DEFA Warm Up für Audi 100 NF

Bereich für Upgrades und Veränderungen gegenüber dem Serienstand.
Beispiel: andere Rad/Reifenkombinationen, Veränderungen der Motorsteuerung usw.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

DEFA Warm Up für Audi 100 NF

Beitragvon Fünfzylinder » 23.10.2007, 18:55

Hallo liebe Schrauber
suche jemanden der so einen Tauchsieder beim
5 er eingebaut hat und mir seine Erfahrungen schildert
Besonderheiten welcher Stopfen und worauf man Achten sollte .
Ich finde die Sache von DEFA in kombi mit einem Gebläse
für Laternenparker mit Steckdose ganz gut Preis Leistung usw.

Gruß Martin
Fünfzylinder
 

tja

Beitragvon timundstruppi » 23.10.2007, 21:06

ich hätte es auch schon längs, wen da nicht die schauergeschichten mit leckagen und rissen im block wären.

ich habe selbst (als study in einer werkstatt) in einen 32i D ein system eingebaut. da gab es aber keine probs.

ich bin selbst morgens vom tdi ohne glühkerven im wasser genervt.
naja, ich habe ja genug speck,... naja bin abgehärtet..., ne, ein ganzer mann...

gruß tw
Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit
88
B7
8L
PD 02 Paris-Dakar
3B Kraft durch Feinstaub
SDAH 750
WcMcqPmAbtAfnAhf
MC mit vitamin T (2,6bar)
3uAatAajAkm...DmxDea

Ist ein von Stiftung Warentest mit Befriedigend getesteter Vibrator nun besser als Gut?

Kein Mitglied im Langhaarverein!
Aber Langglied im Mithaarverein!


§175: Früher war es verboten, heute ist es legal, wenn es Pflicht wird, werde ich auswandern!
Benutzeravatar
timundstruppi
Projektleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 18:01
Wohnort: schloß mühlenhof / nebenwohnsitz villa kunterbunt und da wo man sich sonst noch wohlfühlen kann
Fuhrpark: Beiträge insgesamt: > 3000

Beitragvon Avant CS Quattro » 24.10.2007, 00:17

Hallo,

habe seit Jahren son Ding im Block, bisher ohne Probleme.
Er sitzt in dem Froststopfenloch in Fahrtrichtung hinter dem Ölfilter.

Gruß
Kai
...wer im Sommer heimlich vom Winter träumt, der fährt dann wohl einen Quattro....
Avant CS Quattro
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 06.02.2007, 13:39
Wohnort: Nähe Limburg

Beitragvon Klaus T. » 24.10.2007, 06:26

Tach auch,


habe so'n Ding schon 10 od. 11 J. in Aktion.

Es hingen mal Kühlwassertropfen an der zentralen Spannmutter, neuen O-Ring eingebaut u. alles ist wieder dicht.
Grüßle Klaus

Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt. Arthur Schopenhauer

Audi A4 Avant B5 S-line (BFB)(GEB)
VW Polo CROSS (9N3)(BUD)
SIMSON "Schwalbe" KR51/2(M541)
Benutzeravatar
Klaus T.
Projektleiter
 
Registriert: 17.11.2004, 18:53
Wohnort: 88339 (neben dem Frisör)

Beitragvon hinki » 24.10.2007, 12:01

Habe seit zwei Jahren das Defa-Gedööns. Schwierigkeiten hatte ich beim Ausbau des Froststopfens. Den kriegt man wohl nur mit Gewalt raus...und da sollte man vorsichtig sein.....
Was noch schwierig war: Man muss dieses Innere Gegensück, da wo die Schraube ihren Halt findet, welches sich seitlich hinter der Öffnung verkanten soll irgendwie festhalten.....das ist fummelig. Ich habe einen ganz dünnen Kupferdraht durch da Loch gezogen und damit dieses "Gegenstück" so lange festgehalten, bis das Gewinde gegriffen hatte. Echt fummelig und nur mit Hebebühne zu empfehlen...
Anfangs war auch ein Tropfen am Tauchsieder, habe dann die Schraube nachgezogen und gut war.
Dann habe ich ncoh eine Abzweigung für den Innenraumlüfter verlegt und mit an die Defa-Steckdose angeschlossen. Tauchsieder und Heizlüfte werden also beide gleichzeitig über die Defa-Kupplung mit Strom versorgt.
Da liegt auch mein "Problem", denn der Tauchsieder braucht recht lange für die Vorwärmung des Motorwassers, aber der Innenraumlüfter läuft dann die ganze Zeit mit...ob es warm genug sit oder nicht. Da müsste man einen mit Temperaturbegrenzer (Thermostat) nehmen. Hat meiner leider nicht...
Sonst über Schaltuhr gesteuert und problemlos. Allerdings auch deutlicher Stromverbrauch im Haus!
Gruß
Hinki
Hinki heißt eigentlich Werner......
Sollte ich die Wechselstaben verbuchtelt haben bitte ich um Nachsicht. Das passiert auch schon mal dem Karrer auf der Pfanzel....
www.wernerhinki.de
Benutzeravatar
hinki
Abteilungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 11:44
Wohnort: 66887 St. Julian/Pfalz

Frage nochmal an hinki

Beitragvon Fünfzylinder » 24.10.2007, 13:17

Hallo
danke an alle die bisher geantwortet haben im besonderen
hinki, dein Beitrag im bezug auf Selbsteinbau Froststopfen raus
welcher und wie und vorallem was vermeiden ??????
Interresse an mehr Details angemeldet !!!

Gruß
Martin
Fünfzylinder
 

Beitragvon hinki » 24.10.2007, 13:27

Also dann mal los:

Der Froststopfenausbau war bei der DEFA-Anleitung beschrieben: Wegschmeißen! Ich habe mit allen möglichen Werkzeugen versucht den rauszuklopfen und dabei sogar noch den Block fast beschädigt (dort war es wohl auch zuerst undicht)
Die Beste Art (danke Jens, damals Telefon-hotline) ist das Aufschneiden des Stopfens (Dremel), so dass die Spannung am Rand weg ist. Vorher kann man ein Loch reinklopfen (geht problemlos) und versuchen den rauszuzeihen, allerdings klemmt der recht fest. Von dem Loch aus kann man dann vorsichtig bis zum Rand auf schneiden, dann fällt der quasi raus. Vorsicht auch:
Es kommt noch viel Kühlwasser aus dem Loch!
Alles weitere ist dagegen einfach. Ich würde sicherheitshalber einen neuen Froststopfen kaufen und für alle Fälle bereit halten (falls das Defa-Geraffel nicht passt).
Dann würde ich beim Heizlüfter darauf achten, dass der einen Thermostaten hat, also selbst bei erreichen einer bestimmten Temperatur abschaltet. Da gibt es von DEFA eine DIN-Steckdose zum Einbau im Fußraum. Dort kann man eigentlich jeden für Fahrzeuge geeigneten Heizlüfter anschließen. Abzweig mit Panzerkabel gibts auch bei DEFA.
Falls sonst ncoh Fragen, fragen! :P
Gruß
Hinki
kämpfe gerade mit meiner alten Standheizung, die will noch nicht so wie ich, ist aber doch besser als alles von DEFA...wenns denn funzt....
Hinki heißt eigentlich Werner......
Sollte ich die Wechselstaben verbuchtelt haben bitte ich um Nachsicht. Das passiert auch schon mal dem Karrer auf der Pfanzel....
www.wernerhinki.de
Benutzeravatar
hinki
Abteilungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 11:44
Wohnort: 66887 St. Julian/Pfalz


Zurück zu Upgrades und Veränderungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste