getriebe Öl wechseln wieviel etc ?

Hier bitte Fragen, Tipps und Anregungen rund um den Originalerhalt des Typ44 einstellen.
Beispiel: Ausstattungsfragen, Fragen rund um die Instandhaltung, Teilebeschaffung, Rostvorsorge

Bitte überprüfe vor dem Erstellen Deines Postings, ob die Frage bereits in der Audi 100 und A6 Selbst-Dokumentation, der audi100.selbst-doku.de beantwortet wurde. Für fast alle häufigeren Probleme gibt es dort bereits Lösungen.

Moderatoren: globale Moderatoren, Moderatoren

Forumsregeln
Bitte vor dem Erstellen eines Postings die geltenden Forenregeln beachten. Moderatoren und der Site-Admin werden in regelmäßigen Kontrollen für die Einhaltung der Regeln sorgen.

http://forum.group44.de/viewtopic.php?f=6&t=129087&p=1242111#p1242111

getriebe Öl wechseln wieviel etc ?

Beitragvon einfach-olli » 14.03.2006, 20:32

Hallo

Da mein NF nun längere zeit ruht möcht ich kleinere wartungsarbeiten machen und eben auch getriebe öl wechseln.
Nach mehreren aussagen merkt man neues öl deutlich weicheres und leichteres schalten.
wieviel getriebe öl benötige ich und wieviel kostet ca der liter?
bei unserem Teile händler ca. 10 euro/L günstig oder OK?
dürfte ja eigentlich keine grosse sache sein oder ??
geht es auch auf dem boden oder nur auf grube oder bühne?
Er steht ja abgemeldet in der Garage.

Hab einen NF Fronti VFL

gruss olli
Gruss Olli
Ford Galaxy
Audi 80 B3
und a fahrrad
einfach-olli
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.12.2004, 02:17
Wohnort: 86668 Karlshuld

getriebeöl

Beitragvon arthur » 14.03.2006, 20:39

servus,
ölspez. SAE 75 W90 was immer das auch heisst....

4 gang: 2,35 liter
5 gang: 2,6 liter,
cu arthur
A6 2.5tdi (AEL)
A8 3.3tdi (AKF)

R45 "Gummikuh"
GR75A "the oldest one"
GU74C "the strong one"

PUCH DS 50 "die blaue rennsau"
PUCH MAXI S2 "nobel fahrrad"
PUCH COBRA "wassergekühlter kopf"
PUCH MONZA JPS "schwarze"
Benutzeravatar
arthur
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 13:22
Wohnort: Bad Eisenkappel / Kärnten

Beitragvon cabriotobi » 14.03.2006, 20:42

Du brauchst 2,6 Liter 75W-90 und alles wird gut. Ne Grube oder Hebebühne wäre von Vorteil. Denn das Auto sollte gerade stehen beim Öl raus lassen.

Und ca. 10 Euros sind in Ordnung, wenn es dass oben genannte Öl is.

Gruß
Tobi

Edit: Mist, scheiß TV, war wieder mal einer schneller :twisted:
*wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-) *
*wer später bremst ist länger schnell ;-)*

Golf 3 TDI Alltagsfahrzeug
Audi S4 (RS4) Sonntags bzw.Schönwetterfahrzeug
Audi 200 5T Typ43 Treffenfahrzeug ;-)
Audi 100 WC (zur Zt. defekt)
Benutzeravatar
cabriotobi
Abteilungsleiter
 
Registriert: 16.02.2005, 12:44
Wohnort: Burgheim

Beitragvon Mario » 14.03.2006, 20:43

Hossa!

Ich habe bei meinem MC2 das Öl bei VW wechseln lassen (hatte ausnahmsweise mal keine Lust das selbst zu machen). Aber nicht bei Röhr in Passau, sondern bei Strasser in Schärding (Österreich). Röhr wollte ca. 110€ haben, bei Strasser hat es 55€ gekostet (mit Öl).

Gruss aus Passau

Mario

:)
Benutzeravatar
Mario
Entwickler
 
Registriert: 09.11.2004, 09:01
Wohnort: Doberlug-Kirchhain

Beitragvon Audi220V'89 » 14.03.2006, 20:57

Hallo,

braucht man dafür nicht eine Art ausgefallenes "Spezialwerkzeug" (Riesenimbus oder so ähnlich) um das Getriebeöl abzulassen zu können? :roll:

Bei meinem 20V war es auf jeden Fall so - meine freie Stammwerkstatt hatte so ein Ding nicht - habe es dann daraufhin beim Audizentrum machen lassen.

Grüße,
Curt
Audi220V'89
Entwickler
 
Registriert: 15.11.2004, 23:09
Wohnort: Regensburg
Fuhrpark: Audi 200 Turbo Quattro 20V, Bambus-Metallic, EZ 12/89

Beitragvon einfach-olli » 14.03.2006, 21:29

Danke euch jungs :D

gruss olli
Gruss Olli
Ford Galaxy
Audi 80 B3
und a fahrrad
einfach-olli
Entwicklungsleiter
 
Registriert: 25.12.2004, 02:17
Wohnort: 86668 Karlshuld

Beitragvon Petrus » 14.03.2006, 21:49

Hallo Curt,

das Werkzeug muss eine normal ausgestattete Werkstatt haben. Das passt bei den meisten VW und Audis.
Heisst Ölserviceschlüssel.
Sieht aus wie ein ganz normaler flacher Ringschlüssel und auf einer Seite ist ein 17 mm Sechskant in den Ringsechskant eingeschweisst.

Damit bekommst du die Ablass und Einfüllschrauben an Getriebe und Differentialen auf.
Gruß, Petrus


Audi 100 Quattro "Sport" NF Bild
Never touch a running system...
Benutzeravatar
Petrus
Projektleiter
 
Registriert: 11.01.2006, 22:24
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon Svensen » 14.03.2006, 21:57

Hi,

An Getriebeölwechsel hatte ich auch schon gedacht, aber nur wenn es sinnvoll ist. Wenn er kalt ist muss ich die Gänge langsamer einlegen sonst hakelt er etwas, das hat aber bislang jedes Auto gemacht.
Gilt die oben aufgeführte Sorte für alle Getriebe oder gibt es Unterschiede VFL zu NFL ?
Kumpel hat besagten Schlüssel im Eigenbau, ne Mutter auf ein gebogenes Rohr aufgeschweisst.
Audi 100 NF2...Kawasaki ZRX1200S
Benutzeravatar
Svensen
Projektleiter
 
Registriert: 24.09.2005, 18:38
Wohnort: Peine

Beitragvon Fabian » 14.03.2006, 23:04

Hallo Svensen,

das vollsynthetische SAE 75W90 muß beim NFL und kann beim VFL.Beil letzterem ist auch das mineralische SAE 80 zulässig.


Gruß
Fabian
Audi 100 CS Bj. ´83
Audi 100 CC Bj. ´83
Audi 100 CC Avant Bj. ´84
Audi 100 CS Bj. ´87
Mercedes U 600 Bj. ´78
Fabian
Abteilungsleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:49

Beitragvon Svensen » 14.03.2006, 23:10

Audi 100 NF2...Kawasaki ZRX1200S
Benutzeravatar
Svensen
Projektleiter
 
Registriert: 24.09.2005, 18:38
Wohnort: Peine

Beitragvon Fabian » 14.03.2006, 23:14

Hallo Svensen,

ich empfehle dir auf jeden Fall vollsynthetisches G-Öl.Bei der Füllmenge und den Wechselintervallen von Getriebeöl sicher der falsche Ansatzpunkt für Sparsamkeit.Zumal die Getriebe der NFL NF-Fronties ohnehin nicht den besten Ruf genießen,was deren Haltbarkeit anbelangt.... :wink:


Gruß
Fabian
Audi 100 CS Bj. ´83
Audi 100 CC Bj. ´83
Audi 100 CC Avant Bj. ´84
Audi 100 CS Bj. ´87
Mercedes U 600 Bj. ´78
Fabian
Abteilungsleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 17:49

Beitragvon Svensen » 14.03.2006, 23:19

War ja nur ein Gedanke was so angeboten wird :-D

Wechselintervall gibts doch eigentlich nicht....lebenslange Füllung ?

Warum halten die Getriebe nicht lange ? Mach mir keine Bange :cry:
Audi 100 NF2...Kawasaki ZRX1200S
Benutzeravatar
Svensen
Projektleiter
 
Registriert: 24.09.2005, 18:38
Wohnort: Peine

Beitragvon Bernd F. » 14.03.2006, 23:25

Und ich habs mit´m 17er Imbus gemacht! Ringschlüssel mit draufgesetzt und geackert wie´n Blöder bis der Verschluß los war.
Hatte schon bange, mir den Sechskant zu vermeiern!

Tja, was versteht man unter "Lebensdauer"? 200tkm, 250tkm?
Ab 200tkm ist der Getriebeölwechsel wohl für uns zu empfehlen.

Gruß
Bernd
Bernd

Audi 80 2.0 (zu verkaufen)

Audi 100 2.3 E Automatik
http://www.langzeitauto.de Freunde des Audi Typ 44 e.V.
Benutzeravatar
Bernd F.
Projektleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 21:46
Wohnort: 28844 Weyhe
Fuhrpark: Audi 80, Bj 94; Audi 100 2.3 E, Bj 88

Beitragvon Fuenftopf » 14.03.2006, 23:28

Ich habe meinen NF NFL mit 160 TKM bekommen. Da dümpelten im Getriebe nur noch 1,8 Liter herum, obwohl von aussen alles trocken war. Also würde ich das mit der lebenslangen Füllung nicht so wörtlich nehmen.

bis dann,
Jürgen
Fuenftopf
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 26.12.2004, 19:18
Wohnort: Aachen
Fuhrpark: 2.3E EZ 04/88

Beitragvon Svensen » 14.03.2006, 23:32

Ich hab jetzt 174 TKM runter, ich werde den Ölstand mal abchecken bei der nächsten Gelegenheit.
Audi 100 NF2...Kawasaki ZRX1200S
Benutzeravatar
Svensen
Projektleiter
 
Registriert: 24.09.2005, 18:38
Wohnort: Peine

Beitragvon Typ44 » 16.03.2006, 18:00

Habe bei meinem, bei einem km-Stand von ca. 170tkm gewechselt, das muß jetzt 3 Jahre her sein, also war Öl ca 14 Jahre alt.
Mein Ölstand war ca. 1,6-1,8l, obwohl Getriebe trocken.
Das alte Öl sah richtig sch.... aus. Also von wegen Lebenslange Befüllung!!!

Habe mir am Schraubstock eine Schraube mit 17er Kopf (Schlüsselweite) Rechtwinklig gekloppt und zur Verlängerung ein passendes Rohr raufgesteckt.
Gruß, Oli
Benutzeravatar
Typ44
Projektleiter
 
Registriert: 27.05.2005, 07:45
Wohnort: 25358 Sommerland
Fuhrpark: AUDI:
-100 Bj´89 NF2 Limo
-100 Bj´89 NF2 Avant
- A8 Bj´01 3.7 Q
-Cabrio Bj´91 NG

Beitragvon Fuenftopf » 16.03.2006, 18:33

Im "Jetzt mach ich´s mir selbst" steht als Lebensdauer der 5Zylinder 110.000 - 150.000 KM. Wenn es so wäre käme das mit der lebenslangen Füllung auch so ungefähr hin.

bis dann,
Jürgen
Fuenftopf
Crashtest-Dummy
Crashtest-Dummy
 
Registriert: 26.12.2004, 19:18
Wohnort: Aachen
Fuhrpark: 2.3E EZ 04/88

Beitragvon Svensen » 16.03.2006, 18:59

Dann ist ja meiner schon wiederauferstanden :D
Audi 100 NF2...Kawasaki ZRX1200S
Benutzeravatar
Svensen
Projektleiter
 
Registriert: 24.09.2005, 18:38
Wohnort: Peine

Beitragvon Uwe » 16.03.2006, 22:48

Hi,

die 17er Inbusnuss gibts bei uns im Hornbachbaumarkt einfach so zu kaufen, war nichtmal teuer. Und damit gab es keine Probleme.
Gruß

Uwe

V8 4,2 Bild
C4 2,3 Bild
NG 2,3 Bild
Golf VI 2,0 TDI Bild
Egal wie tief man die Messlatte der menschlichen Intelligenz hängt, jeden Tag kommt einer vorbei, der ohne weiteres aufrecht darunter durchlaufen kann
Benutzeravatar
Uwe
Moderator
Moderator
 
Registriert: 05.11.2004, 19:00
Wohnort: tief im Westen
Fuhrpark: V8 4,2 Bj. 92 schwarz tief schnell, 100 C4 AAR Bj 92, Coupe Typ 89 NG, Golf 6 2,0 TDI Bj 2012

Beitragvon Petrus » 16.03.2006, 23:34

Hallo,

ich hab bei meinem Jetta das Getriebeöl gewechselt und bin auf das Vollsyntetische Castrol TAF-X umgestiegen.
Ich muss sagen erste Sahne!
Vor dem Wechsel hakelte es oft zwischen 1 und 2. Gang. Und bei Kälte umso mehr.
Etwa 1 Woche nach dem Wechsel stellte sich ein butterweiches Schalten ein.
Und bei Kälte gehts viel besser.
Habs in dem Forum Motor-Talk empfohlen bekommen.
Dort wurde mir auch gesagt, daß ich 1-2 Wochen auf die Wirkung des neuen Öls warten soll.

http://www.castrol.com/castrol/multiple ... Id=6007911


Mein neuer NF-Quattro bekommts jetzt auch. :wink:

Ich kontrolliere alle 15.000 km den Getriebeölstand. Und wenn er vorher was verliert, seh ichs aufm Parkplatzboden.

Aber die Kontrolle des Getriebeölstands wird oft sträflich vernachlässigt.
Auch wird das Getriebe bei vielen oft härter rangenommen als der Motor.

Der Motor wird brav warmgefahren bevor Vollgas gegeben wird. Aber beim Getriebe werden die Gänge noch im kalten Zustand runtergerissen.Auch wenns mal hakt.
Ein frühzeitiges Ableben des Getriebes ist dann vorprogrammiert. :roll:
Gruß, Petrus


Audi 100 Quattro "Sport" NF Bild
Never touch a running system...
Benutzeravatar
Petrus
Projektleiter
 
Registriert: 11.01.2006, 22:24
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon Thomas » 16.03.2006, 23:52

Nochmal zum Werkzeug:

man kann auch einfach zwei alte Radschrauben nehmen, die Gewinde unterhalb des Kegelbundes abschneiden und die Köpfe aufeinanderschweißen. Super handlich, eine Seite ins Getriebe, auf die andere ne 17er Nuß und dann mit der Ratsche. Wenn das vernünftig geschweißt ist, kann man damit sogar die Zentralschrauben der Antriebswellen lösen.

Wer's einfacher mag, kauft sich einfach ne 17er Inbusnuß, in guter Qualität ca. 10-15 Euro im Werkzeughandel.

Die Schrauben hatte ich zusammengeschweißt, als wir abends um acht irgendwelche Antriebswellen ausbauen wollten (war glaub ich beim Artur) und wir auf einmal feststellten, oh ha, die haben schon die Inbusschrauben. Das "Werkzeug" hat sich bewährt (mittlerweile mehrfach) und ich habe dann auch keine Inbusnuß mehr gekauft.

Nen Standard-Inbus-Winkelschlüssel würde ich nicht empfehlen, zu unhandlich, ohne Verlängerungsrohr nicht zu gebrauchen, und mit Rohr ist das Risiko des Verkantens relativ hoch.

Viele Grüße
Thomas
Und er hat sein helles Licht bei der Nacht...

Freunde des Audi Typ 44 e.V.
Benutzeravatar
Thomas
Abteilungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 18:38
Wohnort: Aachen
Fuhrpark: Audi, Pegeot, Krieger und ein paar Pflegekinder...

Beitragvon mAARk » 17.03.2006, 08:40

Und, zu guter Letzt, der trügerisch einfache aber sinnvolle Hinweis an Olli, zuerst die obere Schraube zu lösen... :wink:

Warum? Nicht dass man das Öl ablässt und erst hinterher entdeckt, dass man die Einfüllschraube nicht aufkriegt. :twisted:

Ciao,
mAARk
*der das an seinen beiden Fahrzeugen auch machen will*
Anstatt über Politik, lass uns lieber über coole Sonnenbrillen reden. Die polarisieren auch, aber anders. 8)
BildTyp 4AN / AAR klick --->Bild.Bild<--- klick Typ 16L / HM: Bild
Benutzeravatar
mAARk
Abteilungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 11:28
Wohnort: Pretoria, Südafrika

Beitragvon kkk26 » 17.03.2006, 09:03

hallo

ZUM WERKTEUG javascript:emoticon(':oops:')
Embarassed

Warum nimmmst du einfach nicht eine Radschraube von dir !!!
Sie passt genau rein !!!!!!
Und du brauchst kein werkzueg ausser 17 Maul !!!


mfg,kkk26
Benutzeravatar
kkk26
Testfahrer
Testfahrer
 
Registriert: 15.12.2004, 17:53
Wohnort: Gifhorn
Fuhrpark: audi 200 1B
Audi 100 MCII

Beitragvon Thomas » 17.03.2006, 09:27

Stimmt, gute Idee mit der Radschraube! Hat jeder und kostet nix extra 8)

Daß ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin :oops: :wink:

Viele Grüße
Thomas
Und er hat sein helles Licht bei der Nacht...

Freunde des Audi Typ 44 e.V.
Benutzeravatar
Thomas
Abteilungsleiter
 
Registriert: 05.11.2004, 18:38
Wohnort: Aachen
Fuhrpark: Audi, Pegeot, Krieger und ein paar Pflegekinder...

Beitragvon Daemonarch » 17.03.2006, 09:37

Kann man eigentlich beim Quattro fürs hinterachsdifferenzial normales Achsenöl nehmen? Ich wollte nämlich nächste Woche auch nochmal Getriebe/HAöl wechseln..
Leidlich geduldeter Fremdmarken-Kutscher

Profi-Münsterlandstammtischler, E85-Tester und Labertasche par excellence...
Benutzeravatar
Daemonarch
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 12:23
Wohnort: Dortmund
Fuhrpark: Passat Variant 1.8

Beitragvon Svensen » 18.03.2006, 12:04

so, getriebeöl ist besorgt :D
Audi 100 NF2...Kawasaki ZRX1200S
Benutzeravatar
Svensen
Projektleiter
 
Registriert: 24.09.2005, 18:38
Wohnort: Peine

Beitragvon Petrus » 18.03.2006, 13:13

Daemonarch hat geschrieben:Kann man eigentlich beim Quattro fürs hinterachsdifferenzial normales Achsenöl nehmen? Ich wollte nämlich nächste Woche auch nochmal Getriebe/HAöl wechseln..


Was verstehst du unter "normal"?

Für dein Quattro HA-Diff. ist API GL-5, SAE 90 "normal". :D
Bei Neubefüllung kommt noch ein Additiv dazu. (Audi-Händler)

Bitte nicht mit SAE 75W-90 verwechseln!! Dies kommt ins Getriebe.


Aber Jungs, diese Dinge stehen in allen Betriebsanleitungen eurer 44er unter dem Punkt Betriebshinweise. :wink:
Gruß, Petrus


Audi 100 Quattro "Sport" NF Bild
Never touch a running system...
Benutzeravatar
Petrus
Projektleiter
 
Registriert: 11.01.2006, 22:24
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon Daemonarch » 18.03.2006, 13:21

Ich lese nie Packungsbeilagen, könnte ja was drinstehen das mir nicht gefällt.. ;)
Leidlich geduldeter Fremdmarken-Kutscher

Profi-Münsterlandstammtischler, E85-Tester und Labertasche par excellence...
Benutzeravatar
Daemonarch
Projektleiter
 
Registriert: 06.11.2004, 12:23
Wohnort: Dortmund
Fuhrpark: Passat Variant 1.8

Beitragvon Svensen » 18.03.2006, 13:23

Für Diff ist extra Öl, habe ich heute morgen bei Zubehörfuzzi stehen sehen.
Audi 100 NF2...Kawasaki ZRX1200S
Benutzeravatar
Svensen
Projektleiter
 
Registriert: 24.09.2005, 18:38
Wohnort: Peine

Beitragvon cabriotobi » 18.03.2006, 13:35

Wenn du die Packungsbeilage deines Audis nicht lesen willst :D , dann kannst bei sämtlichen Öllieferanten auf deren Homepage schauen, was ins Getriebe kommt.

Z.B. hier:

http://www.liqui-moly.de/web/lmhomede.n ... x_oiltable

Gruß
Tobi
*wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-) *
*wer später bremst ist länger schnell ;-)*

Golf 3 TDI Alltagsfahrzeug
Audi S4 (RS4) Sonntags bzw.Schönwetterfahrzeug
Audi 200 5T Typ43 Treffenfahrzeug ;-)
Audi 100 WC (zur Zt. defekt)
Benutzeravatar
cabriotobi
Abteilungsleiter
 
Registriert: 16.02.2005, 12:44
Wohnort: Burgheim

Nächste

Zurück zu Der Audi 100/200 Typ44 im Originalerhalt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Daniel v. Bernuth und 4 Gäste