Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht?

Bereich für Upgrades und Veränderungen gegenüber dem Serienstand.
Beispiel: andere Rad/Reifenkombinationen, Veränderungen der Motorsteuerung usw.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon 200q20V » 17.10.2018, 10:23

Hallöchen! Lange nicht mehr hier gewesen.
Hier mal ein kurzes Feedback nach 10 Jahren und ca. 16.000km Erfahrung :wink:
Ein JH (vergleichbar JN) Turbo ist durchaus auf standfeste 180PS aufblasbar, wenn man ein paar wichtige Sachen am Motor anpasst: Ordentliche Sputter-Pleuellager, Kolbenbodenkühlung und Metallkopfdichtung sind Pflicht! Und die K(A)-Jetronic vom MC ist auch ganz sinnvoll, um ausreichend Kraftstoff zu liefern. Meiner läuft sogar mit nem nachgearbeiteten RE-Block (1,6l 72PS), hat nen KKK24 vom 20V, zwei LLK´s in Reihe verbaut und wird auf gut 0,8 bar Ladedruck geregelt.
Im Typ 44 hat man sogar nochmal nen deutlichen Platz-Vorteil im Motorraum!

Fazit: Der Spaßfaktor mit nem 800kg Scirocco mit dem Motor ist deutlich höher als beim 3B, zumindest auf trockener Straße...

Viele Grüße Schmidti
Grüßle Schmidti
Benutzeravatar
200q20V
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 13:17
Wohnort: Südlicher Landkreis Würzburg

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon Daemonarch » 22.10.2018, 12:14

Coole Nummer, hätte nicht gedacht, dass das einer durchzieht! :-D
Leidlich geduldeter Fremdmarken-Kutscher

Profi-Münsterlandstammtischler, E85-Tester und Labertasche par excellence...
Benutzeravatar
Daemonarch
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 13:23
Wohnort: Dortmund
Fuhrpark: Mercedes 200K S210

EX : 200 20v Avant, 100 Sport Avant, 200 Limo, Coupe Typ89

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon 200q20V » 22.10.2018, 12:53

Ich hab mir gedacht: Ich mach das einfach... :} Und dank dem Baujahr '88 hab ich nicht mal n Abgasgutachten gebraucht. :wink:
Etwas Lehrgeld musste ich aber zahlen, weil ich zunächst eine normale Kopfdichtung verbaut hatte, die es mir dank fehlerhafter Ladedruckregelung und über 1,2 bar Ladedruck zerlegt hat, und der erste K24 hatte wohl etwas viel Wellenspiel und hat mal in ner scharfen Kurve mit den Verdichterschaufeln die Gehäusewand gestriffen. :?
Seither läuft der Rocco fleißig, relativ sparsam und zuverlässig.

Viele Grüße Schmidti
Grüßle Schmidti
Benutzeravatar
200q20V
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 13:17
Wohnort: Südlicher Landkreis Würzburg

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon 5-ender » 25.10.2018, 01:39

Hi, Interessantes Thema.
Zum Scirocco Umbau, ich weiß von einem ausm Sciroccoforum , der nen Kompressor auf den JH geschraubt hat ( Eaton M65 ) . Ist wohl auch relativ haltbar, und die KA Jetronic hat er mit kleinen modifikationen auch so behalten. Am bzw im Motor wurde wohl nix verändert. Sollte beim PN/JN dann wohl auch machbar sein.

@Schmidti-hast du das eingetragen ? Hast du da die KA vom MC genommen?
Die alten EG Mengenteiler sollen ja auch mehr Durchsatz haben, der Trichter ist auf jedenfall größer, hab irgendwo noch einen liegen.
Mich reizt das Thema JH Turbo sehr, leider werden sone vorhaben immer gerne mit "geht nicht,lohnt nicht, usw ) niedergemacht....
Gibts Fotos von deiem Rocco??
Grüße 5-ender
Ey nicht auf dem Gulli parken, sonst kommen die Turtles nicht raus!
5-ender
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 13.10.2011, 00:32
Wohnort: Buchholz in der Nordheide
Fuhrpark: Scirocco GTX BJ 87,ATS-Cup,Klima,Servo,Automatik,EFH,Easp,Funk-ZV-Alarm !JH
Scirocco GT 2 Bj 91,Servo,Umbau auf 16V KR
Audi Avant 2,3L ,Servo,AHK,EFH,Easp,Sshd, Holz - Velour ,NF
Audi Kabriolet, 2,3L ,Klima,Leder,Holz,S-Line Lenkrad,schwarz,NG

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon 200q20V » 31.10.2018, 00:57

Hallo nochmal,

ja, das ist alles eingetragen. Incl. aller relevanten Maße und Bezeichnungen, damit die Ordnungshüter auch nachmessen können und incl. selbst angefertigter Abgasanlage mit Metallkat und zwei Absorptionsdämpfern. Für Alltagsfahrten ist der eigentlich schon n bissl zu laut.
Genau, da tut die MC-Einspritzanlage ihren Dienst. Die fünfte Einspritzdüse sitzt zentral vor der Drosselklappe.
Ach ja: Der Krümmer stammt aus nem 5-Zylinder TDI. Den 5ten Anschluss hab ich verschlossen und den Anschluss für die AGR für`s Wastegate genutzt.

Der TÜV-Mitarbeiter, der das eingetragen hat, war selber Porsche-schrauber und war bei der Fahrprobe vor Allem von meiner Bremsanlage angetan.
Ich hab vorne 280er Scheiben vom Corrado mit 60er ATE Sätteln (Der Corrado hat nur 54er) und hinten tut auch die Girling 38 ihren Dienst. Gefüttert wird das ganze durch nen 25mm HBZ, dadurch spricht die Bremse an, wie ne moderne Anlage. Die Bremsenauslegung hatte ich damals selber gemacht, gerade so, dass er hinten nicht überbremst, dadurch wird die maximale Abbremsung erreicht. Oder um`s mal umgangssprachlich zu sagen: Da musst Dein Gebiss schon g'scheit festhalten, wenn der Anker geworfen wird... :D
Die Auslegung wollte aber keiner der TÜV-Prüfer nachrechnen, mit denen ich zu tun hatte, die haben sich alle nur auf den Fahrversuch verlassen... :shock:

Aktuelle Bilder hab ich leider keine online verfügbar, aber hier mal was aus der Zeit des Aufbaus:
Bild
Bild
PC190064.JPG
Grüßle Schmidti
Benutzeravatar
200q20V
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 13:17
Wohnort: Südlicher Landkreis Würzburg

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon 200q20V » 31.10.2018, 01:02

Ach ja, hier hab ich noch ein recht aktuelles Bild vom Motorraum gefunden:
DSCI2524.JPG
Grüßle Schmidti
Benutzeravatar
200q20V
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 13:17
Wohnort: Südlicher Landkreis Würzburg

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon timundstruppi » 01.11.2018, 00:37

ABS aus einem G4 oder A3 8l hast du nicht? Dann wäre sogar eine elektronische Bremskraftverteilung vorhanden. Das Mark20 ist "einfach" nachzurüsten...
Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit
88
B7
8L
PD 02 Paris-Dakar
3B Kraft durch Feinstaub
SDAH 750
WcMcqPmAbtAfnAhf
MC mit vitamin T (2,6bar)
3uAatAajAkm...DmxDea

Ist ein von Stiftung Warentest mit Befriedigend getesteter Vibrator nun besser als Gut?

Kein Mitglied im Langhaarverein!
Aber Langglied im Mithaarverein!


§175: Früher war es verboten, heute ist es legal, wenn es Pflicht wird, werde ich auswandern!
Benutzeravatar
timundstruppi
Projektleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 18:01
Wohnort: schloß mühlenhof / nebenwohnsitz villa kunterbunt und da wo man sich sonst noch wohlfühlen kann
Fuhrpark: Beiträge insgesamt: > 3000

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon Ro80-Fahrer » 04.11.2018, 01:32

Oder um`s mal umgangssprachlich zu sagen: Da musst Dein Gebiss schon g'scheit festhalten, wenn der Anker geworfen wird... :D

Bös geil der Spruch!!!!! :D :D
Ich folge der Diskussion schon seit Anfang an. Ich hätte nicht gedacht, dass das hier jemand schon gemacht hat. Auch die Beschreibungen welche Teile verwendet und wofür manches zweckentfremdet wurde find ich schon sehr interessant! Sowas nennt man umgangssprachlich Tüftler! :respekt:
Bitte auf jeden Fall mehr Fotos!!! Ich finde sowas immer interessant. Dagegen komme ich mir mit meinem bissel Blechle dengeln für die Kotis und Klimaanlage nachrüsten wie ein Schuljunge vor! Der Wagen muss ja rattenscharf zum fahren sein. Sowas verstehe ich konkret unter Tuning. Tiefer breiter lauter kann gelinde gesagt jeder. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.
Das erinnert mich immer daran wie ich meinem Arbeitskollegen geholfen habe den 1,8T aus dem A4 in seinen 80er rein zu basteln. Zwar wurde da nix an der Pheripherie des Motors verändert, aber es gab doch auch manches bauliche Problem zu lösen oder die Elektrik vom A4 so umzustricken, dass die mit dem 80er passte. Was haben da alle immer für eine dumme Gosch gehabt. Für was so n Aufwand bereiben, aber als die Kiste dann nachher lief wollte jeder mitfahren. Die Kiste läuft auch ihre 230 auf der Bahn und so mancher guckt dann dumm aus der Wäsche, wenn ein vermeintlicher 1,8 S 230km/h fährt auf der Bahn. Ich war quasi fast von Anfang an dabei und fand es hoch interessant!

schöne Grüße
Matthias
Meine eigenen "Baustellen":
Audi 100 Avant 2,3 E Bj.01.09.1989 "NF" Frontpeitsche (kristallsilbermetallic)
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976 marathonblau-metallic (2013 komplett restauriert)
NSU Ro80 Bj. 09.09.1973 tibetorange
REX Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig)
REX Mofa FM 40 Bj 1952 (in Restauration)
Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Weitere "Patienten" unter meiner technischen Betreuung:
Audi 100 Avant Frontpeitsche "SH" 4-Zylinder U-Kat Bj 25.07.1986, tizianrotmetallic 1. Hd. Neulack 2016
Auto Union 1000er Coupè Bj 1959 (2x Restauriert und seit 1977 in Familienbesitz)
Vespa 50 Bj 1971 in leuchtorange (restauriert)
Rex Mofa FM 50 Bj 1953 (restauriert)
Benutzeravatar
Ro80-Fahrer
Entwickler
 
Registriert: 21.02.2007, 21:35
Wohnort: Singen/Hohentwiel
Fuhrpark: >

NSU Ro80 Bj. 19.09.1973
NSU Ro80 Bj. 19.03.1976

Audi 100 Avant 2,3 E NF kristallsilbermetallic

Vespa 50N Bj. 1971

Rex Mofa FM 50 Bj. 1953 (unvollständig/in Restauration)

Victoria Vicky III Bj. 1954 (unverbastelter Originalzustand)

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon Daemonarch » 04.11.2018, 09:46

Ein Kumpel hatte auch mal einen Pirelli-GTI auf Turbo umgebaut... Basis G60, mit K-Jet. Der ging auch wie die Hölle!
Leider hatte er immer die dumme Angewohnheit die Karren sofort zu verkaufen, wenn sie fertig waren.
Leidlich geduldeter Fremdmarken-Kutscher

Profi-Münsterlandstammtischler, E85-Tester und Labertasche par excellence...
Benutzeravatar
Daemonarch
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 13:23
Wohnort: Dortmund
Fuhrpark: Mercedes 200K S210

EX : 200 20v Avant, 100 Sport Avant, 200 Limo, Coupe Typ89

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon 200q20V » 05.11.2018, 12:09

timundstruppi hat geschrieben:ABS aus einem G4 oder A3 8l hast du nicht? Dann wäre sogar eine elektronische Bremskraftverteilung vorhanden. Das Mark20 ist "einfach" nachzurüsten...


Hallöchen! Nö, so moderner Schnickschnack kommt mir in den Rocco nicht rein! Der hat ja noch nicht mal Servolenkung (auch wenn ich damals die Gelegenheit hatte) Und die einzige Elektronik, die der hat, ist die K(A)-Jetronic, der Bordcomputer und der Ladedruckregler.
Soll ja einigermaßen puristisch sein, also ein richtiges Männerauto halt! :D
Meine Frau fährt freiwillig nicht mehr damit. Sie musste mal damit einparken und rangieren... :D

@Matthias:
Danke für die Blumen! :-)
Ich hab das Projekt zum Glück noch abschließen können, bevor mich Haus, Hof, Kinder und Haustiere zu sehr in Beschlag genommen haben. Inzwischen hab ich, wie ich`s mir eigentlich immer erträumt hatte, sogar ne eigene Hebebühne in ner schönen großen Schrauberscheune, inzwischen nur leider viel zu wenig Zeit, das auch zu nutzen! :-(
Ich hab mir aber fest vorgenommen, meinen 20V, der gerade eingemottet in der Scheune steht, in nächster Zeit (spätestens zur H-Tauglichkeit) mal wieder ordentlich herzurichten.

@Daemonarch:
Sowas kann ich immer nicht nachvollziehen, wie man so viel Arbeit und Energie in so ein Projekt stecken kann, und es dann einfach verkauft... :shock:

Grüße Schmidti
Grüßle Schmidti
Benutzeravatar
200q20V
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 13:17
Wohnort: Südlicher Landkreis Würzburg

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon kai 1 » 07.11.2018, 01:31

200q20V hat geschrieben:Sowas kann ich immer nicht nachvollziehen, wie man so viel Arbeit und Energie in so ein Projekt stecken kann, und es dann einfach verkauft... :shock:


es gibt eben auch leute die gerne projekte bauen , wenn`s dann fertig ist dann wird denen langweilig bzw haben die schon das nächste im kopf wenn sie fertig mit dem aktuellen sind

Mfg Kai
Sound-Cars Team
kai 1
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 15.12.2005, 22:51
Wohnort: Leipzig
Fuhrpark: A6 4B 1,8t Avant 2002
Golf 1 Bj 1980

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon 200q20V » 08.11.2018, 22:35

Hier noch ein paar Bilder:
Bearbeitung der Kanäle im Kopf:
Kanäle2.jpg

Hosenrohr:
P4110125.JPG

Bearbeiteter 2,5l TDI-Krümmer:
P9070522.JPG

Verschlossener 5ter Anschluss:
P9120115.JPG

Spätere Position Wastegate (Den Adapter dafür hab ich dann noch geschweißt:
P9070540.JPG

Hier schon eingebaut mit Hitzeschutzblech:
Hitzeschutzblech.jpg

Die Abgasanlage hat durchgängig min. 60mm und besteht aus massivem Edelstahlrohr, das ich mit Edelstahl-Stabelektroden selber verschweißt habe:
Hosenrohr:
Hosenrohr_umwickelt.jpg

Kat und Mitteltopf:
Mitteltopf_Kat.jpg

Den Achsbogen hab ich gekauft:
Achsbogen.jpg

Endtopf:
Endtopf.jpg

Hochzeit:
P2010004.JPG

:D :D :D
Grüßle Schmidti
Benutzeravatar
200q20V
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 13:17
Wohnort: Südlicher Landkreis Würzburg

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon BlueBoxStar » 09.11.2018, 09:32

Moin,

der Umbau schaut gut aus, macht bestimmt spaß im leichten Scirocco ;)

Es gab Anfang der 80iger von der Firma Schrick einen kompletten Umbausatz für den GTI, Anfangs für den 1.6er dann für den 1.8er.
Dort war ein neuer Spezial Krümmer, anderer Zündverteiler, dickere Kopfdichtung und noch anderes Kleinzeug dabei.
Diese Set gab es damals für günstige 10.000 DM !!!
Leistung war beim 1.6er bei ca. 140 PS beim 1.8er bei 160 bis 170 PS.

Steht auch alles in dem sehr zu empfehlenden "Das GOLF GTI Buch" drinnen.
Und nicht nur für Golf Freunde sondern auch 827er Freunde ;) sehr zu empfehlen.

Golf GTI Buch.jpg


Hier mal ein paar Auszüge aus einem Prospekt (nicht auf Deutsch):

Image3.jpg~original.jpg


scannen0006.jpg~original.jpg


scannen0007.jpg~original.jpg


Image2.jpg


Einbau Anleitung:

scan_02.jpg
Einbauanleitung


scan_03.jpg


scan_04.jpg


scan_05.jpg


Auf dem Bild kann man gut den Spezial Krümmer und Verteiler sehen

IMAG0564.jpg


Grüße
Tilo
Technik die Begeistert!

Audi 100 Avant CD BJ87 NF1 Automatik "Captain" Nautic-Metallic
Audi 100 Limo CS ZwiMo BJ87-MJ88 4 Zylinder PH! 4Gang! Nautic-Metallic
Audi 100 Limo NFL NF2 Schalter "Opa" Zermatt
Benutzeravatar
BlueBoxStar
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 20.11.2008, 21:00
Wohnort: München
Fuhrpark: Audi 100 Avant CD BJ87 NF1 Automatik "Captain" Nautic-Metallic
Audi 100 Limo CS ZwiMo BJ87-MJ88 4 Zylinder PH! Nautic-Metallic
Audi 100 Limo NFL NF2 Schalter "Opa"

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon 200q20V » 09.11.2018, 12:36

Hallo Tilo!
Stimmt! Der macht schon echt Laune! :D
An dem Umbau von Schrick hatte ich mich auch etwas orientiert! Interessant ist die Leistungskurve. Mein Turbo (K24) spricht auch ab 3000 U/Min voll an. (0,8 bar Ladedruck) Nur oben raus geht meiner besser, weil ich die 0,8 bar durchgängig anliegen lasse (geht von der Regelung her auch nicht anders, da kann ich nur einen Grenzwert oder ne Hysterese einstellen.)
Woher stammt das farbige Bild mit den originalen Teilen?

Gruß Schmidti
Grüßle Schmidti
Benutzeravatar
200q20V
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 13:17
Wohnort: Südlicher Landkreis Würzburg

Re: Projekt: 4-Zylinder PH/JN auf turbo - machbar oder nicht

Beitragvon StefanR. » 10.11.2018, 04:37

Schön das so ein Oldschool Tuning immer noch gemacht wird. Das ist echt selten heute und 1000mal besser als das übertriebene Tuning wie es heute angewandt wird mit 500+ PS in diesen Autos.
Audi S6 C4 2.2 20VT AAN Bj 96 -> 2,5 20VT Umbau under Construction
Audi 100 Sport 2.3 E NF Avant -> 2,5 20V Sauger under Construction
Benutzeravatar
StefanR.
Projektleiter
 
Registriert: 22.12.2004, 00:16
Wohnort: 86633 Biesenhard

Vorherige

Zurück zu Upgrades und Veränderungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste