Quattro Abgasanlage auch an Fronttriebler???

Bereich für Upgrades und Veränderungen gegenüber dem Serienstand.
Beispiel: andere Rad/Reifenkombinationen, Veränderungen der Motorsteuerung usw.

Moderatoren: Moderatoren, globale Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

Quattro Abgasanlage auch an Fronttriebler???

Beitragvon 100CD_Driver » 24.03.2020, 18:38

Moin,
ich wollte mal wissen ob jemand weiß ob man die Abgasanlage vom Quattro typ44 auch an einen Fronti typ44 machen kann?
Ich habe den KZ Motor mit 2,2L und 116PS drin. Es gibt nämlich viel mehr Tuningabgasanlagen auf Basis der Quattroabgasanlage.
Theoretisch müsste das karosserietechnisch passen oder liege ich da falsch. Die Abgasanlage vom Quattro wird ja nur anders um die hintere Antriebsachse geführt.
Danke für eure antworten im voraus.
PS: erster Beitrag :} ,bin neu hier
100CD_Driver
Forumseinsteiger
 
Registriert: 24.03.2020, 17:31
Fuhrpark: Audi 100CD blau
Wolga GAZ 2410 in Caramel
Opel Astra F Cabrio Bertone
Simson S51 Enduro

Re: Quattro Abgasanlage auch an Fronttriebler???

Beitragvon Jens 220V-Abt-Avant » 24.03.2020, 22:02

Genau bei der Hinterachse wird dein Problem liegen, da ist der quattro-Anlage die Frontiachse im Weg - is nich!

Grüßle
Jens
Life sucks!

...then you die!
Benutzeravatar
Jens 220V-Abt-Avant
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 20:40
Wohnort: 73312 NDSK
Fuhrpark: soll ich da jetzt etwa alle...?

Re: Quattro Abgasanlage auch an Fronttriebler???

Beitragvon 100CD_Driver » 25.03.2020, 12:25

Danke, ich hab das jetzt so verstanden, dass der Quattro eine Einzelradaufhängung hinten hat und der Fronti eine Starrachse und daran kommt man mit der Quattro AGA nicht vorbei.
100CD_Driver
Forumseinsteiger
 
Registriert: 24.03.2020, 17:31
Fuhrpark: Audi 100CD blau
Wolga GAZ 2410 in Caramel
Opel Astra F Cabrio Bertone
Simson S51 Enduro

Re: Quattro Abgasanlage auch an Fronttriebler???

Beitragvon Jens 220V-Abt-Avant » 25.03.2020, 13:57

genau so ist es, no way :-(
Life sucks!

...then you die!
Benutzeravatar
Jens 220V-Abt-Avant
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 20:40
Wohnort: 73312 NDSK
Fuhrpark: soll ich da jetzt etwa alle...?

Re: Quattro Abgasanlage auch an Fronttriebler???

Beitragvon Karl S. » 25.03.2020, 16:08

Was du machen kannst ist die Abgasanlage vom C4 V6 Fronti zu verwenden. Es passen Mittel- sowie Endschalldämpfer.

Nur am Mittelschalldämpfer muss das Rohr etwas angepasst werden damit es dann mit dem normalen Kat kompatibel ist.

Vorteil von der V6 Anlage ist der größere Durchmesser (60mm anstatt 55mm) und der etwas günstigere Preis.

Kann Dir gerne die Teilenummern raussuchen, falls Interesse besteht.

Grüße

Karl
Benutzeravatar
Karl S.
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 11:59
Wohnort: München

Re: Quattro Abgasanlage auch an Fronttriebler???

Beitragvon 100CD_Driver » 26.03.2020, 01:32

Karl S. hat geschrieben:Was du machen kannst ist die Abgasanlage vom C4 V6 Fronti zu verwenden. Es passen Mittel- sowie Endschalldämpfer.

Nur am Mittelschalldämpfer muss das Rohr etwas angepasst werden damit es dann mit dem normalen Kat kompatibel ist.

Vorteil von der V6 Anlage ist der größere Durchmesser (60mm anstatt 55mm) und der etwas günstigere Preis.

Kann Dir gerne die Teilenummern raussuchen, falls Interesse besteht.

Grüße

Karl

Danke erstmal für den hinweis. Was verstehst du unter "etwas angepasst werden"? Ich habe nicht die Möglichkeit viel an der Anlage rum zu biegen (Sonst hätte ich mir schon selbst eine gebaut ;) ) Wenn ich da nur was kürzen muss dann ginge das.
100CD_Driver
Forumseinsteiger
 
Registriert: 24.03.2020, 17:31
Fuhrpark: Audi 100CD blau
Wolga GAZ 2410 in Caramel
Opel Astra F Cabrio Bertone
Simson S51 Enduro

Re: Quattro Abgasanlage auch an Fronttriebler???

Beitragvon audiavus » 27.03.2020, 17:41

du musst das Rohr vom V6 Mitteltopf etwas kürzen, dann entweder einen Schlitz Reinflexen und per Klemmschelle zusammenziehen nachdem den Kat in das Rohr vom V6 Top gesteckt hast. Ist Kinderleicht, fahr ich so an alle meine 5-Ender...
Ach ja, du musst aber auf jeden Fall die AGA vom V6 mit Single Kat nehmen, sonst isses Essig :lol: (also am besten A6 C4 V6 Fronti), ansonsten sucht der Karl dir bestimmt gern die Teilenummern raus :D
Sommer: 1992er Audi 100 typ C4 mit 2,5er 7A Motor
Winter: 1991er Audi 100 typ C4 mit AAR Motor
Frau: 1993er Audi 100 Avant typ C4 mit 2,5er AAR Motor und MPI vom 7A
Projekt: 1993er Audi 100 S4 V8 mit AEC Motor
Benutzeravatar
audiavus
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 05.02.2008, 21:32
Wohnort: Ehingen

Re: Quattro Abgasanlage auch an Fronttriebler???

Beitragvon 100CD_Driver » 28.03.2020, 01:25

Ok, vielen Dank für die Tips. Was sagt eigentlich der TÜV dazu? Eigentlich müsste das ja kein Problem geben, ABE hat die AGA ja eigentlich.
100CD_Driver
Forumseinsteiger
 
Registriert: 24.03.2020, 17:31
Fuhrpark: Audi 100CD blau
Wolga GAZ 2410 in Caramel
Opel Astra F Cabrio Bertone
Simson S51 Enduro

Re: Quattro Abgasanlage auch an Fronttriebler???

Beitragvon Fussel » 30.03.2020, 13:52

Hallo,

streng genommen erlischt die allgemeine Betriebserlaubnis Deines C3. Die Abgasanlage des C4 V6 besitzt zwar eine ABE, jedoch nur für das dafür vorgesehene Modell bzw Motor.

Nur weil ein Teil eine ABE oder sonst irgendeine Genehmigung hat, ist es deswegen noch lang nicht erlaubt munter Teile an sein Auto zu schrauben, wie es einem gefällt.

Bei einer Abgasanlage kommt unter Umständen noch Steuerhinterziehung dazu, falls sich das Abgasverhalten verschlechtern sollte. Wobei man in einem Fahrzeug keinen Motor und/oder Abgasanlage verbauen darf, die die Emission des Fahrzeugs schlechter stellt, als es bei der Auslieferung vorgesehen war.

Praktisch gesehen wird es aber niemand stören, wenn Du den Tod von C4 montierst, solange die Emissionen und das Geräuschverhalten gleich bleiben. Irgendwie müssen wir ja die alten Audi-Modelle an Laufen halten, trotz der wunderbaren Ersatzteilversorgung aus Ingolstadt. Wo kein Kläger, da auch kein Richter - vorallem geht es ja auch um die Verhältnismäßigkeit!

Quattrogetriebene Grüße, Fussel
Benutzeravatar
Fussel
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.11.2012, 16:53
Wohnort: Nürnberg
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)

Re: Quattro Abgasanlage auch an Fronttriebler???

Beitragvon Hacki » 30.03.2020, 15:25

Das wird oft gesagt, aber kennt hier irgendjemand einen Fall wo das verbauen von äh... nicht originalen originalteilen :D zu irgendeinem Problem geführt hat?

Ich hatte einen gerichtlich bestellten Unfallgutachter bei mir der sich tatsächlich mit dem Typ 44 auskannte, hat das Doppelendrohr an meinem gesehen und gemeint "oh, tdi Abgasanlage?" ... und das wars.
Audi 80 GL - 1.6l 86PS - EZ 1982 - typ 81
Audi 100 Avant 2.3E - EZ 1989 - typ 44
nerdgarage.de
Benutzeravatar
Hacki
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 24.02.2010, 11:22

Re: Quattro Abgasanlage auch an Fronttriebler???

Beitragvon Fussel » 30.03.2020, 20:36

Hi Hacki,

wie schon gesagt: Wo kein Kläger, da kein Richter! Und vorallem geht es ja um die Verhältnismäßigkeit. Gerade von einer Abgasanlage geht keine wirkliche Gefahr aus.

Ich habe an meinen A5 die RS5 Bremse vorne und hinten verbaut. Alles Audi Original-Teile! Der erste TÜV hat mich ohne ausreden zu lassen direkt vom Hof gejagt: "Ohne Gutachten oder einer Bescheinigung von Audi, dass das in Ordnung geht, brauch ich mit dem Zeug garnicht wieder kommen."

Laut obiger Aussage bräuchte ich die Bremse ja auch nicht eintragen lassen. Ein zweiter TÜV-Prüfer hat sich alle Unterlagen angeschaut, außerdem hatte ich noch ein Gutachten einer vergleichbaren Bremse mit identischem Kolbendurchmesser, und eine Eintragung war kein Problem. Er wollte die Teile noch vor dem Einbau sehen und sie photografiert. Nach dem Umbau war die Eintragung dann nur noch Formsache.

Vorallem wenn sich der Gutachter auskennt, weiß er um die beschissene Ersatzteil-Versorgung bei Audi und von den Problemen, mit denen Young- und Oldtimer-Besitzer zu kämpfen haben. Dann scheint er auch noch dazu mit technischen Verstand gesegnet zu sein, was bei Gutachtern leider oft nicht der Fall ist, dann kommen schon garkeine dummen Fragen.

Quattrogetriebene Grüße, Fussel
Benutzeravatar
Fussel
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 08.11.2012, 16:53
Wohnort: Nürnberg
Fuhrpark: BMW 2002 tii (e114)
VW Käfer Cabrio (1302)
BMW 320/6 (e21)
Honda VFR400R (2x nc24)
Audi 100 Avant Quattro Sport (C3)


Zurück zu Upgrades und Veränderungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste