Audi S4 Typ C4 startet nicht

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Audi 100 bzw. A6 des Typs C4 (ab MJ91) einstellen.
Auch passen hier gut Fragen zu den "neuen" V6-Motoren herein, die im Aud 100 C4 sowie Audi 80 B4 eingebaut wurden.

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon rAUDIs » 26.10.2009, 18:33

Hallo Audi S4 Freunde,



Ich habe einen Audi S4 Bj 92 Automatik leider letzten Winter in den Straßengraben gesetzt. Habe mir danach einen gebrauchten S4 BJ 93 6 Gang Handschalter gekauft. Allerdings ohne Motor und ohne Motorkabelstrang.



Nach etlichen mechanischen Problemen, die aber mittlerweile gelöst wurden, habe ich noch ein



elektrisches Problem:



das Auto startet nicht, um genauer zu sagen, laut Pc Diagnose: "kein Drehzahlsignal" aktiver Fehler.





Nach intensiver Fehlersuche wurden der Drehzalsensore, insgesamt 3 (2 gebrauchte und jetzt 1

neuer) getauscht.

Desweiteren wurde probeweise 2 Motorsteuergeräte und insgesamt 3 Motorkabelstränge (vom Handschalter nicht Automatikkabelstrang) probiert. Außerdem wurden Hallgeber, Leistungsendstufen 2 neue Zündspulen(Kabel ausgerissen), Klopfsensoren Zündkerzen, Benzinpumpe(war laut), 3 Einspritzventile(waren undicht) erneuert.



Die gesamte Motorverkabelung bis zum Steuergerät und der Zentralelektrik wurde mit Hilfe vom orginalen VAG Schaltplan durchgemessen und mehrmals von verschiedenen Automechanikern -elektriker und von mir durchgemessen und überprüft.



Das Auto ist technisch gesehen komplett zusammen gebaut



-Wasserkreislauf ist geschlossen

-Ladeluftkreis ist geschlossen

-alle Sensoren und Leitungen angeschlossen

-Auspuff bis zu den 2 Kats



Beim einschalten der Zündung fahren alle Systeme hoch

beim starten beginnt der Motor zu drehen, Benzinpumpe fördert (ca. 3,5 bar) und spritzt ein, aber kein Zündfunke.



Hallgeber sendet Signal, 12V an den Leisungsendstufen und den Zündspulen.

Der Bezugsmarkengeber(Sensor und Stift am Schwung)sendet Signal

Drehzalsensor spricht nicht an



Der Schwung der verbaut wurde stammt vom Audi S2 MKB. 3B. Die Größe, Zähnezahl und Position vom Bezugspunkt ist identisch mit dem Automatikschwung.



noch zum Schluss, das Auto hat "keine" elektrische Wegfahr- Startsperre!!!!





Und jetzt wollte ich euch fragen ob mir jemand aus dem forum weiter helfen kann, beziehungsweise schon mal ein ähnliches Problem eventuell bei einem Umbau hatte??
rAUDIs
 

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon audiquattrofan » 26.10.2009, 19:07

Servus

Sind die Stifte in der Schwungscheibe drin? und auch ganz und nicht abgebrochen
Motorsicherung drin?

mfg
Peter
Erst wenn der letzte 100 Diesel nach Afrika geht, der letzte V8 geschlachtet der letzte Uri verspoilert, werdet ihr feststellen das Plastik nicht glänzt!
Benutzeravatar
audiquattrofan
Projektleiter
 
Registriert: 22.10.2005, 12:02
Wohnort: Mittelfranken
Fuhrpark: Audi,Mercedes,Fendt

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon StefanS » 26.10.2009, 23:32

Hallo Markus,
ich bin zwar schon mit einem AAN gefahren - und fahre auch schon weit über eine halbe Million km mit einem 5 Zylinder Audi 100 - aber ich bin kein AAN Spezialist.
Was ich jetzt nicht so ganz verstehe!
Hast Du jetzt Zündfunken an allen Kerzen, oder hast Du keinen Zündfunken.

Ich war schon etwas irritiert, weil ich schon dachte, dass der AAN anders als der 3B eine "ruhende Hochspannungsverteilung" hat.

Ich hab leider nur den Schaltplan vom 3B vorliegen.

Was mir in meinen 20 Jahren als "Fehlersucher" untergekommen ist:

1. Steckverbindung (widerhaken) im Steckergehäuse lose - beim Messer alles ok, aber beim Zusammenstecken kein Kontakt mehr (schon mehrmals vorgekommen)

2. Sicherung sieht zwar ganz aus - hat beim Messen aber dann doch keinen Durchgang. S27, S32
(Wie Peter schon fragte: sind die Sicherungen überhaupt gesteckt - die sitzen seitlich - as far as i know...)

3. Zündanlasschalter defekt. Anlasser dreht zwar, aber Signal für Zündung fehlt.

4. Keine Saubere Masseverbindung - Zündfunke bricht beim Starten zusammen

5. Unterspannung - Anlasser dreht, aber es fehlen die letzten 50/min zum Starten...

Frage:
Du hast alle Versorgungspannungen unter Last überprüft, oder nur mit dem Messgerät? Oftmals ist zwar noch eine elektrische Verbindung (Spannung)vorhanden, aber diese bricht unter Last zusammen, weil eine Leitung halb durch ist oder nur noch an einer Leitungsader hängt?
ALLE Masseverbindungen Motor /Zündspulen/Steuergeräte sind blank und gut leitend?

Pofft der Motor wenn er mit Startpilot "Nachhilfe" bekommt (Falscher ZZP), oder sind die Kerzen "Nass" und es wirklich niemalsnie gezündet?

Hast Du ein Oszilloskop, um wirklich die Zündsignale zu prüfen?

Ok, viele Fragen, aber ich müsste mich mal in den Morraum beuen um was bewegen zu können..
Das sind nämlich dann die Kandidtaen, wo es Spass macht...

jetzt bin ich ja mal gespannt, wa sich zu hören bekomme..
Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 16:46
Wohnort: Trier

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon rAUDIs » 28.10.2009, 12:59

Hallo Stefan,

als erstes wollte ich mich mal über die Anteilnahme an meinem Problem bedanken.


ja der AAN hatte eine ruhende Zündverteilung, (5 Zündspulen) BJ 92
Der Hallgeber sitz fix unter dem Nockenwellenrad und kann daher nicht verstellt werden. (Die AAN vor 92 haben den Hallgeber ähnlich dem 3B Zündverteiler über die Einlassnockenwelle hinten links am Zylinderkopf angetrieben. Dieser kann verstellt werden.


Hab den Deckel mit den Zünspulen demontiert, 5 Kerzen reingesteckt und zum Motorblock gelegt. Beim Startversuch zündet keine einzige. "Kein Zündfunke"

Hab sämtliche Sicherungen (normale 5 bzw 10 Ampere und die Thermosicherungen) mittels Sichtkontrolle und Durchgangsprüfung überprüft.

Auch die Steckverbindungen sind ok. Ich hab auch zuerst vermutet dass irgendwo durch das zusammenstecken ein Pin zurückdegedrückt wurde. Leider nicht der Fall. Hab den gesammten Motorkabelstrang von den Sensoren, Aktoren bis zum Stecker vom Steuergerät, mittels Sichtkontrolle auf Kabel- Steckerbruch, anschließend mit dem Multimeter mit Durchgangs und Wiederstand überprüft.

Ergebnis, keine Kabel- oder Steckerunterbrechung im gesamten Motorkabelstrang.

Masseverbindungen vom Motorkabelstrang sind in Ordnung, das Hauptmassekabel von der Karosserie zum Motor hin wurde durch ein neues ersetzt.

Auch der Zündschalter wurde durch andere ersetzt, ohne Erfolg
Beim Einschalten der Zündung arbeiten alle Systeme, ABS, Klima usw.
Allerdings fördert die Benzinpumpe erst wenn sich das Auto wirklich im Startvorgang befindet. Müsste diese nicht beim Einschalten der Zündung kurz anlaufen??

Benzindruck im Rail jedoch ist ebenfalls in Ordnung, ca. 3- 3,5 bar. Die Einspritzventile werden ebenfalls angetaktet (Prüfung mittels Diodenprüflampe).
Außerdem kann man den Sprit beim Startvorgang aus dem Krümmer richen.
Daher hab ich es weder mit Startpilot oder änlichem versucht.

Die Bordspannung muss ebenfalls ausreichen, da es völlig egal ist ob das Auto Starthilfe (also um die ca. 14 Volt) bekommt oder nicht.

Die meisten Spannungen wurden bei eingeschaltener Zündung sowohl als auch beim Startvorgang gemessen.

12V Volt bei allen 5 Zündspulen und den Leistungsendstufen
Massekabel der Zündspulen ist neu

ca. 5V Versorgungsspannung beim Hallgeber, Masse in Ordnung.
Signal kommt sobald sich der Motor dreht. (Diodenprüflampe)

geschirmte Masse von Zünd OT Geber und Drehzahlmesser in Ordnung.
Beim Starten des Motors kommt das Signal vom OT Geber, jedoch der Drehzahlmesser fällt komplett aus. (Diodenprüflampe)

Der Bezugsmarkenstift ist ebenfalls in Ordnung, nicht abgebrochen, verbogen oder dergleichen. Auch die Position und auch der Durchmesser sowie die Zähnezahl sind identisch mit dem Automatikschwung.

Der OT Geber und der Drehzahlmesser sind ja Induktivgeber, daher brauchen diese ja keine Versorgungsspannung von 5 V oder??
Der OT Geber wird jedenfalls nicht mit 5 V versorgt und reagiert ja, warum dann der Drehzahl geber nicht??

Oszilloskop habe ich leider keines.




mfg Markus
rAUDIs
 

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon rAUDIs » 28.10.2009, 13:24

audiquattrofan hat geschrieben:Servus

Sind die Stifte in der Schwungscheibe drin? und auch ganz und nicht abgebrochen
Motorsicherung drin?

mfg
Peter



Hallo Peter,

ja die Stifte sind alle in der Schwungscheibe, Auch der lange Stift für das Zündsignal 1. Zylinder OT ist absolut in Ordnung. Nicht abgebrochen oder verbogen.
Ebenfalls ist der Durchmesser, die Zähnezahl sowie die Position der Stifte identisch mit dem Atomatikschwung.

mfg
Markus
rAUDIs
 

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon audiquattrofan » 28.10.2009, 14:07

Servus

Müsste diese nicht beim Einschalten der Zündung kurz anlaufen??


Ich kenn mich mit den AAN (und allgemein mit den C4) nicht besonders gut aus, aber beim MC (Turbomotor im Typ 44) arbeitet die Pumpe erst wenn der Motor dreht, denke so wird es beim AAN auch sein

mfg
Peter
Erst wenn der letzte 100 Diesel nach Afrika geht, der letzte V8 geschlachtet der letzte Uri verspoilert, werdet ihr feststellen das Plastik nicht glänzt!
Benutzeravatar
audiquattrofan
Projektleiter
 
Registriert: 22.10.2005, 12:02
Wohnort: Mittelfranken
Fuhrpark: Audi,Mercedes,Fendt

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon rAUDIs » 28.10.2009, 18:15

audiquattrofan hat geschrieben:Servus

Müsste diese nicht beim Einschalten der Zündung kurz anlaufen??


Ich kenn mich mit den AAN (und allgemein mit den C4) nicht besonders gut aus, aber beim MC (Turbomotor im Typ 44) arbeitet die Pumpe erst wenn der Motor dreht, denke so wird es beim AAN auch sein

mfg
Peter

rAUDIs hat geschrieben:arbeitet die Pumpe erst wenn der Motor dreht


na dann wirds woll passen. Der Benzindruck passt dann Schlussendlich auch.
rAUDIs
 

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon audiquattrofan » 28.10.2009, 18:49

Servus

Zahnriemen evtl um ein paar Zähne versetzt? Unteres Zahnriemenrad gebrochen?
Lichtmaschine (bzw. Regler i.o.?)

mfg
Peter
Erst wenn der letzte 100 Diesel nach Afrika geht, der letzte V8 geschlachtet der letzte Uri verspoilert, werdet ihr feststellen das Plastik nicht glänzt!
Benutzeravatar
audiquattrofan
Projektleiter
 
Registriert: 22.10.2005, 12:02
Wohnort: Mittelfranken
Fuhrpark: Audi,Mercedes,Fendt

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon rAUDIs » 28.10.2009, 23:22

audiquattrofan hat geschrieben:Servus

Zahnriemen evtl um ein paar Zähne versetzt? Unteres Zahnriemenrad gebrochen?
Lichtmaschine (bzw. Regler i.o.?)

mfg
Peter



Hallo

Zahnriemen kann ja gar nicht so weit fehlen?? Da müssten die Kolben schon lange mit den Ventilen zusammenstehen???
Naja Lichtmaschiene wurde nach dem Unfall durch eine gebrauchte ersetzt, Muss ich morgn nochmal schauen ob sie tatsächlich ladet.

mfg
rAUDIs
 

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon rAUDIs » 28.10.2009, 23:25

Untere Zahnriemenscheibe ist in Ordnung. Hab den Zahnriemen nach dem Unfall erneuert.
rAUDIs
 

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon audiquattrofan » 28.10.2009, 23:53

Servus

Wie es beim AAN ist weis ich nicht, aber ich weis von anderen VAG Motoren, das die wenn der Riemen um 2 zähne versetzt sind nicht laufen, oder bei einen zahn versetzung nicht richtig, in wie weit es beim AAN zutrifft kann ich dir nicht sagen, war nur ein gedanke, überprüf einfach mal die steuerzeiten und dann sieht man ja weiter. da du schon so viel geprüft/getauscht hast zieht man doch mal nicht so alltäglich probleme in betracht.

Und aus gegeben anlass (bei mir ist gestern der hallgeber verreckt und das auto ging auch nicht mehr) ist der Hallgeber wirklich i.o? oder der OT geber?

mfg
Peter
Erst wenn der letzte 100 Diesel nach Afrika geht, der letzte V8 geschlachtet der letzte Uri verspoilert, werdet ihr feststellen das Plastik nicht glänzt!
Benutzeravatar
audiquattrofan
Projektleiter
 
Registriert: 22.10.2005, 12:02
Wohnort: Mittelfranken
Fuhrpark: Audi,Mercedes,Fendt

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon Kai aus dem Keller » 30.10.2009, 11:58

Hi!
Wenn der OT-Geber hin wäre würde doch kein Sprit kommen, würde den daher ausschließen...
Hast du vielleicht im Bekanntenkreis jemanden der auch einen AAN hat? Würde sonst einfach mal den gesamten Deckel samt Zündspulen, Kerzenstecker und Kerzen tauschen um zu sehen was passiert... Kompression hat er aber, oder?

Gruß,
Kai
Benutzeravatar
Kai aus dem Keller
Entwickler
 
Registriert: 29.01.2008, 16:12
Wohnort: Hamburg (Süd)
Fuhrpark: 200 20V rot
200 20V schwarz
200 20V Avant silber
100 Sport Avant 10VTQ
V8 4,2 blau
A6 C4 2,6 fronti LPG

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon rAUDIs » 30.10.2009, 23:07

Steuerzeiten sind in Ordnung. Hab die Zahnriemenmarkierungen nochmals gecheckt. Aber auch wenn die Steuerzeiten nicht übereinstimmen würden, müsste der Zündfunke dennoch vorhanden sein.
Bei einer falschen Steuerzeit dürfte der Motor dann theoretisch nicht anspringen, da der Zündfunke zum falschen Zeitpunkt kommt, "muss aber dennoch vorhanden sein". (Abgesehen davon stehen ja Kolben und Ventile bei mindestens 2 Zylindern zusammen, = Motorschaden)

Wie gesagt OT Geber und der Hallgeber liefern ihre Signale zuverlässig. Das Drehzahlsignal bleibt jedoch von Anfang an aus. Drehzahlsensor ragiert überhaupt nicht. Fehler ist aktiv im Steuergerät eingetragen. Wenn der Fehler gelöscht wurde erscheint er sofort beim nächsten Startversuch wieder Aktiv.

Kann mir einer den Induktivgeber erklären?? Ich meine der ABS Sensor zB. ist ja ein 2 poliger Induktivgeber. Warum ist Der Drehzahlsensor und der OT Geber 3 polig??
Laut meinen Infos schaltet das Steuergerät Masse auf den Drehzahlsensor und den OT Geber, der Pin 2(Mitte) ist ja immer die Signalleitung. Für was ist der Dritte Pin?? Ist der zur Sicherheit gegen Ausfall??

:?: :!: :?: :?: :?:

Gruß Markus
rAUDIs
 

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon rAUDIs » 30.10.2009, 23:09

Kai aus dem Keller hat geschrieben:Kompression hat er aber, oder?


Ja Kompression ist in Ordnung, bei allen 5 Zylindern annähernd gleich.
rAUDIs
 

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon StefanS » 31.10.2009, 00:08

Hallo,
also beim G4 (Induktivgeber) - Geber für ZZP gibt es eine
Schwarze Leitung (Schirm gegen Masse)
Rote Leitung (Signal-Leitung 1) (Pin 49)
Lila Leitung (Signalleitung bezug) (Pin 48)

beim G28 (Induktivgeber) eine
Schwarze Leitung (Schirm gegen Masse)
Graue Leitung (verbunden mit Pin 48 und Lila von G4
Blaue Leitung (Signal-Leitung 1)

G40 (Hallgeber)
rot/schwarz = +
braun/gelb = Masse
grün = Signal

Das Prinzip Hallgeber:
guckst Du hier:http://www.kfz-tech.de/SpulenzuendungH.htm

Das Prinzip Induktivgeber:
guckst Du hier:http://www.kfz-tech.de/SpulenzuendungInd.htm

Wie wäre es denn, wenn Du einfach mal Dein Kombiinstrument abklemmst - nicht das der Drehazahlmesser das Drehzahlsignal "kurzschließt" -
ok - ist eine recht abweige Annahme - aber wenn konventionelle Lösungen versagen...

Ich würde mir an Deiner Stelle mal ein Oszilloskop zulegen - z.B. 160372860506 in der berühmten Bucht...
dann "siehst" Du, ob alle Signale auch wirklich am Steuergerät ankommen, oder ob irendwo ein Signal zusammenbricht....

Gruß Stefan
Audi 100 T44 10/1987 titianrotmet 545.545km (Zwischenmodell) 2,2E 116PS
Audi 100 T44 03/1987 saphirblaumet 92.000km (Vorfacemodell) 2,2E 116PS
Audi Cabrio 08/1992 indigoperleffekt 166000km 2,3E 133PS
Benutzeravatar
StefanS
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 16:46
Wohnort: Trier

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon 6zylindersticht » 01.11.2009, 22:45

Wo wir schon bei abwegigen Diagnosen sind... (ich bin absoluter Laie, was den C4 angeht, also nicht zu hoch bewerten)
Hat das Fahrzeug eine Wegfahrsperre?
Kann mich erinnern, daß ich mal lange an einem Passat noch dem Zündfunken gesucht habe...
Es war dann ein Wackelkontakt in der Wegfahrsperre, der die Masseverbindungen zur Einspritzung und Zündung unterbrochen hat. Somit waren auch überall die Betriebsspannungen messbar, wenn man gegen die Fahrzeugmasse (Batterie, Karosserie) gemessen hat.
6zylindersticht
 

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon audiquattrofan » 02.11.2009, 11:18

Servus

Oder war mal eine Wegfahrsperre eingebaut und wurde nicht sauber wieder ausgebaut? Oder DWA (Diebstahlwarnanlage) das er die hat und die ein Signal gibt das er nicht startet?

Was mir gerade einfällt, als ich den V8 lackierte hab ich die Türen weg gehabt, und neue türen hingebaut, dabei muss man ja logischerweise die ganzen Stecker abstecken, als ich dann auf den Anhänger fahren wollte klackte es nur, also klarer Fall, ZV Elemtent wieder anstecken, dann orgelte er wieder, aber starten lies er sich trotzdem nicht, ich bin da nicht auf Fehlersuche gegangen da ich davon ausging das es was mit der DWA zu tun hat, als er wieder zusammengebaut war ging er wieder ohne Probleme an, war irgend eine Steckverbindung von den Schliesszylindern oder ZV Elementen, das abziehen der Sicherung brachte auch nichts weil danach lies er wieder nur ein klack von sich.

mfg
Peter
Erst wenn der letzte 100 Diesel nach Afrika geht, der letzte V8 geschlachtet der letzte Uri verspoilert, werdet ihr feststellen das Plastik nicht glänzt!
Benutzeravatar
audiquattrofan
Projektleiter
 
Registriert: 22.10.2005, 12:02
Wohnort: Mittelfranken
Fuhrpark: Audi,Mercedes,Fendt

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon rAUDIs » 02.11.2009, 19:48

Also der S4 Automaik und der Handschalter hatten keine Wegfahrsperre. Hatten beide den Überbrückungsbügel an Stelle des Relais drinnen.

Gesamte Zentralelektrik, inklusive ABS Beleuchtung und Klima stammen vom 6 Gang Handschalter der jetzt zusammengebaut wird.

Der Motorkabelstrang stammt ebenfalls von einem 6 Gang Schalter (aber von einem Unfallwagen). Ob dieser einen Wegfahrsperre hatte weiß ich ehrlichgesagt gar nicht. Muss ich nachfragen.
Aber die Wegfahrsperre ist doch abhängig von dem Steuergerät in Kombination mit dem Relais das dann Durchschaltet??
Das aktuelle Steuergerät hat keine Wegfahrsperre, (jeder andere belibige S2, S4 und S6 mit Einzelzündung kann gestartet werden) Also muss das Steuergerät ja in Ordnung sein.

Diebstahlsicherung, gabs die nicht nur in Kombination mit der Funk ZV??
Die hatte keines der 3 Autos. Hatten auch alle 3 das Pikerl hinten in der Scheibe nicht, das auf eine Alarmanlage hinweist.

Allerdings habe ich keine einzige der 4 Türen am Auto montiert (da es bei mir in der Garage etwas eng ist) Werd mal alle einhängen, anstecken und dann probieren.


Gruß Markus
rAUDIs
 

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon audiquattrofan » 02.11.2009, 20:42

Servus

Der wagen muss ja nicht unbedingt die Aufkleber in den Scheiben haben, schau einfach mal nach ob sowas drin ist, (beim 44er ist die Hupe der DWA im Kofferraum links, wo es beim C4 ist weis ich nicht genau, vermute aber gleiche stelle). Häng einfach mal die Türen dran und steck die ganzen verbindungen der ZV und so zusammen, und schau was passiert

mfg
Peter
Erst wenn der letzte 100 Diesel nach Afrika geht, der letzte V8 geschlachtet der letzte Uri verspoilert, werdet ihr feststellen das Plastik nicht glänzt!
Benutzeravatar
audiquattrofan
Projektleiter
 
Registriert: 22.10.2005, 12:02
Wohnort: Mittelfranken
Fuhrpark: Audi,Mercedes,Fendt

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon rAUDIs » 02.11.2009, 20:59

ja, werd mal nachsehen.
hänge dir Türen ein und schau mal ob s hilft.

Geb euch dann Bescheid.

mfg
Markus
rAUDIs
 

Re: Audi S4 Typ C4 startet nicht

Beitragvon rAUDIs » 10.11.2009, 23:10

Hallo Audi Mechaniker und Freunde,

Hab den Motor und das Getriebe wieder eingebaut. Alle Sensoren Stecker usw. wieder angeschlossen.
Hab mir ein Tacho vom S4 Schalter und das dazugehörige Steuergerät ausgeliehen.


Ergebnis:

Beim ersten Startversuch sprang der S4 nach nun fast einem Jahr Werkstattaufenhalt an.


Nach weiterem probieren, stand bald fest das das Steuergerät defekt ist.
(irgendwie komisch da es vor ca. 3- 4 Monaten probeweise in zwei S4 und einem S6 angeschlossen wurde. Diese Fahrzeuge liefen ohne Probleme)

Hätte mir nie gedacht das das Steuergerät defekt ist. Da hätte ich mir viel Ärger erspart.

Achja, Türen sind nicht eingebaut,ebenso das nicht angeschlossene Klimabedienelement hatte keine Auswirkung.



:danke: :danke: :danke:
Möchte mich hiermit auch bei allen bedanken die sich hier mit ihren Tips und Erfahrungen bzw. Ratschlägen beteiligt und mir somit weitergeholfen haben.
rAUDIs
 


Zurück zu Der Audi 100/A6 Typ C4 ab MJ91

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste