folgt - mit neuen Armen.

Bei offenem Fenster läuft mir das Wasser auch auf die Türverkleidung. Kann sicher auch nicht so von Audi gedacht worden sein - ist bisher das einzige Auto was ich kenne was das so hat. Da bin ich noch dran.
Joe 10v
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1301
Registriert: 15.03.2012, 22:27
Fuhrpark: Audi 100CS Avant Bj87 tornadorot
Audi 100CSq Limo Bj87 Flamingomet.
Wohnort: Würzburg

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Joe 10v »

Servus
Also ich würde erstmal nix Schweißen und schon gar nicht mit Elektroden !
Würde auch die Wischerarme erneuern , meine beim 44er waren auch müde nach 22 Jahren . wenn möglich
auch noch das ganze Wischergestänge ! dann schauen was noch wackelt.................

Mit freundlichen Grüßen
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von mAARk »

Also, nachgebogen hatte ich den fahrerseitigen Wischerarm schon mal, weil im Hauptsichtbereich zu wenig Anpressdruck war. Der Arm ist seit dem Nachbiegen damals viel stärker zur Scheibe hingebogen als der beifahrerseitige - das fiel mir gestern sofort wieder auf.

Die Federn an den Wischerarmen sind noch sehr, sehr stark, und die Scharniere sind nicht ausgeleiert. Ich sehe da eigentlich keinen Bedarf, groß etwas neu zu kaufen. Denn was bringt ein neuer Wischerarm - wenn der alte, stark nachgebogene, gar nicht mehr an die Scheibe kommt, wie soll es dann der neue?

Dasselbe gilt eigentlich auch für's Gestänge - da ist wiegesagt kein Spiel drin, und offensichtlich verbogen ist's auch nicht. Vielleicht finde ich eines beim Schrotti, aber ich bezweifle, ehrlich dass der Tausch was bringt.

Trotzdem danke für's Mitdenken und (teilweise) Lesen.

Ciao,
Mark
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
Joe 10v
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1301
Registriert: 15.03.2012, 22:27
Fuhrpark: Audi 100CS Avant Bj87 tornadorot
Audi 100CSq Limo Bj87 Flamingomet.
Wohnort: Würzburg

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Joe 10v »

Das war bei mir genau so , der alte , bis dann der andere die Funktion besser konnte...............
Ich hab auch nur was vom Schlachter genommen !

Materialermüdung muß man nicht immer sehen, so halt meine Erfahrung , und ich bin Werkzeugmacher

Mfg
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von mAARk »

Gut, danke Joe, das ist mal ne klare Ansage!

Ciao,
Mark
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
Acki
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1558
Registriert: 07.05.2011, 13:50
Fuhrpark: Audi 100 Avant S4 V8 quattro
Audi S6 Avant 4.2
Audi RS4 B5
Fiat Uno Turbo

Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Acki »

Das mit den Federn täuscht. Du beurteilst ja nur die Kraft wenn du die ganz streckst.
Beim Neuwagen schraubst die Mutter vom Wischer los und der Kram springt vor lauter Kraft schon raus.

Deswegen nen neuer Arm.
Etwas Spiel hat mein Gestänge auch. Aber vielleicht nen mm.
Durch den Hebelarm ist das zwar mehr aber auch bei anderen Modellen/Fahrzeugen besteht das Problem und da ist nichts ausgeschlagen.
Etwas Spiel ist da auch normal sonst würde etwas Dreck sofort zum Fressen führen.

1-2 Schweißpunkte auf die Feder könnten LowBudget helfen aber das durfte ruckzuck brechen.
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von mAARk »

Am Wischerarm wird's gewiss nicht liegen. Wenn man ihn ausbaut, sieht man, dass er zwei Anschläge hat: einen im rechten Winkel, und einen im geraden Winkel. Diese zwei Anschlagspositionen sind fest vorgegeben, egal wie stark die Feder ist.

Der Anschlag im geraden Winkel hebt meinen Wischer von der Scheibe weg. Sorry, aber da hilft auch die stärkste Feder nichts! Sie kann das Blatt nicht näher zur Scheibe ziehen, weil es schon am Anschlag ist!
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
Acki
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1558
Registriert: 07.05.2011, 13:50
Fuhrpark: Audi 100 Avant S4 V8 quattro
Audi S6 Avant 4.2
Audi RS4 B5
Fiat Uno Turbo

Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Acki »

Das schaue ich mir die Tage mal an. Hab bisher nur einen Anschlag beim Arm zum Gelenk gesehen.
Ich mach ein Bild was ich meine. :)
Benutzeravatar
Jens 220V-Abt-Avant
Moderator
Moderator
Beiträge: 7167
Registriert: 05.11.2004, 19:40
Fuhrpark: soll ich da jetzt etwa alle...?
Wohnort: 73312 NDSK
Been thanked: 1 time

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Jens 220V-Abt-Avant »

mAARk mein Bester!

Das Wischerblatt selbst bewegt sich aber sauber am Arm?


Der Arm selbst kann durch seine Mechanik so viel Verstellung ausgleichen, dass es nicht an einer Verbiegung/Verstellung etc. durch Materialermüdung seitens Karrosse liegen kann - die Ursache ist was anderes!


Grüßle
Jens
Life sucks!

...then you die!
Acki
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1558
Registriert: 07.05.2011, 13:50
Fuhrpark: Audi 100 Avant S4 V8 quattro
Audi S6 Avant 4.2
Audi RS4 B5
Fiat Uno Turbo

Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Acki »

Also bei meinen Armen ist kein Anschlag. Auch hängt der Flachstahl wo die Feder hängt noch da wo er sein soll.
Für mich sind es schlaffe Federn.
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von mAARk »

Also, ich beschreib's nochmal.

@ Jens:
Ja, das Blatt dreht sich sauber und leicht am Verbindungspunkt zum Arm.

@ all:
Der Arm hat ein Gelenk bzw. Scharnier. zwischen dem kurzen Teil, welches auf der konischen Spindel verschraubt ist, und dem langen Teil, worin die Feder gespannt ist. Der Federmechanismus in Zusammenhang mit dem Gelenk/Scharnier tritt auf wie eine Übertotpunktfeder. Nennen wir die Position an der Scheibe "Position 0" und den hochgeklappten Arm, zum Waschen der Scheibe, "Position 90". Wenn man den Arm abschraubt, ist der kurze Teil entweder in einer Linie mit dem Arm (0°), oder im rechten Winkel (90°). Beide dieser Positionen haben einen Anschlag - zumindest die untere bei 0° hat ganz klar einen. Man kann den Arm nicht weiter als 90 Grad hochbiegen, und ganz gewiss nicht weiter als auf 0 Grad herunterbiegen. Da sind zwei eindeutige Anschläge, und zwar an jedem Wischerblatt, was mir bisher begegnet ist.

Und genau dieser 0° Anschlag hebt das Wischerblatt an der A-Säule von der Scheibe ab. @ Jens: da ist eben keine Verstellmöglichkeit mehr.

Ich kann gelegentlich versuchen, Fotos zu machen, aber das Problem scheint einfach so abstrus zu sein, dass ich wohl selber drangehen muss...
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
Acki
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1558
Registriert: 07.05.2011, 13:50
Fuhrpark: Audi 100 Avant S4 V8 quattro
Audi S6 Avant 4.2
Audi RS4 B5
Fiat Uno Turbo

Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Acki »

Naja und was heißt das jetzt? Wischergestänge ist verbogen?
tyrannus
Entwickler
Beiträge: 614
Registriert: 22.08.2007, 09:41
Wohnort: Mülheim

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von tyrannus »

Also ich habe das selbe Problem mit meinem Passat 35i, dort wischte der fahrerseitige Wischer auch nicht mehr richtig. Habe dann als erstes mal auf Aerotwin umgebaut (an den originalen Armen), das brachte eine leichte Verbesserung (weil vermutlich die Wischerblätter Anpassungsfähiger sind). Dann hab ich mir mal testweise einen anderen Wischerarm aus nem Schlachter besorgt, das hat überhaput nichts gebracht. Erst das massive Nachbiegen des Arms brachte ein halbwegs annehmbares Wischfeld zurück.
Mir sagte man, dass das beim Passat öfter vorkommt und dass ich mal neue Wischerarme (also keine gebrauchten) besorgen sollte. Das würde auch für die schwächer gewordene Feder sprechen, klingt auch alles plausibel in meinem Augen. Der Wischerarm vom Passat hat im Übrigen auch zwei Anschläge um den "Federweg" zu begrenzen, der untere kann allerdings in eingebautem Zustand eigentlicht nicht erreicht werden, der scheint nur eine Funktion zu haben wenn der Wischerarm ausgebaut ist, somit liegt hier der Arm mit der gesamten Federkraft auf der Scheibe (macht auch Sinn finde ich).
Audi verkauft.
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von mAARk »

@ Acki: nein, eher Halterung verbogen (oder zu weich). Denn wenn ich am Wischerarm wackle, federt wiegesagt nicht das Gestänge, sondern die Halterung.

@ tyrannus: genau so ist es: normalerweise kommt der untere Anschlag im eingebauten Zustand gar nicht ins Spiel, sondern nur, wenn der Wischer ausgebaut ist. Aber genau da liegt der Hund begraben: Wenn der Wischer am oberen Totpunkt steht, kann ich ihn hochklappen, bis an den Anschlag, dann wieder runterklappen, bis an den Anschlag, und er liegt immer noch nicht an der Scheibe an. Da hilft auch das beste Blatt oder die stärkste Feder nichts.

Im Übrigen muss ich erstmal den Anlasser reparieren, der heut morgen verreckt ist...
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
Benutzeravatar
Jens 220V-Abt-Avant
Moderator
Moderator
Beiträge: 7167
Registriert: 05.11.2004, 19:40
Fuhrpark: soll ich da jetzt etwa alle...?
Wohnort: 73312 NDSK
Been thanked: 1 time

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Jens 220V-Abt-Avant »

Servus Mark,

in diesem Fall ist sehr wahrscheinlich der untere Teil (der kurze Alu-Arm) Deines Wischerarmes nach oben gebogen. Ich konnte das schon bei einigen C4 und auch 44ern beobachten - warum sich das Material, das ja eigentlich einen recht massiven Eindruck macht so verbiegen kann ist mir allerdings ein Rätsel.

Grüßle
Jens
Life sucks!

...then you die!
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von mAARk »

Wow, Jens, und das trotz der vielen Verstrebungen im Gussteil? Na, wenn das so ist, muss wohl doch ein neuer Arm her, denn Zurückbiegen bringt wohl nur zeitweilige Abhilfe (bzw. sofortigen Bruch). Danke für die Info.
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
Joe 10v
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1301
Registriert: 15.03.2012, 22:27
Fuhrpark: Audi 100CS Avant Bj87 tornadorot
Audi 100CSq Limo Bj87 Flamingomet.
Wohnort: Würzburg

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Joe 10v »

Servus
Ganz einfach Materialermüdung des Wischerarmes , das Stahlgefüge verändert sich;)

Mfg
zwo.achta
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
Beiträge: 92
Registriert: 05.10.2007, 21:40
Wohnort: ERZ/DD

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von zwo.achta »

Hallo,

ist bei mir auch. hab mich gewundert warum der Wischerarm an der Haube anschlägt und mal von der Seite draufgeschaut - krumm. Der Leichtmetallguß ist zwar verstrebt aber butterweich...

grüße
zwo.achta
Fuhrpark
_____________________________
Audi 100 C3 Avant 2.2iTQ Bj.91
MB W639 4x4
Ford Taunus 2.8i Ghia Coupe
XT500
ETZ250 Sondermodell "Börnschner"
etc...
Acki
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1558
Registriert: 07.05.2011, 13:50
Fuhrpark: Audi 100 Avant S4 V8 quattro
Audi S6 Avant 4.2
Audi RS4 B5
Fiat Uno Turbo

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Acki »

Joe 10v hat geschrieben:Servus
Ganz einfach Materialermüdung des Wischerarmes , das Stahlgefüge verändert sich;)
Hmm Setzeffekte... wie bei Federn...

Ich hab nen Satz Wischer mit Arm im Keller.
Ich messe mal die Höhe aus von dem Gelenkbolzen (an dem dann der Wischer hängt) zur Auflagefläche am Scheibenwischergestänge...
Ich mach nen Bild, versteht ja sonst keiner was ich meine :D
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von mAARk »

zwo.achta: genau - verstrebt aber butterweich... hmm, darauf muss man erstmal kommen.

Acki: ja, gerne mit Bild - ich warte gespannt. :)
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
tyrannus
Entwickler
Beiträge: 614
Registriert: 22.08.2007, 09:41
Wohnort: Mülheim

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von tyrannus »

Das könnte es wirklich sein, auch bei mir! Der Arm schlägt bei mir auch an die Haube... Naja, sie werden älter, die Autos :?
Audi verkauft.
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von mAARk »

Wo genau schlagen eure Wischerarme gegen die Haube? Ich kann das nicht ganz nachvollziehen.

Bei geschlossener oder offener Haube?
In Ruheposition (Ende vom Wischvorgang) oder am oberen Totpunkt vom Wischvorgang?
Wischerarm hochgeklappt oder an der Scheibe anliegend?

Bei mir ist in allen Lagen noch gut Luft - nur kann ich den Arm nicht hochklappen, wenn die Haube offen ist (aber das war schon immer so, das ist nix neues).
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
Benutzeravatar
Jens 220V-Abt-Avant
Moderator
Moderator
Beiträge: 7167
Registriert: 05.11.2004, 19:40
Fuhrpark: soll ich da jetzt etwa alle...?
Wohnort: 73312 NDSK
Been thanked: 1 time

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Jens 220V-Abt-Avant »

Mark, beim "Alten" also beim 44er streift der Wischerarm die Motorhaubenkante in der nähe seiner Ruhelage wenn der Arm verbogen ist.
Man muß hierbei aber darauf achten, ob es am verbogenen Arm oder an der falschen Einstellung desselben liegt - die ursachen halten sich in etwa die Waage...

Beim C4 ist die Haube ein wenig mehr nach oben gewölbt, da streift so schnell nix...


Grüßle
Jens
Life sucks!

...then you die!
Acki
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1558
Registriert: 07.05.2011, 13:50
Fuhrpark: Audi 100 Avant S4 V8 quattro
Audi S6 Avant 4.2
Audi RS4 B5
Fiat Uno Turbo

Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Acki »

Also es ist wirklich so das der Arm am Anschlag hängt.
Auch habe ich etwas Spiel im Gestänge vom Wischermotor also wo der Arm rankommt. Das kann der Arm nicht ausgleichen bzw wenn ich da Drücke liegt der Wischer minimal besser auf. Das kann so nicht gewollt sein.
Sprich der Arm ist im Arsch.
ImageUploadedByTapatalk1354981233.557613.jpg
Den Abstand von Auflagefläche Links zu dem Gelenk rechts muss man messen.
Ich werde diesen Ersatzarm die Tage mal einbauen/messen und mit dem NOK Arm vergleichen.

Hier die Endanschläge. Die kann man noch weg Pfeilen um mehr Korrektur zu erreichen.
ImageUploadedByTapatalk1354981323.237847.jpg
ImageUploadedByTapatalk1354981334.790585.jpg
Hoffe es hilft. :)
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von mAARk »

O ja, Acki, das hilft.

Nicht unbedingt wegen der Abmessungen (weil die ggf. beim Rechtslenker anders sind), aber weil der Gedanke, die Endanschläge ein wenig abzufeilen, mir auch schon kam. An den Messungen wäre ich aber natürlich trotzdem interessiert! :-D
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von mAARk »

Hallo,

Ich hole nochmal den alten Faden aus der Versenkung, um zu berichten, dass ich die beiden Endanschläge, wie Acki sie hier oben zeigte, mit dem Dremel ein Stück weit abgeschliffen habe. Es funktioniert erstmal wieder; mal sehen, ob der Arm aus Leichtmetallguss dann irgendwann noch weiter verbiegt, oder gar ganz bricht...

Ciao,
mAARk
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
Manfred1977
Entwickler
Beiträge: 576
Registriert: 03.12.2007, 14:36

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von Manfred1977 »

Ich hab meinen Heiß gemacht mit der Flamme und dann zurück gebogen. Seit 200000 km wieder gut 8)

Gruß
Manfred
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
Beiträge: 9102
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von mAARk »

Hey, Manfred, nett von dir zu lesen - und DAS ist doch mal eine gute Nachricht! Ich hatte mir schon Gedanken gemacht, ob das geht, zumal Leichtmetallguss sehr brüchig sein kann.

Jetzt natürlich gleich die Frage von mir: wie heiß? Schlug die schwarze Beschichtung z.B. schon Blasen? Nicht dass mir der Leichtmetallguss noch in Flammen hochgeht... Hast du erhitzt, bis das Teil fühlbar heiß [Edit: ich meinte natürlich: fühlbar weich!] wurde?

Wär dir sehr dankbar für diese Infos!

Gruß aus einem eiskalten Pretoria, wo morgens Reif liegt.
Mark
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
Benutzeravatar
scotty10
Entwicklungsleiter
Beiträge: 1409
Registriert: 30.04.2008, 10:26
Fuhrpark: Audi 100 C4 Avant - 2,3 Fronti (AAR)
Audi 80 B3 Limo
Has thanked: 1 time

Re: Materialermüdung Sch.wischerhalterung Fahrerseite?

Beitrag von scotty10 »

Mojn Maark,

...schön wieder von Dir zu hören. :)
Soll ich Dir meinen Schlitten borgen ?
Gruss Scotty
Antworten