10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Bereich für Upgrades und Veränderungen gegenüber dem Serienstand.
Beispiel: andere Rad/Reifenkombinationen, Veränderungen der Motorsteuerung usw.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Audi 100 Turbo » 30.10.2011, 16:43

Also ist EM seriös?
Sämtliche Düsen sind mit Abstand günstiger als irgendwo anders.

Wie gesagt, Peripherie angepasst meint: 034 Header, bearbeitete Ansaugbrücke, 76mm Abgasanlage ab Turbo, GT30* Lader usw.... Es wird alles drauf ausgelegt.
Nockenwelle ist das nächste Problem, die vom Flow soll ja gut sein, ist aber für mech. Ventiltrieb ausgelegt.
Möchte eigentlich nicht auf mech. umbauen und weiter Hydros fahren, wo bekomme ich da ne vernünftige Nocke?

MfG!
Audi 100 Turbo
 

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Erik-DD » 30.10.2011, 19:22

@matze
oha? der rest ist mir logisch, andere nocke auch? reicht etwa die ventilöffnungszeit dann schon nicht mehr?
auch nicht wenn man die kanäle entsprechend anpasst und auf 40mm-ventile geht?
was kauft man denn in so einem fall? weil eigentlich gibts doch fürn 10v quasi nix?
bei 034 gibts eine die auch im 10vt funktionieren soll (272°), allerdings schreiben die von leistungsverlust bis 4000 und erst zuwachs oberhalb dieser grenze und nur bei großen ladern sinnvoll.
klingt ehrlich gesagt furchtbar :roll: der 10vt ist untenrum eh schon ne krücke. (verständlich zwar aber eben wahr)

danke dir für deine einblicke :)
Benutzeravatar
Erik-DD
Projektleiter
 
Registriert: 21.05.2006, 14:44
Wohnort: Dresden
Fuhrpark: Mein letzter 44er: '89er Audi 200 2.2 Quattro Exklusiv (Aufbau)

gesucht: 100/200 Avant turbo quattro in Tizianrot

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Audi 100 Turbo » 30.10.2011, 21:42

Fürn 10V gibts nicht viel, das ist richtig.
Ventile werden 40/34mm.
034 hat vor kurzem noch eine Turbo Nockenwelle angeboten mit 260/268°.
Leider ist die ausgelaufen und wird nicht mehr produziert, die 272° möchte ich nicht nehmen, wie Du schon sagst geht er untenrum eh schon schlecht und der Motor soll auch nicht ständig geprügelt werden.
Mal sehen obs was Gebrauchtes gibt, sonst bleibt erst Mal die MC2 Welle.

MfG!
Audi 100 Turbo
 

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Erik-DD » 30.10.2011, 22:11

Bleibt wieder die gute alte Frage nach der ABT-Nw. 264/??? hab ich da als Gradzahl aufm geistigen Schirm stehen...bild mir ein ich hätts mal irgendwo gelesen. Aber eben gefährliches Viert- max.Halbwissen.
Und Verfügbarkeit auch sehr gering :?

Ist für mich zwar eh erstmal nebensächlich, aber eben furchtbar interessant. Die 300PS+ sind zwar noch ein feuchter Wunschtraum für den Exklusiven weil die todo-bevor-Liste bissl arg lang ist :oops: :lol: Aber es muß sein! Früher oder später. Und ohne Efi gehts eh ni bis dahin...scheiss AGK :roll:
Bis dahin müssen N75Update, Ladedruck und n'richtiger Auspuff langen.
:roll:
Benutzeravatar
Erik-DD
Projektleiter
 
Registriert: 21.05.2006, 14:44
Wohnort: Dresden
Fuhrpark: Mein letzter 44er: '89er Audi 200 2.2 Quattro Exklusiv (Aufbau)

gesucht: 100/200 Avant turbo quattro in Tizianrot

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Karl S. » 30.10.2011, 23:58

Das Thema Nockenwelle ist beim Turbo doch sehr umfassend und ich empfehle immer die Nocke aus dem MC2 für einen Hydrokopf.

Saugerwellen würde ich auf keinen Fall in den Turbo bauen, da hier die Überschneidung extrem groß ist und du damit im Prinzip mehr Leistung verlierst als gewinnst. Den Ladedruck, den du hineinschiebst, schiebst du gleichzeitig wieder in den Abgastrakt - einfach ausgedrückt.

Am besten wäre eine asymetrische Welle, der Markt bietet hier allerdings nicht wirklich was für die alten 10V an.

Andere Möglichkeit wäre gleich auf einen Tassenstößelkopf zu gehen - MB und KG z.B. Da hat die Nocke eine viel schönere Flanke auf Grund der Tassenstößel und der sehr leichte Ventiltrieb tut sein übriges dazu, um den Motor sehr hoch drehen zu können. Außerdem sind die Steuerzeiten relativ scharf was für einen Leistungsgewinn natürlich sehr brauchbar ist.

Gruß,

Karl
Benutzeravatar
Karl S.
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 11:59
Wohnort: München

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Erik-DD » 31.10.2011, 03:45

Hi Karl
Drehzahl, kombiniert mit üD ist klasse :wink:
Also einen KG-Kopf mit Tassenstößel und NF1-Ventilen?
Funktioniert das denn mechanisch? Hieß es nicht mal im KG passt beispielsweise die 20vt-MLM-ZKD nicht? Würden sich dadurch denn nicht automatisch auch Probleme ergeben?
Benutzeravatar
Erik-DD
Projektleiter
 
Registriert: 21.05.2006, 14:44
Wohnort: Dresden
Fuhrpark: Mein letzter 44er: '89er Audi 200 2.2 Quattro Exklusiv (Aufbau)

gesucht: 100/200 Avant turbo quattro in Tizianrot

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Karl S. » 31.10.2011, 11:35

Hi,

nene, so einfach geht das nicht. ;-) Die 40er EV vom NF sind zu kurz, dass heißt, du brauchst Lash Caps. Es würde sich aber anbieten einfach einen NF/NG Kopf zu nehmen und diesen entsprechend auf Tassenstößel umzubauen. Mit entsprechenden Verlängerungskappen für die Ventile ist das dann kein Problem. Kosten dafür sind aber relativ hoch.

Gruß,

Karl
Benutzeravatar
Karl S.
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 11:59
Wohnort: München

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon ly3d » 31.10.2011, 13:22

Was war denn gleich nochmal der Grund warum die WJ/WR/KG- Köpfe nicht auf den MC-Block passen?

Gruß
Stefan
Fahrbare Untersätze:
Audi 80 typ89 JN --> Sparwunder
Audi 90 typ89 MC 10VT E85 --> KVP
Mazda 626 GW 2.0 16V E85 --> Alltag
Audi A8 D2 2.8 V6 AAH E85 --> Alltag
Bild
Benutzeravatar
ly3d
Entwickler
 
Registriert: 02.12.2005, 12:04
Wohnort: Dresden

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Erik-DD » 31.10.2011, 14:28

Kühlbohrungen (oder Öl?) dacht ich Stefan?
Benutzeravatar
Erik-DD
Projektleiter
 
Registriert: 21.05.2006, 14:44
Wohnort: Dresden
Fuhrpark: Mein letzter 44er: '89er Audi 200 2.2 Quattro Exklusiv (Aufbau)

gesucht: 100/200 Avant turbo quattro in Tizianrot

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon JimPanski » 31.10.2011, 19:21

wasser wars, erik..

ist deine AGA etwa schon fertig?..klingt ja oben so!
sei froh, dass du 44er fährst..am 89q ne 3" ist einfach nur anders :roll: :mrgreen:
Kulissenfuehrungen fuers Schiebedach gibts immernoch hier!

«Mit Leuten, die den 44er nicht kennen, kann man nicht viel anfangen.»
Benutzeravatar
JimPanski
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.09.2005, 22:40
Wohnort: Zwickauer Zelle
Fuhrpark: 100 CS Turbo quattro MC ´87 Y7U
100 CC NF automat ´87 Y7U
220v avant quattro 3B ´90 90E

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Erik-DD » 31.10.2011, 19:55

nein conny :? ich hab erstmal wieder mit verschleiss zu kämpfen. kupplung. hasts vielleicht gelesen?
hab übern gregor erstmal nen günstigen metallkat in griffweite.
mein größtes problem ist immer noch die fehlende unterkunft fürs fahrzeug für die überwinterung :?
Benutzeravatar
Erik-DD
Projektleiter
 
Registriert: 21.05.2006, 14:44
Wohnort: Dresden
Fuhrpark: Mein letzter 44er: '89er Audi 200 2.2 Quattro Exklusiv (Aufbau)

gesucht: 100/200 Avant turbo quattro in Tizianrot

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon matze » 01.11.2011, 12:13

nockenwelle kann man sich auch umschleifen lassen, ich würde auch ne asymetrische nehmen, ähnlich die von schrick bei den 4 zylindern 8v verwendet.
Mechanischer Trieb hat deutliche vorteile, kommt halt auch drauf an welche motorkarakter man haben will und welcher Lader verbaut ist ob sich das lohnt.

ebenso bovor jemand die 40mm einlass verbaut und die Auslass Serie macht würde ich lieber Einlass 38mm lassen nur 7mm Führung mit Hinterschneidung, und Auslass auf 35mm gehen. Das bringt mehr 8)

ebenso je nach gewünschten motorkrakter die Quetschkanten am kopf komplett entfernen bzw. die Kanten abrunden

mal was zum bestaunen http://www.s2forum.com/forum/showthread.php?t=54311

naja die köpfe kann man schon passend machen (ähnlich wie bei den Dieselblöcken)
1x Audi 90 Typ89q 10v Turbo
1x Audi 200 Typ44q 10v Turbo
matze
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:48
Wohnort: Dörndorf aber sehr oft auch Köln

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon JimPanski » 02.11.2011, 14:23

Hey Matze!

Da hab ich doch glatt 2 Fragen zum besseren Verständnis!
Was kann an den Ventilführungen hinterschnitten werden? Kenn das nur von den Ventilen selbst..
Welchen Einfluss auf die Charakteristik nehmen die veränderten Quetschkanten?

Danke für die Aufklärung!

Gruß
Conny


PS: bei 40mm EV dann 36mm Auslass, oder wie?!
Kulissenfuehrungen fuers Schiebedach gibts immernoch hier!

«Mit Leuten, die den 44er nicht kennen, kann man nicht viel anfangen.»
Benutzeravatar
JimPanski
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.09.2005, 22:40
Wohnort: Zwickauer Zelle
Fuhrpark: 100 CS Turbo quattro MC ´87 Y7U
100 CC NF automat ´87 Y7U
220v avant quattro 3B ´90 90E

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon matze » 02.11.2011, 20:14

wegen hinterschneidung meine di eVentile damit (glaub bag cut genannt im englischen)
naja die sind für den Wirkungsgrad im Teillastbereich zuständig, wennst die komplett enfternst dann ist gut für höchstleistung aber einwenigig schlechter im teillast. Aber die ganz weg zu machen sollte keine laie.....

deswegen die kanten abrunden dann entschärfst du die klopfnester die sich an der schrafen kante bilden.

naja wenn du 40mm einlass hast, und 36auslass ist der steg dazwischen sehr dünn (gefahr von rissen steigt,geringe Lebensdauer)
deswegen 38einlass und 35 bzw 36 auslass, und Einlass eben mit 7mm schaft und hinterschneidung und Kanalbearbeitung.

auser du willst nen Renmotor bauen, dann kannst die Ventile noch nach ausen Versetzen umd noch größere zu verbauen ......



Gruß Matze
1x Audi 90 Typ89q 10v Turbo
1x Audi 200 Typ44q 10v Turbo
matze
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:48
Wohnort: Dörndorf aber sehr oft auch Köln

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Karl S. » 02.11.2011, 23:14

Hi,

backcut ist korrekt. Dabei wird der Teller oben mit einem 30° Winkel soweit bearbeitet, bis der eigentliche abdichtende Sitz am Ventil nur noch die Breite des eingeschnittenen Sitzes im Kopf hat.

Größere Auslassventile sind natürlich immer zu empfehlen, würde aber auf die 40er EV trotzdem nicht verzichten. ;-)

Gruß,

Karl
Benutzeravatar
Karl S.
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 11:59
Wohnort: München

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Michael turbo sport » 02.11.2011, 23:20

Hallo,

matze hat geschrieben:dann kannst die Ventile noch nach ausen Versetzen umd noch größere zu verbauen ......

wie genau muss ich mir das Vorstellen, bzw. wie wird das in einem vorhandenen Kopf realisiert?
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Karl S. » 02.11.2011, 23:51

Ganz einfach,

der Ventilsitz im Kopf wird vom Durchmesser soweit vergrößert, bis der abdichtende Sitz am Ventil ganz außen anliegt bzw. ein größeres Ventil hineinpasst. So ist die freie Querschnittsfläche beim geöffneten Ventil vergrößert. Zu beachten gilt dabei aber, dass das Ventil einige 1/10mm weiter nach unten wandert und meist vom Ventilschaftende etwas abgetragen werden muss, falls das alte Ventil benutzt wird.

Gruß,

Karl
Benutzeravatar
Karl S.
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 11:59
Wohnort: München

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Michael turbo sport » 03.11.2011, 00:28

Karl S. hat geschrieben:Ganz einfach,

der Ventilsitz im Kopf wird vom Durchmesser soweit vergrößert, bis der abdichtende Sitz am Ventil ganz außen anliegt bzw. ein größeres Ventil hineinpasst. So ist die freie Querschnittsfläche beim geöffneten Ventil vergrößert. Zu beachten gilt dabei aber, dass das Ventil einige 1/10mm weiter nach unten wandert und meist vom Ventilschaftende etwas abgetragen werden muss, falls das alte Ventil benutzt wird.

Ja, o.k. - auf grössere Ventile bezogen (?).

Aber ich meinte: "die Ventile noch nach aussen Versetzen". Wenn ich das jetzt richtig Interpretiere, so müsste doch die gesammte Ventilführung auch dementsprechend nach "aussen" Wandern, oder?

U. das ist es, was mir nicht ganz klar ist (sofern ich jetzt nicht völlig auf dem Schlauch stehe)...
Michael turbo sport
Projektleiter
 
Registriert: 01.11.2008, 21:54

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Audi 100 Turbo » 03.11.2011, 13:36

Hi,

man kauft Führungs-Rohlinge oder stellt sie her, dann kann man die Bohrung etwas versetzen.

MfG!
Audi 100 Turbo
 

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon matze » 03.11.2011, 15:03

Führungen nach Außen setzten meint wie schon richtig erwähnt, sich Ventilführungen nicht mittig bohren sondern exentrisch, Ventilsitz ebenso und auch im Berecih der Feder,Stößel muss umgearbeitet werden, sehr teuer und aufwendig die sache, im bezahlbaren Rahmen nicht machbar...

zur Ventilgröße: beim Turbo merkst du fast nicht den unterscheid zwischen 38mm und 40mm EV, (beim Sauger ist es wieder was anderes.
Ich würde aus persönlicher Erfahrung ein 38EV nehmen mit 7mm Schaft und back cut und Kanalberabreitung und Ventilsitz nach Ausen legen und den Sitzring ausspindeln. Das bringt mehr als wenn du das Serien40mm EV vom sauger verbaust.

Viel Wichtiger ist aber finde ich das AV da ein 34,35,36 mm nehmen mit 8mm Schaft und kein back cut (wegen Wärmeabfuhr) Ventil aus Inconel.
Kanal bearbeiten.

Ventilfedern dann Härtere,
wenn man selbst schrauben kann und das auto nicht im Alltag bewegt wüde ich auf mechnischen Trieb gehen (steiler Nocken, somit bessere Füllung....). im Alltag hydros. (der Serienkopf ohne Änderung haält 7200U/min aus, selbst vor 3 Jahren gestest öfters Strecke Köln-IN und dabei 100km vorm Begrenzer bei 7200. mit modifikationen gehen mit hydros dort auch 7500.
Ein 40 EV ist da auch wieder kritischer da es mehr Masse hat als ein 38mm
Ebenso wird beim 40mm EV der Steg zwischen EV und AV sehr schmal in verbindung mit größeren AV. daher würde ich das nicht größer machen(bei nen Standfesten Motor)

Quetschkanten am Kopf (siehe Bild) diese Kanten auf beiden Seiten (gibt auch köpfe die haben die nur auf einer) auf jedenfall die Kanten brechen, bei Höchstleistung würde ich die ganz weg machen. (bei mir sind die noch halb vorhanden)
Verdichtung geht dadurch runter.

ebenso wird es dann irgendwann notwendig Stehbolzen zu verwenden und keine Kopfschrauben.....

der Serienblock ist beim 10vT fast nicht zu zerstören, hält sehr viel aus.

Gruß Matze
Dateianhänge
10V_Zylinderkopfvergleich_alt_neu.jpg
1x Audi 90 Typ89q 10v Turbo
1x Audi 200 Typ44q 10v Turbo
matze
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:48
Wohnort: Dörndorf aber sehr oft auch Köln

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Lux » 03.11.2011, 17:47

so nun muss ich auch nochmal nachfragen :-)

also der ventilsitz im kopf kann behalten werden nur bei einlassventil weit möglichst bearbeiten und beim auslass soweit bearbeiten das 36mm ventile (wo kann man die herbekommen?) passen!?

und was ist mit 7 bzw. 8nmm schaft gemeint?den schaft in der länge kürzen?

mfg
Lux
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 14.10.2008, 17:10
Wohnort: Jahnsbach
Fuhrpark: Audi 200 Avant Quattro

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon matze » 03.11.2011, 18:42

also der Einlassventilsitz kann drinnen bleiben, nur den Dichsitz nach außen legen, neue Ventile mit back cut, und den innendurchmesser des ventilsitzes aufspindeln, da ist einiges zu holen, und ventile mit nen 7mm Schaft (orginal haben die Ventile 8mm beim 10v, Schaft ist beim Ventil der Durchmesser der in der Ventilführung gleitet) durch diese verkleinerung hast du auch mehr effektive querschnittsfläche.

ventile bekommst beim flo-improver (Thorsten) oder efi-34 gibt noch mehr...

gruß Matze
1x Audi 90 Typ89q 10v Turbo
1x Audi 200 Typ44q 10v Turbo
matze
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:48
Wohnort: Dörndorf aber sehr oft auch Köln

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Lux » 03.11.2011, 22:27

ok danke erstmal :-)

und beim auslass müsste wol dann in anderer sitz rein, was aber wol sehr teuer ist!

und die führungen konisch drehen oder kürzen?

mfg
Lux
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 14.10.2008, 17:10
Wohnort: Jahnsbach
Fuhrpark: Audi 200 Avant Quattro

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon JimPanski » 03.11.2011, 22:43

Ay Lux!

Sitzringe tauscht einer in der Annaberger Ecke für um die 50Eur das Stück! Paku hatte mir damals mal die Preisliste gezeigt.
Find die Preisleistung mehr als in Ordnung..

Konisch drehen oder kürzen würd ich allerhöchstens natürlich einlassseitig machen.

Gruß
Conny
Kulissenfuehrungen fuers Schiebedach gibts immernoch hier!

«Mit Leuten, die den 44er nicht kennen, kann man nicht viel anfangen.»
Benutzeravatar
JimPanski
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.09.2005, 22:40
Wohnort: Zwickauer Zelle
Fuhrpark: 100 CS Turbo quattro MC ´87 Y7U
100 CC NF automat ´87 Y7U
220v avant quattro 3B ´90 90E

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon matze » 04.11.2011, 22:21

Ventilführungen kürzen, naja kommt drafu an wie oft du da ran willst, :lol:
willst nen Motor der 200tkm hält oder ienen der 20tkm (extrembeispiel)
naja Konischen drehen nzw. anspitzen kannst beide, blos kürzen würde ich nur einlass

Gruß Matze
1x Audi 90 Typ89q 10v Turbo
1x Audi 200 Typ44q 10v Turbo
matze
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:48
Wohnort: Dörndorf aber sehr oft auch Köln

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Karl S. » 04.11.2011, 23:48

JimPanski hat geschrieben:Ay Lux!

Sitzringe tauscht einer in der Annaberger Ecke für um die 50Eur das Stück! Paku hatte mir damals mal die Preisliste gezeigt.
Find die Preisleistung mehr als in Ordnung..

Gruß
Conny


Mit Material oder ohne?
Benutzeravatar
Karl S.
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 11:59
Wohnort: München

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon JimPanski » 04.11.2011, 23:55

au Karl...wenn ich das noch wüsste..ist ca. 2-3 Jahre her :(
Kulissenfuehrungen fuers Schiebedach gibts immernoch hier!

«Mit Leuten, die den 44er nicht kennen, kann man nicht viel anfangen.»
Benutzeravatar
JimPanski
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.09.2005, 22:40
Wohnort: Zwickauer Zelle
Fuhrpark: 100 CS Turbo quattro MC ´87 Y7U
100 CC NF automat ´87 Y7U
220v avant quattro 3B ´90 90E

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Scorpion » 05.11.2011, 11:39

Moin, moin,

Mir kommt grade eine Frage auf. Ich hab schon oft gelesen, dass die Mc2 Nocke besser sein soll als die 1er. Wie äußert es sich denn genau, wenn ich in meinen Mc1 jetzt die 2er Nocke einbaue? Ist das spürbar bei Serienmaschine/1,9 Barchip? Und vor allem, muss dann nicht auch genau genommen die Software angepasst werden? Weil eine MC2 Nocke habe ich hier auch noch liegen. ^^ Und da ich nächstes Frühjahr noch die Ventilschaftdichtungen+Hydrostößel machen will, würde es sich gleich anbieten, die mitzuwechseln. ;)

@ Matze

Ist das Hosenrohr vom Uri denn wesentlich besser/größer? Würde mich mal interessieren.

Liebe Grüße, Konrad.
Scorpion
 

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon Erik-DD » 05.11.2011, 12:11

@conny & karl

ich glaub das war damals ohne material. ich meine mich jedenfalls so daran zu erinnern.
Benutzeravatar
Erik-DD
Projektleiter
 
Registriert: 21.05.2006, 14:44
Wohnort: Dresden
Fuhrpark: Mein letzter 44er: '89er Audi 200 2.2 Quattro Exklusiv (Aufbau)

gesucht: 100/200 Avant turbo quattro in Tizianrot

Re: 10V Turbo Tuning, wer fährt mit sehr viel Leistung?

Beitragvon matze » 05.11.2011, 13:18

das uri ist ein wneig größer..... aber net so leichtzu bekommen.

Nocke merkst du schon ein wenig, tausch sie und berichte . :D ich hab leider damals mehr getauscht.

naja man kann die Zündung dann ein wenig optimieren .... musst aber nicht

Gruß Matze
1x Audi 90 Typ89q 10v Turbo
1x Audi 200 Typ44q 10v Turbo
matze
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:48
Wohnort: Dörndorf aber sehr oft auch Köln

VorherigeNächste

Zurück zu Upgrades und Veränderungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste